Studie: Schwaches Wachstum für Eletronikindustrie

Handel & E-Commerce Der derzeitige Wirtschaftsabschwung macht auch der Halbleiter- und Elektronikindustrie zu schaffen. Dies geht aus einem Bericht der Marktforscher von iSuppli hervor. Demnach würde die Nachfrage bei den Unternehmen im laufenden Jahr deutlich ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwann ist so ein Markt satt. Und ich habe auch nicht dauernd Lust, wegen kurzeitiger Trends viel Geld zu verbrennen.
 
@mcbit: Wenn AMD 45nm unter Kontrolle hat, dann schmeisst du erstma n lila Schein in Ofen?
 
@MarZ: Verstehe ich nicht. Warum sollte ich wegen einer neuen AMD-CPU von AMD in Euphorie geraten? Und was ist ein Lila schein?
 
@mcbit: u made my day.
 
@mcbit: richtig nur die, welche die Studie erstellt haben, sind ein bisschen Marktfremd.
 
@mcbit: Hattest wohl noch nie n Lila Schein in der Hand Richtig ? :D
 
@MarZ: Du kannst also Deine Aussage nicht konkretisieren, schade.
@nakrat: Ich wiederhole gern meine frage: Was ist ein lila Schein? Und warum ist es so wichtig, solchen schon mal in der Hand gehabt zu haben? Würde das mein Ansehen bei Dir jetzt stärken, wenn ich einen solchen ominösen lila Schein schon mal in der Hand gehabt habe?
 
@mcbit: lol du tuhst doch nur so oder ? du weist net was ein lila schein is ? .................... omg
 
@mcbit: Google.de -> Bilder -> " Lila Schein " -> Enter
 
@blgblade: OMGZ lolz Bist du Mitglied? I 4m so k3w1...
 
@ nakrat: Die Dalie oder der 500er? hatte beides noch nicht in der Hand:-) Bin ich jetzt ein schlechterer Mensch?
 
Überschrift: Eletronikindustrie
 
Hä?! Was für ein Wirtschaftsabschwung? Wo? Aber doch nicht bei uns? Oder? Ich denke, es geht bergauf?! Und nun so etwas?!
 
@Ken Guru: Ging bergauf? Wo denn?
 
A) ...kann überhaupt noch jemand diese ganzen studien, in denen irgendwelcher scheiß prognostiziert wird (welcher dann zu großen teilen fast nie eintrifft) ernst nehmen? - - - - B) ...kann überhaupt noch jemand diese ganzen studien, in denen irgendwelcher scheiß prognostiziert wird (der dann zu großen teilen fast nie eintrifft) lesen ohne einen schreikramfp-anfall zu kriegen ob des wissens darüber das irgendwelche überbzahlten fachidioten sich den ganzen mist schier aus den fingern saugen müssen (denn anders sind diese dauer-studien, die in den seltensten fällen recht behalten, gar nicht mehr zu erklären)? - - - - C)...kann überhaupt noch jemand diese ganzen meldungen über studien von überbezahlten fachidioten, die irgendwelchen scheiß prognostizieren (der dann zu großen teilen fast nie eintrifft) lesen, ohne dabei einen schreikrampf-anfall zu bekommen ob des wissens darüber, das die aussagen in diesen studien seltenst bis gar nicht eintreffen, aber die restliche "fachidioten-welt" dennoch (und immer wieder) eins ums andere mal darauf hereinfällt, aber dann oftmals kurz darauf, und in regelmäßigen abständen, wiederum neue studien in umlauf bringen die dann das genaue gegenteil zum inhalt haben? - - - - ...usw. usf. etc.
 
@bilbao: zeig mir eine studie, die nachweist, das die meisten studien falsch liegen :) // Najs, ich beschäftige mich des öfteren mit Studien und Statistiken und davon hat eigtl. ein Großteil gestimmt, sie mussten zwar teilweiße leicht abgeändert werden aufgrund anderer gegebenheiten aber die Tendenz ansich stimmt doch. Klar, mache Studien sind komplett falsch, aber das kann mana cuh nicht pauschalieren.
 
@caldera: Wie kann man sich in einem so kleinen Absatz so dermaßen selber widersprechen? BTW, wenn es eine Studei gibt, die darüber Auskunft gibt, ob andere Studien stimmen, will ihc aber auch ne Studie sehen, die wiederum beweißt, das erstere stimmt, was natürlich bedeutet, dass letztere durch eine neue Studei belegt werden muß.
 
@mcbit: wo habe ich mich dermaßen widersprochen? Der erste teil war nicht wirklich ernst gemeint, was hoffentlich auch klar war. Und wie gesagt der Großteil der Studien war korrekt, bzw. nur lag nur marginal falsch. z.B.: geplantes Wachstum: 8,9 %, eingetroffenes Wachstum: 9 %. Die Tendenz an und für sich war korrekt. Oder eine Studie wird Mitte eines Jahres angepasst, die Tendenz hat zwar auch noch bei der alten Variante gestimmt, wird aber noch mal konkretisiert. Und manche (also der andere Teil) ist nunmal einfach schlichtweg falsch. Wobei der prozentsatz hier branchenabhängig ist.
 
zum Thema passend, der IT-Handel ist in unseren Gefilden so gut wie tot: Viel wird nicht übrig bleiben: ein - 3 große Systemhäuser, ein, zwei Consumer-Tempel (MM & Konsorten), ein paar große Online-Händler, die kleinen werden wie die Maden sterben, und ein paar Spezialfirmen, die rechtzeitig Trends erkennen und spezialisieren. (früher oder später aber vermutlich von einem Systemhaus aufgekauft werden). Naja, und dann evtl. noch eine handvoll wirklich guter Fachhändler, die sich mit Ihren Produkten wirklcih auskennen, Vor und Nachteile für den Kunden abwiegen können, und nicht nur ne Preisliste hinahlten können, und sagen, such dir was aus.
 
die leute haben auch noch was anderes zu tun als sich ständig neuen elektronischen krims-kram zu kaufen. lebensmittel kaufen zum beispiel.
 
@willi_winzig: .......und dann gibt es noch die ganzen anderen "idioten" die ihr ganzes (hart verdientes) geld für unnütze dinge wie miete, strom, wasser, bezin (um in die arbeit zu kommen) und alle paar jahre für'n urlaub auf'n kopp hauen bzw. aus dem fenster werfen - satt sich alle halbes jahr den nächsten neuen PC mit super-dupper-mauwi-wowi-und- hast-du-nicht-gesehn-effekten zu kaufen, oder den nächst knall-bumm größeren bilschirm, oder. . . . etc. etc. etc. - diese verbrecher - pfui deibel - lassen lieber eine ganze branche vor die hunde gehn nur weil sie so egoistisch sind......... :-)
 
@bilbao: du bist ja ein richtiger samariter. die müssen nur dafür sorgen, dass ihr elektroschrott nach 2.5 jahren den geist aufgeben, dann wird automatisch was neues gekauft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.