Intel investiert im großen Stil in chinesische Firmen

Wirtschaft & Firmen Während man bei AMD derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen hat, scheint es beim Konkurrenten Intel mehr als gut zu laufen. So erklärte das Unternehmen am gestrigen Samstag, dass die Tochterfirma Intel Capital im großen Stil in China investieren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn später dann Kopien auftauchen, hat Intel selbst Schuld.
 
@jediknight: Du hast da etwas falsch verstanden. Intel investiert Kapital, nicht ihr Know-how. Im Gegenteil, Intel kann vom Know-how dieser chinesischen Firmen als Geldgeber dann ja selbst profitieren.
 
Und wo bleibt AMD?
Konkurs?
 
@Phoenix0870: kind
 
Mal wieder wird kräftig in ein Land investiert, dass täglich unschuldige Menschen hinrichtet oder foltert, dass jeden Freiheitswillen brutalst unterdrückt und niederschlägt. Wer in so einen Land investiert, unterstützt gleichzeitig diese menschenverachtende Diktatur in vollen zügen und macht sich zum Mittäter dieser brutalen Menschenrechtsverletzungen. Es klebt Blut an den Fingern dieser Investoren.
 
@sesamstrassentier: Schau mal in deinen PC auf wievielen Komponenten (oder anderen Produkten in deinem Haushalt wie Kleider etc.) "Made in China" draufsteht. Blut klebt an den Fingern von sesamstrassentier!
 
@sesamstrassentier: Tja, in China drückt die regierung sein Volk unter, aber in Deutschland und USA sieht man fast täglich die Meldungen, dass es brutalsten Schlägerei an Zivilisten gibt. Menschenrechtsverletzung und Brutalität? das hat Deutscher und US Amerikaner schon im Wurzel.
 
@swissboy: Mein lieber flameboy. Es ist mir schrecklich egal wie du versuchst sowas schön zu reden. Treff dich mal mit den Opfern, wenn sie noch reden und frag mal nach wie die das finden wenn man diese Diktatur mit Millionen-Investitionen an der Macht hält. Mir ist bewußt wieviel Müll wir tagtäglich aus China bekommen, dass macht das aber nicht richtiger.
 
@sesamstrassentier: Ich sage nicht dass ich Chinas Politik (speziell zu Tibet) unterstütze. Aber ich finde es scheinheilig hier Intel zu kritisieren und trotzdem täglich Produkte aus China (Geiz ist geil) zu kaufen.
 
@ swissboy: Das ist mal wieder symptomatisch für deine Argumentation auf allen Gebieten. Die großen, ob das MS oder Intel ist, in Schutz nehmen und die Verantwortung auf den Verbraucher schieben.
 
@sesamstrassentier: Nein, aber nicht mit dem Finger und markigen Sprüchen wie "es klebt Blut an den Fingern" auf andere zeigen wenn man selbst keinen Dreck besser ist.
 
@swissboy: Selektieren wird man immer noch können auch wenn Produkte wahrscheinlich teurer werden würde mich das nicht stören.
 
@overdriverdh21: ... dann probiere mal einen PC zusammenzustellen der keine Komponente enthält auf der "Made in China" steht.
 
@sesamstrassentier: Super - haste wieder ein Thema gefunden, welches gerade mal in den Nachrichten herumgeht. Aber alles was davor war, das wusstest du natürlich, weil du ein Insider und Menschenrechtschützer bist und so, ne :D Mich wundert es, dass du dich nicht so für andere Länder einsetzt und hier groß rumzickst, bei denen täglich das selbe geschieht, aber eben nicht in den Medien kommt. In Amerika ist das nicht anders, nur da vertuscht man es eben besser - heulst du deswegen auch rum ? __________
Außerdem musst du mir mal erzählen, wie man ein Regime unterstützt, wenn man in Firmen investiert ? Der Firma kann es im Prinzip herzlich egal sein, ob das nun eine Demokratie ist oder eben eine Diktatur - es wird gewirtschaftet und fertig. Als ob es nun ein großen Unterschied macht...
 
@cH40z-Lord: Du solltest erst mal einen Grundkurs für Wirtschaft belegen bevor du dich mit mir unterhälst. Natürlich legitimiert man ein Regime, wenn man es wirtschaftlich unterstützt. Ich weis nicht was man da nicht versteht. aber nun gut. @swissboy: Die Wahrheit hat schon immer weh getan und markige Sprüche um das zu rechtfertigen, liefertst du am laufenden Band. Ich habe eine klare Position und mir ist es wurscht was die anderen sagen.
 
@swissboy: Das geht zu hundert Prozent. Meistens sind diese Dinge halt Designer stücke.
 
Ich denke mal das ist ein fehler den Intel da macht... Es wird ja immer mehr Publik was die Chinesen alles machen mit der umwelt den Menschen usw... Daher denke ich es geht nicht lange bis da etwas passiert dann schnellen auch da die Preise gegen oben und es wird immer seltener das da hergestellt wird... Leider ist das noc zukunft aber wird sicherlich kommen...
 
@fabian86: China ist so oder so ein riesiger Absatzmarkt, für internationale Konzerne ist es praktisch ein "muss" in China zu inverstieren. Intel investiert ja in Technologiefirmen. Intels Profit werden also nicht billige Produkte, sondern Technologie sein.
 
@fabian86: der zweitgröße Absatzmarkt für Coca Cola ende der 30er war Deutschland, überall wo eine Coke Fahne hing, hing ein Hakenkreuz daneben. Die Straße an der heute die zentrale von CC-deutschland steht, trägt immernoch den Namen des Mannes der damals CC geführt hatte und der von den Nazis gefördert wurde. Soviel zu Moral
 
@Maik1000: Wir haben gelernt was China nicht mal nach tausenden von Jahren hingekriegt hat.
 
@fabian86: Ich weiß gar nicht was ihr alle wollt!
Intel bringt in China das mitdenken ,mitbestimmen ,humane arbeitsbedingungen, etc etc es kann doch nur gut sein das sich die Chinesen verbessern und in den Lebensstandards erhöhen.Bin auch dafür das jeder Chinese einen TFT, Handy und PC im Haus stehen hat, natürlich ein billiges Indien Auto dazu , und WWF spiele und Pornos aus America,
 
Wenn ausländische Firmen Zweigstellen in China aufbauen, hat das auch eine positive Seite. Damit wird der Einfluss der westlichen Demokratie in China verstärkt. Ich denke, dass man durch solche Investitionen noch intensiver mit der chinesischen Regierung verhandeln kann. Wenn der Westen China unterstützt, dann wird sich dieses Land auch mehr der Demokratie öffnen. Ob aus Überzeugung oder wegen wirtschaftlicher Vorteile, das sei dahingestellt. Auf jeden Fall ist ein Kontaktausbau besser als die Isolierung Chinas. Eine Isolierung würde das Klima in China nur verschärfen. Je mehr westliche Länder in China investieren, umso mehr diplomatischer Druck kann auf die Regierung ausgeübt werden. Damit wird die Tür zur Demokratisierung weiter geöffnet. China kann sich auf Dauer nicht verschliessen. Dazu kommt, dass die chinesische Regierung nicht aus Dummköpfen besteht, die gegen eine Wand rennen wollen.
 
@manja: Kein Mensch redet hier von einer Isolierung. Es geht vielmehr darum die Doppelzüngigkeit offen zu legen die der Westen China gegenüber hat. "Oh ja, böses schina und du du du, denk an die Menschenrechte" :Chine: "na klar, nun aber her mit den Milliarden"... wie schnell China die Pseudodemokratie wieder rückgängig macht, kannst du ja selbst sehen. Ein falsches Wort und du landest im Knast, oder wirst gleich erschoessen. Die Westliche Politik besudelt sich jeden Tag aufs neue mit Blut, ndem sie nicht konsequente Forderungen an die chineseisch Regierung stellt, Statt dessen zieht man sich zurück aus Angst vor einer Wirtschaftskriese, was an sich vollkommener Unsinn ist. Der Westen hat genug kapazität um eine eventuelle wirtschaftliche Drohung Chinas zu kompensieren. In China gibt es defakto keine Demokratie. Was man unter Demokratie versteht, steht bei Wikipedia und China erfüllt nichts davon. Wann wurden dort das letzte mal freie Wahlen versanstaltet? Wann wurde das letzte mal eine oppositionelle Zeitung zugelassen? Wie war das noch mal mit den friedlichen Protesten auf den Platz des himmlischen Friedens? Wieso wurden sämtliche ausländische Reporter aus Tibet raus geschmissen? Kannst du dir auch nur im entferntesten vorstellen was dort passiert ist nachdem man alle Zeugen des Landes verwiesen hat? 30 Jahre Wirtschaftliche Unterstützung des Westens hat GAR NICHTS in Richtung Menschenrechte oder Demokratie bewirkt.
 
@manja: Die rennen doch gegen die Wand,weil sie die Wand nicht sehen,sie haben ihre Mützen über die Augen gezogen
 
@Hollandopa: der mao-look ist schon lange out ... ^^
 
->und zum Einbau der Intel-Cpu werden Glückskekse und Eßstäbchen kostenlos mitgeliefert. Wo ein Konzern seine Waren herstellen lässt kann doch dem Konsumenten Egal sein. Der Konzern wird immer dort produzieren lassen wo er den meisten Gewinn/ Profit machen kann. Ist das allg. gültige "Verrengi- Gesetz". Wer Starwars kennt wird die kleinen Profitgeier kennen.
 
@rubberduck: Das sind "Ferengi" und die sind nicht aus Star Wars sondern aus Star Trek, sprich: Raumschiff Enterprise.
 
China sollte so weit es geht boykotiert werden, in allen Bereichen. Das chinesische Volk muss seine Regierung selbst absetzen. Leider ist die Welt geldgeil bis zum Gehtnichtmehr. Für einen kurfristigen Profit machen wir alles. Ich kann es einfach nicht glauben das wir diesem Staat, der mit Händen und Füssen Menschenrechte verletzt, so unterstützen. Wir dummen deutsche zahlen sogar immer noch Mio. von Entwicklungshilfe an China. China stiehlt alle Technologien die nicht niet und nagelfest sind. Die immer wieder eingeschleusten Trojaner in Bundesrechnern zeigen dass sie schon langem auch unser Netzwerk anzapfen. Ich empfehle allen die das nicht glauben mal Seiten wie Amnesty International zu besuchen. Unglaublich das sich kein Staat traut China zu boykotieren. China wird uns D wenn es so weitergeht wirtschaftlich komplett überrollen. Alle wollen jetzt schnell noch mal ein paar Dollar verdienen. Was in 10,20 Jahren ist interessiert keine einzige Firma.
 
@alh6666: __-" China sollte so weit es geht boykotiert werden"__- Das sagt jemand, der nur von 12 bis Mittag denkt. Auch du hast Produkte aus China gekauft. Also ist dein Boykott-Aufruf scheinheillig, __-"Das chinesische Volk muss seine Regierung selbst absetzen"__- LOL, und wer entscheidet das? Du, etwa? Nur weil du glaubst etwas sei gut für andere, müssen die es dann auch tun? Deine Vorstellung von Moral und "Gerechtigkeit" anderen Nationen aufdoktrieren? Dafür haben wir doch die USA. Doch denen sind "Menschenrechtsverletzungen" völlig egal, da sie sie ja selber begehen.
 
@alh6666: Würde man China boykottieren, dann ginge es dem Volk noch schlechter.
Viele Arbeitsplätze fielen weg. - Wie stellst Du Dir die Absetzung der Regierung vor?
Glaubst Du etwa, die Machthaber würden so einfach aufgeben? Es käme zu einem Bürgerkrieg, in dem Millionen ihr Leben verlieren würden. Daran hat in der heutigen Zeit, Gott sei Dank, niemand mehr ein Interesse, weder das Volk noch die Regierung.
 
@manja: tu nicht so,als würden wir den gefolterten und ermordeten menschen icn china noch was gutes tun. sowas ignorantes wie dich hab ich noch nicht gesehen. pfui.
 
@willi_winzig: Du siehst das nicht richtig. Würden sich die westlichen Länder aus China zurückziehen, wäre der Einfluss der westlichen Nationen gänzlich hin. Gerade durch die Investitionen in China, kann die chinesische Regierung nicht machen was sie will.
Sie muss einlenken und nach und nach demokratische Rechte zulassen. So haben die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen China und den westlichen Ländern - gepaart mit politischen Forderungen des Westens - einen positiven Effekt auf die Verhältnisse in China. Wenn Du diese Wechselbeziehung nicht begreifst, dann tust Du mir leid.
 
@ manja: sehe ich genau so. langfristig ist das die einzige möglichkeit einfluss in einem positiven sinn zu nehmen ^^
 
@alh6666: china, war in der vergangenheit eines der wohlhabensten länder, wurden danach aber durch den westen zugrunde gerichtet. diesem umstand verdanken wir wohl heute unseren lebensstandard. China selbst wird vermutlich nie den Lebensstandard eines westeuopäischen Staates erreichen. Sobald die Produktion dort zu teuer wird, wird woanders produziert werden. Allerdings wird durch Investionnen in China der Lebensstandard langsam erhöht, weil auch Arbeitsbedingungen langsam besser wird. (auch unser Rentensystem wurde nicht von heute auf morgen eingeführt). Ein Total-Boykott würde dazuführen das China nochmals den Bach runter geht, und die soziale Missstände sich noch mehr auftun würden. Danach würde es vermutlich ein paar blutige Revolutionnen geben, was uns aber kaum mehr kümmern dürfte weil es dann vermutlich nicht mehr in der Zeitung stehen wird. Aber aktuell gibt es halt nachrichten darüber, weil es grade passend mit den olympischen Spielen zusammen trifft, ansonsten wäre darüber vermutlich eh nicht berichtet worden. Wir sind halt mediengeil, damit wir uns für Menschenrechte groß machen können. PS: ich bin sicher nicht unsozial, und spende von meinem nicht gerade riesen gehalt auch für AI.
 
Die Olympischen Spiele werden wohl eine Fars oder ein Desaster,hoffe das wenigstens die Welt wachgerüttelt wurde.Auf jeden Fall kauf ich mir keine Produkte mehr Made in China seit das mit den Menschenrechtsverletzungen offiziell ist.
 
@null.dschecker: darüber wird sich der *kleine mann* in china ganz besonders freuen, der und dessen familie von der herstellung von produkten *made in china* leben muss ... ^^
 
@null.dschecker: Die Olympischen Spiele in China können sich durchaus positiv für das Land auswirken. Während der Spiele muss die chinesische Regierung vor der Weltöffentlichkeit ihre Diktator zurückfahren. Vielleicht haben manche eingeführten Erleichterungen auch nach den Spielen weiterhin Bestand.
 
Habe hier gelesen das ein paar Armleuchter was gegen die Amerikaner haben.Die solden sich besser informieren bevor sie so ein mist schreiben.Ach ja sind vielleicht al kaida Anhänger.Jeder 5 Amerikaner hat deutsche Vorfahren!Ach so und wer hat wohl die grausamsten verbrechen aller zeihten gemacht das es zu 2 Weltkriegen gekommen ist?Ach so wegen den Irak da sind sich manche einig lieber zuscheuen oder wegscheuen was der hu-sein da gemacht hat ist ja schöner so dun als wehre das
morden und foltern normal da gibt man lieber andere schuld.
 
@albertZX: lol scheiß troll
 
@albertZX: Oha, da hat aber einer ein Weltbild.. Natürlich ist Foltern normal. Wurde schon immer gemacht auf der Welt und Amerika tuts auch heute noch.
 
@albertZX: Schon traurig wenn man der deutschen Sprache nicht mächtig ist. Wohl in der Schule gepennt, was? Inhaltlich ist dein Beitrag auf dem Niveau eines Dreijährigen.
 
@albertZX: Ich finde das im Grunde garnicht so verkehrt was er da sagt, die immer wiederkehrenden Angriffe auf die USA sind ja auch hipp, gelle turon! Immer wieder von dir heir gern erwähnt, das die USA schlecht ist, was der Rest der Welt macht ist dann also super oder was, Trolle sind auch Menschen die nur eine Seite der Medallie bedienen, da du nur eine hast, würde ich vorschlagen du verleihst dir selbst einen Troll. Wie alt die Geschichte des Terrors ist, übersteigt wahrscheinlich auch dein Alter, von daher einfach mal die Klappe halten, wenn man schon keinen Durchbilck hat. Als Gegensatz, lebt irgendwie jeder Amerikaner recht frei und das sogar freier als wir hier, das eine Supermacht natürlich anders agiert als ein Depp bin im Laden, dessen Familie im Weißen Haus ein und ausgeht und Geschäfte macht, scheint für die als Trugbild herzuhalten das solche Machenschaften normal sind, in Anbetracht das China nicht nur uns bald aufgegessen hat, sondern die ganze Welt, ein super Ding ist dazu zu sagen das die USA die uns vieleicht mal wieder retten könnte, scheisse ist!!! So was nennne ich einen scheiß Troll.
 
@moremax: Sind hier etwa nur Analphabethen unterwegs, die nicht richtig schreiben, geschweige denn einen vernünftigen Satz formulieren können? __-"lebt irgendwie jeder Amerikaner recht frei und das sogar freier als wir hier"__- Du weißt doch überhaupt nicht wovon du redest. Auf deine persönlichen Kleinkindbeleidigungen gehe ich erst gar nicht ein. Lass du dich mal schön retten. Und interpretier ruhig in andere Beiträge rein was du denkst, nur weil du es nicht verstehst. Aber selbst dir will ich es nochmal erklären, vielleicht lernst du dann ja mal was. Amerikaner treten das Völkerrecht mit Füßen, Chinesen treten das Völkerrecht mit Füßen. Wenn ich mich also über die Chinesen aufrege, dann muss ich es bei dem Amis genauso machen. Alles andere wäre scheinheilig. Kapiert? Ich fürchte eher weniger, was?
 
@tuon: ich stimme dir zu, nur... in amerika haben die amerikaner das elend ihrer regierung selbst gewählt, in china wird sowas diktiert. auch hat man in amerika noch das eine oder andere unabhängige gericht, in china ist auch dies mangelware. in amerika darf es eine opposition geben, in china wird diese gefoltert und eingesperrt. du vergleichst äppel mit birnen und das wird den menschen in china nicht gerecht. wenn du vergleichen willst, dann bitte china und nordkorea.
 
Zeit für einen Boykott.
 
____Thread wird geschlossen. ____-Hier gehts um Computernews und nicht um politische Meinungsmache, Holocaust-Geschichten oder sonstwas.
 
Was sind schon ein paar tote Chinesen, wenn der Aktienkurs steigt...
 
wir sollten uns was schämen so ein blutiges regime zu unterstützen. dieses ewige gegrinse dieser machthaber ist uneträglich.
 
tja das lässt sich aber nur schwer vermeiden oder meinst du nicht?
 
sags ja immer amd kaufen
 
@andi1983: Amd ist schon seit Jahren in China investiert, Du Held.
 
... es ist unbestritten, daß die Anzahl der gefertigter Produkte, die Made in China sind, immer größer werden. Leider hat unsere "GEIZ IST GEIL"-Mentalität kräftig dazu beigetragen, so daß sich heute kaum noch jemand davon freisprechen kann, nicht in irgend einer Art und Weise davon profitiert zu haben. Doch sollte dieser Umstand nicht dazu führen, daß man seine Augen einfach vor den Tatsachen verhüllt, daß das chinesische Regime immer noch größtenteils menschenverachtend und diktatorisch handelt. Doch angesichts der Tatsache, daß China sehr wohl weiß, wie wichtig ihr Markt jetzt und in der Zukunft sein wird, dürfte der Einfluß von Seiten anderer Staaten ziemlich begrenzt sein - ein Umstand, der sich auch durch die Vergabe der Olympischen Spiele nicht weiter geändert hat. Leider ist der politische Einfluß, von welcher Seite auch immer, in einer Zeit der weltweiten Globalisierung der Wirtschaft noch kleiner geworden. Deshalb ist es auch überaus wichtig, Investitionen ausländischer Firmen nicht nur einfach zu verdammen, sondern besser zu hinterfragen und gegebenenfalls anzuprangern. Doch eins sollte man nie vergessen - der Einfluss ausländischen Kapitals kann im Endeffekt einen größeren Einfluss auf ein Land haben, als jede noch so gut gemeinte Kritik von außen ...
 
@Thaquanwyn: Was ist eine "Geiz ist Geil"-Mentalität? Kann das mal jemand erklären? Kann man das essen?
 
@D3xter: ... ist diese Frage wirklich dein Ernst ...
 
@Thaquanwyn: Ich hätts nur mal gerne definiert... Es werfen soviel Leute mit dem Begriff herum das ist kaum zu glauben, dabei handelt es sich eigentl. um eine ziemlich prinzipielle Grundlage der Marktwirtschaft, und dasselbe galt vor 200 Jahren als auch vor einigen 1000 Jahren... wenn man etwas von derselben Qualität woanders gekriegt hat, hat man eben da zugegriffen...
Was genau beinhaltet diese oft zitierte "Geiz-ist-Geil"-Mentalität von der ihr dauernd sprecht? Wenn man keine Markenprodukte mehr kauft, sondern billigere Alternativen von Aldi, Lidl & Co? Ich würd das eher "Kein Markenbewusstsein" oder "Nicht leicht beeinflussbar" nennen und es teilweise eher als eine positive Eigenschaft auffassen (solang die Qualität des Produktes auch nicht darunter leidet). Ist es, dass man zwar Markenprodukte kauft und auf Qualität achtet aber Preisvergleiche ansteuert oder feilscht um das Erwünschte billiger zu bekommen? ... Ich würd das eher als gesunden Menschenverstand bezeichnen... Also was genau ist das? Sklavenarbeit und Auslandsproduktion weils billiger ist gabs in Afrika, Europa und den USA schon LANGE bevor (Tabak, Seide, Schuhe etc.) MediaMarkt fälschlicherweise mit dem Spruch kam (weil Sie trotzdem eher zu den teuersten gehören)
 
Was ist Intel?^^
 
@PCLinuxOS: Was ist Linux?^^
 
was ist was? wo ist was? häh? worum gehts hier eigentlich? *g*
 
Ein Chinese meldet sich bei der Polizei: "Hallo!? Kommen Sie schnell, da liegt ein Gleis auf den Bahnschienen!" Darauf der Polizist "Na und, das ist doch ganz normal!" und legt auf. 5 Minuten später klingelt das Telefon erneut: "Oh, jetzt hat man den almen alten Mann übelfahlen!...."
 
Mallorca. Ein Weisser und ein Schwarzer sitzen am Hotelpool. Der Weisse packt sein edelstes Teil aus, hängt ihn in den Pool und meint nach einigen Sekunden "18 Grad warm!". Daraufhin packt der Schwarze seinen Willi ebenfalls aus, hängt ihn in den Pool und sagt "Yo, und 69cm tief".
 
@yobu: ... wirklich arm, um es vorsichtig auszudrücken ...
 
@yobu: yo , gibbet doch im Bauhaus billiger Laser wo mann messen könnte, da muss der Döddel nicht extra nass werden
 
Wo das wohl noch hinführen wird.Die Diskusion ist in Ordnung und soll auch so sein.Trotz allem dürfen gerade wir Deutsche uns nicht zu weit hinauslehnen,obwohl die jetzige Generation nichts fürs Dritte Reich kann,hoffen wir das die Chinesen und der Rest der Welt auch mal lernt,denke es wird wohl für viele ein Traum bleiben der Friede und die Freiheit auf unserem Planeten.
 
Ich habe es satt, hier mit analpfabethen zu diskutiren!!!
 
http://kuvaton.com/kuvei/made_in_china.jpg
 
@D3xter: Die Karikatur trifft es auf den Punk!  :-)
 
China ist ein Traum für Kapitalisten. So wünschen es sich viele auf der ganzen Welt: Keine Rechte für Arbeiter, der Staat und die Wirtschaft stehen unangefochten an Nummer 1. Alle und jeder müssen Leib und Leben für den Staat und den wirtschaftlichen Erfolg aufbringen. Die Sklavenhaltung des 21. Jahrhunderts. Kein Wunder also, dass alle dort investieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles