Opera hält sich an Standards und besteht Acid3-Test

Internet & Webdienste Die Entwickler des Browsers Opera haben in ihrem Blog bekannt gegeben, dass die internen Testversionen bereits den Acid3-Test bestehen. Die nächsten offiziellen Versionen der Software werden also alle bekannten Web-Standards unterstützen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WebKit hat Acid 3 mitlerweile auch bestanden.
 
@d2kx: jo, aber die seite heißt ja winfuture... und webkit gibts für windows bisher nur als safari und swift.. swift ist (zumindest bisher) noch nicht der rede wert, und bezüglich safari... den darf man nicht auf windows-rechnern installieren =)
 
@d2kx: Aber nur weil in der WebKit-Engine geschummelt wird. "Als beschämend bezeichnet Rob Sayre, dass die WebKit-Entwickler in Changeset für die Schriftart Ahem: explizit das Hinting deaktiviert haben, um mit einer pixelgenauen Darstellung in Acid3 volle 100 Punkte zu erreichen." _______ Quelle: http://www.computerbase.de/news/software/browser/2008/maerz/webkit_opera_acid3-test/ PS: Das das WebKit, vom Schummeln abgesehen, bereits so gut ist verdient dennoch Respekt.
 
@glowhand: herrlich diese ironie...(+)
 
@glowhand: Falsch! Es gibt auch noch den Konqueror von KDE4 nativ für Windows als Entwicklerversion. Das es nicht mehr Webkit basierende Browser für Windows gibt, liegt wohl auch an den faulen Windows Benutzern, den sie könnten ja sich selbst mehr Vielfalt erschaffen, den sowohl die Orginal Khtml Engine als auch der Khtml-Fork Webkit ist OpenSource. Ein Apple Aufkleber kann man überall draufkeben, dann passt das wieder mit den Windows-Safari Eulas, ändert aber nichts daran, dass der Windows-Safari übel Buchstaben verschmiert, so das es nach bohrenden Kopfschmerzen zu üblem Augenkrebs und schließlich zur "iBrille" führt!
 
Wäre cool gewesen wenn der IE8 auch schon den Acid 3 Test bestanden hätte. Dann wohl mit dem IE9.
 
@mike1212: Ach, es gibt schon ne Final von IE8?
 
@mike1212: Verstehst du den Begriff Beta nicht? 0o
 
@mike1212: MS hat doch bereits gesagt dass die erstmal nur den Acid 2 test bestehen werden, genau wie Firefox 3. Der IE 8 soll ca. mitte des Jahres veröffentlich werden und da bleibt keine Zeit mehr die Acid3 Unterstützung einzubauen.
 
@mcbit und @davidsung: Warten wir ab, ob MS uns eines besseren belehrt. Ich glaube nicht, dass der IE8 (final) Acid3 unterstützen wird. Die Beta besteht erst 12 der 100 Tests, der FF2 besteht ja schon 50. Glaubt ihr wirklich, dass die final den Acid3 besteht?
 
@mike1212: Nein, der IE8 Final soll nicht Mitte des Jahres kommen, sondern die Beta2. Und es ist den Entwicklern (zumindest via Connect...) bekannt, dass Acid3 noch sehr sporadisch unterstützt wird. Aber gut, ihr Hauptaugenmerk liegt im Moment darauf, ihn vollständig HTML5 und CSS2.1 (teilweise auch CSS3) valide zu gestalten, die Performance - und Absturzbugs zu beheben etc.. Wenn dann noch Zeit übrigbleibt kann gut sein, dass sie dabei auch Acid3 mal sich angucken, aber ich glaube kaum, dass auf ihrer ToDo Liste Acid3 Kompatibilität steht.
 
@kahless: Was ich glaube, ist irrelevant. Wir können darüber diskutieren, wenn es eine Final gibt, zumal mir solche Tests sowas von egal sind. Wenn ich mal mit FF auf eine Seite gelange, auf der statt Inhalte nur "Ihr Browser ist nicht Acid3-fähig" gezeigt wird, mache ich mir darüber Gedanken.
 
@kahless: Stell doch mal bitte in den "Standards"-Modus um :)
Dann schafft dein IE8 18 von 100 Punkten :)
 
@Black-Luster: Stimmt, hast recht, er schafft 18. Hatte mich da wohl in der Zahl vertan.
 
Laut Mike Shaver, wird der Firefox in der 3ten Version den Acid3 Test nicht bestehen. Die genauen Beweggründe können in seinem Blog nachgelesen werden. (http://tinyurl.com/3a3g3s)
 
MS ist wie immer hinterher. Die bestehen erst seit kurzem den Acid2-Test. Bin ja gespannt, wann der IE den Acid3 unterstützt. Vielleicht im IE12? (Wer Ironie findet, darf sie behalten)
 
@kahless: Mozillla Firefox ist aber genauso hinterher.
 
@mike1212: Nein, nicht genauso. Firefox besteht in der kommenden 3er Version schon deutlich mehr der Acid3 Tests, als der IE8 (Beta)
 
@mike1212: Stimmt, das missfällt mir auch. Zu deren Ehrenrettung kann man nur sagen, dass der FF2 zumindest schon 50 der 100 Tests besteht, der IE8 Beta jedoch nur 12 (obwohl der ja einiges neuer als der FF2 ist). Der FF3 beta besteht immerhin schon über 70. Ich werfe MS nicht vor, dass sie ihn nicht bestehen, da er ja erst im Februar veröffentlicht wurde, sondern eher, weil ich aus der Vergangenheit auf die Zukunft schließe. Und da frage ich mich: Wie lange braucht MS diesmal, um vom Acid3 Notiz zu nehmen und für sich beanspruchen, diese Hürde zu packen. Dass es für Mozilla jetzt nicht oberste Priorität hat, kann ich soweit verstehen, dass sie das Release des FF3 nicht noch mehr nach hinten verschieben wollen, jedoch sollten sie danach eine 3.1 oder 3.5 releasen, welche den Acid3 packt. Wann MS den IE8 releasen will, weiß ich nicht, aber bei den langen MS-Releasezyklen wäre es aus meiner Sicht besser, den IE8 zeitlich nach hinten zu verschieben und dann mit Acid3, als den IE8 schneller zu releasen und Acid3 erst mit IE9 zu unterstützen, denn der wird wahrscheinlich erst 2010 oder 2011 kommen.
 
@Overflow: Durchgefallen ist Durchgefallen.
 
@Overflow: Haha... wie kann man denn einen test deutlich mehr bestehen als jemand anders??? Ein test wird bestanden oder nicht. Fertig! Es gibt nur schwanger oder nicht. Es gibt nicht halb-schwanger!
 
@pcbona: Mehr bestehen geht nicht, man kann aber besser/schlechter abschneiden, da der Test nochmal aus 100 Untertests besteht = je mehr Tests bestanden desto besser hält der Browser die Standards ein.
 
@pcbona: Erst informieren, dann flamen. Sonst kann das, wie du hier bewießen hast, mal schnell nach hinten losgehen:)
 
@pcbona: Erreich z.B. auf der Uni mal 49 % auf einen Test oder 0 % und evtl. wirst du den Unterschied in der Gesamtnote spüren.
 
@potty und pcbona: In der Schule gibt's auch mehr als durchfallen oder nicht durchfallen, heißt dort "Noten". Und die werden meistens auf Grund von Punkten vergeben. Mehr Punkte = bessere Note. Und der FF2 hat ca. 50, der FF3 72 und der IE8 betta 12. Bestehen tut's zwar keiner, aber der FF schneidet deutlich besser ab.
 
@all: Mir ist schon klar, was er meinte.. Und ich habe die News gelesen und weiss dass Firefox mehr Untertests besteht als IE... Aber das Wort 'bestanden' für den gesamttest zu verwenden ist eindeutig falsch! Man hätte schreiben können UNTERTESTS oder TEILPRÜFUNGEN...
 
Also mir ist das relativ Wurscht, ob ein Browser irgendwelche Tests besteht, solange ich keine Probleme mit FF habe, ist wechseln unnötig. Und bisher hat mir FF jede Seite so angezeigt, dass ich nicht daran zweifeln mußte, die richtige Darstellung zu haben.
 
@mcbit: Sehe ich ähnlich. Nur, dass ich halt bei Safari bleibe.
Warum dann nicht, dass WebKit seit neuestem auch den Acid3-Test besteht?
 
@mcbit: Richtig. Ich bezweifel auch dass irgendwelche Webseiten auf einmal auf Nicht-Acid3-Browsern falsch dargestellt werden. Die Unterstützung wird wohl erst mit der Zeit notwendig werden. Sofort muß nicht sein.
 
@mcbit: Ich stimmer dir zu.
 
@mcbit: Tja, dass zeigt, dass man Nutznießer sein kann ohne Ahnung zu haben. Ist nicht böse gemeint, ich weiß ja auch nicht genau wie mein Kühlschrank/Mikrowelle im Detail funktioniert. Das in den letzten Jahren, mehr oder weniger frei zwischen Browser entschieden werden kann, ist sowohl den Entwicklern der Browser als auch der Homepage-Autoren, die sich an den W3C-Empfehlungen(Standard)halten zu verdanken. Würden also Browser nichts mit den Acid-Test anfangen können, könnte ein korrekte Darstellung in verschiedenen Browser nicht garantiert werden! Leider hinken die Website-Autoren hinterher, weil Sie nie von W3C und validieren gehört haben und so der Browser mehr Aufwand zum ausbügeln dieser Fehler zu machen.
Versuch mal mit den IE4/5, Fx 1 oder Opera 7/8 so zu surfen wie du es jetzt machst und die wirst sehen, dass ich kein Nonsens rede.
 
@knoxyz:__-"IE4/5, Fx 1 oder Opera 7/8"__- Die Seiten, die ich erstelle sind zwar durchaus valide, nur auf oben genannte Browser nehme ich beim besten Willen keine Rücksicht mehr. In diesem Falle ist der User selber schuld wenn er antiquirte Software verwendet. Unterstützt werden bei mir grundsätlich nur IE6+, Firefox 1.5+, Opera 8+, Safari 2+. Alles andere ist mir zu aufwändig, bzw. bedeutet Mehrarbeit. Und bevor du jetzt sagst: "Wieso, man muss doch nur valide sein." sage ich dir: Nein, eben nicht. Für jeden antiquirten Browser muss ein Extrasüppchen gekocht werden. Das kostet Zeit und unnötiges Geld.
 
@tuon: Da hast du mich wohl missverstanden. Ich empfehle auf keinen Fall den generellen Einsatz dieser ur-alt-Browser. Es sollte lediglich zeigen, dass sich wesentlich mehr verändert hat, als mcbit & Co es sich vorstellen. Schön zu sehen, dass du einer der noch nicht sehr vielen Web-Entwickler bist, denen das Wort "valide" ein Begriff ist und es umsetzen wissen.
 
@tuon: darum waere es auch ratsamer, dass jeder Browser einen W3C Standard beherrscht, damit man nur einen Code schreiben muss und man SICHER sein kann, dass er bei jedem richtig angezeigt wird. :)
 
@knoxyz: Würden sich die Browser nicht an Standards halten und Seiten falsch oder gar nicht anzeigen, würden sie nicht genutzt, so einfach ist das.
 
@mcbit: Nur war es lange Zeit so, dass Browser gemieden wurden, geraden weil Sie sich an den Standard hielten, damit vom IE abwichen und so mit Seitendarstellungsfehler zu kämpfen hatten. Schön zu sehen, dass die Internet-Inkompatibilitäten dank W3C & Co in Angriff genommen wurden und sich immer mehr Leute mit diesem Thema beschäftigen und umsetzten.
 
Wer legt diese "Standards" überhaupt fest? Scheinbar scheint sich sonst kein Browser dafür zu interessieren...
 
@kiffw: w3.org legt die Standards fest :)
 
@kiffw: frag mich eher wie die das programmieren oO muss doch schon vorher irgendwas da gewesen sein, um das ganze zu programmieren. schaut euch den code mal an, so etwas programmiert man doch nit einfach so ohne es einmal mit einem browser testen zu können obs wirklich wie das reference-rendering ausschaut oO
 
@sibbl: Das ist so ähnlich wie mit der Henne und dem Ei. Ich frage mich auch, wie er diesen Test schreibt.
 
@kiffw: Ich weiss zwar auch nicht wie die das machen aber denkbar sind mehrere Wege. Die Programmierung an sich kann ohne Referenz-Browser gemacht werden, da der Code ja durch Validatoren geprüft wird und auch sonst sich an den Standard hält. Und um das Referenzbild zu erstellen muss man ja nicht die gleichen Tests nutzen. :)
 
Opera schafft nur 99 Punkte im ACID3 Test ... es wurde ein Fehler im Test gefunden und der wurde gefixt... http://tinyurl.com/39f8j9
 
Die neueste WebKit Nightly machts ebenfalls
http://www.heise.de/newsticker/Erste-Browser-schaffen-Acid3-Test__/meldung/105589/from/atom10
 
Gratulation an Opera, prima gemacht. Opera ist schon allererste Sahne: Schnell, ressourcenschonender, sicherer, innovativer, bessere CSS-Implementierung ... Aber mal ehrlich, wer mag schon den Klassenprimus?
 
@Joey2007: Da kann man fast nur auf alle Firefoxianer der Anfangszeit - als der Hype begann - verweisen :)
 
Nutzt nur alles nix, wenn sich keiner an W3C Standards hält, und keine Sau Opera benutzt........
 
@OttoNormalUser: Völlig richtig! Ein Opera-Nutzer ist eben keine Sau. Es sind edle und weise Menschen, die wissen was gut ist.
 
@OttoNormalUser: ..... und denen eine Rechtschreibprüfung im Browser mal gut tun würde.....:-P
 
@OttoNormalUser: Hast dich ja wenigstens selbst angesprochen, mal sehen ob es etwas nützt und dein Punktewurm verschwindet. angel29.01, ich bin ganz deiner Meinung:-)
 
@OttoNormalUser: Wow, da hab ich versehentlich ein "e" an das Wort "Ein" dran gehangen und daraus schließt du auf meine Fähigkeiten in der Rechtschreibung?!
 
@knoxyz: Ist klar, die Punkte sind völlig falsch, weil ihr ja sooo weise edle Menschen seid, und Opera benutzt. Schande über mein Haupt.^^ Meine erste Aussage war übrigens nicht mal negativ gemeint, es war eine Feststellung, oder wollt ihr behaupten das Web sei W3C konform und Opera hat nicht den kleinsten Marktanteil unter den Browsern (mal die unbekannteren raus gelassen)? @angel29.01: Nein, das tue ich nicht, ich sagte nur das es mit einer Prüfung aufgefallen wäre, aber da Opera sowas ja nicht bietet...... Da ist er wieder der Punktewurm :-)
 
@OttoNormalUser: Natürlich bietet Opera eine Rechtschreibprüfung. Ich habe sie und hatte sie auch benutzt. Nur ist eben weder "Ein" noch "Eine" ein Fehler.
 
webkit ist der einzige renderer, den sich jeder herunterladen und benutzen kann... ob opera den test nach der veränderung durch den acid-autoren noch bestehen würde weiss halt keiner.
webkit schafft es, (hab ich selbst getestet)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles