Yahoo: Betriebssystem eines Handys ist irrelevant

Telefonie Der Yahoo-Manager Marco Börries sagte in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dass das Betriebssystem eines Handys irrelevant ist. Stattdessen kommt es nur auf die Software an, die das Handy seinen Nutzern zur Verfügung stellt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"tattdessen kommt es nur auf die Software an, die das Handy seinen Nutzern zur Verfügung stellt." Ist klar. Wenn ich Programme in JAVA entwickeln würde, wäre mir auch das Betriebssystem schnurzegal^^.
 
@Astorek: Und was sit gegen JAVA einzuwenden?
 
@Astorek: Ja frage mich auch was es daran auszusetzen gibt, ist eine höhere objektorientierte Sprache wie C, C$ auch. Du stellst das her so dar als ob es sich dabei um eine schlechte Lösung für diese Art von Software handeln würde, und das ist ganz sicher nicht der Fall.
 
Ich glaube eher, er wollte damit nur verdeutlichen, dass das OS wirklich nicht so wichtig ist. Und das wohl mit einem kleinem Beispiel mit Java. An sich ist doch Java hier gut aufgehoben.
 
@laboon: Korrekt :) . Spyder_550_A und TechChabo, ihr habt mich missverstanden :)
 
Am Ende ist das OS auf dem Handy wirklich irrelevant. Man kauft es ja damit man bestimmte Funktionen benutzen kann. Mir wärs im Prinzip auch wurscht, solange das Handy TomTom, ActiveSync, Exchange und das .NET Framework unterstützt. Und ... bei welchem OS landen wir da? :D Internetfunktionalität ist IMHO für den Großteil der Leute noch egal, weil es an günstigen Tarifen mangelt.
 
Ganz unrecht hat der Herr aber nicht: Was juckt mich das OS, wenn es das kann, was ich brauche/will? Iss mir doch dann egal, ob das Windows, Linux, Adroid oder Wurstsemmel 3.0 heißt :-)
 
Mich stört es hauptsächlich, dass Handies durch Betriebsystem und Software nun auch für Viren & Co anfällig sind. Muß ich dafür nun auch nochmal 30 EU für Antivirensoftware im Jahr ausgeben ? Pervers.
 
@flink1: Also erstens, glaube ich, wäre es rein technisch auch möglich sich ohne Betriebsystem ein Virus einzufangen. Der Virus muss dann nur anders funktionieren.
Zweitens, bezahle ich z.B. nichts für Antivirenlösungen, da es auch kostenlose Software gibt, die gut genug ist. Zudem fängt man sich einen Virus zumeist selbst ein, also kann man auch ohne Antivirensoftware gut leben, wenn man weiß wie.
 
@flink1: Wenn das OS egal ist, nimm doch einfach eines ohne Viren: ein Linux. Ich freue mich jedenfalls schon auf den NeoFreerunner
 
Sehr schlauer Mann... und so jemand ist Manager ?? Werde ich jetzt auch Manager, wenn ich folgende Aussage treffe: "Das OS für einen PC ist irrelevant, es kommt nur drauf an welche Software den Usern zur Verfügung gestellt wird?" Gehaltsangebote bitte per Email an: ich-moechte-aber@ich-will-net.de. PS: Ich nehm sogar die Hälfte des Yahoo-Managers, will ja nicht überbezhalt werden :)
 
Für mich redet der Typ jedoch verbalen Durchfall, weil das OS nicht irrelevant sondern eine extrem wichtige Basis zum ansprechen der Hardware und damit zum ausführen der SW ist. Herr Börries, setzten 6!
 
@Knox: nur ist dem Benutzer vollwäsch, wie das BS die Hardware anspricht. Es geht dem Benutzer darum, wie das BS/die Anwendersoftware den Benutzer anspricht.
 
@citrix: so wie ich das sehe taugt es dem kerl nicht, dass im Mobilen markt jeder hersteller sein eigenes betriebssystem herstellt (markt fragmentiert) und es ihm lieber ist, wenn die hersteller einfach auf vorhandene systeme setzen, statt das jetzt dauernd news über neue systeme kommt. (markt defragmentiert)
 
naja es gibt solche und solche konsumenten ... der eine will nur funktionen, der andere n ganzes office mit sich rumschleppen. bei den einen reicht halt n normales eigenes os des herstellers, die anderen wollen symbian oder windows mobile. und wenns nur ein os gäb (wie es bei pcs der fall ist), gäbs auch mehr viren - von daher gesehen isses auch vorteilhaft, dass jedes handy was anderes drauf hat
 
@sibbl: wieso haben Pcs nur ein OS ? Es gibt Dos, Linux, Windows, OS/2, BeOS und diverse Verwandte
 
Gibt es noch andere Gehaltsangebote für mich? Ich finde 135.000€ zzgl. Zulagen etwas wenig....
 
Yahoo-Dienste auf dem Handy sind mindestens genauso irrelevant :-)
 
Ein ordentliches OS ist Grundlage für stabile Software, oder nicht?
 
@ukroell: Ja, und? Das hat der gute Herr doch nicht in Frage gestellt. lol
 
@ Marlon: Für mich sieht die Überschrift und der Textinhalt danach aus, dass der gute Herr glaubt ein OS ist überflüssig.
 
Zum ersten gibt es nicht soviele Systeme für Handys, bisher nur 2. Windows Mobile und Symbian (gibt auch Symbian qui). Das letzte ist das sicherste gegen virus und so. Aber sciherlich wird das auch irgendwann von den hackern geknackt werden. Das es heutzutage überhaupt jemand versucht, ein neues Handysystem herzustellen, ist eigentlich nur zu loben, da es ansonsten keine Konkurrenz gibt und somit wir nicht wählen können, was wir haben wollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr