Intel zeigt neue Generation seines Schülerlaptops

Hardware Neben dem bekannten One Laptop Per Child Projekt (OLPC) gibt es eine Reihe von "Nachahmern", die versuchen, ihre eigenen Interpretationen eines Schüler-Laptops zu vermarkten. Der größte Gegenspieler des OLPC-Projekts dürfte der Chiphersteller Intel ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ansich kein schlechtes Gerät (auch mit dem alten Chipsatz könnte man leben), aber die Auflösung ist einfach unrentable. Das habe auch viele Tests und Berichte erwiesen. 800 x 480 ist einfach zu wenig. Wenigstens sollte man von früheren Standard "1024" nicht abweichen - und erhlich, das sollte doch nicht das Problem sein?! Andere (zwar teure) Notebooks warten mit 10" und WXGA-Auflösung auf. Da sollte es doch der Classmate wenigstens auch 1026 x 600 schaffen... MfG Fraser
 
@Fraser: ja, die auflösung ist für mich auch ein ausschluss kriterium, und auserdem sehe ich ihn eher als konkurenz zum EEEPC als zum X0, denn der ist eindeutig inovativer, wenn auch wohl wirklich besser für entwicklungsländer geeignet
 
@Fraser: Es gab Zeiten da waren 640x480px schon ein grafisches Erlebnis. Ich denke mal 800px Breite sind für ein "Billig"-Laptop, grade für Entwicklungsländer, in Ordnung. Zumal man bedenken muss das wir hier oft mit PDA und Handy surfen und die Geräte meist eine deutlich kleinere Auflösung aufweisen.
 
@Mudder: Das PDA und das Handy sind aber auch bedeutend kleiner :)...
 
Da finde ich aber den OLPC deutlich besser. Was soll der eklige Kunstledergriff? Das Display hat hier auch keinen Tageslichtmodus mit erhöhter Auflösung, oder? Das ist einer der Hauptvorteile des OLPC, macht aus ihm einen idealen Ebookreader (viel besser und flexibler als Kindle :)). Kamera und Meshnetzwerk sind auch ein alter Hut.
 
@kron: ich persoenlich glaube, das gerade solche geraete die ssd massenmarttauglich machen werden. finde an sich das geraet fuer einen schueler gerade richtig. optisch laesst es sich streite, sieht halt professioneller aus als das olpc
 
Hat jemand einen Link,wo man den der 2ten Generation kaufen kann? Man findet zwar viele Ankündigungen, dass es den auch in den USA und Europa geben soll, aber nicht wo. Intel Managerin:"Der Preis soll bei unter 300 US-Dollar liegen" (rund 195 Euro plus X)
 
@kscr13: bei hardware darfst nie den direkten umrechnungskurs nehmen (+ dazu ist in usa die mwst nicht mit drin ), hardware kostet meistens umrechnung 1:1, die wissen ja wo die kohle steckt :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links