Australien: eBay macht Zahlung per PayPal zur Pflicht

Internet & Webdienste Der Trubel um das Online-Auktionshaus eBay reißt nicht ab. Nachdem man in Europa und den USA mit einer neuen Gebührenstruktur Proteste ausgelöst hatte, werfen australische Nutzer dem Unternehmen nun vor, sie würden als "Versuchskaninchen" für ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
DAS IST DAS ENDE VON EBAY.au!!!!!11111elfundelfzigtausend
 
@RocketChef: Deine Schiffttaste klämpt. :-)))
 
@RocketChef: ist doch nur ne gewaltige umstellung, und die leute werden sich auch an das gewöhnen. ich finds nichtmal so schlecht, denn ich denke gebührenmäßig wirds nicht viel ausmachen. steigt ja sowieso überall der preis. und wenn ma uns ehrlich sind. leute mit erfahrung auf ebay schätzen paypal auch, weils unkompliziert ist und auch sicher. hatte mit paypal noch nie troubles und geht auch am schnellsten.
 
@www.easydate.cc: Blödsinn. Ebay will nicht nur beim Einstellen und Verkaufen von Artikeln verdienen. Nein, jetzt wollen sie auch noch beim Bezahlen die Hand aufhalten. Nix von wegen Sicherheit. Es geht nur ums abkassieren.

Gab mal eine Zeit, da hat Ebay nur 3% Provision kassiert...heute sind es 8% und Morgen....????
 
@RocketChef: Wenn schon Ebay.com.au
 
@RocketChef: Für mich: Nie wieder Paypal. Hatte einen Fall, dass ein Italiener etwas gekauft und per PayPal und Kreditkarte gezahlt hat. Ich sollte ihm die Paketnummer mitteilen, sobald ich die Sendung losgeschickt hatte. Habe ich auch gemacht - im nächsten Moment (selber Tag der Paketaufgabe!) hat er reklamiert, dass er die Ware nicht erhalten habe - woraufhin Paypal erst einmal mein Paypal-Konto (und damit das Geld)gesperrt hat. Bis das wieder freigegeben wurde, hat mich Zeit, unzählige Telefonate u. Telefaxe (zu ach so günstigen Sonderrufnummern) und Geld gekostet. Seitdem biete ich Paypal nicht mehr an.
 
@Helmhold: Deine F-Taste auch.
 
@unikum: da kann ich auch ein lied von singen. paypal ist eine der leichtesten möglichkeiten andere zu betrügen.
 
@RocketChef: Ist ziemlich Fragwürdig. Nutzt Ebay da nicht seine Stellung aus?

Also Ebay ist defakto Alleinherscher im Bereich der Online Auktionen. Und Paypal ist ein Tochterunternehmen von Ebay....

Hallo ?????
 
unverständlich, wie man so eine pilitik betreiben kann. entweder sie werden zigatusende kunden los oder sie werden von den händlern verklagt, denen sie ihre liquidierungs-möglichkeiten nehmen und vorschreiben.
 
hoffe das es bei uns nich dazu kommen wird - obwohl man schon sagen muss Paypal is nich unprkatisch :D
 
@skelle: Das mag schon sein, nur leider kostet es was.
 
wie kostet was? also ich hab noch nie was bezahlt fürs bezahlen :) bei mir steht immer Gebühren: 0,00€

Ich find paypall klasse und bezahl sowieso nur damit (wenns geht)
 
@ magguz : natürlich bezahlst du nix für Paypal, schließlich muss das der verkäufer tun. Paypal zieht nämlich die Gebühren von dem überwiesenen Geld ab. Der Verkäufer bekommt also weniger Geld als du überwiesen hast. Deshalb biete ich z.B. bei mein auktionen kein Paypal mehr an! Selber schuld Ebay.
 
@ Desperados: Nur viele Händler wälzen die Paypalkosten auf die Kunden ab, obwohl dies verboten ist.
 
@skelle: ist doch verständlich schließlich ist Paypal mehr ein Vorteil für den Kunden weil er dadurch seine Ware schneller bekommt als das der Verkäufer davon etwas hat. Würde ich auch so machen.
 
@skelle: als Verkäufer zahlt man erst die Privision an ebay - EUR 1,00 - EUR 50,00 - 8,0% des Verkaufspreises - und an Paypal sind dann bei kleinen Beträgen nochmals 1,9% +0,35 Euro fällig - von 1,00 Euro bleiben dann 55 Cent übrig.
Na gut - dann schlägt man das halt bei den Verpackungs- und Transportkosten drauf. Lt. BGB: Geldschulden sind BRINGSCHULDEN - Warenschulden sind HOLSCHULDEN.
 
Ich bin schon seit 1999 bei EBay (damals Alando), aber wenn das hier in D kommen sollte werde ich bei EBay nichts mehr kaufen.
 
@radar74: Kaufen kostet Dich nix. Nur das Verkaufen. Oder anders formuliert: Das bezahlen über PayPal ist kostenlos, das Geld entgegennehmen nicht.
 
genau... kosten tut nur das geld entgegen nehmen... aber das ist fast nichts... und man hat sein Geld sofort... nix von wegen oh ich hab doch überwiesen und dauert halt nur ne woche...
 
paypal zur Pflicht machen ist schon ok aber dafür sollte man keine anderen Zahlungsmethoden sperren,einfach paypal dabei und dann wäre das ne Top Sache.
 
Sehe ich auch so, Alternativen sollten möglich bleiben! Paypal habe ich bereits mehrmals verwendet und bin sehr zufrieden, die Zahlung erfolgt sofort und abgesichert ist es im Gegensatz zur direkten Überweisung auch noch. Die Gegner von Paypal kann ich daher nicht verstehen, da bis auf die geringe Gebühr für den Verkäufer nur Vorteile entstehen.
 
@knoxyz: Da hast du noch nie was verkauft und per PayPal bezahlen lassen. Wenn du an einen betrügerischen Käufer gerätst, der mal eben so behauptet, dass in deinem verschickten Paket Steine statt der Ware drin waren oder der gestohlene Kreditkartendaten verwendet hat - gute Nacht schönes Geld. Schau mal bei http://www.paypalsucks.com/ vorbei!
 
Nur Vorteile? Dann lies dir mal Erfahrungsberichte durch wie z. B. http://tinyurl.com/65dj9c
 
@knoxyz: du hast dann auch nur ehrliche käufer bzw verkäufer gehabt. weißt du wie leicht ich dich um deine ware und dein geld bringe, zudem noch dafür sorge das dein paypal account und dein ebay account gesperrt wird. das ist so einfach. ich gebe dir aber keine anleitung dafür. dieses sicherheitsrisiko habe ich und eine andere (darunter auch rechtsanwälte die mit inet recht zu tun haben aus deutschland, england, frankreich und usa) an paypal gewendet und....nichts ist passiert. wir haben paypal auch das loch gezeigt, es ist aber immer noch da :). paypal nutze ich mittlerweile nur noch für deutschland und...ganz selten mal für usa, aber nur zum kaufen. für bezahlen akzeptiere ich paypal nicht mehr, denn wenn du an den falschen kommst hast du die a-karte gezogen.
 
@unikum: Warum suchst du bei einem Transportschaden die Schuld bei Paypal? Da ist doch ganz eindeutig die Post verantwortlich!
 
@Sirius5: Ich kann dein Sicherheitsbedenken leider nicht nachvollziehen, weil du dich (verständlicherweise) hier mit Fakten/einer nachvollziehbaren Beschreibung bedeckt hältst. Was ich aber (immer noch) nicht verstehe (da Fakten fehlen) ist, dass hier die Sicherheit einer ggf. Rückzahlung bemängelt wird, denn genau das ist doch, wie bereits oben geschrieben, der Hauptvorteil von Paypal gegenüber einer direkten Überweisung. Man bedenke: Bei der gewöhnlicherweise selbst getätigten, direkten Überweisung hat man keine Chance sein Geld zurück zu bekommen! Ich bin absolut nicht lernresitent und höre mir Einwände Anderer gern an, aber momentan fehlen mir von euch beiden (und vielen weiteren hier) ein überzeugendes, begründetes und nachziehvollbares Argument gegen Paypal.
 
@knoxyz: du ich kann dir keine fakten nennen, da ich sonst die anleitung gebe wie das bei paypal funktioniert. das es funktioniert ist vielfach bewiesen und.....der verkäufer hat da immer in die röhre gesehen, da er beides verloren hat (ware und geld). klar wird das nicht von allen gemacht, aber es werden immer mehr. paypal ist zwar ganz nett, aber ich ziehe trotzdem andere zahlungsweisen mittlerweile vor und...davon gibt es viele.
 
Sollte dies bei E-bay Deutschland eingeführt werden, habe Sie mich als Kunde verloren! Die Abänderung der Gebührenstruktur habe ich befürwortet, doch dann die Bazahlung an ein "Hauseigenes" Bezahlsystem zu koppeln halte ich für dreist.
Sicherlich kann dies in Deutschland nicht durchgeführt werden, da sich Proteste hegen werden und Userabwanderungen geben wird.
Wie ist die Rechtsprechung? Der Deutsche Markt muss doch offen bleiben oder? Kennt sich da jemand aus?
 
@casacorupta: Es ist ebay gestatet, einen paypal zwang auch in D einzuführen.

Sie dürfen nur lediglich nicht die "normale" Banküberweisung stoppen.

Siehe iPhone bei eBay,

PAYPAL muss akzeptiert werden.
Überweisung kann akzeptiert werden.
 
Damit sind die Preise um 100 % gestiegen...
Ich denke in Europa werden sie sich das nicht trauen... Dank EU..
Offiziell ist Ebay ja nur als Vermittler zwischen den Parteien tätig.
Eine Methode zur Abwicklung des Geschäftes dürfen sie garnicht festlegen..
... Welche Alternative wird schnell entwickelt??
 
Jaja, so druckt man Geld... Dann fliessen eben sowohl die ebay gebühren als auch die Gebühren des "hauseigenen Bezahldienst PayPal" in die Kasse... Jaja, wenn das mit einer normalen Erhöhung nicht funktioniert dann eben so....
 
Klare Gewinnmaximierung! So gewinnt das Unternehmen gleich doppelt durch horrende Gebühren quasi ohne ernsthaft Leistung zu erbringen! Rein finanzielle Gründe um den Umsatz zu steigern, mehr ist da nicht hinter.
Leuten Paypal anzubieten, klasse Sache. Es jedoch verpflichtend zu machen, ist ein No-Go. Besonders als Verkäufer wäre ich definitiv nicht bereit dafür. Käme dies in D, nun, zumindest VERkaufen würde ich dann absolut garnichts mehr. Die normalen eBay Gebühren selbst sind doch schon eine riesige Abzocke, ohne Bezug zur von eBay erbrachten Leistung, ganz im Ernst!
 
das ist schon eine sehr schlechte entscheideung von ebay.

aber ich denke das kann man umgehen !!!
Einfach barzahlung per abholung angeben und im text dann darauf hinweissen das man auch überweisung akzeptiert, entweder dann direkt schon die bankdaten angeben oder nach ersteigerung per email schicken.

man muss sich einfach nur zu wehren wissen.
Man mach ebay das so, machen wir es halt so ! :-)
selbst schuld dann.
aber ich denke, das man dagegen sowieso angehen kann !
 
@Homeboy23do: na das glaubst du. da wird ebay schon was in die AGBs schreiben damit sowas verboten ist. machst du es doch, löscht ebay deine auktion. Aber kannst es ja versuchen. Problem ist: du wirst beim erstellen der auktion deine Paypal daten angeben müssen und die wenigsten käufer werden so nett sein, dass sie dann per Überweisung anstatt per paypal zahlen.
 
@Homeboy23do: ich sehe das ähnlich wie du, nur wird das vermutlich nicht in den text geschrieben. die user werden einfach selber wissen, das wenn da barzahlung bei abholung steht, sie dem typen einfach ne mails chreiben, oder überweisunge rlaubt ist, und der wird dann halt ja antworten.
 
AUS FÜR EBAY ! HOFFENTLICH MACHT GOOGLE oder MS NEUE Konkurenz
 
Wie schließe ich andere Anbieter aus genau das zeigt eBay gekonnt.
 
Sauerei. PayPal ist teuer, aus irgendeinem dummen Grund muss man bei denen Gebühren zahlen, um bezahlen zu dürfen.
 
@Kirill: Bezahlen über Paypal ist kostenlos, nur der Zahlungsempfänger muß zahlen. Für den Käufer hätte die neue Regelung auch durch den Paypal-Käuferschutz nur Vorteile, wenn die Paypal-Abwicklung denn endlich mal funktionieren würde. Wenn ich aus einer Ebay-Zahlungsabwicklung heraus zu Paypal weitergeleitet werde, krieg ich immer Fehlermeldungen.
 
Ich finde eBay sowieso zu teuer, alleine schon die Verarsche in der Werbung, alle Artikel für 0 Euro einstellen, ja Pustekuchen wenn ich 1,50 Euro als Startpreis nehme dann muss ich Einstellgebühr zahlen!!
Ich nutze die Freeware Varianten Hood.de und Kijiji, das kostet nichts und habe somit mehr Gewinn ohne Abzockgebühren von seitens eBay....
Außerdem hab mal unverschuldet mit PayPal Probleme gehabt und versuche mal dein Konto wieder freigeschalten zu bekommen (nach Sperrung von PayPal nach angeblichen unauthorisiertem Kontozugriff Dritter!!), da musste min. 4mal hinfaxen und teuer die Hotline anrufen. Trotzdem kriegen die das nicht gebacken freizuschalten, nach Personalausweis hin und hergefaxe!! 2 Wochen hat der Müll gedauert und hohe Extrakosten, die ich nie erstattet bekam. Und nur Call Center Menschen, die nicht mal zu 70 % der deutschen Sprache mächtig sind, wo man erst mal mit Händen und Füssen erklären muss!! Absolut inkompetent, hab die Sch.. gekündigt, Pay Pal nie wieder. Selbst Beschwerde Faxe usw. wurden nie Rückbeantwortet.
Drittzugriff *lach. Ich geh einfach mit Proxys online! Dann loggen die anscheinend die IPs mit oder wie !!?? Keine Ahnung.
Zudem gibt es günstige Visa Prepaidkarten wo man nur über das von Dir aufgeladene Geld verfügen kann, damit zahle ich bei eBay und woanders online ....aber eBay iss für mich sowieso gestorben ...
 
@Mike1971bln: VISA Prepaid.Karten? Das interessiert mich. Wo kann man sich informieren? Vielen Dank.
 
@mcbit : Google ist dein bester Freund : http://www.google.de/search?q=visa+prepaid+&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a
und Hier : http://www.visa.de/privat/wo_bekomme/main.jsp
 
@Mike1971bln: kann dir da schon ein wenig zustimmen, aber auch nicht in allem :). hood und co sind zwar ganz nett, aber bevor ich bei hood einen artikel verkaufe, habe ich bei ebay den artikel schon 10 mal verkauft. gerade weil kunden aus der ganzen welt danach suchen können. deshalb kommt im moment noch nichts an ebay ran. das ist leider so.
 
@Sirius5 : Hood ist halt noch zu unbekannt das wird sich nun aber ändern*lach..Weiterhin verkaufe ich lieber Regional (Kijiji), da holen die meisten die Ware persönlich ab, undich setze es lieber 10 mal umsonst wider rein, als 5 x kostenpflichtig bei eBay... Und so nötig und schnell hab ich es nicht dass ich unbedingt in 3 tagen alles los haben muss, na und dann dauert es eben mal 3 Wochen mir egal...
 
wenn das kommt verkauf ich nix mehr bei Ebay. die alternativen würden sich freuen. z.B. www.hood.de da kann man außerdem alle auktionen kostenlos einstellen.
Außerdem glaube ich, dass die EU da was gegen hätte. Ist das nicht das ausnutzen einer Monopolstellung die Ebay ja eindeutig hier im Lande hat?
 
hmm mehr Sicherheit, wirklich? Ich habe schon oft von Sicherheitsproblemen bei paypal gelesen. Bei dem Verein werde ich mich niemals anmelden. von ebay lasse ich nun eh die Finger, seit dort nur noch Abmahnanwälte ihr Geld verdienen. mit solchen unsitten mag ich nichts zu tun haben.
 
Ebay ist der letze Dreck geworden.Nur noch Abzocke,Anwaltsabzocke,Betrug usw.Selbst die Gebührenänderung war ja wohl der letzt beschiss.Ich habe kurz vorher einen Artikel verkauft, nach der Gebührenänderung hätte ich 0,25€ gespart aber Ebay hätte 1,40€ mehr Verkaufprovision bekommen, also der letze Müll.
 
Gut, sobald dies hier in Deutschland passiert, lösche ich meinen eBay Account! Die können mich kreuzweise! Ein Dreck werd ich über PayPal tun! Hatte mich mal angemeldet und nur Probleme gehabt! PayPal ist zum kotzen!
 
@Mplonka: eventuell hattest Du ein PEBCAK-Problem. Oder PEBMAC. Oder auch POBCAC, PIBKAC, PEBCAC, PEBCAT, EBKAC oder auch PICNIC?
 
Was blast Ihr Euch auf? Nutzt es oder laßt es. Immer dieses rumgenöle, Ihr seid die Kunden, wenns Euch nicht paßt, verzichtet, das ist die einzige Sprache, die Unternehmen verstehen. Natürlich ist es ratsam, den Grund für den Verzicht Ebay mitzuteilen, sollte es sowiet bei uns kommen. Allerdings, als Käufer wäre mir das relativ wurscht, und wie schon einer hier schrieb, man kann im text auch Überweisung ins Kleingedruckte schreiben. Man, wo manche immer unüberwindbare Hürden sehen:-)
 
@mcbit: Hier bläst sich niemand auf, wenn Du mal alles in Ruhe gelesen hast, sind hier min. schon mal 3 PAY PAL Geschädigte vertreten , und haben lediglich auf diese Sch..Firma aufmerksam gemacht , damit sich da bloß keiner ein Konto anlegt!!!! Siehe weiter oben mein Sachverhalt 14 zu PayPal...Oder 1 re05, jemand anderes der gleiches "durchgemacht" hatte!!
Schw..Verein echt mal...
 
@ Mike1971Bln : Nun, es gibt wahrscheinlich ein gleiche Anzahl Leute aus meinem Bekanntenkreis, die mit Paypal keine probleme haben. das muß letztlich jeder für sich entscheiden. Der Grundkonsens bleibt aber, bei Nichtgefallen einfach nicht nutzen.
 
@mcbit: Nun sei es drum wir sprechen uns wieder wenn einer deiner Bekannten mit PayPal mal Stress haben sollte. *lach , egal ich nutze es nie wider, muss jeder selbst entscheiden und die Erfahrungen machen. For me Thema Closed
 
@mcbit: das kleingedruckte wird dir nichts bringen, denn Ebay wird das verbieten und auktionen damit löschen. Außerdem wird jeder Paypal anbieten müssen somit werden die meisten Kunden dann auch Paypal benutzen. denn verbieten kannst du es nicht.
 
@Desperados: Seis drum, was Ebay machen wird, man wird es sehen und ggf. werde ich meine persönlichen Konsequenzen daraus ziehen.
@Mike1971Bln: Können wir, ich will Paypal nicht in Himmel loben, es gibt bei jeder Dienstleistung Leute, denen das gefällt und die damit gut fahren, und es gibt Leute, die schlechte Erfahrung damit machen und daruaf verzichten. Welche Anzahl Leute auf welcher Seite überwiegen, entscheidet darüber, ob es sich für den Anbieter der Dienstleistung lohnt, dies weiter anzubieten. BTW, ich habe kein Paypal-Konto und werde auch keines haben - zu unsicher. Kurz: Je mehr Leute schlechte Erfahrung haben, desto schneller wird sich was ändern. Danke für den Prepaid-Visa-link
 
Ein Grund mehr, die Alternative hood.de zu nehmen. eBay wird immer schlimmer.
 
lol, das kommt auch zu uns! Nennt man das denn nicht auch Machtmissbrauch. Ich bin eh lieber bei Amazon !!!
 
@svebu: Genau ich zahl lieber 10-20 Euro mehr, aber ich weiß bei Amazon gibt es nie Stress, alles zügig geliefert, meistens sogar schon am Folgetag geliefert (per Bankeinzug) und Umtauschen kein Problem, absolut Top Amazon.
Ich bestelle da sehr oft.
 
Also ich find Paypal auch nciht schlecht. ich lebe im ausland und bestelle viel über ebay.de. allerdings recht kompliziert und langwierig. (Überweisung etc.) Nur schade, dass so wenige der Ebay Verkäufer in Detuschland einen PayPal account haben.
 
@l33tg33k: nutze die suche bei ebay, da kannst du einstellen das du nur verkäufer willst, die paypal akzeptieren :).
 
@l33tg33k: Für dich dann auch interessant, um längen komplikationsloser und vor allem schnell, denn die Prepaid Visa wird ja sofort belastet umso schneller bekommst Du deine Ware!: http://www.visa.de/privat/prepaid/main.jsp
 
@Sirius5: Ja, das mache ich schon. allerdings sind die "schnäppchen" meistens nicht von verkäufern mit paypal.. :-(
Also ich find Paypal gut
 
@ l33tg33k darum geht es doch nicht, sicher ist die Sache PayPal schutzdienlich vor Missbrauch. Es geht aber darum das eBay als eigentliches Ziel verfolgt, uns seinen eigenen Dienst PayPal aufs Auge zu drücken und somit schön abzusahnen. Nur so kann PayPal als Bank weitere Marktanteile schaffen. Denn auch hier würde man gerne auch als Monopolist gelten oder bzw. ein größeres Stück vom Kuchen abbekommen.
 
ehrlich gesagt finde ich das gut, ich kaufe mittlerweile wenn es geht nur noch bei Ebay Sachen wo der Verkäufer PayPal anbietet und ich biete es auch wiederum an.
Da ist das Geld wenigstens nicht weg, falls was schief gehen sollte.
Eine feste Gebühr von 0,5% reicht meiner Meinung, wenn dann alles über PayPal laufen sollte.

Aber es sollte trotzdem noch eine Alternative geben !!!
 
PayPal hat sicherlich seine Daseinsberechtigung. Als ich mir mal ein Konto einrichten wollte und die AGB's gelesen habe, habe ich schnell die Kontoeröffnung abgebrochen. Hat sich mal jemand die Mühe gemacht und die AGB's gelesen, wie mit persönlichen Daten umgegangen werden soll?
 
Na da wird BetrayPal seinem Namen ja sicher alle Ehre machen, die sollten erst einmal die Sicherheitsstandards erhöhen bevor sie PayPal zum Zahlungsmuss erklären.
 
also wenn paypal bei ebay pflicht ist - ist auf der einen seite ebay dann geschlossen. Marktplatz mit eigenes Zahlungssystem. Paypal ist 1. sicher und 2. super schnell (sofort) - das würde einiges besser machen bei ebay. Zu den gebühren: als käufer zahlt man ja nichts und als verkäufer... hm.. ok das kann man schon verkraften is nicht viel. Immerhin hat man dann ja auch so seine vorteile. soviel zum guten. Nachteil sehe ich nur bei denen, die das nicht zahlen wollen und gerne auf zahlungen warten wollen...
 
@driv3r: Schnell ist relativ. Ich hatte es schon mehrmals mit Helden zu tun die zwar PayPal als Zahlungsmittel angegeben haben, aber den Artikel erst versandt haben nachdem sie das Geld von PayPal auf ihr Girokonto überwiesen hatten... und das dauert leider Ewigkeiten. Auf der anderen Seite haben sie dann natürlich auch keine positive Bewertung von mir bekommen.
 
@driv3r: Welcher Vorteile hat es dann als Verkäufer? Du zahlst als Verkäufer dann, Einstellgebühr, Provision UND Überweisungsgebühr? Sobald der Käufer Paypal sagt, er habe die Ware nicht bekommen, obwohl du es nachweisen kannst, wird dein Konto erstmal für paar Wochen gesperrt. Nicht nur an das Geld von dem Käufer kommst du nicht mehr ran, auch auf das andere, welches auf dem Paypal-Konto war. Und das sind keine Einzelfälle. Wie man an den Komments hier eindeutig sehen kann, sind Käufer begeistert, Verkäufer enttäuscht und schockiert. Damit vertreibt eBay die Verkäufer und wo keine Verkäufer sind, da sind auch keine Käufer. mfG Ex!Li
 
@driv3r: paypal ist schnell, das stimmt, aber sicher?? lol, ich glaube mein geld ist sicherer wenn ich es unter meiner matraze habe. paypal ist alles andere als sicher. es gibt so einfach uns so leichte wege an ware zu kommen ohne diese zu bezahlen (mehr sage ich nicht, da ich keine anleitung dazu gebe, das es funktioniert ist vielfach bewiesen worden). gebühren wenig?? lol, da muss ich auch lachen. gebühren sind gestaffelt und werden nach prozenten bezahlt. bei 20 euro ist das nicht viel, aber bei 20.000 euro ist das schon eine menge. dazu kommt, das der wechselkurs von usd auf euro und umgekehrt ebenfalls sehr schlecht ist, da paypal einiges abzieht (meistens 2-5 cent pro usd / euro) und das geht ebenfalls ins geld. des weiteren kostet das ebenfalls die gleichen gebühren wenn du dir das geld vom firmenkonto aufs privatkonto schickst, obwohl der selbe eigentümer eingetragen ist. also schreib bitte nicht das paypal günstig ist, denn das ist es absolut nicht. da kann ich eher moneybookers, oder click2pay empfehlen, denn die sind wirklich kostenlos und man kann selbst in länder überweisen, die paypal nicht unterstützt bzw zulässt.
 
Ebay? Was das? Kenn nur Amazon :)
Ebay ist kaum mehr das, was es vor ein paar Jahren mal war. Heute treiben sich dort nur noch Powerseller und Händler mit Sofortkauf angeboten rum. Eine Auktionsplattform ist was anderes.
 
Ich kann dazu nur sagen Paypal ist der letzte Dreck! Ich hoffe das kommt bei uns nicht auch! Seit über einem halben jahr ist meine Konto da gesperrt, schon dutzende male angerufen bzw. mail geschrieben, und keine Reaktion!
Möchte kündigen und bloß weg da, aber Paypal ist da anderer Meinung!
Ein Sauhaufen ist das!
 
eBay...
Nach meinen beiden letzten Auktionen hab ich denen 9€ in den Rachen schmeissen müssen, dank der tollen Abzocke.
Ich schau mich nach Alternativen um und da gibt es einige.
 
Paypal fürs kaufen ok,schnell und bequem ABER wehe Du empfängst Geld von den falschen Leuten. (zb Paid4...) Die legen die Dir schnell das Konto auf Eis und da bleibt es bis Du durchdrehst. Und sowas schimpft sich Bank. Ist nur ein Treuhandservice mit Lastschriftoption.
 
PayPal mag sich selbst als Bank bezeichnen, die Frage ist wohl nach / mit welcher Lizenz? Die benutzen eine luxemburger 'Spielzeuggeld'-Lizenz. Die sind ungefähr so viel eine echte Bank wie die Monoploy-Bank aus deinem Spielekoffer. Und genau so steht es mit der 'Sicherheit' der dort eingezahlten und in Spielgeld umgetauschten Euros, USD, ... Nicht umsonst gibt es Staaten in der EU (z.B. in AT) und andernorts, in denen es dieser 'Bank' mit dieser Monopoly-Lizenz verboten ist, tätig zu werden! Ich kann jedem nur dringend abraten dort ein 'Konto' zu eröffnen! Von den horrenden Spesen, interessanten Wechselkursen, usw. will ich da noch gar nicht reden.
 
Find ich mehr als lächerlich und erbärmlich. Damit das verschissene Unternehmen an anderer Stelle mehr Kohle macht, knebelt es die eigenen Kunden. Wer das mitmacht, der ist selber Schuld und sollte sich am Besten direkt ne Kugel geben. Ich hoffe Ebay macht so weiter und reitet sich selber immer weiter in den Ruin, ich wünsch es denen von ganzem Herzen, ehrlich. Und btw... die Angestellten bei denen interessieren mich nich, genau so wenig wie mich irgendwelche Leute in irgendwelchen Nokiaklitschen interessieren. Zwar mies, aber in der heutigen Welt ist jeder sich selbst der Nächste, ohne wenn und aber.
 
@Narf!:
omg, dürfen hier 13 jährige schreiben? zum. läßt deine Wortwahl und diskussionsart darauf schließen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles