Microsoft lässt Soziale Netzwerke Daten austauschen

Windows Microsoft hat sich in separaten Abkommen mit den Betreibern von insgesamt fünf großen Sozialen Netzwerken darauf geeinigt, dass deren Nutzer künftig leichter Daten mit Diensten des Softwarekonzerns austauschen können sollen. Es geht vor allem um den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Allerdings sind benannte Dienste keine sozialen Netzwerke, sondern behaupten sich lediglich als solche. Logisch, schliesslich gibt es sowas ja auch noch gar nicht.
 
Willkommen in eine überwachte Gesellschaft. :-)
 
schade.. doof dass MySpace da nie bei ist, wenn es um sowas geht...
 
"...so dass sie ihre Privatsphäre schützen können."

Da muss ich doch grade mal laut lachen. Was hat denn die Übergabe von privaten Informationen (wen ich kenne, wer mich kennt) an Microsoft mit dem SCHUTZ der Privatsphäre zu tun?
Liebe Redaktion, an eurer stelle würd ich solchen Schwachsinn eindeutiger als Zitat markieren...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!