Intels neue "Atom"-CPUs: 1,86 GHz bei unter 3 Watt

Hardware Der Chipriese Intel hat jetzt die ersten fünf Modelle seiner neuen Prozessorserie "Atom" offiziell vorgestellt. Die neuen CPUs sollen vor allem in tragbaren Mini-Computern sowie günstigen Laptop- und Desktop-Systemen zum Einsatz kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na das ist doch mal top. Intel kann es dann wohl doch! :)
 
Schade das dies immer nur im CPU Berreich ist das sollten mal alle Grafikkarten können nämlich Stromsparend und Leistungsstark sein.
 
@overdriverdh21: schau mal auf die Leistungsdaten der 4000er-Generation von ATI :) ATI ist seit der 38XXer-Reihe auf Stromsparkurs. Was man von Nvidia nicht behaupten kann (siehe 180W IDLE/280W LOAD der 9800GTX http://hartware.de/news_44473.html )
 
@FloW3184: Das ist aber der Verbrauch des gesamten Systems, nicht der Karte allein. De fakto geht der Verbrauch auch bei nVidia wieder etwas zurück, im Vergleich zu früheren Generationen.
 
@overdriverdh21:
Der Kartenverbrauch ist dennoch viel zu hoch!
 
@ FloW3184: 8800GT und 3870 nehmen sich im Stromverbrauch nicht viel. Die Nvidia ist in Spielen stromsparender, die ATi im Desktopmodus.
 
@all ... Wer etwas Ahnung von Microcomputertechnik hat, müsste wissen, dass um so kleiner der Chip desto höhere Frequenzen möglich sind und die Frequenz ist ausschlaggebend für die Verlustleistung. Also umso höher die Frequenz umso höher die Verlustleistung. die Architektur wird zwar kleiner aber die Prozessorfläche bleibt ja die gleiche, damit man mehr in das gleiche format stopfen kann. würde einfach nur die vorhandene prozessorarchitektur verkleinert und abgespeckt, wie der atom um so geringer wird auch die verlustleistung im endeffekt...
 
Schöne CPU für neue PDA? :-D
 
@Antiheld: Genau das habe ich auch gedacht... Das wird ja dann doch wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis solche Prozessoren für den PDA erscheinen... Ich würds mir wünschen, aber meistens fehlt es den PDA's ja an Arbeitsspeicher...
 
@Antiheld: Ich denke wenn se so nen Sprung in Sachen CPU machen würden, wären da bestimmt auch 2GB RAM drinne.
 
@Antiheld: Na die Preise sind ja auf länger Zeit bei Speicher auch unten :D

Man muss halt den norm Speicher Verbauen, und schon ginge es.
 
Die Preise sind sehr hoch, da hat Intel mal wieder einen Goldesel geschaffen. Nach Berechnungen von Branchenexperten kostet ein Atom auf dem Wafer etwa 6-9$ (ohne Berücksichtigung der Entwicklungskosten). Aber mit der Power zu dem Verbrauch gibts keine Konkurrenz.
 
Das wäre beinahe ideal für einen kleinen Heim-Server. Ich hoffe die Industrie denkt auch daran und bietet sowas an. Da hätte M$ dann auch ein ideales Heim für ihren Homeserver. Selbst die 800Mhz-Variante sollte locker für einen kleinen Server ausreichen, der einerseits Fileserver im internen Netzwerk spielt, aber auch für das Internet Dienste bereit stellen kann. Unter Linux sowieso :)
 
@jmittelst: Wünsche ich mir auch. Nur hab ich noch nichts von einem geplanten Chipsatz mit 6S-ATA und G-LAN gehört. :( Gerade einen Bericht über einen NetTop gelesen, der Chipsatz schafft nur 2x IDE.
 
Würden da nicht schon ein paar kleine Solarkollektoren ausreichen, wie bei Taschenrechnern? Fänd' ich ja sehr innovativ: den "Lightpower-PC". ^'-'^
 
@Naben Jim: Ja, wäre nice! Dann aber bitte nicht mit Sony, Apple, Nokia oder Toshiba Akku ^^.
 
@Naben Jim: Solarkollektoren sammeln Wärme :) Was du meinst sind Solarzellen
 
Wo gibt es denn mal Leistungswerte der CPU's zur Einordnung?
 
... oder sollte das Alles mit dem 1. April zu tun haben??
 
@222222:
Die "News" findet man Anfang März bei Golem oder Chip, also kein Aprilscherz. Dachte anfangs auch bei der Leistungsaufnahme an so etwas :)
 
Schön fürs Marketing von Intel. Aber wie immer, müssen alle Hersteller am gleichen Ende ziehen. Zudem sollte man den Stromknopf der Netzteile nach vorn an das Gehäuse legen, damit der Rechner auch komplett aus ist. Wer kriecht schon gern hinten rum...
 
@Bobbie25: Ich weiß ja nicht, wie du deinen PC verbaut hats, aber ich komm ziemlich einfach an den Hauptschalter am NT.
 
@Bobbie25: rechner aus? wie geht das? lol :)
 
Finde ich klasse, endlich mal Innovation im IT Sektor.
 
geil, geil, geil. so ein ding kann ich ja dann meinem mini-itx router spendieren.
 
konnten das nicht schon die pentium(III) m ulv ?? die liefen doch mit ca. 2,5W (last) bei 1,3GHz oder nicht ? also ein gewaltigen sprung zu denen seh ich da nicht und die sind ja jetzt schon 4-5 jahre alt ^^
 
@xenox: nur das die Atom Cpus um einiges kleiner sind, denn die Pentium III hatten ja noch normale CPU Größe. Ausserdem kannst du doch auch z.B. keinen Pentium IV (1,6 GHz) mit nem aktuellen Celeron (1,6 GHz Conroe-L) vergleichen.
 
@xenox: öhöm p IV war doch das größte disaster bei intel, die würd ich sowieso mit nichts vergleichen. ne im ernst der pentium m hatte wirklich potential und haben die nicht die komplette "core" generation auf die architektur des pentium m aufgebaut ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links