Polizei beschlagnahmt 10 Server mit illegalen Kopien

Internet & Webdienste Nach Angaben der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) hat die Kriminalpolizei in Frankfurt der internationalen "Raubkopierer"-Szene einen schweren Schlag versetzt. Ermittler sollen bereits in der letzten Woche eine ganze ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würd gern mal wissen was mehr kostet. der verlust durch raubkopien oder die verfolgung.
 
@sorduk: Die Verfolgung zahlen die ehrlichen Kunden und der Steuerzahler. Die Höhe der Kosten ist daher wohl irrelevant.
 
@sorduk: Mit Sicherheit der Verlust durch Raubkopien, auch wenn das viele nicht gerne hören.
 
@sorduk: Wenn man so rechnet, wie die Musikindustrie auf jeden Fall :) Aber wer will es denn verübeln? Niemand verkauft etwas und sieht es dann gerne, wenn Millionen es kostenlos nutzen...

Aber solche Diskussionen gibts ja schon genug!
 
@swissboy: Der Verlust kann doch gar nicht ermittelt werden, die Kosten für die "Straf"verfolgung schon.
 
@sorduk: Seit wann sind die Kosten ausschlaggebend für die Verfolgung von Straftaten? Dann darf es ja auch keine Verkehrskontrollen geben. Sonstige Straftäter, die keine Kosten verursachen,buchtet man dann lieber auch nicht ein, kostet ja was.
 
um welche seiten handelt es sich? waren das torrent tracker? ....is ein wenig uninformativ..... pauschal kann ich auch sagen irgendwo is gestern ne handtasche geklaut worden^^
 
@Billy Gee: Ne Torrent Tracker sind ja eigentlich kostenlos oder ?

Können es also nicht sein.

 
@andi1983: Wieso nicht? Wenn das ganze über ein Forum läuft, dessen Mitglieder zahlen und dafür die Ratios bekommen?
 
@andi1983: Es gibt auch genügend Torrent seiten im Netz, die bezahlt werden müssen aber dafür bekommst du sozusagen die volle Bandbreite, die du beim normalen ziehen eher selten erreichst.
 
@Billy Gee: Bekommt da jemand kalte Füße?
 
…indem man deren Ursprung mit Hilfe eines individuellen, digitalen Wasserzeichens nachvollzog… Was soll denn das für ein "Wasserzeichen" sein? Meinen die nicht einfach die IP?
 
@skylight: ...metadatei(?)
 
@skylight: jo bzw stellen im film wo z.b. pixel verändert werden und somit dann verfolgbar sind
 
@skylight: Es gibt mittlerweile Audio-Files mit Wasserzeichen, die man erhält wenn man als Kunde online ein Musikstück gekauft hat. Damit soll verhindert werden, dass die Dateien von dir als Käufer weiterverbreiten werden (weil du nämlich dann dafür direkt verantwortlich gemacht wirst).
 
Für mich tönt das aber so, als ob sie den Server mithilfe des Wasserzeichens identifiziert hätten…?
 
@skylight:
In den heutigen Kinofilmen werden häufig Wasserzeichen verwendet um herausfinden zu können aus welchem Kino das Material stammt und den Täterkreis einschränken zu können. Ich denke mal darum geht es.
 
ich war mal bei einem early preview eines filmes dabei und da könnte ich behaupten ein "wasserzeichen" vernommen zu haben. da war einmal mitten im film ein hoher ton zu hören, der definitiv nicht zum film gehörte. ausserdem waren 2 gorillaz im anzug vor der tür, die meinten es werde mit nachtsichtkameras überwacht, was auch einer von denen tat. als er in meine richtung schwenkte hab ich im freundlich in die cam gewinkt :)
 
"Rechner Nummer 10 wurde als Tracker verwendet, der den Tausch der illegalen Kopien über Filesharing ermöglichte. " Na wenn das "nur" Torrent-Tracker/Seedboxen waren, wird der Schlag gegen die "Szene" nicht so schwer gewesen sein.
 
@M!neo: Man beachte das "Rechner Nummer 10". Bedeutet für mich so in etwa: Neun Rechner wurden verwendet um Dateien vorrätig zu halten, einer als Tracker.
 
@M!neo: Deshalb auch "wenn" und "/Seedboxen". Sollten die anderen neun aber ftp-Server gewesen sein, könnte der Schlag schon schwerer gewesen sein.
 
@M!neo: :D ... Welches ist den der "Rechner Nummer 10"! Theoretisch gesehen könnte es jeder von diesen 10 sein. Sprich der 1, 2., 3., ...! Wenn das ganze in einem bestimmten Bladecenter lief, wirds ein bisschen komplizierter, weil die übereinander angeordnet werden sein könnten. Von wo wurde dann gezählt? Sehr misteriös!
 
haben die etwa die filme einfach so auf der platte gehabt? nicht gepackt oder sonstiges? muaha! soll mir mal einer ein bild der server mit beamten zeigen
 
Ich bin froh, dass diese Server weg sind ...
Wenn ich sowas höre "die gegen Bezahlung zum Download verfügbar waren"
Warez gegen Geld. Ganz toll ... sowas ist echt der letzte Mist.
 
@ConiKost: Da stimm ich dir voll und ganz zu! Gegen solche "Gruppen" sollte man echt massiv vorgehen. Solche wo die Sachen auch noch verkaufen!
 
Ja gegen Geld hört der Spass dann wirklich auf, das sollte auch jedem klar sein. Da finanziert man dann irgendwelche Kriminellen mit, die sich dann von dem Geld einen schönen SLK holen. Na toll, dann kann ich das Zeugs auch direkt kaufen ohne mich strafbar zu machen. Wir Deutschen sollten in Sachen "Geistiges Eigentum" mal als gutes Vorbild vorangehen, gerade bei uns hängen ja daran viele Arbeitsplätze.
 
@dj_holgie: Die einen lassen sich die Downloads direkt bezahlen, die anderen leben gut von der Bannerwerbung, den Popups usw.. Wo ist da der Unterschied? Beim einen Modell zahlen nur die Leecher, beim anderen alle Verbraucher gleichermaßen, die Kunde der beworbenen Firmen sind. Nix ist für umsonst, keine Helden mehr.
 
@dj_holgie: stimmt so nicht, durch diewerbung kann bei einer gewissen trackergröße gerade mal der traffic bezahlt werden. Bei einer User Zahl von ~10 - 15 000 die die großen ALTs haben.
 
@ Conos: Die Macher von kiwiwarez, bockwurst etc. hatten damals richtig viel kohle verdient. aktuell sind halt die piratebayler die am meisten geld scheffeln, wollen zwar viele nicht hören, aber die haben schon ihre gründe warum sie ihre seite anbieten.
 
Eigntlich keine schlechte Sache, wenn die immerwieder Server beschlagnahmen. Die Kisten können dann ja als Ersatz für die 500 Rechner dienen, die den Behörden in Deutschland jedes Jahr verloren gehen.
 
@Monte: Der ist gut ^^ gibt dafür auch ein (+) *g*
 
Die paar Erfolge werden von der GVU immer schön breitgetreten. Wäre mal interessant zu wissen, wie viele ERFOLGLOSE Durchsuchungen es gab und wer für diese (nutzlose) Inanspruchnahme der Strafverfolgungsbehörden zahlt ... ?
Alles in allem ist diese Klüngelei zwischen der Musik-/Filmindustrie und den Staatsanwaltschaften besorgniserregend
 
@holom@trix: Sowas zahlt der Staat. Und was heißt nutzlos? Man weiß doch von vorneherein nicht ob was nutzlos ist oder nicht. Wie auch, man kann ja nicht in die Zukunft schauen. Und hinterher ist man immer klüger. Ich für meinen Teil hab kein Problem damit, wenn ein Teil meiner Steuergelder für die Strafverfolgung Krimineller benutzt wird.
 
@holom@trix: genau, gleich wie diese ganzen nutzlosen drogenfahndungen die manchmal ohen ergebnisse ausgehen, einfach abschaffen. wer braucht schon die polizei. weg damit
 
wurde für den vertrieb der "illegalen kopien" bittorrent verwendet? wieso nicht ftp, wenn die inhalte doch auf den servern liegen? viele offene fragen ...
 
@krusty: ganz einfach, weil bei bittorrent nicht die komplette last auf den server liegt. Die server(roots) liefern den Anfangsspeed und sobald sich die Datei etwas verteilt hat wird der traffic auf die user aufgeteilt
 
Ich versteh die Leute nicht. Wollen hier einen auf Filesharer machen und sind dann nicht mal in der Lage Festplatte + Swap zu verschlüsseln, SSL/TLS zu verwenden und die Logs zu deaktivieren. Soll nicht heissen das ich es gut finde was die machen, aber wenn schon dann richtig.
 
Hier mal einen auszug von einer anderen seite:

Seinen Anfang nahm das Verfahren in den Vereinigten Staaten. Dort erhielt die Motion Pictures Association of America (MPAA), Kenntnis von der Raubkopie eines aktuellen Films, die mittels eines individualisierten Wasserzeichens auf einen Award-Screener zurückverfolgt werden konnte. Da die weltweit erste illegale Kopie auf einer in Deutschland gehosteten Portalseite auftauchte, bat die MPAA die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e. V. (GVU) um Unterstützung
 
Da gehts um Abschreckung, nicht um Kosten/Nutzen-Rechnung...
 
... na da haben die Beamten ja endlich mal wieder neue Filmmaterial um sich die Ostertage um die Ohren zu schlagen! Der Verein lebt davon auch ganz gut.
 
Stellt mal vor, wenn alle musik, spiele, software kaufen und stat die filme zu saugen ins Kino gehen, dan brauchen die 90 % der user kein internetanschluss mehr
 
@comvirus: Und Die Preise für DVDs und die Eintrittspreise für Die Kinos würden trotzdem nicht fallen
 
@comvirus: So ein Quatsch! Na wenn du deinen Internet-Anschluß nur zum runterladen von "musik, spiele, software" benützt, dann bist du selber Schuld. Dann sind es 0,000000001 % von allen Benutzern. Aber da du hier einen (sinnlosen) Kommentar verfasst hast, widersprichst du dir schon selber, weil du das Internet dafür benützt hast. Und @kakkie: Von solchen Menschen wie dir brauchen wir mehr! Immer nur das negative sehen und sonst nichts!!! Angebot und Nachfrage regieren den Markt. Natürlich gibt es verschiedene Marktstrategien. Das Angebot bleibt gleich und die Nachfrage steigt rapide. Vermutlich bleibt der Preis nicht gleich sondern steigt noch. Man kann es immer wieder beobachten. Aber mal ehrlich: Wenn du "da oben" sitzen würdest, würdest du es anderst machen? Wenn 100 Leute dein Produkt für 5 Euro kaufen und plötzliche kaufen dein Produkt 1000 Leute ... Du erhöhst den Preis auf 10 Euro und riskierst einen Kundenverlust von 50 % (angenommen) __> Nur noch 500 Kunden kaufen dein Produkt aber immerhin für 10 Euro! ... Kommst du dann besser weg oder schlechter? 100 Leute = 5 Euro: 500 Leute = 10 Euro.
 
Kann mir mal jemand sagen, ob FF/Oder oder F/Main?
 
@der_da: mir scheint FF- Main als realitischer
 
@der_da: in FF/Oder wäre unwahrscheinlich. da hätten die ja gleich die/den server nach polen verlegen können :)
 
@der_da: "bei einem vor Ort ansässigen Provider" Ich tippe mal ganz sicher auf Frankfurt am Main! Dort laufen immerhin alle Knoten aus ganz Deutschland zusammen.
 
Kein Profis man man.......
 
am besten man stellt die server in antiqua auf, dort gibt es kein urheberrecht. also server mit .ag gelten als sicher :)
 
An ALLE die Server in Germany haben. Durch einen Film mit digi Wasserzeichen haben die jetzt einen Auftrag durch ganz Germany zu reisen. Damit hat die so gefürchtete Online Durchsuchung begonnen. Ganz schön krass.
 
Ich habe einen Drucker, der Wasserzeichen drucken kann! Bin ich jetzt gefährdet?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles