'The Pirate Bay' soll Musikfirmen 1,6 Mio. Euro zahlen

Internet & Webdienste Die vier großen Plattenfirmen dieser Welt verlangen von den vier Betreibern des weltgrößten BitTorrent-Trackers die Zahlung von rund 1,6 Millionen Euro Schadenersatz. Wie üblich hält man bei "The Pirate Bay" wenig von den Forderungen von Sony BMG, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weiter so TPB!
 
jo ist klar gestern noch Raubkopiere, und heute auf ihre Rechte pochen :D
 
@simonschmitz: außerdem letztes Jahr noch ungestraft Schadsoftware verbreiten, und heuer selbst andere abstrafen wollen.
(Wenn ein Normalbürger das abzieht, was Sony-BMG schon alles veranstaltet hat, wären ihm ein paar Jahre Knast und zig Millionen Geldstrafe sicher. Aber die kommen - nach langem herumlügen - mit halbherzigen Entschuldigungen davon. Und reißen immer noch die Klappe auf.)
 
Sony BMG als Raubkopierer will etwas verlangen, tsssss.
 
Nur 1,6 Mio? Die MI ist ja genügsam geworden, oder es ist ein Aprilscherz :P
 
@simonschmitz... das gleiche hab ich eben auch gedacht :D hahahah^^
 
@P@DdY: und ich habe gedacht: "Verdammt, warum nutzt der nicht den Blauen Pfeil?" :D hahahah^^
 
@Blauer Pfeil: Du Egoist!!!
 
@Blauer Pfeil und grüner Pfeil : LOL . danke . hab mich tot gelacht.+
 
des zahl ich doch aus der portokasse
 
@elbeatz: Gähn, Witz komm raus, du bist umzingelt.
 
"...Konkret wirft ihnen die neue Klage vor, 24 Musikalben, neun Filme und vier Computerspiele illegal verbreitet zu haben..." und sowas nent sich grösster tracker?... tpb wirds wohl nicht interessieren... werden die eigentlich in schweden angeklagt?
 
@klein-m: Am Ort des Servers... der wiederum nicht feststeht... :)
 
"24 Musikalben, neun Filme und vier Computerspiele" das sagt schon alles. leute heute ist der erste xD
 
@D.K: ... und seit wann darf die MI jmd. verklagen, weil er Filme und Spiele... also kann ich auch Leute verklagen, die nicht mir direkt, aber der Friseuse des Cousins meines Nachbarn eventuell geschadet haben könnten? Dankeschön... und einen Fröhlichen 1. April!
 
@D.K: Wieso sagt das alles? Die News ist vom 31. und steht bei thelocal.se
Wenn die Musikindustrie für JEDES Album etc. eine Untersuchung, Beweisführung und Klage ausführen würden, hätten die ziemlich viel zu tun.
 
Also, die Musikfitzen gehen mir sowas von auf den Sack. Selber irgendwelche Kopien auf Ihren Servern betreiben und dann andere verklagen.
 
1. April, sieht aus wie ne ente^^
 
@BartVCD: Bevor jetzt nochn paar Such-Faule an nen Aprilscherz glauben:
http://tinyurl.com/2tykqh
 
hahaha, ein Hoch auf die Piraterie! Vorallem Musik sollte frei für alle Menschen zugänglich sein, so wie es schon seit tausenden von Jahren der Fall ist! Ich dachte Piratebay wollte mal ne Insel in der Südsee kaufen, damit sie ihre Server "legal" betreiben können, in ihrem "eigenen Land"! :)
 
@iRocco: Leider wollte man die südlich von england nicht haben... Also ich bin ja eher für foren und rapidshare.
 
@iRocco: Au ja, und lass die Leute ihr Geld wieder ausschließlich mit dem Bestellen von Feldern und dem Schlachten von Vieh verdienen, wie es tausende von Jahren lang der Fall war. | Leute, die ihr Geld durch illegale Kopien (digital oder physisch) machen gehen mir gewaltig gegen den Strich.
 
@iRocco: Und alle Musiker machen es nur aus Spaß an der Freude und wollen eigentlich nicht von ihrer Musik (Arbeit) leben ..
 
Diese Arroganz. Die denken wohl, denen koennte niemand was. Würde denen mal gönnen, dass so eine Klage Erfolg hat. Selbst wenn sie von Sony kommt.
 
@Ratio: Was erwatest Du in der heutigen Zeit? Klaro nützt man die Möglichkeiten aus. Die Musikfirmen haben einfach Jahrelang verschlafen. Warum haben die nicht selber damit angefangen, Musik online zu offerieren. Nein, lieber 20EUR für ne Disc mit 15 Songs verlangen, von denen mir vielleicht 3 gefallen. Aus meiner sicht sind SONY und co. selber schuld. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben
 
Für was bitte sollen die zahlen? Meines Erachtens soll die ganze film, musike und spiel industrie erstmal nachweisen das diese Produkte in diesem unfang überhaupt gekauft wurden währen. Filme und Musik kann ich auch im Radio und Fernseh hören/sehen und zahle auch nichts dafür. Deswegen ist für mich der download über Tauschbörsen nur eine alternative zum tv.
Bei spiele ok, da gibt es keine alternative entweder kaufen oder nicht.
Nur gilt es auch hier zu beweisen ob die spiele überhaupt gekuaft wurden währen in den umfang wie es gedownlodet wird, was zu 100% nicht der fall sein wird.
 
@phoenix-md: Noch nie was von der GEZ gehört? Damit bezahlen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten u.a. den Zukauf ihrer Sendungen von anderen TV-Stationen und finanzieren ihre Eigenproduktionen. Und bei den privaten TV- und Radiosendern siehst du massig Werbung, damit du dir die Filme oder Musik ansehen oder anhören kannst.
 
wo ist das spendenkonto von "the pirate bay" >... :-) ...< das wäre doch gleich zusammen das sümmchen.......
 
@bilbao: nett, aber das wäre der falsche weg. dann würden die raffgirigen Affen nochmehr verlangen.
 
tpb tut doch nichts schlimmes? die armen.. werden dauernd angegriffen :D
 
Ich frag mich ja bei sowas immer, wieso liegt der "Schaden" soviel hoeher? Woher wollen sie denn wissen, wieviele Alben sie wirklich verkauft haetten, wuerde es diese Moeglichkeit nicht geben?
 
...und jeden tag eine neue lustige idee der musikindustrie.
 
Gab es nicht vor kurzem eine Mail, dass Sony selbst nicht für Originale zahlen würde? :>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.