Billig-PCs: Intel & ASUS erwarten starkes Wachstum

Desktop-PCs Dell, Intel, ASUS, Hewlett-Packard und die Liste lässt sich noch beliebig weiter führen. Alle diese Unternehmen arbeiten derzeit mit Hochdruck an so genannten Billig-Computern und -Notebooks. Dabei erwarten sie ein starkes Wachstum für diesen neu ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wieso stößt mir der begriff "billig pc" immer so sauer auf? damit assoziiiere ich minderwertige qualität, die können die ganzen anbieter gerne behalten. was ein verbraucher will, ist ein GÜNSTIGER pc
 
@Rikibu: Liegt vielleicht an dem teils abwertenden Sinn im Wort 'billig'. Wird ja für alles mögliche verwendet...
 
@Rikibu: Das liegt dann wohl an der heutigen "wortverunstaltungsrate"^^, weil die ursprungsbedeutung von "billig" eigendlich "angemessen" ist. Demnach sind Bllig-PCs, PCs für einen angemessenen preis, weder zu günstig ( mindere qualität ) noch überteuert( möglicherweise unnötig hohe qualität ).
 
jetzt warten ich nur mehr auf die wegwerf pc`s, 2 jahre und ab zum recycling. :)
 
@OSlin:

genauso wird es kommen, erst recht wennwenn sie es produzieren können das mann keine extra graka mehr braucht , also ne spieletaugliche im chip mein ich.
jetzt schon ist der teileverkauf rückgängig weil alles im pc drinn iss
und kaum austauschbar ist
die modder sacher was vorher kaum einer wollte sind nun teuer weil es mode ist
 
@OSlin: Wieso warten? So sieht's doch schon aus. Aufm Schrottplatz landen PCs, die sogar Vista packen wuerden, weil die kleine (evtl. sogar Softwareseitige) Macken haben. (z.B. ne aeltere Grafikkarte).
 
@ 3-R4Z0R: da hast du recht, ist nicht nur bei computern so. oft reicht es schon wenn ein neueres model rauskommt um das "alte" zu entsorgen.
 
was mir noch dazu einfällt. wieso der markt für billige computer wachsen könnte... die halten nich lange, also wegwerfen, neukaufen, nutzen, wegwerfen, neukaufen... sehr ökologisch...
 
was ich immer krass finde das sich alle immer auf den maximalen profit stürzen. die wollen alle immer einen möglichst großen wachstum. denken die gar nicht dran das es besser wäre wenn der markt nicht so schnell wächst. ich mein irgendwann wächst der gar nicht mehr. was ist denn besser?!langsam wachsen oder gar nicht wachsen?! durch den schnellern wachstum sinken zu schnell die preise und dann gibts wieder kündigungen weil nicht genug verkauft wird. stabilere preise wären doch besser, so haben alle was von.
 
Ja, wer es denn braucht soll sich sowas meinetwegen holen. Ich brauche jedenfalls so einen Müll nicht. Vielleicht als besserer Taschenrechner zusätzlich zu einem richtigen PC. Und die Hälfte der Leute, die ich so kenne, unabhängig vom Alter, spielen entweder ab-und an mit ihrem Maschinen oder machen Grafik- oder Videobearbeitung.
 
Ich weiß nicht warum.... aber der Intel-Classmate erinnert mich ungemein an die Kinder-Rechner aus den frühen 90er'n :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links