USA: Blu-ray-Filme knacken 9-Millionen-Marke

Der Formatkrieg um die Nachfolge des DVD-Formats ist bekanntlich vorbei und das Blu-ray-Format ist der Gewinner. Wie unsere Kollegen von DailyTech nun berichten, ist das Format in den Vereinigten Staaten nach seinem Sieg auf dem Weg zum wahren ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da heisst es die Flash-Speicher wären die Zukunft...
 
@Shiranai: Ich glaube das optische Datenträger aussterben werden. Vill. werden es ja tragbare wegwerf SSD's.
 
@Marwin: Ich denke mal Blu-Ray wird die nächsten 10 Jahre noch überstehn. Danach kann ich mir das mit den SSDs durchaus vorstellen.
 
@Shiranai: eben! die ZUKUNFT, nicht die GEGENWART :P
 
@Shiranai: 10 Jahre?

Das denke ich nicht. Blue-Ray ist so oder so nur ein Lückenbüßer. Entwerder werden Flash-Basierte Lösungen folgen, oder Holodisk. Wobei ich die Flash-Lösung besser finden würde.
 
@Shiranai: Optische Datenträger werden nicht aussterben, wenn löschbare Hologramme massentauglich werden, haben wir das neue Medium der Zukunft! :)
 
In Zukunft haben wir doch sowieso USB-Sticks mit 1TB Speicher und 200MB/s, wozu dann noch CDs?
 
@Screemon: weil es da eine sache gibt, die viele vergessen, auf ner cd kann ich daten bis zu 50 jahre speichern. auf nen usb stick halt nur 3-5 jahre und wer mag schon nen film kaufen, wo ich weis ich kann ihn bald nicht mehr schauen. also ich hab noch paar klassiker dvd bei mir im regal die aelter als 3 jahre sind. und die schau ich gerne auch mal wieder an. aber sowas vergessen die meisten wenn sie von flash speichern sprechen
 
@ Loc-Deu :

bei originalen vielleicht aber du glaubst garnicht wie viele CD bzw. DVD sich schon deutlich vorher verabschiedet haben durch abgelöste Farbschicht oder einfach so mangels Qualität nicht mehr lesbar waren außerdem sind sie sehr empfindlich, einen USB Stick kann ich schnell überall mit hinnehmen eine CD/DVD kannst du wegschmeißen wenn die ein paar mal rundgegangen ist aber auch unter besten Bedingungen bezweifle ich stark das die 10 Jahre halten, der hat der Stick deutlich bessere Chancen
 
@Screemon: ja das problem kenn ich von gebrannten cd her, bei originalen hatte ich an sich nie probleme, selbst mit kratzern. mir ist der vorteil von usb stick schon klar... hab selbst immer einen bei mir. von der handhabung haben die klare vorteile gegenueber cds. aber eben wie geschrieben, halten die die daten nicht all zu lang. es gibt immer vor und nachteile... meistens ist es der preis, wenn ich daran denke das man 4gb jetzt um die 15 euro bekommt... ne dvd passt da schon drauf
 
@pakebuschr: Also, meine ältesten selbstgebrannten CDs sind nun 'erst' 8 Jahre alt und sind immer noch "top"... Ich denke aber auch so, dass es kaum Leute geben wird, die jetzt schon sagen können, dass ihre selbstgebrannten DVDs die 10 Jahre Marke geknackt hätten. Aber meine gebrannten funktionieren noch alle tadellos. Dagegen habe ich seit nun fast 8 Jahren schon drei USB-Flash-MP3-Player 'verbraucht', weil alle im Schnitt 2,5 Jahre liefen und dann nicht mehr. Nun habe ich einen iPod nano - mal sehen, was der dann in 2-3 Jahren 'sagt'... Aber pauschalisieren kann man ja sowieso kaum etwas (meine Vinyl-Platten existieren schon seit vor meiner Geburt und laufen sehr gut (bis gut) und meine Kassetten sind auch noch okay (je nachdem, wie ich sie behandelt habe - einzig meine Videokassetten sind so lala (weil zu oft abgespielt und ab und an nicht fein gelagert - von meiner V - Die Auserirdischen Komplett Serie ist nur eine kaputtgegangen und ich muss sie neu bespielen) MfG Fraser
 
Was soll denn 9 Mio für eine Marke sein? 10 Mio klingt doch eine viel schöner.
 
Blu-ray... welch Umweltsünde...
 
wenn man bedenkt, das dies für den amerikanischen Markt ist, der sowieso weit vor Europa liegt, ist das schwach.
So eine Zahl alleine in Deutschland wäre fantastisch, die USA hat ja immerhin ca. 300000000 Einwohner.

Und dort kosten die Player und die BR Disc um einiges weniger als bei uns oder in Europa, ist schon komisch, obwohl glaube ich hier in Deutschland eine mit der größten Produktionsstätte ist für Blu Ray Rohlinge.
 
Scheiben werden irgendwann ersetzt.
 
So viel Wind um Blu-gay und dann so ein kümmerlicher Marktanteil...
 
DVD ist top mit bestimmten Codecs (WMV-HD, Divx-HD etc.) gibt es dann sogar, man will es gar nicht glauben, HD Material.
 
das ganze ist nur das blueray kommt zu viel zu späth die flash software bietet viel mehr möglichkeiten als diese ewige brennerrei und kopierschutzscheisserei die zukunft heist java flash hd und passt auf jeden usb stick
 
Dachte eigentlich das spätestens mit der DVD das ende der scheiben gekommen ist, sind einfach zu empfindlich, unhandlich (bekommt man schlecht in die Hosentasche) und zu langsam (zumindest wird es wohl noch eine weile dauern bis ich 50GB in vergleichbarer Zeit wie heute bei DVD auf die Scheibe bekomme)
 
Mag sein, daß man auf einer BD mehr speichern kann, die hohe Datendichte macht allerdings die "zerkratzten" Datenträgger unreparabel reif für die Tonne. Das wäre bei der HD-DVD nicht der Fall gewesen. Als Videothekenbesitzer muss man sich die Frage gefallen lassen, ob der Kunde nicht sein Geld zurückbekommt, wenn er die Behauptung aufgestellt , dass die BD nicht zu Hause abspielbar ist. Die ungüstigen Faktoren um das 4 fache höhere als bei der DVD respektiv HD-DVD. Dies wird sicher im laufe der Jahre noch zu Klagewellen führen, wenn auch Elektronikketten die Rücknahme der Datenträger verweigern... Die BD respektiv die BD+ ist eine Gängelung des ehrlichen Kunden. "Raubritter" werden weiterhin digitial mitschneiden, damit umgehen sie JEDEN kopierschutz...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen