Spieleverfilmungen: Petition gegen Uwe Boll

Internet & Webdienste In der Spieleszene ist Uwe Boll ein bekannter Name. Der deutsche Filmproduzent hat sich auf die Verfilmung von Videospielen spezialisiert und war damit nicht immer erfolgreich. Seit geraumer Zeit läuft daher eine Petition, die ihn zum Aufhören ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich kenne die alten nicht - aber Schwerter des Königs war ja gerade mal "übelst". Trotz bekannter Gesichter konnte der nichts. Hervorragendes verheizen von Freizeit.
 
@l-vizz: Sorry - aber Schwerter des Königs fand ich wirklich gelungen. Nicht jeder braucht ein 30 minütiges Ende, einen supertollen Held und eine bis ins kleinste Detail tiefgründige Geschichte, wie z.B. in Der Herr der Ringe, welcher mir aus diesen Gründen nicht gefallen hat.
 
@d2kx: Schwerter des Königs war der letzte Dreck. Es gibt Filme, die tausend mal besser gemacht wurden, z. B. war für mich Mortal Kombat damals ein super Film. Die damaligen Möglichkeiten waren noch nicht so umfangreich wie heute aber dennoch hat mich der Film begeistert. Viele Spielverfilmungen sind einfach nur Schrott. Man hätte Beispielsweise aus Street Fighter viel mehr machen können als das, was uns geboten wurde... Und Dungeon Siege so schlecht zu verfilmen ist eigentlich eine Bestrafung wert.
 
@frisch85: Jau der erste Teil von Mortal Combat war klasse, der zweite Film hingegen Rotz. Kann ich das begründen? Nein, das ist meine rein subjektive Meinung, schon alleine weil sie den Highlander im Zweiten gegen irgend so nen ach keine Ahnung was ersetzt haben ^^

Aber nun zu Far Cry.... kommt man umsonst ins Kino wenn man das Spiel hat ? :o)
 
@Naasir: Durch den Hintereingang bestimmt :D
 
also alone in the dark war echt traurig, des spiel war echt gut aber der film war viel zu flach. postel dagegen war einfach nur so dumm dass er schon wieder witzig war.
aber glaub schon dass er far cry versauen wird.
 
Mitlerweile ist Uwe Boll doch so Kultig geworden wie "when it´s done" Was er verkauft ist unter aller Sau, wie er es verkauft ist genial.
 
@kirc: Und dazu kommt noch, daß es einfach "in" ist, über ihn herzuziehen! :-) Ich glaub, viele, die gegen ihn wettern, haben überhaupt keinen Film von ihm gesehen, sie wettern nur, weil es alle tun .....
 
hehe genau, und andere als "Uwe Boll" betiteln ist bestimmt auch bald "in" (in Form von "Du Uwe Du!"
 
Der Typ kann echt keine Filme machen. Ich kriege das Kotzen, wenn er wieder ein Spiel versaut hat und bei FarCry wird es bestimmt nicht anders werden . BloodRayne und Alone in the Dark waren doch eine Katastrophe. Die Kameraführung war in Schwerter des Königs sowas von miserabel, dass mir schlecht wurde, aber das liegt auch daran, um die schlechten Kampfszenen etwas zu verdecken, bzw. spannender zu gestalten... Was aber leider in meinen Augen nicht geklappt hat.
 
Ein Film mit Til Schweiger? Ist das 'n Witz oder was? Der kann nur nuscheln und Manta-Fahrer spielen. Alles andere überfordert den doch. Du liebe Güte... Welche Investoren geben für so einen Trash Geld aus?
 
@Alter Sack: Und du kannst dich nur Klischees bedienen...
 
@Alter Sack: Guck Dir mal "King Arthur" an. Vorher hab ich Schweiger auch für einen miesen Schauspieler gehalten, der nur manche Klischees spielen kann. Der Film hat mich überzeugt, daß er mehr kann ... aber unsympatisch ist er mir immer noch ... :-)
 
@Alter Sack: lol das is ma echt schwachsinn "WO_IST_FRED" ist der Brüller "Barfuss" "keinOhrHasen" sind auch gut. Kommt halt drauf an ob man das Genre mag. Till Schweiger is cool
 
@Alter Sack:
Dickes (+) dafür!
Till Schweiger ist ein guter Schauspieler für Komödien oder Liebesfilme, halt für Genres mit großer sozialer und emotionaler Komponente (und hier mimt er halt eben doch meistens den Proleten), aber für den knallharten Militärkiller in einem an Sci-Fi grenzdes Genre taugt er nun wirklich nicht. Ohne ein Wunder MUSS das ein Flop werden :(
 
Also Postal hab ich Samstag geschaut und fand ihn nicht sooo schlecht - liegt vielleicht auch daran, dass ich das Spiel schon sehr mochte (aber natürlich nie besessen habe *pfeif*). Manche Dialog waren bissle schlecht aber alles in allem gut ^^ ("Die Leute behaupten, ich würde meine Filme mit Nazi-Gold finanzieren. Was soll ich sagen - sie haben Recht!" ^^)
 
Also ich habe vor kurzem den Trailer zu Far Cry gesehen, und mir wurde echt übel!
Was da an Trash auf uns zu kommt, ist echt nicht mehr tragbar. Der Typ sollte vielleicht doch lieber Dessous verkaufen...
 
Na vielleicht hat der Autor des Drehbucs total witzige Dialoge eingebaut ?
 
Der DOOM Film hatte jo auch der Boll gemacht ... selten so gelacht. mfg
 
@SOLDIER: Aso? Und nicht der Andrzej Bartkowiak? Sehr mysteriös...
 
@SOLDIER: der hat nichts an Doom gemacht. Doom kam vom US-Regisseur Andrzej Bartkowiak :)
http://www.imdb.com/name/nm0005647/

Aber zu Uwe Boll selber, finde die Filme einfach nur grottig. Der erste Blood Rayne Film war noch ansehbar. Aber der 2te war einfach nur stink langweilig und sein Geld nicht wert. Alone in the Dark fand ich selber ganz in Ordnung. Aber im groben udn ganzen versaut der Uwe Boll zu 98% die Videospielverfilmungen.
 
@illyiane: 98% ? Demnach müsste er ja mindestens 50 Spiele verfilmt haben ?!
@topic: Also ich finde seine Filme zwar nicht wirklich gut, allerdings hab ich auch schon wesentlich schlechtere gesehen..
 
@SOLDIER: @illyaine: Eigentlich ist Andrzej Pole und nicht US-Regisseur ^^. Und Postal fand ich gut, soll doch Boll einfach bei lustigen Filmen bleiben...
(Bin ich der erste der das so offen zu gibt?)...
 
für mich ist er nach der postal Verfilmung gestorben. Wie kann man ein dermaßen genial witziges game zu einem dermaßen dummen Film machen wie er es geschafft hat. Als ich von der Verfilmung hörte freute ich mich richtig auf den Film da ich selbst im game immer wieder über verschiedene sachen lachen musste und es selbst heute immer mal wieder spiele. Naja hoffentlich wird Postal 3 wenigstens wieder ähnlich gut wie teil 2
 
Jetzt sind wir bei "36118 Signatures Total"
 
Alle Filme die er gedreht hat waren ein Flop, was ich nicht verstehe ist merken die Softwareschmieden nicht dass der Typ nicht geeignet ist für Spieleverfilmungen.
 
@devries: Das frage ich mich auch, wieso er immer und immer wieder neue Filme drehen darf... :S
 
@devries: Im Kino schon. Allerdings haben bisher alle Filme in der Zweitverwertung so weit ich weiss ihr Geld eingespielt, sonst gäbe man ihm auch ein Geld mehr :)

Das trifft im Übrigen auch auf einige andere Filme zu, die nach dem Einspielergebnis im Kino als Jahrhundertflop angegeben wurden :)

Zu Bolls verteidung muss man sagen dass es auch andere Regisseure gibt die Videoverfilmungen zu Desastern verbraten. Man erinnere sich nur an die "Wing Commander" Verfilmung oder Die unsäglichen Bern-Eichinger-resident_Evil Verfilmungen.

Einzig Silent Hill schaffte es in meine Augen adäquat als Film umgesetzt zu werden. War halt weder Ami noch Deutscher :)
 
also ich werde jetzt noch auf FAR CRY warten.....obwohl nach dem trailer sind meine hoffnungen sogut wie zerstört........wo bitte ist das karibische inselflair....til schweiger bedarf keiner worte...........ich warte ab und werde dann wortlos unterschreiben...!
 
der soll aufhören der Typ geht mir voll auf die eier.... macht gute speiel damit kaputt der hat keien ahnung!! HÖR auf!
 
Hoffentlich finden sich die 1 Mio Menschen, die Menschheit muss vor Hernn Boll geschützt werden! :) Und "Far Cry" kann ja was werden...der untalentierteste Schauspieler trifft auf den untalentiertesten Regisseur...Na Danke auch ...
 
http://www.petitiononline.com/RRH53888/petition.html

ALLE UNTERZEICHNEN!!!
 
@root_tux_linux: pro minute kommen ca. 200 Unterschriften dazu die 1 Mio Grenz wird geknackt!
 
Und demnächst folgt eine völlige Neuerung der Filmemacher: Verfilmung von Brett- und Gesellschaftsspielen (z.B. Hallenhalma oder Weltraum-Fang-den-Hut).
 
Ich habe Postal 2 gespielt und mich auf den Film gefreut.
Er ist zwar nicht 1:1 mit dem Spiel vergleichbar jedoch ähneln sie sich schon sehr stark. Jedenfalls trifft der Film meinen Humor und ich musste sowas von ablachen wie selten zuvor.
Meiner Meinung nach ein absolut hirnrissiger und schwachsinniger Film und das finde ich super geil!

Gerne mehr davon!
 
Ich habe leider fast alle Filme von Boll gesehen. Es gibt keinen Filmemacher dieser Welt der schlechtere Filme macht als Boll. Wirklich alles ist grottenschlecht. Selbst ansonsten gute Schauspieler lässt Boll in jedem Film schlecht aussehen. Die Licht und Kameraeinstellungen sind absolut unterstes Niveau. Die Actionsequenzen z.B. in Bloodyrayne können nicht schlechter gemacht werden. Er kauft günstig Spielerechte, dreht einen Schrottfilm und hofft das viele Spieler sich dann den Film ansehen. Das ist teilw. bisher gut gegangen. Aber mit Schwerter des Königs hat er sich ein bisschen übernommen. Der war zu teuer und lief zu schlecht...ich hoffe dass ihm jetzt endlich der Geldhahn zugedreht wurde...ich grause mich jetzt schon vor FarCry...ein Film von Boll mit Till Manta Nuschel Schweiger...ich fasse es nicht wie käuflich die Welt ist..ich würde mich als Spieleproduzent schämen wenn ich die Rechte an meinem Spiel an Boll verkaufen würde...
 
Na ja, wenn alle den schlecht finden, finde ich den Boll auch schlecht.
Seltsam nur, dass der jedesmal das Geld zusammenbringt.
Auf Anhieb fällt mir aber auch keine Spieleverfilmung von anderen Regisseuren ein, die wirklich gut war, ach doch Street Fighter, Resident Evil 1+2 und Mortal Kombat
 
Warum eine Stimmsammlung gegen einen Filmemmacher starten? Wenn seine Filme permanent flops sind wird er von allein verschwinden. Wenn nicht gibt ihm der Erfolg Recht.
 
postal war doch gar nich mal so schlecht... für kenner des spiels, wars das wert. und einmal hab ich auf jeden fall kräftig gelacht, das weiss ich noch:)
 
FarCry und der Til Schweiger spaten- Bitte ? es ist so hässlich mit anzusehen wie unsere Film, Kino und Fernsehwelt in den letzten Jahren verkommen ist. Und sowas nennt sich dann prominenz. Til Schweiger in Far Cry *kopfschüttel*
 
@schnoeter: Rei optisch finde ich Schweiger in der Rolle nicht wirklich schlimm/schlecht. Einzig die Stimme könnte ein Problem sein (ich gehe davon aus, dass er seine eigenen Part ins Deutsche übersetzen/verstimmen wird)... ^^
 
Also ich hatte auch erst gedacht, dass "Schwerter des Königs" gut werden könnte. Dann habe ich ihn mir angesehen und kam nicht mal zum Schluss, weil er 1. langweilig gemacht ist, 2. keine interessanten Dialoge ausweißt und 3. der Einsatz sowie die Wahl der Musik 'unter aller Sau' ist. Echt, kein schöner Film. "Alone In The Dark" war ja wenigstens einfach nur 'schrecklich'... :D - Ich finde, Herr Boll sollte wirklich die Finger davon lassen, denn auch ein Till Schweiger wird ihn nicht retten können, wenn er "Far Cry" 'verunfilmt'... Okay, ich meine Jason Statham hatte ja schon bei "Crank" versagt (selten dämlicher Film und davon soll es nun auch noch einen weiteren Teil geben?) - einzig "The Transporter" (1+2) waren gut genug, es auch mehrmals anzuschauen. Davon könnte er einen dritten Teil machen... :) BTW: Vom Genre her war "Eragon" auch nicht der Hammer (als Buchverfilmung) und ich hoffe auf keine Fortsetzung. Aber der war weit besser als "Dungeon Siege". Aber der beste (meiner Meinung nach) ist noch immer "Dragonheart" (aber nur der erste Teil)...
 
Glaub in der vorletzten TITANIC (www.titanic-magazin.de) war ein 4-Seitiger Bericht über den allseits beliebten Regisseur. Ist scheinbar auch abseits seiner Regisseurtätigkeit ein ganz dufter Typ.^^
Erinner mich da an einen Boxkampf den er unter seinen Kritikern verlost hat, hatte halt verschwiegen zu sagen dass er mal Semi-Professionell geboxt hat...

Die Petition hab ich gleich mal an all meine Freunde geschickt :)
 
Uwe, lass Dich nicht unterkriegen. Und denk daran, solange schon wie die Menschheit besteht, wurden die wahren Künstler Zeit ihres Lebens verkannt und verspottet. Du bist mit deinem künstlerischen Schaffen der Zeit weit vorausgeeilt. Erst zukünftige Generationen werden deine Genialität zu würdigen wissen und dich in den Olymp der unsterblichen Filmemacher erheben. Amen.
 
@noComment: Peter Jackson hat mit Bad Taste und Brain Dead angefangen. Amen!
 
@Kritikos: Uwe zieht sein eigenes "Ding" durch und pfeift auf alle selbsternannten Kultur- und wasweisichnoch Apostel. Wer hat heute noch den Mut dazu. Deshalb Hut ab vor Uwe. Amen!
 
@noComment: Das schlimme ist, bei der graduellen Verdummung der Menschheit, die durch Medien etc. betrieben wird magst du sogar Recht haben. In 200 Jahren werden die Filme vielleicht zu den Anspruchsvollsten überhaupt gehören was man noch gucken kann und alles andere ist "kaka"' (Siehe Idiocracy)
 
@noComment: Wenn man sich J.C.Van Damme, S.Stallone, R.Hauer, M.Dudikoff, The.Rock, H.Hogan usw. anschaut, waren sie alle anfangs vielversprechend, vielleicht macht Uwe Boll das umgekehrt...
@all:Ich steh' auf guten Trash. Für alle die nicht wissen was das ist: "Weekend", "Lemmy Caution gegen Alpha 60" oder "Temroc". Ist für die Leute hier aber wohl zu schwerer Stoff. Sowas wurde damals als absurd bezeichnet, heute ist es Kult und Kultur.
Krieg der Welten von 1938, oh, ihr kennt nicht die Version von Orson Welles, nur die mit T.Cruise. Schade, war seiner Zeit voraus, wie der wahnsinnige S.Kubrick. Alle, zu ihrer Zeit, keine Kassenschlager.
 
@kritikos: Also Sorry! du willst doch net Uwe Boll mit Orson Welles oder Stanley Kubrick vergleichen... Auch wenn Kubricks Filme oft verkannt wurden wahren sie tiefgängig. Braindead und Bad Taste waren extrem witzig und hatten für ihr Budget und die damalige Zeit hammer Special Effects. Von all dem sehe ich bei Bolls Filmen leider nichts.
 
@schnoeter
Der Til war in Manta aber sehr gut. Doch viele haben nicht bemerkt das er nicht geschauspielert hat :)
 
Ich finde, Uwe Boll sollte keine Filme mehr drehen und einsehen, dass er es einfach nicht kann. Wer "Schwerter des Königs" gesehen hat, dem ist mit sicherheit aufgefallen, dass das meiste aus "Herr der Ringe" abgekupfert war. Und das nichtmal besonders gut..."Alone in the Dark" war so schlecht....wie schafft es dieser Mann immer wieder Geld für Filme zu bekommen? Aus "Far Cry" kann man einen gnadenlos guten Action-Film machen. Aber ich seh das Ding schon den Bach hinunter gehen....Schade....aber man sollte ihm verbieten, überhaupt noch Filme zu machen, besonders weil er aus gutem Stoff immer bes........ Filme macht und alles verhunzt...
 
Also die Filme sind alle Grottig, einzig und allein Postal konnte mich zum hinschauen animieren. Bei der Verfilmung musste ich einfach so lachen! In dem Film hat er wirklich das gemacht was er kann, Parodien!
Die Witze waren teilweiße so flach aber dennoch so gut.
Ich glaube dem gehts wirklich garnet darum qualitativ hochwertige Filme zu drehen, sondern einfach nur darum, sein Geld zu verdienen =D ! Und Spielverfilmungen ziehen wenigstens noch ein paar Gamer an, die mit voller Hoffnung und Erwartungen den Besuch ins Kino wagen, dann aber fluchend aus dem Kino kommen...
Man sollte sich also ganz genau überlegen ob man einen Kinogang wagt oder doch lieber den Torrent nschmeisst :)
P.s.: Til Schweiger hats in manchen Rollen wirklich drauf, in einigen anderen hingegen nicht...
 
"In der Spieleszene ist Uwe Boll ein bekannter Name. Der deutsche Filmproduzent hat sich auf die Verfilmung von Videospielen spezialisiert und war damit nicht immer erfolgreich." wann war Uwe Boll denn jemals mit einem Film erfolgreich? Für mich stellte sich bis jetzt immer die Frage wie man so tolle Spielestories so sehr versauen kann, sprich so schlecht umsetzen kann dabei müsste das doch teilweise schon reine Selbstläufer sein. Gelungen finde ich bis dato eigtl. nur die Verfilmung von Tomb Raider...aber da hat sich Uwe Boll wohl kaum dran beteiligt. Naja vielleicht denkt der Herr ja auch schlechtes Marketing ist ein Marketing...Hauptsache bekannt sein...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles