Microsoft stellt sich Diskussionen zu Interoperabilität

Microsoft Microsoft hat wie angekündigt ein neues Forum für Diskussionen über Möglichkeiten zur Verbesserung der Interoperabilität mit den Produkten von Drittherstellern ins Leben gerufen. Nachdem die Redmonder diesen Schritt bereits im Februar angekündigt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL Welches unternehmen ist den schuld an den meisten Problemen in diesem Gebiet? :)
 
@luke86: Hab ich auch grad gedacht. Wobei das natürlich nicht nur MS ist. Die sind nur die größten und die "besten" in diesem Bereich...
 
man muss aber auch sagen, dass vor mehr oder wenig 10 Jahre hatte MS das gar nicht nötig. Jetzt ist aber sehr wichtig, wenn die nicht ein paar riesen Flops landen wollen
 
@luke86: alle anderen natürlich, was für eine frage :)
 
@luke86: Die meisten anderen Unternehmen gab es noch nicht als es Microsoft schon gab.
 
@swissboy: da stimme ich dir zu .. aber z.b. samba gibts schon ein paar jährchen und warum kommt m$ erst heute mit solchen angeboten/foren .. oder linux welches ja sogar als krebsgeschwür (ist zwar abgedroschen aber diese aussage kann m$ in form von Ballmer nicht mehr zurückziehen :-) ) .. dann wurde sich mit novell geeinigt und gleichzeitig FUD verbreitet in der form das alleine der linux kernel einige patente von m$ verletze .. es ist gut das m$ diesen schritt nun macht aber sie machen es nicht weil sie wollen sondern sollen .. das sollte man sich imemr vor augen halten.
 
Eine dummdreiste Farce, tatsächliche Interoperabilität hätte ein ISO-Format mit der Beteiligung aller involvierter Parteien hervorgebracht, wie es die ISO ja auch als Ideal festschreibt - diese Bemühungen hat Micros~1 mit ihrer OASIS-Totalverweigerung vorsätzlich sabotiert. Sätze wie "keine Firma allein mit den Herausforderungen der Interoperabilität fertig werden" zeugen da wohl von Schwachsinn oder Schizophrenie ... Alles was bleibt ist die Hoffnung auf ein Erwachen - die abartigen, manipulativen Einflüsse und die daraus resultierenden Ereignisse rund um die Abstimmungen in den Gremien müssen doch jedem vernünftigen Menschen klar machen, dass wir offensichtlich neue, ordentliche Abstimmungen brauchen, da jetzige Ergebnisse mitunter jede Repräsentation vermissen lassen.
 
@ooohaaa: Oh Junge, Du hast ja mal wieder überhaupt keinen Plan wovon Du redest. Mit Deiner ewigen Microsoft-Paranoia gibst Du nur Unsinn von Dir. ISO ist ein Standardisierungsgremium, mehr nicht. Interoperabilität startet lange vor Standardisierung und geht weit darüber hinaus. Außerdem gibt es auch noch andere Gremien zur Standardisierung, z.B. W3C, OMG, DIN, ITU, IEEE, ECMA, ETSI, IEC, Unicode, ... In vielen davon arbeitet Microsoft sehr konstruktiv mit bei der Entwicklung von Standards. So geht zum Beispiel XML maßgeblich auf MS zurück. Aber Dir braucht man so etwas ja nicht erzählen, Du siehst Die Welt ja nur durch deine MS-Hass-Brille.
 
@timurlenk: "Oh Junge, Du hast ja mal wieder überhaupt keinen Plan wovon Du redest. Mit Deiner ewigen Microsoft-Paranoia gibst Du nur Unsinn von Dir." So? Na, dann zeig doch mal drauf - ich habe nirgendwo in meinem Post etwas geäußert, was letztendlich nicht der Wahrheit entspricht. "ISO ist ein Standardisierungsgremium, mehr nicht." Ahja ... ziemlich sinnloser, nebenbei auch auffällig kontextbefreiter, Einwurf. Sinnlos übrigens deshalb, weil ich das nie bestritten habe ... "Interoperabilität startet lange vor Standardisierung und geht weit darüber hinaus." Ahja, um's auf den Punkt zu bringen: Auch deiner Meinung nach ist Standardisierung also ein fester Bestandteil, wenn auch nicht alles (es wird wieder klar, dass du an meinem comment vorbeifabulierst - hab' ich doch nie behauptet es würde sich darauf beschränken). Alleridngs besteht doch wohl kein Zweifel an Micros~1s Totalboykott bezüglich dieses wesentlichen Bestandteils. "... In vielen davon arbeitet Microsoft sehr konstruktiv mit bei der Entwicklung von Standards." Stimmt, kein Einspruch. Das heißt aber im Fall von Micros~1 noch lange nicht, dass man sich auch an das Erarbeitete hält. Ein besonders gutes Beispiel dafür ist das auch von dir genannte W3C - Microsoft ist Mitglied, implementiert aber höchstoffiziell trotzdem ganz einfach, was und wie es grade passt. "So geht zum Beispiel XML maßgeblich auf MS zurück." Wenn du mit maßgeblich meinst Microsoft war Mitglied in dem besagten W3C - OK, die Formulierung wäre in dem Fall aber weit überzogen. Übrigens: Erkundige dich mal, wieviel Prozent von validen OOXML Dateien überhaupt als XML validieren - du wirst, wiedermal, überrascht sein, hier hast du nämlich unwissentlich einen der besten Gründe gegen OOXML angesprochen, gute Arbeit! Da du ohnehin selbst nicht suchen wirst, evtl. liest du zumindest folgendes: http://tinyurl.com/2bqk5v "Aber Dir braucht man so etwas ja nicht erzählen, Du siehst Die Welt ja nur durch deine MS-Hass-Brille." Wenn du das hier liest, timurlenk, dürften dir diese Texte ohnehin schon peinlich genug sein, daher ziehe ich mich hierdran jetzt nicht hoch. Erlaubt sei mir abe rnoch folgende Anmerkung: Das, was du hier ziemlich freimütig als, durch die "MS-Hass-Brille", verzerrte Wahrnehmung bezeichnest hat durchaus seine Begründungen - dem unbefangenen Leser wird übrigens spätestens hier klar, dass DEINE Wahrnehmung verzerrt ist: Durch die naive Gutgläubigkeit gegnüber indoktrinierendem Marketing-Gebrülle, oder in deiner Sprache der "MS-Liebes-Brille", des Profiteurs dieses Misstands selbst. EDIT: Übrigens erlaube ich mir diesmal eine negative Bewertung deines Beitrags vorzunehmen - wegen ziemlich dreistem Ton bei gleichzeitig erschreckender Gegenstandslosigkeit als Antwort ...
 
Was genau versteht man eigtl. unter "Interoperabilität"? Ich meine, Programmierer können doch auch jetzt schon wundervolle Programme für Windows entwickeln ...
 
Wird nicht lang dauern da ist auch das Interoperabilitäts-Forum von Linuxtrollen überlaufen die ein Spam nachn anderen darein klatschen .
 
@~LN~: ... was hälst du davon, einfach mal die Klappe zu halten - langsam wirst du echt zur Landplage ...
 
@~LN~: probier lieber im interoperabilitätsforum deinen unsinn zu verzapfen.
 
Aprilscherz? lol
Kommentar abgeben Netiquette beachten!