9 Mitarbeiter nach Äußerungen im StudiVZ entlassen

Social Media Laut einem Bericht des rbb, hat der Besitzer eines Hotels in Brandenburg insgesamt neun Mitarbeiter fristlos entlassen, nachdem diese sich kritisch über ihren Arbeitgeber beim Studentenportal StudiVZ geäußert hatten. Die Mitarbeiter des Hotels "Zur ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recht so - so ein kindisches Pack sollte höchstens auf Raststätten-WC´s arbeiten dürfen.
 
@redlabour: Recht so?
Weil du denkst es ist "Recht" so?
Keiner kennt die Hintergründe oder ob das so überhaupt geschehen ist.
Und wenn man seine Mitarbeiter so pauschal rausschmeisst -> hoffe ich das der Ex-Chef vorm Arbeitsgericht richtig tief in die Tasche greifen darf.
 
@ Balticsyndikat: na hast du ne Ahnung. Wenn die sich öffentlich über eine Gehbehinderung des Chefs lustig machen, grenzt das schon an Beleidigung außerdem wird ja auch der Ruf des Hotels in den Dreck gezogen wenn so öffentlich darüber geschrieben wird. Da hat der Chef schon seine Rechte, die er auch zurecht vertritt! Und falls du wirklich recht haben solltest, und es war wirklich ein Scherz und sie sind das gar nicht gewesen, dann gehören sie für ihre eigene Dummheit bestraft :-)
 
@Balticsyndikat auch wenn das Forum nur ein spass war, was ich nicht glaube. sollten solche leute die sich über andere eine meinung bilden die konsequenzen ziehen. egal hin oder her, spässe über andere macht man nicht das zeigt nur deren feigheit.
ich schliess mich redlabour "Recht So".
 
@redlabour: beachte mal die "netiquette" oder der kommentar fliegt!
 
@ Balticsyndikat: Naja, zuerst muß da der Betriebsrat einschreiten.... Upps, den gabs nicht. Na wer da jetzt nichts Böses denkt? :P
 
@vaka: Genau so etwas sollte nicht sein...
 
Gott, wenn ich das schon wieder höre. Ihr denkt wirklich, es sind immer nur die Arbeitgeber, die "böse" sind und nur ihre Leute loswerden wollen. Wie kann man nur so naiv sein!! Wisst ihr, wieviele schwarze Schafe es unter den Arbeitnehmern gibt? Anteilig an allen ganz sicher nicht weniger!
 
na und, was hat das hier verloren?
 
@danmarino13: Die sind bestimmt von einem Windows PC aus ins Internet gelangt. Das reicht der Redaktion um den Bezug herzustellen.
 
@danmarino13: Ich bin absolut Deiner Meinung. Das hat hier überhaupt nichts verloren. Solche Meldungen nerven höchstens...
 
@danmarino13: was ist den mit euch los? habt ihr angst vor neuen informationen? solche kommentare bringen eine diskussion nun wirklich nicht weiter. wenn es euch nicht interessiert, dann ignoriert solche meldungen doch einfach!
 
@hugenay: Recht hast du! Ich bin auch sehr am textilen Gestalten interessiert und hoffe hier bald weitere Informationen hierüber zu finden.
 
@danmarino13: und wieder bringt uns dieses geseusel nicht weiter...
 
@danmarino13: volle Zustimmung: diese Nachricht hat hier definitiv nichts verloren. Die Redaktion ist gedanklich wohl bereits im Wochenende.
 
@danmarino13: ehrlich gesagt habt ihr schon recht. Hat hier nicht viel verloren. Allerdings heul ich hier nicht rum, sondern schreib sinnvolle(?) Beiträge. Ist doch egal ob es hier was zu suchen hat oder nicht. Ihr hättet ja nicht auf den Link klicken müssen...
 
@danmarino13: Natürlich hat es hier etwas verloren. Auch wenn die Meldung nicht direkt auf die Neuerung einer Hardware/software oder rechlichen EDV-Lage abziehlt, zeigt sie doch wie sorglos sich manche Menschen im Web - und vorallem Portalen wie StudiVZ u.ä. bewegen. Datenschützer + Brain2.0er äussern diese Probleme schon seit längerem. (gern genanntes Beispiel: Dein potentieller Chef lehnt deine Bewerbung nach Einsicht gegebener Kommentare und Fotos im Web abgelehnt __> job und lebenstechnische Konsequenzen). Nun ist es erstmalig passiert - ob Spaß oder nicht. Weitere Fälle werden in den nächsten Monaten und Jahren folgen.
 
@danmarino13: Und warum ließt du das dann? Die Headline war doch sehr deutlich. Btw: Bitte nicht automatisch Winfuture wegen dem "Win" auf Windows reduzieren. Das war einmal. StudiVZ ist nunmal eins der derzeit sehr populären sozialen Netzwerke, die im Internet anzutreffen sind und ein Novum darstellen. Insofern finde ich es durchaus Interessant, inwieweit diese die User verändern. "Web 2.0" (jaa, ein gehyptes Unwort, ich weiß) gehört nunmal zum Themengebiet IT. MfG
 
Selber Schuld.
 
klar kann man scherze über seinen chef machen, aber behinderungen und scherze über anschläge sind erstens nicht witzig und ausserdem taktlos
 
@ROFI: so wie sich manche Chef's im Osten benehmen haben die auch nichts anderes verdient! Ich habe selbst miterlebt wie man Angestellte mit Physchoterror zu verzweiflung gebracht hat.Einigen Mitarbeitern bleibt halt nur diese Möglichkeit Luft abzulassen!
 
@bigprice: Das hat mit Ost oder West überhaupt nichts zu tun! Es gibt hüben wie drüben GENUG Führungskräfte, die diesen Namen nicht verdient haben.
Nebenbei, "Chefs" bitte ohne Deppenapostroph!
 
@ROFI: ohne Witz. Ich hab das mal gesehen, dass einer Auto's mit Apostroph geschrieben hat.. man glaubt es kaum, aber sowas gibt's wirklich
 
Ist die Kategorie Web 2.0 bei WinFuture neu? Die habe ich bei einer News noch nie gesehen.
 
@Skaroth: Wenn es mal wieder Irrelevantes zu berichten gibt, wird eben schnell eine erstellt... dynamic bullshi- äh content management
 
So wird man auch Arbeitnehmer mit unbefristeten Arbeitsverträgen los :D

Dummheit wird halt bestraft :)
 
Also okay, ich verstehe die aufregung, aber irgendwie muss ich da noch was nachfragen.

Ob ich jetzt scherzeshalber zu meinem Freund sage:"Hey das mit dem Reizgas war ne tolle idee" heißt das doch nicht sofort das er das war.

Und wo liegt der unterschied zwischen: ich sage einer person das persönlich und ich schreibe es ihm.
Das schließt doch nicht direkt auf einen tatbestand, und übertrieben find ich das schon die person direkt anzuzeigen.

Natürlich, wie ich schon geschrieben habe, find iche das schon heftig. Vor allem die beleidigungen auf Grund der Behinderung. Moralisch ist sowas überhaupt nicht vertretbar.

aber das mit der Anzeige ?

PS: Ich muss dazu sagen, dass wenn jemand zufällig das gespräch mit dem reizas mithören würde, und es aus dem zusammenhang gerissen wäre, das man dies als außenstehender missverstehen könnte!
 
@Webchen: wo arbeitest du noch gleich? :D
 
@Webchen: @Darüber wird der Staatsanwalt urteilen! Das Indiz ist vorhanden. Das reicht, um es zu überprüfen. Würdest du nichts unternehmen, wenn man dir die Fensterscheibe einschmeißt und dabei dein 40" LCD zu Bruch geht und du zufällig mitkriegst, wie 2 Bekannte auf der Straße sich damit profilieren?
 
@Webchen: Also es ist ganz einfach, wenn jemand eine unrechtliche Tat begeht und du sagst dann (wenn auch nur aus Scherz) das war ich, dann ist das somit ein vorläufiges Geständnis. Es interresiert dann keinen, ob du es wirklich warst, denn sobald jemand ein Verbrechen gesteht, ist die Ermittlung nach dem Schuldigen abgeschlossen. Mit Späßen bezüglich Straftaten sollte man deshalb aufpassen...
 
@Webchen: der Unterschied ist der, dass es in einem öffentlichem Forum zugänglich gemacht wurde... es ist nun mal einfach ein Unterschied ob ich meinem Kollegen direkt sage wenn ich ein Problem mit meinem Chef habe oder ob ich dies ans schwarze Brett hänge... nun ist das schwarze Brett grösser und weltweit erreichbar und heißt Internet...
wann begreifen endlich all die Menschen da draußen, dass all das was sie im Internet veröffentlichen möglicherweise für immer und ewig da stehen bleiben wird und sie ggf. auch 20 Jahre später sie nochmal einholen kann...
 
@Webchen: habt mich überzeugt. Da KANN ich nur noch zustimmen.

@ ThargorWetton: Ich denke darüber hat noch nie so wirklich nachgedacht. Wo stand das nochmal wie viel Petabypte das internet pro Jahr wächst ? Das wird vielleicht in Zukunft noch ein großes Problem werden...
 
vor allem, wie zum henker sind die an die Nachrichten der User gekommen?
 
@t-master: Zumindest bei schueler.cc kann man alle "gruppennachrichten" lesen, sobald man der Gruppe selbst beitritt...
Ein "loyaler" Mitarbeiter wird wohl gepetzt haben.

Man kennt nicht die Arbeitsbedingungen/-umfeld, um beurteiln zu können...
Leute mit Berufserfahrung werden wissen, dass jeder mal nen Hass auf seinen Chef haben kann...
 
@t-master: wieso zum henker liest du nicht richtig? es geht nicht um nen einzelnen account sondern um ein forum. und wie es bei einem forum nunmal sinn ist, können die einträge auch von allen mitgliedern dieses forums (bzw von allen - wenn es n öffentliches forum ist) eingesehen werden.
 
dümmer als die internet erlaubt
 
@woot: richtig. hab ich letztens auch von das polizist gehört
 
Beleidigung, Rufschädigung, Üble Nachrede, Vorsätzliche Körperverletztung,Sachbeschädigung.....Wenn das nicht reicht für eine Kündigung ..was dann ?
 
@Tomato_DeluXe: Im Grunde schon, nur woher willst du wissen, dass das alles zutrifft? Weil es in der Presse so dargestellt wird? Ziemlich naiv, wie so oft hier in Deutschland. Wenn ich aus dem Satz "... na ihr habt doch schon die Sache mit dem Reizgas durchgezogen :D haha Spass beiseite ..." etwas rausschneide und es bleibt nur noch "... na ihr habt doch schon die Sache mit dem Reizgas durchgezogen ...", dann wirkt das nach außen ziemlich eindeutig, aber solche Zitate sind meißtens aus dem Kontext gerissen. Wenn man nicht den kompletten originalen Text hat, dann kann man sich mit dem o.g. Satz in die Haare schmieren. Wie es nun wirklich ist, können die Medien (Presse) glaub ich am wenigsten beurteilen.
 
komische, ich dachte ich wäre auf winfuture.de und nicht auf bild.de - in nem Schuppen der Seine Mitarbeiter so behandelt das sie auf solche "Ideen" kommen möcht ich auch nich arbeiten.
 
@m @ r C: Niemand will das. Gerade die hier so absolutistischen Personen nicht. Klar daß Sabotage in jeglicher Art absolut inaktzeptabel sind, aber man sollte nunmal nicht nur auf die Berichtserstattung zählen. Die wahren Hintergründe kennen nur die Beteiligten. Und wenn die sich zu Soetwas herablassen, dann werden sie sich Konsequenzen auch haben ausmalen können. Sorry!
 
Demnächst wir hier auch noch über die lidl-Spionage berichtet?!?
 
Schlechter Lohn und Schlechte Arbeitsbedinungen, was erwartet denn der Chef?? dass ihm seine Angestellten Goldene Eier Legen ?? dann ist ja klar dass sich die Angestellten ja "rächen" indem sie sich über ihn lustig machen oder den Betrieb irgendwann sabotieren...
ich denke da wird sogar fast jeder Psychiater das bestätigen dass bei solchen bedinungen ( schlechter lohn und schlechte arbeitsverhältnisse ) früher oder später zu solchen reaktionen führen, und da ist die Regierung nicht ganz unschuldig, denn ich habe bei einem "ausbeuter-betrieb" auch gearbeitet und da hat mich das Arbeitsamt einfach hineingesteckt und gedroht dass wenn ich den job nicht annehme gibts auch kein geld mehr... für ca 3,50 die stunde hab ich Fernseher und Kühlschränke die treppen raufgeschleppt... habs aber nicht lange gemacht, bis das Studium angefangen hat und dann hab ich auf den Laden geschissen...
 
@siddy: du hast es richtig gemacht. du hattest einen scheiß job, und hast die sache geschmießen. Ich würde nicht anders reagieren. Wer gute Arbeit leistet findet auch einen Job der einem passt. Wenn er das nicht tut, hat das meistens auch seine Gründe. Klar es gibt scheiß arbeitgeber und es gibt bestimmt auch menschen die mit vorurteilen zu kämpfen haben. wenn aber unterm strich die leistung passt dann wird ein arbeitgeber auch schauen das er seinen arbeitnehmer haltet.
 
Vielleicht sollten einige lernen zu differenzieren. Wenn mich, also meine Person im öffentlichen Leben und nicht mein Alter Ego hier, jemand in einem Forum diffamiert, beleidigt, bedroht, dann bringe ich das zur Anzeige und als Chef die Leute vor die Türe. Das ist mein gutes Recht und von diesem kann ich gebrauch machen. Egal ob ich für andere ein Ar***lo** bin oder nicht, dass ist Ansichtssache, hat aber nichts in einem öffentlichen Ort zu suchen. Auch egal ob ich meinen Angestellten ein "weniger guter" Arbeitgeber bin oder nicht. Wer zudem mit einem "Anschlag" in meiner Firma prahlt, der tatsächlich stattgefunden hat (siehe Lokale Presse) und sich damit brüstet, der bekommt erst recht von mir eins auf das Dach, in Form einer Kündigung. Das nachfolgende Gerichtsverfahren wird die tatsächliche Sachlage (die für einige schon klar zu sein scheint) klären. Aber wer so angibt und evtl. sogar mit Einzelheiten prahlt (in der Öffentlichkeit), der sollte sich im klaren darüber sein, dass solche Dinge im zur Last gelegt werden können (der Verdacht besteht und das reicht für eine Anklage). Dabei ist es erstmal egal ob er es war oder nicht. Und alles hat zwei Seiten. Es gibt Arbeitgeber, die sind rießen Ärsc*e und es gibt genau so Arbeitnehmer die sind genau so rießen Ärsc*e... und davon kenn ich absolut gesehen mehr wie Arbeitgeber (bin selbst Arbeitnehmer, nur zur Info). Manchmal glaube ich wirklich, dass einige meinen, sie könnten tun und lassen was sie wollen, für sie gilt kein Gesetz, kein Verbot, sie haben nur Rechte und alle anderen und alles andere muss sich nach deren Kopf richten... widerlich!
 
@candamir: Ja sicher, irgendwo hört der Spaß auf. Wäre aber auch interessant das Alter der Mitarbeiter zu wissen. Vielleicht wären dann manche der Äußerungen leichter zu erklären.
 
make my day :D
 
@britneyfreek: just my thoughts :P
 
Dann kann es sich doch nur um einen Nebenjob gehandelt haben.... wenn man nebenbei noch studiert...
 
rofl, wie kann man so dermaßen doof sein... wenn doofheit weh tun würde, ich sags euch, so manch einer wäre schon längst nicht mehr unter uns.
 
Soviel Blödheit gehört auch bestraft!
 
Interessant wäre - unabhängig davon, dass man sowas nicht macht - wer die Leute beim Chef angeschwärzt hat. Unwahrscheinlich, dass der selbst bei StudiVZ liest. Gibt StudiVZ sowas weiter?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles