MSI und Gigabyte: Billig-Rechner vor dem Start

Notebook Die Hardware-Hersteller Micro-Star International (MSI) und Gigabyte Technology wollen noch im zweiten Quartal ihre Billig-Rechner auf den Markt bringen. Das berichtete die chinesischsprachige Wirtschaftszeitung 'Commercial Times' heute unter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zu spät, habe meinen EEE-PC schon...
 
@Klitschko:

Wayne?
 
@Klitschko: Was ich bisher so vom EEE PC gelesen habe, isses ne Krücke. Gratz zum kauf, wenn du mal 150 Euro mehr hast, kannst dir ja nen richtiges Notebook kaufen :-)
 
@silentius: genau gelesen. tsts
wenn du so viel gelesen hättest, würdest du vielleicht auch wissen, dass es sich hier um einen ganz anderen Einsatzbereich handelt. (Stichwort Größe)
 
@Klitschko: Der EEE mit Celeron ist eine Krücke. Mit ATOM wird der interessanter und hoffentlich nicht mehr so bescheuert überteuert angeboten wie derzeit! Das von HP angekündigte ist TOP im Bezug auf Preis/Leistung. Und das sind UVP! Stell dir das Ding in den Schrank und kauf dir im November ein vernünftiges :P
 
finds nich so gut wie der martk mit den billig dingern ueberschwemmt wird. kriegen ja teilweise sehr schlechte noten in tests, also viele zumindest.
 
Auch wenn es nicht ganz hierher gehört: Gigabyte kann mir gestohlen bleiben, da die noch nicht einmal gegen Bezahlung etwas ältere ihrer eigenen Mainboards (Sockel A) zum Testen supportmässig annehmen.
 
@KamuiS: gehört wirklich nicht hierher daher (-). Aber wo wir grad' dabei sind, schonmal was von Product Lifecycle Deadlines gehört? Diese sind bei Socket A-Produkten nämlich schon lang überschritten.
 
@KamuiS: Schon alleine der Gedanke ein Board einzuschicken gegen Bezahlung is ja ein Witz. Die Garantie haben sie erfüllt und alles was darüber hinausläuft macht auch kein anderer Hersteller. Und nun nimm das Geld für die Portokosten und kauf dir in der e-bucht ein neues Sockel a board. typen gibts...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen