Telekom und SES-Astra vermarkten DSL über Satellit

Internet & Webdienste Während Nutzer in einigen Regionen Deutschlands bereits einen breitbandigen Internet-Anschluss mit 50 MBit/s im Downstream besitzen, ist in anderen Gebieten nicht einmal DSL mit einem Downstream von einem MBit/s verfügbar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
es besteht hofnung für die armen, geplagten dsl-light - user wie mich :D
 
@Athelstane: leider ist der up nicht gerade berauschend... weil du dafür entweder dein DSL Light hast oder isdn... und für die leute die nur isdn haben, wird das dann alles schon wieder ein zack teurer -> da es fast keine ISDN flats mehr gibt :)
 
@magguz: die news richtig lesen ! es heisst 2-wege-dsl !! das sind DOWN und UP über den sateliten !!
 
@mobilkom: Der Upstream ist trotzdem nicht viel schneller als bei ISDN und je nach dem was man machen will, wäre ein ISDN Upstream teilweise vielleicht sogar die bessere Wahl...
 
@Athelstane: Mich würde interessieren, wie der Upstream über Satellit technisch funktioniert. Müsste dafür nicht ein Sender her, der an den Satelliten zurücksendet? Ist das Equipment daher nicht etwas teuer?
 
@dandjo: Jepp... Dafür brauchste nen iLNB... Filliago bietet z.b. komplette Hardware für 320€ an...
http://www.filiago-shop.de
 
@m0rphU: Ah danke! Wow, erstaunt mich, dass der Uplink funktionieren kann, da die Leistung der iLNBs doch eher schwach ist.
 
sagt mir persönlich alles, wie stabil das ganze sein kann... "oh eine Wolke, mist i-net zusammengebrochen"
 
na prima , es geht vorwärtz für ländliche gebiete ohne dsl ! den preis finde ich auch io für den hin und rückkanal über satelit ! mal abwarten was bei den tests rauskommt , was von der geschwindigkeit möglich ist und wie es sich bei starker belastung verhält !?? hat mann da zb. noch 16000er geschwindigkeit , oder schrumpft diese dann aus "technischen" gründen zusammen !??
 
@mobilkom: Nachdem das ja nur das bereits bestehende Astra2Connect-Produkt mit anderem Namen ist, wirds wohl nichts mit 16000er-Geschwindigkeit (Zitat von http://www.ses-global.com/consumer/en/astra-broadband/astra2connect/index.php): "Packages with up to 1024kbit/s download speeds and 128kbit/s upload speeds are available."
 
mich würden mal die Geschwindigkeiten interessieren :)
 
@skrazydogz-online: Mich auch ... andererseits bei uns auf dem Land mit Analog-Leitung ist jedes Quentchen Mehr-Geschwindigkeit besser als der goar nix ^'-'^
 
Man müsste vielleicht noch erwähnen, dass man bei Sateltien DSL einen Ping von Minimum 200 hat...also für OnlineGamer sehr zu empfehlen!
 
@ magguz: in diesem fall nicht da es über "zwei-wege-dsl" laufen soll...
 
@superbobbes: Blauer Pfeil?
 
@superbobbes: Mobilcom hat die Antwort dazu schon geschrieben. Ab und zu auch mal lesen !
 
Würde mich brennend interessieren mit welcher Bandbreite das angeboten werden soll - dafür gebe es in Österreich auch jede Menge Bedarf! Bis jetzt waren alle Angebote max. mit 2 Mibt down über Satellit - also alles andere als schnell.

 
@Hannes Wien: Ich denk mal, da es über Sateliet läuft, wir es auch in Österreich funktionieren?
 
@ BiG-BennY: ja gibt es in österreich schon. down ist aber leider nur 1Mbit
 
Wenn ich Google glauben darf, bietet ASTRA2Connect DSL mit 1024 kb/s down und 128 kb/s up.... Für 40 € ist das viel.
 
@muplo: Satelliten sind auch teuer und insbesondere die Belegung dieser...
 
@muplo: Wenn du bedenkst, was du für eine ISDN-Flat bezahlst, dann ist das vergleichsweise günstig und mehr Bandbreite haste auch.
 
Es gibt auch andere Provider wie Nynex oder ServiceSat die Hughes VSat Equipment benutzen und schon viel länger im Geschäft sind als Astra2Connect. Die bieten auch höhere uploads bis zu 1Mbit ist es möglich.

 
@Guderian: Ich bezahle für meine Zweikanal-ISDN Flatrate nur 14,90 EUR im Monat. Ohne Begrenzung und dauerhaft 128kbit. Für mich also leider keine Alternative, da mir auch der Ping von Sat-DSL zu hoch ist.
 
Das wieder genial, Geld in ein Projekt stecken was richtig teuer ist (Satelliten Bandbreite usw) anstatt einfach ein paar Outdoor DSLAM's samt Kabeln hinzusetzen.
 
@nEUTRon: Was meinste denn wieviel so ein Kilometer Kabel verlegen mit Technik kostet? Allein die reinen Erdarbeiten (sprich Bagger mit Schaufel, Graben buddeln und wieder zuschütten ohne Kabel reinlegen und Materialkosten, Pflasterung, Teer o.ä. betragen ca. 10€ pro Meter. Und wenn du dann Klein Pickel Eiche - 30km Luftlinie entfernt vom nächsten Ort entfernt, dazwischen allerdings ein Wald, Äcker von Bauern, kleine Flüße, Berge etc. wo man nicht einfach einen Graben durchziehen kann und man drum herum verlegen muss, dann würde ich auch auf bereits vorhandene Satelliten setzen. Manchmal hab ich das Gefühl das hier einige denken das einfach nur das Kabel irgendwo reingeworfen wird oder in den Straßengraben gelegt wird, man einfach irgendwo einen Kasten hinstellt und DSLAMs aufbaut und tada - Hier geschieht ein Wunder - einfach alle so mit DSL versorgt werden können.
 
@Schnubbie: SUPERDICKES Plus von mir. Man hätte es nicht besser beschreiben können, DANKE ++++
 
Die Leistungsfähigkeit der Internetverbindung liegt bei bis zu 1.024 Kbit/s für den Downstream und bei 128 Kbit/s für den Upstream. - lol wie arm....
 
@Screenzocker13: Achso, du hast also einen Wundersatelliten, der Millionen Haushalte jeweils mit einer 50MBit SDSL Leitung versorgen kann? Und bist noch nicht auf die Idee gekommen diesen zu verkaufen? Oder wird hier mal wieder die Dümmlichkeit präsentiert? lol wie arm....
 
@Screenzocker13: Für die kein DSL haben und auch in den Nächsten Jahren keins bekommen werden ist das ein super Alternative denke ich.
 
@Schnubbie: diese SkyDSL Fritzen bekommen doch auch 4MBit/s hin oO
 
@Screenzocker13: SkyDSL läuft aber über einen analogen, ISDN oder UMTS Rückkanal, wo auch nur 20h Rückkanal im Angebot enthalten sind und dann pro MB 1,59 Cent pro Minute gezahlt werden darf. Hier ist es 2 Wege DSL wo der Rückkanal mit drin ist und nicht zusätzlich kostet. Wenn man also keinen Rückkanal üer den Satelliten führt, dann kann man auch mehr Downstream anbieten.
 
@BiG-BennY: der Ping liegt sogar bei min. 240 allein für den Weg von der Erde zum Satteliten und zurück.
Für mich keine gute Alternative zu meiner ISDN-Flat... es sei den die Übertragungsraten stimmen, aber das bezweifle ich
 
@DeeMeSA:

ja als Alternative für Leute mit Null Dsl Verfügbarkeit, sicher gut.

Aber leistungsmäßig eben sehr schwach und sehr teuer. Desweitern hört man auch von diversen Überlastungen, Drosselungen, Störungen( Wetter bedingt)

Also nicht das gelbe vom ALL
 
@DeeMeSA: für die Leute die nicht zocken ist das Angebot wunderbar.
 
SkyDSL hatte mal 25 MB Downstream angeboten aber leider ohne Rückkanal...
 
Ich muss mit 56k-Modem surfen, finde aber, dass Satelliten-DSL KEINE Alternative ist. Ich bin per CallbyCall im Internet, und verbrauche Monatlich 25-30 Euro. Bei Sat-DSL muss ich min. 40 Euro + die Hardwaremietung (10 Euro) im Monat zahlen. ZUsätzlich kommt noch oft die EInrichtungsgebühr von 50-100 Euro. Alles läppert sich, zu einer Summe, die ich für eine 1MBit-Leitung zuviel finde. Peace.
 
naja dsl via satelit is interessant sofern der rück kanal nicht mit isdn erfolgt. aber andererseits man bedenke die winter monate ! Regen schnee kälte beeinträchtigen stark die empfangsqualität. Da is nix mit konstanten 25 mbit.
 
Das wird dann wieder nur kacke für die Gamer unter den Kunden :) Dann werden die Pingzeiten wieder schön hoch sein :) Aber wir wollen ja nicht meckern :) Dann gehört dit Dorf DSL vllt endlich bald mal der vergangenheit an... Welche Geschwindigkeiten sind da denn zu erreichen?
 
Naja eine Alternative ist es allemal zu DSL light oder ISDN. Für Zocker zwecks exorbitant hoher latenzzeiten natürlich nicht, aber das ist ja nicht die direkte Zielgruppe. In unserem "Grossdorf" und Landkreis springen immer mehr zu Kabelanbietern genauso wie ich auch. Immer schön gleichbleibende Geschwindigkeit , ein Ping von max 15ms und Zuverlässig im vergleich zum vorherigen DSL light.
 
@Plasma81: Wenn sowas in unserem "Kleindorf" mal verfügbar wär... Mir bleibt nur DSL via Satellit oder ISDN - zum Zocken ist beides nicht wirklich geeignet
 
@DeeMeSA: Wieso reicht ISDN nicht für Online Zocken? Ich praktiziere das schon seit Jahren erfolgreich. Einen besseren Ping als DSL Light oder DSL 1000 ohne Fastpath hat ISDN auf jedenfall. Und die Bandbreite von Zweikanal-ISDN reicht für nahezu alle Spiele. Lediglich WarRock bei 16+ Spielern versagt aufgrund eines ziemlich schlampigen P2P Netzwerkcodes. Aber alle MMORPGs, ETQW bis 24 Spieler, WarRock 8 Spieler, Act of War, etc. laufen einwandfrei.
 
Zum schneller surfen und ab und zu mal was downloaden ist SAT-DSL zu gebrauchen. Für Zocker und Sauger aber leider nicht. Bei fast allen SAT-DSL-Anbietern gibt es das sogenannte "Fair Use". Je mehr man pro Monat runterlädt desto langsamer wird die Geschwindigkeit. Auf die Kosten (Hardware und monatl. Gebühr) darf man als jemand der kein normales DSL bekommen kann sowieso nie schauen. "Vogel friss oder stirb"
 
@Stefan1200: Wie bekommst du denn das hin?! Also Shooter sind bei mir eine Qual
 
@DeeMeSA: Welches Spiel, wie viele Spieler und hast du nur zweikanal ISDN (128 kbit) oder nur einkanal ISDN (64 kbit)?
 
@Stefan1200: CoD4, CSS - egal wieviele Spieler, einer neben mir reicht. Benutze natürlich beide Leitungen. Ist zwar irgendwo spielbar aber laggt extrem.
 
@DeeMeSA: Dann stimmt was mit der Leitung nicht. Beide Spiele sollten keine Probleme mit zweikanal ISDN haben.
 
hmm, interessant. Was hast du denn fürn Ping? Bei mir liegt der etwa bei 140ms. Habe gelsen der sollte eigentlich bei 40-60 liegen?! Da muss ich wohl was machen! MfG [freut sich aufs ländliche Zocken]
 
@DeeMeSA: Er liegt bei 40-60 beim Anpingen von Servern. Ingame kann er leicht höher gehen, da Upload und Download bei ISDN ja den selben "Kanal" benutzen. Bei ADSL ist dies ja getrennt. Aber trotzdem liegt mein Ping auch Ingame weit unter deinen 140.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles