USA: ASUS Eee PC mit Windows XP wird ausgeliefert

Notebook Bereits im Rahmen unserer CeBIT-Berichterstattung haben wir darüber berichtet, dass ASUS seinen Mini-Laptop Eee PC künftig mit Windows XP verkaufen wird. In den Vereinigten Staaten sind nun die ersten Modelle mit Microsoft-Betriebssystem in den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich möchte dem Autor dieses Artikels darauf hinweisen, dass der EEE-PC mit XP
wahrscheinlich nicht mit einer 4 GB Festplatte ausgeliefert wird, sondern mit 4 GB
Flashspeicher.
 
Laut Bericht von Computerbase wird die 8,9Zoll Variant bereits ab der zweiten Aprilhälfte in Taiwan ausgeliefert (wegen Konkurrenzdruck).
 
nun dürfte ja jede fraktion, bis auf die von mac, zufrieden sein...
 
@klein-m: schrei nich zu laut :P "Asus Eee Mac" oder so
 
@klein-m: Ich bin nicht zufrieden... warum kostet der EEE PC mit einer kostenpflichtigen Windows-Lizenz dasselbe, wie mit einer kostenlosen Linux distribution? Dann sollte der Preis für die Linuxversion doch normal um mindestens 30-50€ fallen. (meine Meinung)
 
@ FloW3184: schon mal daran gedacht das ms hier alles versucht und auch ein minus in kauf nehmen würde damit sich ja kein linux durchsetzt, geschweige in dieser kategorie alleine herscht.
 
@klein-m: Der gleiche Preis macht sich mit Sicherheit dadurch bemerkbar das MS wohl die EEE PC Linzenzen verschenkt. Nur damit sich Linux nicht auf erfolgreichen Geräten durchsetzt.
 
Dann bestell ich mir doch gleich einen! IN AMERIKA :P o_O
 
Man kann genauso gut sich die 100 $ (Wird in Euro ja sicher auch soviel kosten), sparen und hohlt sich die Linux variante, und packt sich da Windows XP drauf, gibts im Internet genug anleitungen zu. Noch dazu bei Youtube gibts sogar schon Vids, von Freaks die Oblivion zum Beispiel auf dem Eee zocken, oder anderes also da kann sich keiner beschweren :D.
 
@FunFragger: Wo willst Du die sparen? Da steht doch, der Preis entspricht dem des Linux-Modells
 
@FunFragger: lol du sagst es :XD
 
versteh den hype nicht, bei one de und notebooksbilliger de gibts in allen belangen bessere notebooks zu günstigeren preisen
 
@Hardcore: Das kommt darauf an, was Du jetzt besser findest. Ein riesig schweres Gerät gibts da billiger, aber etwas so kleines?! Für mobile Zwecke ist eben gerade die Kleinheit und das Gewicht das Ausschlaggebende! Hardcoregamen kannst Du damit nicht, aber das ist auch nicht sein Sinn!
 
Ich wollte es mir holen, es hat aber kein CD/DVD-Laufwerk, oder doch?
 
@Stefan1207: Dann steck eins ran!
 
@Stefan1207: das ist teil des konzepts. in diesem gerät gibts keine mechanischen teile mehr wie cd/dvd-laufwerk. auch die festplatte wurde durch einen ssd-flashspeicher ersetzt.
 
Also ich find den kleinen von HP schöner als den EEE PC. Wer 350 Euro hat, sollte lieber noch ein wenig sparen und sich ein richtiges Notebook holen. Den EEE PC finde ich im Bereich Preis / Leistung nicht wirklich berauschend. Bei HP gibt es vollwertige Notebooks für 550&$8364: wobei dort ein ordentliches Display verbaut is, die Akkulaufzeit 4,5 Stunden beträgt und die Festplatte 80GB groß ist.
Ich denk der EEE PC mit 512MB Ram, Windows XP und 4 GB Festplatte / Flash Disk ist ein Witz. Wahrscheinlich wird diese Kiste sehr langsam sein!
 
@silentius: Es geht nicht darum, ob der Eee PC zu teuer ist. Ein Subnotebook hat seine Stärken im Bereich Mobilität. Wer das sucht ist mit dem Eee PC gut bedient. Wenn es nur um Preisleistung geht, kann ein Notebook auch nicht mit einem Desktop PC mithalten. Die Frage ist einfach, was man haben will.
 
"bei one de und notebooksbilliger de gibts in allen belangen bessere notebooks zu günstigeren preisen" > Korrekt, und nicht zu vergessen https://www.csl-computer.com/ !
 
@Basarab: CSL Computer sind aber, tut mir leid dass ich das sagen muss, der allerletzte scheiß. Die Qualität is doch das letzte. So günstig die auch sein mögen, es lohnt sich einfach nicht, sich sowas zu holen. Die Dinger werden von denen wie von den letzten deppen zusammengebaut. Sorry
 
@Basarab: Auch Du Spezialist hast noch nicht begriffen, daß jemand, der sich für den EEE interessiert, kein 15 Zoll-Notebook haben will! Der einzige ernstzunehmende Konkurrent in der EEE-Klasse ist der Kleine von HP!
 
@Basarab: wiegen diese Geräte auch 1,3 kg oder weniger? Flashspeicher verbaut? Hält der Akku ~3 Std.? Sind die Notebooks auch so klein und kompakt? Wenn dies alles der Fall ist, kannst du mir das Gerät gerne mal vorstellen.... :p btw. die Billig-Notebooks von One.de sind der allerletzte Schrott.
 
Also bei einem Preis von 400$ und dieser größe, nenne ich das nicht grade ein Billignotebook.
 
@ Luxo - Ich kann eben nicht so recht nachvollziehen, weshalb man sich für 400 Euro einen Taschenrechner kaufen sollte, wenn man auch ein Notebook bekommt :)
 
@Basarab: weil das ding nur halb so groß ist wie ein normales notebook und für den mobilen einsatz (wie z.b. die sauteuren subnotebooks) ideal ist.
 
@Basarab: Stell Dir vor, es gibt Leute, die nicht allzuviel Rechenleistung brauchen, aber dafür immer und unterwegs und auch in schlimmerem Gelände. ICH hab schon Rechner auf Klettergipfeln mitgehabt und gebraucht und nun darfst Du es gern mit Deinem BilligKloben versuchen. Wenn Du nicht schon vor Erreichen der Örtlichkeit am krummen Rücken eingegangen bist...
 
Vielleicht geht es ja auch nicht nur um die Privatanwender sondern auch mal um Firmen, wir testen die Dinger gerade hier durch um unsere gesamten Mitarbeiter mit so einem Gerät auszustatten, für uns der Vorteil das die Dinger für unsere Firmenanwendungen ausreicht und die Dinger billiger sind als unseren Spezialanfertigungen mit den unsere Mitarbeiter zurzeit unterwegs sind....
 
@kreucla: Wozu genau braucht ihr die kleinen Subnotebooks? Bei euch so eng oder was? :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

ASUS Zenbook im Preisvergleich