Microsofts Office Open XML wird zum ISO-Standard

Office Microsofts Werben um Unterstützung für die Standardisierung seines Open XML Dokumentenformats auf internationaler Ebene durch die ISO ist offenbar letztendlich doch noch von Erfolg gekrönt. Ein von einem der ISO-Vertreter vorab im Internet in Umlauf ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nochmal zu mitschreiben: dies hier ist kein witz. auch die anderen nachrichten vom heutigen tage sind 100 prozent ernst gemeint.
 
@nim: Verdammt, aber gerade hier hätte ich mir einen April-Scherz erhofft, wirklich... :D
 
@nim: :D:D
 
@nim: naaaatürlich :)
 
@nim: hatte auch erst an einen witz gedacht xD aber das hier is leider die bittere wahrheit -.-
 
Leider nicht Witzfuture, leider, leider, alles Wahrheit dank Korruption.
 
Habe eben mal nachgesehen, die Spezifikation enthält insg. 6.045 Seiten! Wie man das beherrschen soll ist mir echt schleierhaft. Falls sich diese News bewahrheiten sollte, wäre dies ein ziemlich offensichtlicher Fehltritt! Quelle: http://www.ecma-international.org/publications/standards/ Ecma-376.htm (Leerzeichen ggf. entfernen, kurz: http://tinyurl.com/2mh9k2)
 
@knoxyz: Mach ein OpenSource-Projekt auf, nimm 100 Entwickler und dann implementiert jeder 100 Seiten. Nach ein paar Monaten solltest du eine Bibliothek erhalten die die komplette Funktionalität von OOXML abdeckt. Oder: Kauf dir einfach eine solche Bibliothek(-sammlung). Es wird sicherlich bald Firmen geben die sowas anbieten. Oder: Benutze einfach ODF.
 
Es wäre ein blanker SKANDAL, sollte sich herausstellen, dass die hier dargestellten Behauptungen tatsächlich der Wahrheit entsprechen. Ich persönlich hoffe immernoch auzfrichtig,d ass das ganze ein schlechter Aprilscherz ist. Es darf einfach nicht sein, dass Microsoft es WIEDER ohne Rücksicht auf Verluste schafft, dem Anwender die Monopolsicherungstechnologien aus eigenem Haus aufzudrücken. Sollte es sich als kein Aprilscherz herausstellen, so wäre wohl kein anderer Schluss mehr möglich, als nun auch noch die ISO als Instrument der Monopolerhaltung anzunehmen und als nichts weiter als ein weiterer korrupter Handlanger im gnadenlosen Microsoft-Monopolisten-Marketing-Krieg zu betrachten. Hab' das hier schonmal off-topic gepostet, da es jetzt aber so gut passt, sei all den MS-Jubelpersern folgender Link empfohlen: http://tinyurl.com/3ave4y - Man kann nur hoffen, dass wir nicht WIEDER mit einem mit technischen Problemen behafteten und, dank zahlreichen Unklarheiten, Unimplementierbarkeit und Widersprüchen zu bestehenden Standards, als Standard ungeeignetem Microsoft-Format bestraft werden.
 
@ooohaaa: so leid es mir tut: http://lists.opendocsociety.org/pipermail/members.announce/2008-April/000002.html
 
@nim: Oh ... mein ... Gott. Weiterhin hoffe ich, dass auch sie auf einen Aprilscherz hereingefallen sind, auch wegen fehlender Quellenangabe. Allerdings muss ich mich wohl auch darauf vorbereiten, dass das tatsächlich die bittere, bittere Wahrheit ist. In dem Fall bleibt erneut nur die verzweifelte Frage: Wer gebietet dieser Plage mit Namen Microsoft ENDLICH EINAHLT. Wie oft wird noch toleriert, dass sich diese Leute auf Kosten von technisch einwandfreien und vernünftigen Lösungen bereichern und damit nicht nur den Endbenutzern sondern einer gesamten Branche schaden und auf diesem rücksichtslosen Weg alles untergräbt, was gemeinnützig, sinvoll und damit für sie einfahc nur lästig ist????
 
@ooohaaa: Oh, welch ein SKANDAL! Es gibt noch Leute ohne Microsoft-Paranoia.
 
@timurlenk: Hast du dir mal die Liste der "unregelmäßigkeiten" angeschaut? Bestes Beispiel Norwegen: 80% der Komitee-Mitglieder stimmen mit "Nein", ein ein paar Microsoft Partner mit "Ja". Trotzdem sendet das Land ein uneingeschränktes "Ja" Ergebniss an die ISO. Und das ist leider auch kein Aprilscherz....
 
@timurlenk: Wie kommt's zu dem Post? Habe doch extra einen kleinen Link für Jubelperser wie dich da gelassen! Wie kannst du mich bei der Sachlage noch ernsthaft als paranoid bezeichnen?
 
@ooohaaa: Man könnte bei deinem ersten Post meinen die Welt ginge unter, aber je weiter man liest desto mehr wird einem klar dass alles nur haltloses blabla ist.
 
@DennisMoore: Ah, der formelle Einspruch eines Vorsitzenden einer der nationalen Komitees, die offensichtlichen Manipulationen von Microsoft, die selbst in diesem Artikel erwähtnbe Kritik eines weiterfen, in der Sache betrauten, die seit langem bekannten und bis heute nicht ausgeräumten Probleme die Microsofts Machwerk hat - das alles ist "haltloses blabla"? Bedarf eigentlich keines weiteren Kommentars, jeder denkende Mensch wird die ständige Gegenstandlosigkeit und Lobhudelei in deinen Beiträgen als "haltloses blabla" entlarven.
 
@ooohaaa: Dennis erinnert mich immer an Ferrero Küsschen(tm): Blöden Trollen gibt man doch ein Minus... oder zwei... oder drei...
 
@ooohaaa: Jaja. ist schon gut. Blubber schön weiter. Und das es blabla ist wirst du selber sehen wenn du deinen ersten Beitrag nochmal Korrektur liest. Hier ein paar Stichworte: "Microsoft es WIEDER ohne Rücksicht auf Verluste schafft, dem Anwender die Monopolsicherungstechnologien aus eigenem Haus aufzudrücken" ... "korrupter Handlanger im gnadenlosen Microsoft-Monopolisten-Marketing-Krieg" ... "Wer gebietet dieser Plage mit Namen Microsoft ENDLICH EINAHLT". Also wirklich, da muß ich mich doch fragen was du mit solchen Äßuerungen erreichen willst. Sachliche Kommentare sehen irgendwie anders aus. @Hamlet: Ist schon befremdlich dass einige Leute eine andere Meinung haben als der Großteil hier, ne? Aber ich denke das geht in einem solchen Forum schon in Ordnung.
 
@DennisMoore: Solche Vollhonks wie ooohaaa erinnern mich immer an den pöbelnden Mob auf den Straßen, die einen umbringen wollen. Wann werden die Leute endlich mal erwachsen ?
 
Ich glaube keinen News, die am 1.4. veröffentlicht werden. Warum wartet die Redaktion nicht einfach nen Tag ab mit sowas?
 
@Mampf: Tja nur weil Winfuture so langsam ist, heißt dass nicht, dass die news vom 01.04.2008 ist ... http://politik.zweiterklasse.de/34-DIN-standardisiert-anscheinend-OOXML.html
 
Hmm, na, dann wird es ja Zeit, das ich mir mal ne Papierfabrik zulege, und dann den Standard "Ah 4LX" bei der ISO einreiche. Schließlich gibt es auf dem Gebiet der "DIN A4" ähnlichen Größen sehr sehr wenig Konkurrenz....
 
@Overflow: What about 'Letter'? Harr, harr, harr ...
 
Ich will nur hoffen, dass es sich hierbei um einen schlechten Aprilscherz handelt. Sollte diese News wahr sein, dann wäre das ein herber Rückschritt für die IT-Welt....
 
@noneofthem: Nö, nicht für die IT-Welt. Nur für einige wenige Leute. Der Großteil wird früher oder später von OOXML profitieren.
 
@DennisMoore:Mein beileid für deine dumme Ignoranz.
 
@Geisterfahrer: Danke schön. Und mein Beileid für deine Engstirnigkeit und Kleinkariertheit.
 
Wie kann man glauben, dass diese news ein April - Scherz ist, einmal gegoogelt und mehrere Solcher news aus der vergangenheit gefunden.
 
nur weil heute der 1. april ist heißt es nicht das diese news ein april scherz ist
 
@christi1992: Stimmt! Dies ist ein böser Schildbürgerstreich des Standardisierungskommitees.
 
Sehr schön. Jetzt kann jeder benutzen was er mag und dabei trotzdem ISO-Konform sein. Netter Nebeneffekt ist zudem, dass man das Format nach dem Anwendungszweck wählen kann. Für simple Aufgaben in privaten und kleineren Unternehmensprodukten kann man ODF implementieren und in großen Anwendungen kann man OpenXML nehmen. So dürfte endlich jeder zufrieden sein.
 
@DennisMoore: ODF kann sehr wohl für große Anwendungen verwendet werden. Es gibt (neben den Interessen von M$) keine wirkliche Daseinsberechtigung für OOXML.
 
@DennisMoore: genau und bringst allen dumpfbacken bei das dokumente an betriebe die kein ms office wollen nur in odf gesendet wird. *prima das wird ein spass*
 
@DennisMoore: Danke! Kaum spreche ich oben von Gegenstandslosigkeit und Lobhudelei lieferst du gleich ein Beispiel aller erster Klasse für genau das, zuzuglich noch deiner typischen, scheinbar kaum zu überbietender Naivität. "So dürfte endlich jeder zufrieden sein." kann man tatsächlich entnehmen du glaubst hier wurde etwas für die Anwender, und damit auch für dich, getan. Das ist FALSCH Microsoft hätte ALLE deine Bedürfnisse in ODF manifestieren können - aber nein, sie haben es bevorzugt einfach auszusteigen. Dennis, die machen das nicht, um dem Anwender zu helfen, die machen das, um Inkompatibilitäten zu erhalten, an denen die sich udmm und dämlich verdienen! Es gibt SO viele Beispiele, bei denen Micros~1 ausschließlich darum bemüht war etablierte, funktionsfähige Produkte und Spezifikationen zu unterlaufen, man kann kaum glauben, dass du entweder immernoch glaubst Micros~1 würde im Wissen um die Verantwortung der Anwender gegenüber handeln, oder aber dein Umfeld immernoch für blöd genug hältst, dass dieses dir das immernoch glaubt ...
 
@OSlin: Ich denke da eigentlich an ganz andere Anwendungen als simple Briefe, die man IMHO eh nicht in ODF oder OOXML schickt sondern eher in PDF oder XPS. Schön aber dass es immer noch kleinkarierte Denker gibt. @ooohaaa: Ich glaube das etwas für IT-Systeme und deren Kompatibilität untereinander getan wurde. Wenn du große Projekte hast wo dir OOXML einen Vorteil bringt, dann kannst du das einsetzen und wenns kleine sind wo ODF reicht, dann nimmst du das. In jedem Fall hast du das Optimum für deine Lösung und bleibst trotzdem ISO-konform. Der Endanwender kann dank Filtern und Konvertern seine Dokumente in einem beliebigen Format schreiben. Warum denkt ihr eigentlich alle in so einem kleinen Rahmen? @localghost: Es ist aber lange nicht so universell wie OOXML und das kann dir bei großen Anwendungen schnell zum Verhängnis werden.
 
@DennisMoore: "Es ist aber lange nicht so universell wie OOXML und das kann dir bei großen Anwendungen schnell zum Verhängnis werden." __- Dafür hätte ich doch gerne mal einen unumstößlichen Beleg. Ich bin nämlich ein Anhänger harter Fakten.
 
@ localghost: Warum soll Dennis deine nicht gemachten Hausaufgaben nachholen ? Guckst du hier: http://www.gidf.de/
 
@DennisMoore: Oh man Dennis immer noch nichts gelernt? http://tinyurl.com/yt8gjd
 
@Helmhold: Spar dir doch bitte solche abgedroschenen Sprüche und vor allem solche Links, Bübchen. Wenn Du nicht helfen willst oder kannst, dann mach lieber gar nichts und halt den Mund. Wahrscheinlich weißt Du es selbst ja nicht besser. Wer Behauptungen aufstellt, ist in der Beweispflicht und bekommt daher die Hausaufgaben aufgebrummt, nicht umgekehrt.
 
@Ruffus2000: Oh man Ruffus2000, immer noch nichts begriffen? Die damalige Spezifikation wurde überarbeitet. Und von dieser überarbeiteten, die jetzt zum Standard wurde, gibts noch keine Referenzimplementation. Nicht mal für Office 2007.
 
@DennisMoore: Ja Dennis, du als DER Softwareentwickler hast natürlich recht. Viel Spaß beim implementieren von autoSpaceLikeWord95 & Co. ...
 
wurden die alle bedroht, so blöd kann doch echt keiner sein diesem unfug zuzustimmen. gibt doch jetzt schon genug probleme mit den neuen ms office formaten, da braucht man nicht noch ein problem mehr.
 
@OSlin: nenn mal eins
 
Die Inkomatibilitäten zwischen den Office Paket in der Versionshistorie und den Inkompatibiltäten vom PC zum Mac, reicht das nicht ... ?
 
@ M18: Docx, Xclx und Pptx sind natürlich im ms office 2007 default einstellung und diese werden natürlich auch so weitergegeben weil meistens der anwender zu dumm oder zu faul ist es in einem anderen format abzuspeichern. firmen die sich an standard formate halten und kein ms office brauchen weil es dafür genug alternativen gibt, haben dann zusätzlichen aufwand um die extratouren von ms zu kompensieren.
 
toll, wieder zwei standards. Na klar ist OpenXML auch offen und für jeden einsehbar, jedoch habe ich gelesen, dass es viel komplizierter sein soll als OpenDocument.
Mehr oder weniger ist es wieder ein Süppchen von Microsoft. Das MS nicht dahingehend nachgibt und dies einfach als standard mal akzeptieren kann.
 
@zivilist: auszug aus der wikipedia microsoft****ypischerweise arbeiten Microsoft-Abgesandte in den Standardisierungsgremien produktiv an der Ausarbeitung neuer Standards mit. Dennoch werden diese Standards in den Microsoft-Produkten oft inkompatibel implementiert.**** sagt doch alles, oder ?
 
@zivilist: Ich glaube kaum dass man dem Format die Komplexität vorwerfen kann. Für das was es leistet ist eine gewisse Komplexität nun mal erforderlich.
 
Ich glaube so langsam das es viele nicht verstanden haben warum man gegen OOXML sein sollte. Es geht hier NICHT um Microsoft gegen OpenSource. Zum Teil geht es um den Umstand das es wohl schwer umzusetzen ist da anscheinend Abhängigkeiten zu Microsoft Produkten bestehen sollen(bin da kein Experte aber was ich bisher davon gesehen habe macht schon Magenschmerzen...). Aber hauptsächlich geht es doch um Archivierung bzw. um Nachhaltigkeit und Kompabilität. Der ist mit einem 2. Standard nicht gegeben. Ich denke es hätte kaum einer was gegen OOXML wenn es das ehr als ODF gegeben hätte UND wenn Microsoft alle an einen Runden Tisch gebeten hätte um es zu entwickeln.
Wer den Standard nun letztendlich pflegt steht ja noch nicht fest. Ich hoffe nicht das die OOXML-Befürworter noch jubeln wenn das Microsoft sein sollte. Es geht hier schließlich um die ganze Welt und um unsere Zukunft...und mal ganz ehrlich wollt ihr die im ernst von EINEM Unternemen abhängig machen? Ich jedenfalls nicht!
 
@nati0n: für die leute, die kein ms-office benutzen wollen, gibts bestimmt später einen open-source-konverter... fertig... und für die leute die ms-office benutzen wollen gibts dann sicherlich in gegenrichtung auch einen koverter... fertig...
 
@klein-m: Sicherlich? So einen Konverter wird MS _sicherlich_ nicht bereitstellen. Und alle anderen Implementationen, werden vermutlich nicht 100% Kompatibel sein. Sieht man ja auch im Internet. Kaum ist die Zeit der Sätze "Works best with Internet Explorer 5.5" vorbei (und zu dieser Zeit hat auch MS die Standards diktiert), kommen jetzt wahrscheinlich Sätze wie "Works best with MS Office 2007"...
 
@nati0n: hast du gut formuliert und dafür ein (+) , aber leider ist es nicht nur office mit dem ms versucht die leute abhängig zu machen.
 
@OSlin: Du nimmst doch selber Drogen, sei froh das es ein Dealer mehr gibt.
 
@Overflow: steht da, dass der konverter von microsoft kommen soll/wird/muss? als ob microsoft die einzige firma ist, die für windows software produziert...
 
@klein-m: Nein, natürlich nicht. Aber alle anderen Firmen haben leider ein paar Probleme bei der Implementierung. Wie willst du Sachen wie "AutoSpaceLikeWord95" implementieren, wenn du keinen Einblick in das Speicherformat von Word 95 hast? Diesen Einblick besitzt nur eine einzige Firma....
 
Wie beim letzten mal, sind auch wieder Unregelmäßigkeiten aufgeflogen, bleibt abzuwarten ob diesmal wieder wegen Manipulation von Abstimmungen eine Standardisierung des Microsoft Formats für nichtig erklärt wird. Bericht von Groklaw über skandalöse Unregelmäßigkeiten in Deutschland, Norwegen und Kroatien hier bei Groklaw: http://tinyurl.com/363kt2 Weiter wird hier auch über unglaubliche Unregelmäßigkeiten berichtet: http://www.geekzone.co.nz/foobar/4802 In Norwegen gab es inzwischen wegen der ernsthaften Unregelmäßigkeiten bei der Abstimmung eine offizielle Beschwerde. (80% GEGEN das Micorosoft Format gestimmt, aber mit "Ja" gewertet worden)
 
Gibt es irgendwo nen Link wo man sich diese Spezifikationen runterladen kann? Ich weiß das es Overkill ist aber interessieren würde es mich schon mal.
 
@Speddy: http://www.ecma-international.org/publications/standards/Ecma-376.htm (Leerzeichen ggf. entfernen) Es sind insg. 6.045 Seiten(!). Wie man das beherrschen soll ist mir echt schleierhaft. Falls sich diese News bewahrheiten sollte, wäre dies ein ziemlich offensichtlicher Fehltritt!
 
Ich halte das immer noch für ein Scherz, selbst wenn nicht, zeigt das nur mal wieder wie bestechlich diverse Personen sind und das Geld die Welt regiert, echt erbärmlich.
 
@e-hahn: da kann ich dir nur recht geben
 
Ich finde OOXML gar nicht so schlecht(ist doch das in Office, oder ist das dortige XML was anderes?)
 
@bluefisch200: PC - Office 2007 nein, MAC Office 2008 ja ....
 
@bluefisch200: Frage dich, nachdem du die 6.045 Seiten OOXML-Spezifikation gelesen hast, ob du dann immer noch dieser Meinung bist...
 
@bluefisch200: Das aktuelle OpenXML ist nicht das was bei der ISO ratifiziert wurde. Microsoft muß das erst noch so implementieren dass es dem nun offiziellen ISO-Standard entspricht. Wird wahrscheinlich bald als Update angeboten.
 
Lasst sie trollen, letztendlich ist doch die Kritik an der News genauso flach und unbedeutend wie immer.
 
@~LN~: war klar das du es begrüsst. dir traue ich auch zu das du deine frau (freundin) falls du überhaupt eine hast für ein ms produkte verkaufst.
 
@OSlin: Was war jetzt das wieder für ein schwachsinniger Kommentar ???
Pack doch gleich die Rassismus oder Pädophilenkeule aus und hau auf jeden der MS mag. So Leute wie Du sind ein weiterer Grund keine Opensource zu verwenden. Ich mag keine Leute die denken sie seien klüger und besser als andere. Betrifft ja die meisten Opensource Buben hier, ebenso wie die "Steve Jobs Anbeter". kommt einfach mal runter.........einatmen...ausatmen.
 
@Tomato_DeluXe: Der erste Teil deines Kommentares ist ja noch in Ordnung, aber im zweiten begibst du dich leider auf ein ähnliches Niveau. Damit hast du dich eigentlich auch Disqualifiziert...
 
@~LN~: Ferrero Küsschen.
 
@Overflow : Aber ist doch so....Egal was MS macht die Stänkerer und Besserwisser sind sofort zur Stelle. Wenn eine News heissen würde " MS spendet 100 Millarden für Kampf gegen Malaria in Afrika" wäre die erste Frage aus dieser Fraktion.......Müssen dafür alle auf dem Kontinent jetzt als Gegenleistung Vista Ultimate und Office 2007 Pro kaufen?
 
@OSlin : Ich hab wenigstens nee Freundin im Gegensatz zu dir ungewaschnen Linuxbub , Neid ?
 
@~LN~: ungewaschener Linuxbub ? looool ^^
 
@Tomato_DeluXe: wenn du auf abhängigkeit stehst, gerne an der leine geführt wirst oder mit einer diktatur zufrieden gibst dann soll es mir recht sein. aber es gibt millionen andere die sowas nicht wollen, hoffe du kapierst dass denn es hat mit opensource überhaupt nichts zu tun. odf hätte genauso closed source sein können.
 
@~LN~: hätte ich dir nicht zugetraut, sie heisst aber nicht zufällig Tomato_DeluXe ? :)
 
Ich find's cool.
 
@Kirill: wayne.
 
@Blauer Pfeil: bruce?
 
Haben sie doch noch genug Stimmen kaufen können? Leider flog ja nur Schweden auf oder war es Dänemark bzw. Norwegen, sollte aber für ein Meingungsbild ausreichend sein. http://www.computerwoche.de/heftarchiv/2007/36/1220649/ und Norwegen war es wohl auch, 80 % im Gremium sagen nein und jemand meint dann es ist ein ja. LOL http://www.zdnet.com.au/news/software/soa/Norway-backflips-on-OOXML-yes-vote/0,130061733,339287859,00.htm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles