Acer will den Markt der Billig-Laptops aufmischen

Hardware In den vergangenen Wochen haben immer mehr namhafte Unternehmen bekannt gegeben, in den Markt für Billig-Laptops einzusteigen. Nun hat auch Acer mitgeteilt, dass man derzeit an einem Eee PC-Konkurrenten arbeitet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich an sich nicht schlecht, so als spielerrei. aber denke selber, das die unternehmen lieber bei den vorhanden laptops mit ausgereifter hardware verkaufen, das sich die verkaufskosten senken. damit haette man dann eventuell auch ein geraet, auf dem man gut internetseiten darstellen koennte und auch mehr als 10 gb speicher haette
 
Naja, warum net? So ein Billiglaptop kauf ich mir auch mal, wenn ich erstmal Geld hab (als Student mit 2 Nebenjobs ist man nicht sooo reich). Und Acer ist mir wegen meinem Hauptlaptop eh scho sympatisch.
 
Solche Billiglaptop sind nur für Arbeitslose was.Kompletter mist.
 
@albertZX: lass es hirn regnen
 
@albertZX: also ich bin nicht arbeitslos und werde mir wohl auch so ein teil holen weil für unterwegs im garten und auf der arbeit um im betrieb mal ein paar pdf ´s oder daten aus messungen auszulesen ist das teil doch genial. wenn ich kein job hätte würde ich mir wohl keinen kaufen weil dann auch 300 bis 500 euro viel knette ist.
 
Acer ist doch schon nach Medion & Co. das billigste am Markt = minderwertig. Jetzt wollen die noch billigere Notebooks rausbringen, ohje ... Passender wäre eine Überschrift wie "Acer will den Markt der kleinen und günstigen Notebooks aufmischen", wenn das hier eine seriöse News sein soll ...
 
@BlackTiger: wieso minderwertig? jeder der ein 400 euro notebook kauft wird sich wohl im klaren sein das es nich mit einem 1000 euro gerät mithalten kann. wenn man aber nur 400 euro budget hat wird man sich freuen das notebooks für 400 gibt...
 
@derblauesauser: Du hast wohl meinen Comment nicht verstanden. Zusammengefasst sagt er in etwa aus, dass Acer generell minderwertige Notebooks produziert. Wenn diese noch "billiger" werden, werden sie auch noch minderwertiger. Billig=Minderwertig und Günstig=Preiswert. Daher auch mein zweiter Satz, wenn diese News seriös sein soll, sollte man die Überschrift mit den Worten günstig und klein, statt billig füttern.
 
@BlackTiger: ich hab das schon verstanden :)
 
@BlackTiger: Acer war schon immer ein Billig-Notebookhersteller. denn so viel schrott auf einem Haufen hab ich noch nie gesehen. Die teile taugen in meinen Augen überhaupt nichts. Wer ein vernünftiges Notebook haben will, der sollte doch besser auf Toshiba, Asus, oder Apple setzen.
 
@BlackTiger: Ähm ... billig = minderwertig? Wo lernt man denn heutzutage so einen Mist? Beispiel: Wenn zwei Hersteller eines Gutes X die gleichen Inputfaktoren (in Art und Anzahl identisch) verwenden, Hersteller A aber aufgrund einer effektiveren Fertigung den Stückpreis um 20% unter denjenigen von Hersteller B drückt, dann ist das automatisch minderwertig? Tut mir leid, aber dieser Logik kann ich nicht folgen.
 
"Geiz ist geil" läßt grüßen! Für die gebotenen Features sind die Dinger viel zu teuer. Aber der liebe Kunde achtet ja nur auf den Preis und vergisst das Denken, sobald irgendwo Schnäppchen & Co. im Spiel sind.
 
@tommy1977: Wann verstehen einige denn endlich, dass Grösse auch ein Argument sein kann? Ich würde nie im Leben etwas grösseres als 10" kaufen... kann man ja nirgends mitnehmen. Siehe o6, re2 von tzoumas, er hat das auch schön zum Ausdruck gebracht.
 
@3-R4Z0R: Is schon klar...manche sagen auch zu einem Smart, dass es ein Auto wäre...naja, sei dahingestellt. Wer kann ernsthaft an so einem Produkt Freude haben? Beschränkt sich der Anwendungszweckt wirklich auf das reine Surfen, Textdokumente verfassen und eMail-Schreiben? Ich glaube kaum! Spätestens beim erstens Versuch, irgendwelche Sachen ausßerhalb dieser Möglichkeiten zu versuchen, scheitert es! Das ist eine Tatsache und kann durch wenig teurere Produkte wesentlich besser erledigt werden.
 
Ich verstehe diese Hysterie nicht. Für 350 US-Dollar bekommt man ein gebrauchtes Notebook, welches die Leistungen der "Billig-Laptops" um einiges überbieten dürfte...
 
@JudgeThread: Gerade die größe ist doch ein wichtiger grund dieser "mini-notebooks"
 
@JudgeThread:
gebraucht und Laptop ist wie gebraucht und Zahnbürste! Warum hat Asus mit dem EEPC wohl so einen Erfolg? Weil viele die Schnauze voll haben, mit einem Koffer durch die Gegend zu laufen der mal locker 5 kg wiegt. Die meisten Edel-Laptops vergammeln doch zuhause. Ich habe ein 12" Subnotebook das ist mir mit 2kg schon zu schwer zum mitnehmen und kostet das 4-fache. Und wenn ich das verkaufe, dann deshalb weil mittlerweile auch der Akku nur noch 1.5 Std. durchhält. Soviel zu gebraucht und Laptop. Der nächste wird ein Billig-Teil mit max. 10" und kein Schlepp-Top. Wenn der geklaut wird oder sonstwie veraltet ist, sind 300 € futsch und nicht 1000.
 
@ Sebastian2 & tzoumas: O.k., die wichtigen Faktoren "Größe" und "Gewicht" habe ich unterschlagen. nochmal @ tzoumas: ich bin gerade auf der Suche nach einem guten/günstigen Subnotebook. Verkaufst Du Deines wirklich? Ich hätte evtl. Interesse! Kannst mir gerne eine Mail schreiben: "Nickname"@gmx.net Deine Zahnbürste darfst Du behalten :)
 
Durch die Medien werden die Laptops der eeePC-Klasse immer falsch präsentiert. Das kann man auch gut an den Kommentaren sehen, die diese Geräte mit gebrauchten Notebooks oder den ramsch Angeboten vergleicht. Die Stärke dieser Geräte ist die Größe und das Gewicht bei einem annehmbaren Preis, daher eher als zweit oder dritt Rechner gedacht.
 
Vielleicht sollte man solche Meldungen einfach mal unterlassen, solange die Geräte nicht in Massen-Stückzahlen verfügbar sind. Das Gelabere ist doch nur heiße Luft.
 
Kommt mir wie Papageien gerede vor! Bald bauen alle PC-Hersteller nur noch billige Computer! Und für was? Damit wir noch mehr die "Wegverfgesellschaft" werden? Ich hab ja kein Computer, also brauch ich mir keine Gedanken darüber zu machen...
 
Beim HappyMeal® bekommst du noch einen Laptop gratis oben drauf. Malzeit! :-) *ironie aus*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links