PlayStation Network: Nutzerkonten wurden gehackt

PC-Spiele In einer Mitteilung an seine Kunden, warnt Sony derzeit vor einer Lücke im PlayStation Network. Wie das Unternehmen mitteilt, ist es Hackern in einigen Fällen bereits gelungen, unbefugt Zugriff auf Nutzerkonten und persönliche Daten zu erlangen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
scheint mode zu sein. wie bei der harvard university. Stirb Langsam 4.0 lässt grüßen
 
Außerdem wurde jeder angeschrieben, der betroffen ist.
 
Kommt es mir nur so vor, oder wurden in letzter Zeit besonders viele Hacks von Webseiten, Konten, Datenbanken & Co. geknackt als noch vor ein paar Jahren?
 
@Astorek: Kommt es mir nur so vor oder wurden in letzter Zeit besonders viele Menschen bei Autounfällen getötet als vor 200 Jahren? ,-)
 
@Astorek: Den meisten Menschen kommt es auch so vor als gäbe es immer mehr Naturkatastrophen, dabei berichten einfach immer mehr Medien darüber. Vll ist es hierbei ähnlich.
 
@SouThPaRk1991: Ich glaube Runaway-Fan hat was anderes gemeint. XD
 
@Astorek: In der Marktwirtschaft sind interessenbezogene Kundendaten sehr viel Geld wert. Die Kriminalität nimmt dort zu, wo etwas "zu holen" ist. Von daher denke ich, nimmt auf dem Sektor, die Kriminalität weiter zu.
 
Immer dieses Theater um irgendwelche gehackten Netzwerke usw. Das ist ja eine ärmliche Vorstellung der beteiligten Firmen oder Institutionen (Sony, Harvard, Ebay, Monster usw.), dass die ihre Netzwerke nicht absichern können. Als möglicher Nutzer solcher "Dienste" sollte man sich überlegen, ob man denen seine Daten "anvertraut". Ich fürchte aber es wird noch schlimmer kommen, wenn z.B. das Netzwerk der Finanzbehörden oder des BKA unerwarteten Besuch bekommt ....
 
@drhook: netze sicher machen wenn ich sowas schon lesen, und wie sieht deiner meinung nach das perfekt abgesicherte netz aus?
 
@schrittmacher: na wie bei matrix den stecker ziehen *lach* es wird nie etwas sicheres geben, weil es alles immer komplexer und besser werden soll das ist nunmal der lauf der dinge :)
 
@schrittmacher: Ok ein total sicheres Netz wird es nie geben. Ein sicheres Netz sieht meiner Meinung nach so aus, dass ein Sicherheitsdienstleister außerhalb von Deutschland (wegen dem Hackerparagraphen) da.s Netz regelmäßig mit den hier verbotenen Tools prüft und auf Schwachstellen hinweist. Diese Dienstleister wissen meist sehr genau wo die Schwachpunkte liegen und wissen meist auch, was in der Hacherszene so im Augenblick alles abgeht.
 
@drhook: Und woher weißt du, dass das vielleicht nicht schon gemacht wird? Ich denke mal, für die Firma, die diese Sicherheitsprüfungen macht, wäre es ein Albtraum oder gar der Bankrott, wenn das öffentlich werden würde! Denn 1. hätte diese Firma gegen diverse Gesetze verstoßen (auch wenn sie nichts böses wollten, 2. würde es klagen hageln (von Datenschützern und paranoiden Kunden bzw. Usern) und 3. die Firma hätte auf einen Schlag den Kontakt zur Hackerszene verloren und wäre somit seiner Geschäftsgrundlage beraubt. ________Absatz________-
Das Internet wurde nunmal zu einer Zeit entwickelt, in der das Sicherheitsdenken noch nicht so ausgeprägt war, wie heute. Ausserdem ist das Internet ein weltweites Netz aus Daten. Dadurch ist es unmöglich ein sicheres Netzwerk aufzubauen, welches Verbindung mit Internet hat. Wenn man ein sicheres Netzwerk haben will, muss man die Verbindung zum Internet kappen und natürlich noch dutzende weitere Sachen beachten, was aber bei weitem die kosten sprengen würde.
 
@zkay: Sicherheitsfirmen beobachten die Hacheraktivitäten und wissen dann wie
z.B. eine Webseite gehackt wurde und treffen Gegenmaßnahmen für ihre Kunden. Auf jeden Fall kennen die die aktuellen "Schlupflöcher", aber viele Firmen meinen halt allein mit "ihren Leuten" eine Webseite oder ein Netzwerk sichern zu können, was dann oft schief geht.
 
"warnt Sony derzeit vor einer Lücke im PlayStation Network...Hackern in einigen Fällen bereits gelungen, unbefugt Zugriff auf Nutzerkonten...zu erlangen" - OH NEIN, DAS IST DOCH KRIMINELL! Das Sony Netzwerk darf doch keine Lücken enthalten... XD
 
Und wie ist das mit den betroffenen Nutzern, deren Accounts gehackt wurden und mit deren Kontodaten dann im Network eingekauft wurde!? Man muss seine Kreditkarten-Daten bei einem Kauf nicht nochmal eingeben, soviel ich weiss...
 
@Senfgeist: zahlung stornieren. das ist der vorteil der kreditkarte. wären kontodaten hinterlegt könnte es schon schwieriger werden das geld zurückzubekommen
 
das hatte ich gestern bei Ebay, jemand hat meine emailadresse in seine eigene umbennant.
ich war geschockt, weil er dafür mein passowrt beötigt. alles geändert, aber wie kommt man dem jenigen überführen ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen