Microsoft mit neuem Konzept für "tragbare Maus"

Peripherie & Multimedia Microsoft produzierte neben seiner Software seit vielen Jahren auch sehr erfolgreiche eigene Hardwareprodukte, wobei es sich vor allem um Peripheriegeräte wie Mäuse und Tastaturen handelt. Jetzt wurde bekannt, dass die Redmonder offenbar eine neue ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na endlich mal ne vernünftige Mausalternative... bin gespannt, wie sich das entwickelt
 
wird glaube eher wenig bringen - Touchscreen heißt die Zukunft
 
@sibbl: Ich denke als Anwendungsbereich mehr an Präsentationen.
 
@sibbl: Garnicht vergleichbar, allein von den Kosten her schon nicht. Und bis Touchscreen die Welt erobert hat, wird noch viel Zeit ins Land streichen.
 
@sibbl: Touchscreen? oO du willst also bei all deinen Anwendungen immer direkt vorm Bildschirm sitzen, bzw. dich in "Berühr-Nähe" befinden? Allein schon Spiele werden wohl mit einem Touchscreen nicht realisierbar sein.
 
@tann: Quiz, Puzzle und manche Strategiespiele könnte man gut auf einem touchscreen spielen.__
Denk an WC3, Siedler: um auszuwählende einheiten herumfahren (muss kein Kreis sein: geht so besser als mit der Maus), sie zu einem Punkt schicken per "Doppelklick"____
Nur als beispiele - ich könnte mir vorstellen, dass das besser währe als mit der Maus
 
@ Agnag: naja, ich sitze doch lieber halb-liegend auf meinem stuhl bei solchen spielen, ist entspannender. da will ich nicht aufreht sitzen um den monitor zu berühren :P
 
@Agnag: Das meinst du jetzt aber nicht ernsthaft oder? Siedler mit Touchscreen spielen? Na viel Spaß!
 
@sibbl: Spielen wie bei Minority Report ?? Mhm.. Könnte noch spannend werden. Aber das Touchscreen muss mehrere Berührungen verarbeiten können. Alles andere gibts ja schon jahre....
 
zum zocken werden solche Dinger wahrscheinlich unbrauchbar sein. Und für effizientes Arbeiten stell ich mir das auch ein bisschen umständlich vor.Man nehme als Beispiel das Navigieren im Browser mittels der WiiMote. Irgendwie geht das zeug in der Luft einfach nicht so effizient wie wenn es standfest auf einer oberfläche ist.
 
@makaveli: zum Arbeiten denke ich, dass sowas rocken wird :) man braucht endlich nicht mehr die Hände von der Tastatur zu nehmen, wenn man mal seine Maus bewwegen will :)
____Ach mal sehen was das so gibt ^^
 
Wenn man damit präzise Steuern kann, dann wäre es wirklich genial! Doch ist weiß nicht wie es mit dem Komfort aussieht, wenn man die Hand immer zusammendrücken muss. Naja... ich hoffe es kommt sowas :D
 
@Screemon: ich stimm dir zu! dann sollen die doch gleich so ein kreisel-gyro-dingens einbauen. das die Lage erkennt. Hochkannt: ich bin maus, flach in der hand, bzw bei seite gelegt: standby

das würde auch ein ein-/ausschalten ersparen

@redmond: wenn ihr meine Idee gut findet schenkt mir ne dinovo
 
So neu ist das aber nicht. Vor Jahren gab es doch schon so eine Art tragbaren Trackball.
 
@11lein: Die oben im Text erwähnten Beschleunigungssensoren sind im Endeffekt Kreisel-Systeme-(Gyroskope). Vor ein paar Jahr konnte man nur Piezo-Kreisel herstellen. Die waren relativ Störnanfällig auf Wärmeveränderungen und auch harte Stöße konnten Sie nicht gerade leiden. Jetzt gibts aber auch schon Gyros die in einem normalen Chip untergebracht sind. (Stichwort Mikromechanik, SMM).
Will kein Klugscheißer sein, aber das wollte ich nur klarstellen (Wenn man doch mal weis :) ! Fänds auch gut wenn da sowas genutzt wird, die relativ ungenaue Infrarot Technik wie bei der Wii find ich einfach zu ätzend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050