Wer ist Schuld am Windows Vista Sticker-Desaster?

Windows Vista Microsoft muss sich in den USA derzeit mit einer Sammelklage auseinander setzen, die dem Unternehmen vorwirft, den Kunden beim Kauf eines PCs durch das "Vista Capable" Logos auf leistungsschwachen Systemen vorgegaukelt zu haben, dass diese alle ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für ein Klüngel von schmierigen, profitgeilen Abzockern.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Business as Usual.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ein ganz normales USA-Israel Geschäftsgebahren. Leider.
 
w0ot? die drehen doch komplett alle am Rad!!! was interessiert mich n sticker?? sticker = abfall!!! ich guck beim HW kauf auf die HW und was sie kann... und dann weiss ich auch was VISTA-CAPABLE ist und was nicht... also vorm kauf informieren und nicht später rumheulen... nur weil son dämlicher aufkleber sagt : vista capable oder ein dämlicher verkäufer meinte da würde vista drauf laufen... natürlich... vista läuft auch auf nem p3 700mhz mit 256 mb ram... und ner ati128 pro allerdings auch entsprechend "schnell"
 
@siddy: Ein Blick über den Tellerrand schadet nicht. Nicht jeder kann viel mit RAM, MHz und Co etwas anfangen und verlässt sich eben auf Verkäufer bzw. Beteuerungen von Unternehmen. Würde man deiner Diktion folgen, dann wäre Betrug keine Straftat, da jeder selber schuld ist, wenn er an das Gute bzw. Ehrliche im Menschen glaubt und sich beschei...en lässt.
 
@siddy: [klugscheiß]stimmt nicht, Vista verlangt bei der Installation 512MB RAM, mit Weniger meckert es rum[/Klugscheiß]
 
@siddy: Ich hatte mir ein ASrock Mainboard gekauft, ein paar Monate vor dem Release von Vista mit einem Vista Sticker und rate was? Das Teil funktionierte nicht richtig. Funktionierende Sound und LAN Treiber gibt es bis heute nicht. Und da komme ich mir schon verarscht vor.... Wieso Packen die einen Vistasticker drauf obwohl es nicht kompatibel ist? Und wie sollte ich mich als normaler Käufer darüber informieren sollen zum Zeitpunkt des Kaufes?
 
@siddy: Aha, also muss man von alles Ahnung haben? Also muss ich auch Medizin studieren bevor ich das nächste mal zum Arzt gehe, weil der könnte mir ja auch blödsin erzählen ...
 
@GhostR : Hast du die sicherlich verfügbaren XP-Treiber ausprobiert? Das ist zwar nicht unbedingt optimal, könnte aber funktionieren.
 
@siddy: und wenn du dir neue Komponente kaufst, wenn nicht sogar ein komplettes System, muss du dich auch auf die Angaben verlassen können (z.B. auf den 'Sticker' des RAMs) oder kannst du es jeder Komponente ansehen, wozu sie fähig ist?
 
@akkon: vllt. nicht studieren, aber ein bissl informieren schadet nie. Denn er kann dich bescheissen und wenn du es nicht weisst, kannst du auch nicht klagen. ^^" Und wer sich einen PC kauft und nur auf ein Logo achtet(obwohl es falsch ist) ist zwar angeschissen, kann in diesem Falle dennoch klagen. Aber dennoch sollte man mMn immer sich vorher etwas informieren. :)
 
@ Desperados : jup die stinknormale Vista-Installation... aber man kann mit Vlite die DVD so verändern dass es auch mit 256MB funzt... :) etc...

@others ich informier mich vorher bevor ich was kaufe... bevor ich zum Doc gehe schau ich selber nach was ich evtl haben könnte... ( gibt genug infos im inet und es gibt bücher )
 
alles schon bei Microsoft und den Herstellern eingeplant. Die haben mehr Geld gemacht als jetzt die Klage kosten wird.
 
Kurzum nichts neues: Der Vista-Sticker ist also genau der gleiche Käse, wie die Angaben zu den Mindestanforderungen für Programme.
 
Wer ist Schuld am Windows Vista Sticker-Desaster? Ich! Ich bin schuld. Kreuzigt mich. Ich war's! Ich hab geschummelt. Wegen mir sind tausende Anwender beschissen worden! Ja, wirklich. Ich, nur ich. :D
 
@aha: Egoist!!! ich wars! Ich ganz alleine!

Und überigens heisst ein Vista Capable Logo nicht das Vista nicht 100% perfekt drauf laufen kann.
 
Kuck einer an, Elektronikketten hatten MS unter Druck gesetzt und trotzdem zeigen alle nur mit dem Finger auf MS als Hersteller von Vista. Komisch nur das selbst unter Kritikern die Basicvariante die beliebteste war weil Sie auf das vermeintlich bunte Design verzichtet, welches aber die Systemperformance durch eine DX9 fähige karte unterstützt. Ich sag ja , es wurde bei den Kritiken am Vista vorher oft nie nachgedacht. :)
 
@~LN~: Na und??? MS hätte sich ja dem Druck nicht beugen müssen, oder?
 
Die Vista-Klebchen kommen nicht an die nervende Winfuture-Werbung mit dem Dart ran. Das gehört verboten. Die Klebchen bei Vista, tja... das ist echte Verar...e.
 
@tk69: Wo ist denn bei Winfuture Werbung? Bei mir 100% werbefrei.
 
@tk69: *Satire* Ist ein kostenloser Service aus aktuellem Anlass, genannt Epilepsie-Schnelltest.
 
tja das dumme ist nur das die unwissenden anwender die kein plan haben sich auf das marketing und deren werbung verlassen,später dann feststellen das saturn und co nur wiedermal kräftig an der trommel gedreht haben um den schrott los zu werden. war nie anders wird nie anders sein.. so gesehen haben alle parteien schuld und die die kohle haben sollen ruhig dafür latzen..
 
Die Leute sind doch selbst schuld, wenn sie den Ramsch bei Aldi & Co. kaufen! Ein klein wenig Interesse an der Sache, Einkauf im Fachhandel oder besser den PC gleich selber zusammenstellen (lassen)...und schon läuft der ganze Kram. Ich kenne keinen PC der letzten 3 Jahre, auf dem Vista nicht läuft. Wer an der unteren Leistungsgrenze rumdümpelt sollte nicht erwarten, dass alles ach so toll läuft und schnell ist.
 
@tommy1977: Ich finde eigentlich nicht, dass ALDI-PCs Ramsch sind. Eine Freundin hat Vista auf einem NF2 PC mit 1 GB RAM und nv 7600 GPU mit AERO laufen. Gut, man kann kein Crysis oder ähnliches spielen, aber zum Arbeiten/Büro reicht das ganz sicher!
 
@aha: Das sollte auch nur als Synonym (richtig geschrieben?) herhalten, um zu verdeutlichen, dass man von einem Pfennigfuchser-Rechner einfach nicht erwarten sollte, dass dieser Vista in seiner vollen Pracht darstellen kann. Jeder halbwegs aktuelle Rechner kann das! Onboard-Lösungen für Grafik haben meiner Meinung nach nur im Büroalltag etwas verloren...und dort braucht keiner Aero.
 
@tommy1977: Nee, die Onboard Grafik kommt dank Hybrid-SLi und H.-Crossfire auch in Frage, wenn man Strom sparen will. Bis zum Einsatz (bei 3D-Spielen/Anwendungen) wird die Stromfressergrafikkarte einfach abgeschaltet und die Onboard-Lösung benutzt. Eine gute Entwicklung, wenn es denn richtig funktioniert. Davon mal ab kann AERO auch im Büroalltag sicherlich nicht schaden. Es sieht doch ganz gut aus.
 
Man sollte einfach Stichpunkte schreiben und kein Sticker machen, dann würden die Leute verstehen/wissen, was das System kann.
Das die Berater in Geschäften wie MediaMarkt und sowas keine Ahnung haben, weiß leider auch keiner... mir hat ein angeblicher wohl selbsternannter "Profi" im MediaMarkt auch gesagt, dass das Wort "Panel" wortwörtlich "Bildqualität" bedeutet und ein anderer wollte mich glauben lassen, dass Vista schneller als XP sei... (da es ja neu ist).
So viel zu "Kompetenz"!
 
@Screemon: Das erinnert mich an meinen Media Markt Einkauf bei dem ich einen Vista tauglichen Bluetooth Stick haben wollte. Der Verkäufer hat ganz angestrengt nach dem Vista Logo gesucht. Allein solche Aktionen schrecken mich schon davor ab, dort was zu kaufen.
 
Die Klage wurde bereits im April 2006 eingereicht? Ich bezweifle, dass es zu diesem Zeitpunkt genügend Kläger gegeben hat, geschweige das es das Vista Logo bereits gab:-) Eine Klage,bevor die Final draussen war, klaro:-) 2007 nimm ich an.
 
Wen interessiert das?
 
@Mampf: Dich scheinbar nicht! Aber wen interessiert das?
 
Wer Schuld ist? Definitiv die BILD Zeitung!
 
an alle notorischen MS verteidiger - seht es endlich mal ein das MS der kunde an sich völlig am arsch vorbei geht. - - - - MS ist alleine schuld an dem "sticker desaster "- denn die haben sie schließlich freigegeben. das argument das irgendwelche "electronik-ketten" MS unter druck gesetzt hätten ist doch hanebücheneres "dünnpfiff geschwafel"!!! als ob sich solch ein "multi-multi-millarden dollar (fast monopol) konzern" so mir nichts dir nichts - und vor allem wirksam unter druck setzen liese! die haben doch den HW-herstellern bereitwilligst nachgegeben und ihnen entgegenkommend in die hände gespielt um ja nur ihren ROTZ an den mann zu bringen - egal welche konsequenzen es schlussendlich für viele verbraucher bedeutet. - - - - MS schiebt es auf die HW-hersteller, die schiebens es zurück auf MS - und der ball wird so lange hin und her geschoben bis es in der bedeutungslosigkeit verschwindet und gras über die sache gewachsen ist bzw. "the next big thing" vor der tür steht und selbiges in vergessenheit geraten ist. - - - - und schlussendlich können sich MS auf ihre teils idiotischen, teils geistig minderbemittelten und unterwürfigen glaubensjünger ala' "MS-FAN-BOYs" u.ä. konsorten verlassen das sie eine entsprechende und relativierende gegenkampagne fahren werden - mit allen erdenklichen ausreden, fadenscheinigen entschuldigungen und dümmlichen glorifizierungen die schon seit 25 jahren hinlänglich bekannt sind. - - - - seht es endlich ein das MS eine scheiß firma ist die sich nicht den dreck unter den fingernägeln darum kümmert ob ihre kunden wirklich das erhalten wofür sie (mehr als nur dick) bezahlen - denn - HAUPTSACHE ist sie bezahlen, und bezahlen möglichst viel! also jubelt brav weiter, haltet euer maul (außer nat. es handelt sich um lobeshymnen und beweihräucherungsarien auf MS) und betet unterwürfigst zum "heiligen b. gates" und zum heiligen s. ballmer".............
 
@bilbao: ist das Kraut gut ?
 
@bilbao
Hast Du was geraucht oder warum machst Du hier so einen Aufstand?
Microsoft hatte doch von Anfang an gesagt,das die Basic kein Aero unterstützt.Ich frage mich,was daran so schwer zu kapieren ist.
 
@Chicolino: Tja deine Droge lässt auch zu wünschen übrig sonst hätte es deine Sinne gestärkt und du hättest den Blauen Pfeil benutzt.
 
ich weiß net was die leute haben. es wurde doch allein zu jeder vista version angegeben was es kann und was nicht. wieso meckern die dann jetzt rum. unverständlich. wer sich nicht informiert ist selber schuld.
 
@n!vader: Wir reden hier über Amerikaner. Die informieren sich nicht selber - also nicht so, dass sie nach einer Anleitung oder Info fragen. Sie setzen es als gegeben vorraus, dass der Hersteller sie genaustens (und ich meine GENAUSTENS) über das Produkt und was man mit machen und (VOR ALLEM) nicht machen kann/sollte/darf. Wenn das nicht darsteht, dann weiß der Amerikaner nicht, dass er 'keine Katze in die Mikrowelle stecken" darf oder dass sich in den Nusstüten an Bord von Flugzeugen 'Nüssen befinden' können. Und da sie es nicht wussten, verklagen sie den Hersteller eben (weil man sonst auch keien Freizeit oder Geldeinnahme hat und die Sozialpolitik grottenschlecht dadrüben ist [und das meine ich ehrlich so])... MfG Fraser
 
@Fraser: du sprichst mir aus der seele...
 
Komisch, aber kein HP Pavilion dv4153ea ist "Vista-Capable", weil ich Vista drauf laufen lassen kann und es sogar nicht mal so langsam ist und nicht viel Ressourcen frisst (logo ist auch kein AeroGlass drin ^^). Zur Info hat dieses Notebook einen i915 Chipsatz mit einer GMA900 Graka, die partou keine DX9 konforme Karte (nur kompatible) ist. Ich habe als OS Vista Home basic drauf, was - wie ich finde, als Abeits- und auch Multimediasystem ausreicht, da ich sowohl auf AeroGlass als auch auf das MediaCenter verzichten kann (Team MediaPortal tut's auch - und das besser sogar). Aber letztlich ist das Notebook fähig, Vista zu nutzen. NATÜRLICH kann das Notebook nichts mit Home Premium oder Ultinate anfangen, was u.a. AeroGlass angeht oder (unter Home Premium und Ultermate) ein Spiel namens Schach oder (unter Ultimate) einen Desktop der Videos abspielen kann (geht auch anders, falls man das Gimmick braucht, da ich den Desktop eh kaum sehe - weil ich immer irgendwas aufhabe, was ihn verdeckt). Das ist auch nicht Sache des Logos gewesen, dass alle Funktionen genutzt werden können, wenn der PC "Vista-Capable" ist, sondern, dass da Vista drauf laufen kann (und Home Basic klappt sogar schon mit 512 MByte ganz gut - aber meine Empfehlung wäre so oder so 1 GByte). Ich sag ja: "Typfisch Amerikaner..." (Oder wie Obelix sagen würde: "Die spinnen, die Amis!") MfG Fraser
 
Das ist doch alles lächerlich.
 
Amerika das Land der unbegrenten Klagemöglichkeiten. Echt lustig. Die beschweren sich tatsächlich darüber dass ein "Vista Basic"-Notebook kein Aero-Glass kann? Dann müßte ich mich bei VW auch daüber beschweren dass mein Golf keine 250 Sachen fährt, obwohl ich beim Kauf wußte dass er es nicht kann. Die haben doch alle ienen an der Waffel.
 
Ich sehs schon kommen! Bald kommt doch noch ne XP 2nd Edition raus, weil Vista so viel Ärger und Probleme macht!
 
@legalxpuser: Was für Probleme und welchen Ärger? Ach...du meinst diese "ich hab da von jemandem geört, der jemanden kennt"-Probleme? Das ist doch 99% Schwachsinn! Wer unbedingt auf MS rumreiten will, der sucht sich einfach eines der wenigen wirklichen Probleme raus und hackt in allen Foren dieser Welt darauf herum bis es alle glauben. Ich kann als Nutzer der 1. Stunde kein wirklich gravierendes Vista-Problem bestätigen (auch aus meinem Bekanntenkreis heraus). XP lief damals nach 1 Jahr besch*** als Vista heute!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles