Spammer kreativ: Neue Methoden der Müll-E-Mailer

Spam & Phishing Um ihre zweifelhaften Botschaften und häufig auch noch virenverseuchten E-Mails durch die Filter zu schleusen, bedienen sich die Spamversender immer raffinierterer Tricks. Inzwischen sind sie nach Angaben des Sicher- heitsdienstleisters CommTouch ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dreck, stinkender! Man sollte denen für jede Mail eine Nadel sonstwo hin stechen.
 
@vancleeve: ins Auge?
 
Spam sollte imo viel härter bestraft werden als bisher. Es kann ausserdem nicht sein, dass nur 1-2 Spamversender pro Jahr gefasst werden.
Es erstaunt mich aber auch, dass es sich scheinbar immernoch lohnt Spam zu verschicken. Villeicht wäre es sinnvoll wenn signaturen in E-Mails zur Pflicht werden.
 
Auf der Arbeit wird Spam immer lästiger, da hat man schon Barracuda Hardware-Spamfilter vor und nutzt Outlooks Junk-Filter und dennoch landet täglich ein großer Spam-Müllberg in jeder Inbox hier.....

Es lohnt sich doch für die Versender nur, wenn auch tatsächlich Leute auf solche Sachen reagieren! Da fragt man sicht, was trauriger ist -=> Leute die soviel Zeit für Mull-Mails investieren (zum Erstellen und Versenden) oder Leute, die auf sowas reinfallen.
 
@Kennbo: Ich werde hier für die Anschaffung eines IronPort Spamblockers geliebt. Der Spam hat sich bei wirklich jedem hier auf 0-5 pro tag reduziert, wo es vorher dutzende waren.
 
@Kennbo: [...]da hat man schon Barracuda Hardware-Spamfilter ... und dennoch landet täglich ein großer Spam-Müllberg in jeder Inbox hier[...] Falsch konfiguriert - eindeutig. Bei uns kommt nur noch Spam durch, deren Absender explizit auf der Whitelist stehen. ___ @bytebude: [...]wer Barracuda-Spam-Firewall nutzt wird auch ganz schnell zum Spammer, erlebe es leider öfter[...] auch teilweise falsch konfiguriert. Außerdem ist es es ein schmaler Grad, NDRs an jeder "Ecke" auszustellen. Aber das führt jetzt zu weit. ____ @.omega. [...]eines IronPort Spamblockers geliebt. Der Spam hat sich bei wirklich jedem hier auf 0-5 pro tag reduziert[...] Also mit unserer Barracuda ist es auf ca. 2-3 Spams innerhalb 2-3 Tage gesunken. P.S. Wir haben z.Z. eine Spamrate von 98,7%.
 
mal am rande: wieso dreht es sich eigentlich immer nur um dieses 'potenzsteigernde Mittel', hat jeder zweite probleme oder nach welcher statistik gehen diese spam mailer? wie wärs mal mit ein paar gummi puppen, es wird wohl mehr einsame als viagra bedürftige geben oder? :) diese mails werden lamgsam langweilig
 
@schrittmacher: :-)(+)
 
@schrittmacher: Die Pfizer-Pillen bekomme ich auch ständig angeboten. Leider sinkt der Preis einfach nicht!!! - Ok, Spaß beiseite. Das nervt, wenn man davon täglich 20 Mails bekommt. Und die Oberfrechheit: Ich schicke mir mittlerweile selbst den Spam....steht zumindest als Absender drauf! Die impertinenten Viagramails...diese Spammer sollten dazu gezwungen werden, sich zu Probierzwecken zur Verfügung zu stellen! (Wer kauft schon gerne die Katze im Sack? *chchch*)
 
Kann man nur hoffen dass es bald mal ein anständiges Mailprotokoll geben wird und nicht dieses alte SMTP weiterbenutzt wird. SMTP war zu seiner Zeit wohl gut und ausreichend, aber mittlerweile reicht es halt nicht mehr ne Mail zu übertragen, man muß als Mailserver auch entscheiden was es für ein Inhalt ist. Da nutzen IMHO auch die zahlreichen Meta-Erweiterungen nichts.
 
@DennisMoore: Das Internet muss generell grundlegend überarbeitet werden, da die genutzte Technik nie für diese massive Nutzung ausgelegt war. Es gibt ja auch bereits Prjekte dazu.
Nur würde das Internet so abzuschalten, und ein neues zu eröffnen das absolute Chaos bedeuten.
 
@.omega.:
"Nur würde das Internet so abzuschalten, und ein neues zu eröffnen das absolute Chaos bedeuten." - hä?! was?! na wie auch immer... ich komme mir vor bei der computerbild... :)
 
boah bis zu 94% Müll. Wieviel kostet das ganze unnötigerweise? Wieviel Energie wird dadurch verschwendet? Wäre mal interessant zu wissen.
 
Ich nutze den Junk/Spamfilter von Outlook 2007 und bin damit recht zufrieden. Der Vorteil ist, dass keine weitere Software installiert werden muss und man einfach auf die Spams Zugriff hat (falls man diese checken möchte). Übrigens ist es so, dass seit wenigen Tagen nur noch pro Tag 15 Spams bei mir im Filter hängen bleiben, davor waren es mittlerweile schon ca. 80-100 pro Tag. Vielleicht hatte ich Glück und meine E-Mail Adresse wurde von einem Spammer genutzt, der erwischt und nun abgeschaltet wurde!
 
@fjordblauer: 80 - 100 Spams am Tag? Das hatte ich nur, als meine emailadresse als Absender für Spams missbraucht wurde und ich die ganzen "Unzustellbarkeitsmeldungen" für meine "Nachricht" bekommen habe. Ich benutze Thunderbird und seinen Spamfilter. Er ist selbstlernend und - nach Überprüfung der Spams - ich kriege alles Unnütze herausgefiltert. Genial!
 
Hehe, ich kann mich nur immer wieder wiederholen. Spam-Sperre ole, Spam ade :-)
 
Also ich habe seid Jahren 2 hotmail Konten und noch nicht eine Spam Mail ^^
 
ich schwöre auf graylisting (http://de.wikipedia.org/wiki/Greylisting). seit dem ich das bei meinen email-konten eingeschaltet habe, kommen, wenn überhaupt, 2 spams pro woche durch. früher waren es mindenstens 50 pro tag...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen