UMTS macht sich bezahlt - 8,7 Millionen Kunden

Telefonie Acht Jahre nach der Versteigerung der UMTS-Frequenzen entwickeln sich die mobilen Datenübertragungen zu einem Wachstumstreiber im Telekommunikationsmarkt. Zu dieser Feststellung kam die Bundesnetzagentur bei der Vorstellung ihres Jahresberichts 2007. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es gibt aber auch nur noch die guten handys mit umts ohne bekommst schon gar keine guten handys mehr xD
 
@urbanskater: [ ] du hast die aussage 8,7 mio umts-kunden verstanden [x] nicht verstanden
 
@Hardcore: hehe (+) !
 
@ Hardcore: Dein Kommentar [ ] passt [x] passt nicht. Wenn Du den Artikel und nicht nur die Überschrift gelesen hättest, dann wüsstest Du, daß es um "8,7 Mio. UMTS-fähige Mobiltelefone oder Laptopkarten" geht. Urbanskater hat also völlig Recht.
 
Ja super und mir hat Base gerade die UMTS Internet flatrate fristlos gekündigt weil ich sie zuviel genutzt habe. (was bei einer flatrate ja eigentlich egal sein sollte). :( Und wie ich jetzt im internet gelesen habe bin ich da nicht der einzige.
 
@Bono23: wow du hast das im internet gelesen ,o) gehts nicht genauer? "hey heute kommt der film pirates, wo? na im tv..."
 
@Bono23: wenn du es exzessiv genutzt hast, behält sich dein Provider immer im Vertrag vor, es zu Kündigen.
 
@TobiTobsen: Nein das darf aber bei Flatrates nicht sein da muss durchgegriffen werden denn es gibt keine Halben Flatrates, entweder Volumen oder nach Zeit aber es gibt keine halben Flatrates.
 
süß. in anderen länder ist schon längst 3G standard und man ist mit circa 5-10 Mb/s mobil online. naja.. dann finanziert ihr mal die UMTS milliarden zurück :)
 
@sarge.: Wo denn? Und wie ist das mit der Abdeckung, bzw. wie kommt man auf 5 - 10 Mbit? Meinst du dann HSDPA mit anderen Geschwindigkeiten (>> da gibts n Tabelle mit den möglichen Geschwindigkeiten http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0910251.htm)? Ich find UMTS, speziell HSDPA aber interessant. Aber noch ein wenig zu teuer, wenn man einen 120 Min Tarif bei Vodafone hat, dann könnte VF doch dann für 15 oder 20 € eine Flatrate anbieten, muss ja nicht einzeln für den Preis erhältlich sein, dann würd ich mir die Anschaffung überlegen. 5 GB Trafic würde auch vorerst ausreichen. Naja MoobiAir geht ja in die richtige Richtung, vielelicht geht noch mehr am Preis. :)
 
@herby53.: http://www.nttdocomo.com/ hier zum beispiel (das neue netz wird noch krasser). in europa soll es auch länder geben die 3G bereits ansatzweise nutzen, vorallem italien soll da gut dabei sein.
 
@sarge.: In Japan ist man schon in der Pilotphase von G4, der aktueller Standard ist G3,5... nun wüsste ich nicht, warum ich im "Wunderland Deutschland" veraltete Technik erwerben sollte?
 
@sarge.: Kinder, informiert euch erstmal, bevor ihr was zu einem Thema sagt. 3G steht für die dritte Generation der Mobilfunktechnologie. Und wie ist deren Name? RICHTIG! Es handelt sich hierbei um UMTS! Ist doch nicht so schwer, auf Wikipedia nach dem Begriff "3G" zu suchen, falls man nicht weiß, worum es geht. Auch klasse: "das neue Netz wird noch krasser". Wenn Du damit andeuten willst, dass die nächste Generation Mobilfunktechnologie in ihren Leistungsdaten die jetzige in den Schatten stellt... so weiß man einfach, dass es bei technologischer weiterentwicklung immer so ist. Wäre dem nicht so, könnte mand amit kein Geld verdienen, weil es keiner kaufen würde. Und auch in Europa wird an der nächsten Generation geforscht.
 
@ Hardcore
Wird erst zum 7. April abgeschaltet deshalb kann ich es NOCH im internet lesen.
 
@Bono23: hardcore hat nur bemängeld, dass du nicht geschrieben hast, auf welcher seite du es gelesen hast... anscheinend ist es hier pflicht, eine quellenangabe zu machen... oder er ist zu faul selber zu googlen... wer weis... btw: ist schon arg kundenvergraulend von *BASE*, mit soner blöden begründung...
 
Dann mal hoffen, daß es so bleibt mit den "tollen Zuwachsraten"!
8,7 Mill. / 8 Jahre lol. Software sells Hardware, so war das schon immer. Und wenn man nun auf die Dienste schaut, die UMTS attraktiv machen sollen? Also ich seh keine solche Killeranwendung!
 
@Taggad: es geht nicht um die Killeranwendung, der Umsatz kommt aus den Gebieten in denen kein sonstiges Breitband verfügbar ist
 
irgendwie spinnt das hier grad und setzt grad mal den halben Text rein O.o
 
wie kommen die 97.000.000 mobilfunkteilnehmer bei einer bevölkerung von 80.000.000 zusammen? oder bezieht sich das auf das gebiet des deutschen reiches von 1917?
 
@klein-m: firmen, kommunen, öffentliche einrichtungen, stiftungen, vereine,...
 
@klein-m: Jeder Kopf hat zwei Ohren zum Telefone ranhalten...
 
@klein-m: Weil viele mittlerweile mehr als nur einen Vertrag haben. z.b. weil man noch ein Firmenhandy hat. Es gibt natürlich nicht 97 Mio. verschiedene Kunden!
 
Die zahl "8,7 Millionen Kunden" ist doch absoluter Quatsch! Sehr viele neue Handys können UMTS. Somit erhält man auch bei Vertragsabschluss eine UMTS-Sim-Card. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass man direkt UMTS-Kunde ist, auch wenn man unbewusst das UMTS-Netz benutzt. Vor allem in Verbindung mit "UMTS macht sich bezahlt" passt es nicht. Man könnte sagen, dass sich UMTS bezahlt gemacht hat und es so und so viele Kunden gibt, wenn diese Leute AKTIV und BEWUSST UMTS nutzen. D.h. Videotelefonie, schnelle Downloads, etc. Aber wer nutzt das schon? Die wenigsten, da es meist noch zu teuer ist. Videotelefonie ist zwar zum Ausprobieren vielleicht mal toll, aber die Masse nutzt es auch nicht - zumal man vorher ja immer erst wissen muss, ob der Gesprächtspartner überhaupt auch ein UMTS-fähiges Handy mit 2. Kamera besitzt. Auch MMS hat sich bis heute NICHT durchgesetzt, auch wenn die Preise endlich ok sind. Ab 2 SMS lohnt es sich ja nun mittlerweile gleich eine MMS zu schreiben, da man dann gleich 1000 Zeichen zur Verfügung hat. Hierbei gehe ich von den Standardpreisen: 19 Ct/SMS und 39 Ct/MMS aus.
 
am 07.04 kommt doch eine umts flat von t-mobile? da war doch was? :o)
 
@Matico: die gibt es doch schon ... "http://tinyurl.com/2uzbbn"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.