Defekte Unterseekabel: Schiffsanker waren Schuld

Internet & Webdienste Vor geraumer Zeit berichteten wir darüber, dass es im Mittleren Osten zu Einschränkungen bei der Kommunikation via Intenet kam, da gleich mehrere Unterseekabel beschädigt wurden. Inzwischen konnten die Verursacher mittels Satellitenfotos ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollten mal Schilder aufstellen " Bitte Nicht Ankern... " :P
 
@nakrat: LOL auf jeden!! (+)
 
@nakrat: Eine Markierung würde die Gefahr von Unfällen minimieren, wäre aber auch eine Einladung an Saboteure.
 
bedarf es eines Unterseekabels? Über Satellit wäre es doch wesentlich störungsfreier? Oder gibt es andere Gründe für Unterseekabel?
 
@222222: Google mal nach den Nachteilen von satellitenübertragenen Signalen :) Ein Tipp... es hat was mit der Laufzeit und der Bandbreite zu tun
 
@222222: Ein heutiges Unterseekabel kann zum Beispiel mehrere Millionen gleichzeitiger Telefongespräche verbinden. Sattelliten kommen einfach von der Kapazität nicht mit und sind viel, viel, viel, viel zu teuer.
 
Ich frag' mich sowieso, woher man das wissen soll Oo
 
@Hey Freak!: Ich bin mir fast sicher, dass das auf Seekarten oder dergleichen zu finden ist.
 
@Hey Freak!: Als damals die Kabel ausfielen hieß es daß der Bereich als Verbotszone (oder so ähnlich) in den Karten zu finden sei. Also sollten die Besatzungen wissen daß sie dort nicht ankern dürfen.
 
Meinen Respekt haben die allemal! Da such ich doch lieber die Nadel im Heuhaufen und wäre schneller fertig.
 
Das waren meinem wissen nach fünf kabel, drei davon im persischem golf. Das erklärt jetzt also nur 2 der 5 zwischenfälle. Das sollte imo in der news verdeutlicht werden
 
Ob das wirklich ein Unfall war?
Ich bezweifele das aber sehr!
 
Genau an meinem Geburtstag und an dem Wochenende, an dem das pedigree pal im Fressnapf nebenan für 15% günstiger angeboten wurde. Das kann kein Zufall sein!!!!!!!
 
wie kommt man zu solchen satellitenfotos? hat wer ne url wo ich mal schnell nachschauen kann wer vorigen dienstag vor meinem haus geparkt hat?
 
@matl1984: Da mag ich nicht drüber nachdenken. Aber im Grunde, geschossen werden die Bilder von diversen Spionagesatelliten ja sowiso. Konnte man sich ja denken, daß die nicht einfach weggeworfen/gelöscht werden.
 
@matl1984: Du glaubst jetzt nicht ernsthaft, dass ein normalsterblicher an solche Fotos, dazu aktuelle, herankommt oder? Selbst das Material in Google Earth und & Co ist uralt und näher als 20m (glaube ich) kommt man auch nicht heran. Wird also nix mit der "Wer hat letzte Woche vor meinem Haus geparkt-Suche"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen