EU: Weg frei für neuen Spieleriesen Activision Blizzard

Wirtschaft & Firmen Die EU-Wettbewerbsbehörden haben grünes Licht für den Zusammenschluss der Spielesparte des Medienkonzerns Vivendi mit dem Spieleriesen Activision gegeben. Dadurch entsteht mit dem neuen Unternehmen Activision Blizzard einer der größten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
'Electronic Arts das Leben schwer machen' sie haben schon gewonnen..
 
@schrittmacher: EA hat leider immernoch Crysis, die Sims, Hellgate: London und die Need for Speed Geschichte... und Battlefield...
 
@shadowsong: Eben. Sie haben kein einziges gutes Spiel.
 
@ macing: dickes plus =)
sim city societies fehlt noch. schrecklich wie man eine geniale spieleserie bzw. namen zerstören kann.
 
@macing: Es geht nicht darum, ob sie gut oder schlecht sind. Es geht darum, ob es sich verkauft. Es gibt nunmal Menchschen, die zahlen für 10 neue Schränke in Sims 15 Euro. Also macht EA damit Umsatz und das ist alles was für die zählt. Die von shadowsong genannten titel sind allesamt verkaufsschlager, auch wenn sie nicht unbedingt gut sind.
 
@schrittmacher: Naja aber ich finde eh nicht das man spiele von EA mit denen von Blizzard (Activision) vergleichen kann. EA macht halt mehr Acarde zeugs während sich Blizzard schon an digger dinger wagt wie WoW was ja wohl mal zu einem der Besten spielen von allen auf dem Spiele Markt gehört.

Daher von mir ein GZ zur fusion
 
@schrittmacher: also bitte. Diese Pauschalisierungen wieder... ich persönlich habe etliche Titel von EA UND Vivendi/Activision... (allen voran C&C und WoW) beide haben gute und schlechte Spiele... und genau so ist es ja auch gut. Das ist "Wettbewerb".
 
@Plekz: Ersetze 'einem der besten' durch 'einem der gewinnbringensden', dann stimme ich Dir zu. Ansonsten kann man nur laut lachen :)
 
@bet_on_M$: gut, das ist halt meine persönliche meinung. im großen und ganzen werden mir aber die meisten zustimmen. ich kann nicht jedes spiel einzeln bewerten da dies zu subjektiv werden würde. fakt ist das ea als puplisher die karre ständig in den sand setzt und gute spieleschmieden den bach runter gehen sobald sie aufgekauft wurden
 
Cool, dann kann man bestimmt bald Gitarre in Stormwind spielen :)
 
@Somo79: du meinst sturmwind? bitte die "eindeutschung" einhalten! :)
 
@Somo79: blizzard war wohl schneller -> www.worldofwarcraft.com/wrath/features/bard/bardclass.xml

 
schlechter erster april scherz ever ...
 
@ benjim: find ich net, weils vorallem in dem kontext mit activision schon ziemlich lustig ist.
 
ich hoffe, das ganze hat keine auswirkung auf die qualität der spiele von blizzard.
 
@Aydin77: ich hoffe es durchaus... sofern die Auswirkung positiv ausfällt :)
 
@zwutz: Naja, schlechter kann es ja nicht mehr werden... :)
 
Macing, diese Spiele sind mehr als Gut.
 
@kwisi: Blauer Pfeil du Honk. Sonst kann man das nicht zuordnen du Vollpfosten.
 
@kwisi: Andere Frage, soll dein Nic ein Anagramm für Kiwis sein?
 
@ Knuprecht: und was sollte dein kommentar jetzt darauf?
 
"Dadurch entsteht mit dem neuen Unternehmen Activision Blizzard einer der größten Spielehersteller der Welt.
Es ist nicht einer der größten, es ist nun der größte.
 
@forum: jein. Nur Spielehersteller schon, aber nicht, wenn man die Hardware und Spielehersteller wie Microsoft, Sony und Nintendo dazuzieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.