Patch-Day Teil 1: MS Removal Tool in Version 1.40

Sicherheit & Antivirus An jedem zweiten Dienstag des Monats ist der offizielle Patch-Day von Microsoft, an dem Sicherheitsupdates für Windows, Office und für Internet Explorer erscheinen. Vor kurzem haben die Redmonder die Version 1.40 des "Windows-Tools zum Entfernen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sorry bin Neu hier...wollte eigentlich Swissboy ein dickes Plus überreichen...
 
@Nebukadnezar: Na, dann herzlich willkommen. Um auf einen Kommentar zu antworten, musst du den blauen Pfeil im ersten Kommentar nutzen und dann ggf, den Namen ändern, falls du jemand anderes antworten möchtest.
 
Ich weiss es ja nicht, aber in meinen Augen ist das Removal Tool so ziemlich das sinnloseste MS-Programm der letzten Jahre... Alleine schon, dass der Grossteil der Anwender keine Ahnung hat, wie mans überhaupt startet
 
@dj-corny: Man muss es nicht starten, es wird automatisch gestartet.
 
@TiKu: Ich meine ja auch die Anwender, die gerne öfter als einmal im Monat nen Scan nach Arschlochware machen wollen (aber okay, die haben dann eh meist effektivere Software wie AdAware, etc)
 
@dj-corny: Das Tool erfüllt seine Aufgabe sehr gut. Es ist, kann und will nicht ein Ersatz für einen vollwertigen Virenscanner sein. Der grosse Vorteil diese Tools ist dass es einmal im Monat auf Millionen von PCs ausgeführt wird die sonst gar keinen oder nur einen ungenügenden Virenschutz haben.
 
@swissboy: Wird es wirklich jeden Monat ausgeführt?
 
@Zoki: Wenn Du Windows Update bzw. Microsoft Update benutzt, ja.
 
@dj-corny: Nunja, denke dich mal an einen PC-Notdienstleister ein, der den PC eines Kunden säubern muss: Der Kunde ist ein DAU und hat während der Installation von XP nur auf "Automatische Updates einschalten" geklickt. Der Kunde treibt sich auch auf diversen "anstößigen" Sites rum, ohne zu Ahnen dass sein Rechner kompromittiert wurde, denn das kann sich der Kunde garnicht vorstellen... Der PC-Notdienstleister hat wenigstens ein bisschen weniger zu tun, wenn er den Rechner noch hochfahren kann, weil die gefährlichsten Würmer, Viren & Co. dank dem MS-Dingens nichtmehr darauf laufen... Ok, wobei ich gestehen muss: Ein anständiger Notdienstleister geht gleich mit einer BartPE-CD + einem dutzend Schadprogrammentferner her :)
 
Blöde Frage, wo startet man das Programm überhaupt?
 
@humpix: Es startet automatisch, wenn du ein Windows-Update durchführst (und du die entsprechende Option nicht explizit abgewählt hast). Von der Durchsuche & Co. kriegst du nichts mit. Du kannst dir das Tool aber auch manuell selbst runterladen und starten, dann siehst du eine Oberfläche :)
 
@Astorek: Man lernt nie aus, danke für die Info!
 
@humpix: \Windows\system32\MRT.exe
 
Start-> Ausführen-> msr
 
@TimeTurn: Falsch, siehe [o4] [re:3].  PS: Bitte in Zukunft die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@TimeTurn: Nein, mrt statt msr
 
Wird mir unter Windows XP gar nicht angezeigt und im Artikel steht nicht, dass das das nur für Vista geben würde.
 
Die polymorphe Malware namens "Kraken" wird das Teil selbst in 2 Monaten nicht finden. Viel Erfolg Microsoft bei der Codeimplementierung für die Erkennung.
 
@RobCole: Du hast den Sinn dieses Tools überhaupt nicht begriffen.
 
@swissboy: Du hast das Ausmaß von "Kraken" überhaupt nicht verstanden. "Kraken" ist eine Weiterentwicklung von der Malware "stormworm". Letztere wird vom MRT gefunden und gelöscht, deswegen denke ich schon das Microsoft "Kraken" ebenfalls in die Signaturen ergänzen wird. Pikant ist aber nun mal das "Kraken" durch Code-Morphing nicht einfach zu entfernen ist. - Also lass dein geflame und informiere dich erstmal Zwitscherboy.
 
@RobCole: Ob "Kraken" im MRT aufgenommen wird hängt hauptsächlich von dessen Verbreitungsgrad ab.
 
@ swissboy: Der Verbreitungsgrad liegt aktuell bei "Kraken" bei ca.: 420'000 Rechnern und bei "sandstorm" war das Maximum bei 240'000 Rechnern. Warum willst du nicht einsehen, das Microsoft in diesem Fall mal gefragt ist. Sei es durch Kooperation mit den AV-Herstellern oder selbst mit dem MRT? Und letztere Variante ist trotz all dem die effektivere Variante, da diese einen größeren Verbreitungsgrad hat.
 
@RobCole: Das genau wann und wie im MRT aufgenommen wird entscheiden weder Du noch ich, sondern ganz allein Microsoft.
 
Die haben meinen Eintrag zenziert,blos weil ich erster war oder?! LOL
 
@null.dschecker: ... er wurde eher von den Leser abgewählt, das wird schon seinen Grund gehabt haben.
 
Wenn das tool bösartige Software entfernt, ist Windos weg von der Platte.
 
@jediknight: Dieser Witz hat schon einen soooo langen grauen Bart!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte