Vista: Microsoft macht Jagd auf inkompatible Software

Windows Vista Windows Vista brachte wie einige seiner Vorgänger durch tiefgreifende technische Änderungen einige Kompatibilitätsprobleme mit sich. Software, die unter Windows XP einwandfrei ihren Dienst tat, funktioniert unter Umständen in Verbindung mit Windows ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Öhm - gibt es "eine" ganze Reihe von Bedingungen - oder " keine" ? :)
 
bei den meisten programmen wird ms sagen: kauf die aktuellste version, die läuft mit vista - für ältere versionen wird weder ms noch der hersteller support leisten.
 
@leopard: Ati hat es sich da einfach gemacht, für ihre "Ati all in wonder" Karten gibt es das Ati Multi Media Center welches unter Vista nicht läuft und der Tuner auch nicht von Vista erkannt wird, nach Anfrage beim Support bekam ich als Antwort dass es keine neue Version geben wird weil das multi media Center nicht weiter Entwickelt wird aber mir wurde ein Programm empfohlen wofür ich noch mal über 50 € zahlen sollte und nicht mal in Deutsch war. Ich denke wenn man sich eine TV- oder Grafik-TV Kombikarte kauft muß auch eine Funktionierende Software bei liegen, ist ja fast so als wenn man sich ein Auto kauft und wenn man damit fahren will muß man sich die Räder dazu kaufen.
 
@leopard: Warum sollte Microsoft das Vista so umgestalten das "alte" Software darauf läuft die im besten Fall durch ihren Schreibwahn quer über die Platte unsicher ist ?
 
@barney :

und Nvidia hat gleich bei erscheinen von Vista den Support für Nforce2,3/GeforceFX eingestellt :( , die "All in Wonder" läuft aber auch mit z.B. "Cyberlink powercinema 5", "Sceneo VistaTV" (WDM Treiber "AVS_T200" installieren), "Nero home" (ati200 treiber installieren), bei Sceneo VistaTV hat man auch noch ein Gadget für die Sidebar aber eventuell ist sie auch mit MediaPoartal oder ähnlicher Freeware? Man kann auch eine X-beliebe Bildbearbeitungssoftware mit Aufnahmefunktion benutzen...
 
@ pakebuschr: Das andere Programme funktionieren ist mir bekannt aber es sollte doch mit der Software vom Harwarehersteller laufen, das man Hardware kaufen, einbauen, Software installieren und nutzen kann aber nicht Hardware kaufen, einbauen, verschiedene Software im Internet suchen downloaden, installieren, deinstallieren und evenzuell noch mal Geld ausgeben.
 
@ ~LN~: Vielleicht weil die Leute ihre sogenannte "alte" Software gerne weiterverwenden würden? Oder glaubst du das ich mir für jede Software die ich mir je gekauft habe mal eben schwupdiwupp eine neue kaufe? Ne, nä?
 
@tuon: Warum beschwerst du dich nicht bei den Herstellern die dir kein kostengünstiges/kostenloses Upgrade bereitstellen wollen? MS kann doch nicht die Entwicklung einstellen und einfach nur ne neue Windowsversion mit neuer Oberfläche rausbringen nur weil es den Herrn Drittanbietern nicht genehm ist den Hintern hochzukriegen und Software anzupassen.
 
@leopard: Weil ich kein kostengünstiges Upgrade will, weil ich nicht für jedes Programm ständig in Nachhinein was zahlen will, weil ich nicht bei jedem Programm auf der Jagd nach eben diesem Upgrade sein will und weil ich mit Programmen, die teilweise älter sind, sehr zufrieden bin. Ich habe weder Zeit noch Geld, welches ich unnötiger Weise darin investieren will. Aus diesem Grund verwende ich das Betriebssystem mit dem "meine" Software läuft. Und das ist nicht Vista. Zumindest vorerst nicht. In 2 Jahren können wir uns nochmal drüber unterhalten. Nur weil es ein neues Betriebssytem gibt, heisst es nicht, daß ich alles andere auch erneuern muss. Und wenn es keine Kompatiblität gibt, dann eben auch kein neues OS. Ist doch ganz einfach, oder? Falls denn ein neues OS tatsächlich, aus welchen Gründen auch immer, ZWINGEND erforderlich sein sollte, dann als zweites oder drittes System.
 
@tuon: Wenn du unbedingt deine alte Software weiterbenutzen mußt, dann behalt halt dein Betriebssystem, deine Hardware und deine alten Programme. Dann frag ich mich eh warum du dich überhaupt mit Vista beschäftigst. Wegen dir sollte die Weiterentwicklung jedenfalls nicht stehen bleiben. Gibt ja nicht nur solche reaktionären Typen da draußen.
 
Da kann man ja schnell zum Millionär werden :-)
 
Edit: Verklickt, schon wieder :(
 
ich hab vista von anfang an, und hatte noch kein programm das nich lief.
welche laufen denn nicht?
 
@superdustin: Adobe Photoshop 7 zb.
(ich weiss das CS3 läuft aber die hab ich nicht)
 
@HNM: Also ich nutze Photoshop CS2 und es ist das einzige Programm (das ich nutze), das inkompatibel zu Vista war. Wobei inkompatibel nicht heißt, dass es nicht läuft. Das Prog. funktioniert einwandfrei außer, dass es Probleme mit dem Aero Effekt hat. Der schaltet sich nach ein paar Klicks im Photoshop ab (aber nur für Photoshop).
 
@superdustin:
ZB: Microsoft Business Solutions Nav. Also sollte MS als erstes bei sich selbst suchen...
 
@HNM: Irgendwas musst Du falsch machen, ich nutze Photoshop 7 vom ersten Tag an ohne jegliche Probleme unter Vista x64. Schnurrt wie ein Kätzchen.
 
@HNM: Photoshop 7 funktioniert einwandfrei bei mir.
 
Wenn es echte Probleme gibt -> Maul aufmachen und melden und 20€ abholen, anstatt Foren damit zuzuspammen :)
 
@~LN~: erst Medlung lesen und dann überlegen: Anwendung in NICHT-Chinesisch? -> KEIN Geld, so einfach ist das.
 
@daphy: das programm muss als chineische version verfügbar sein, imho muss man diese version aber nicht besitzen. die probleme werden wohl egal welche sprache das programm hat, gleich sein.
 
PeerGuardian läuft z.B. nicht, mir aber egal, da ich Vista nur unter XP in der VM laufen hab und unter XP läuft PeerGuardian ja.
 
Ich kann nicht umsteigen, weil meine ganze Hardware nicht unterstützt wird. So funktionieren weder beide TV-Karten noch meine WLAN-Karte noch der Scanner usw... Ich werde sicher nicht meine komplette *funktionierende* Hardware austauschen, nur um das ach so tolle Vista zu benutzen...
 
@Mampf: dann beschwer dich bei den Herstellern, die dir zwar die TV Karten etc. verkauft haben, aber jetzt keinen Support mehr dafür anbieten.
 
@Mampf & der_ingo: Siehe Kommentar 02 re 1
 
@ der_ingo: Das betrifft neben dem Gerätehersteller sehr wohl auch Microsoft. Die schleppen in ihren Betriebssystemen zwar noch immer Kram aus der MS-DOS-Ära mit, aber auf vernünftige Abwärtskompatibilität haben sie im Fall von Vista verzichtet. Typische Ami-Wegwerfgesellschaft-Mentalität eben. Wessen Gerät 3 Jahre oder älter ist, soll sich gefälligst was neues kaufen, kurbelt ja schließlich die Wirtschaft an...
 
@Mampf:

hast du es später nochmal probiert und auch mal Windows Update benutzt, gegoogled, bisher hab ich immer alles zum laufen bekommen selbst wenn der Hersteller was anderes behauptete, entweder laufen die XP 32Bit bzw. x64 Treiber oder es gibt alternativen (baugleiche/Kompatible Gerätetreiber...) aber inzwischen stehen genügend Vista Treiber für 32/64Bit zur verfügung
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wo schleppen sie Kram aus der MS-DOS Ära mit? Windows NT un deren Nachfolger 2k, XP und Vista haben nie auf MS-DOS Basiert.
 
Warum alles so kompliziert machen: Ich habe meine alte Hardware aus dem Jahr 2001 entgültig in Rente geschickt.
Ich habe jetzt alles neu gekauft (Hard- und Software) und ich hoffe, dass der neue PC genau so lange hält wie der vorherige.
 
@coolboys: Find ich toll wenn du das konntest aber nicht jeder kann sich das leisten.
 
@barney: Vista ist auch kein Grundnahrungsmittel was jeder benötigt. Wer sich Vista leisten kann der hat auch die 100-200€ für die passende Hardware dazu, mehr Hardwarekosten benötigt man ja garnicht.
 
@~LN~:"Wer sich Vista leisten kann der hat auch die 100-200€ für die passende Hardware dazu". __- Da fällt mir ja nichts mehr zu ein.
 
@barney: du bekommst heutzutage einen Rechner für 400 Euro, teilweiße noch billiger, und das kann sich fast jeder alle 7 jahre leisten. falls nicht gibt es immer nich förderprogramme von staat. und jetzt kommt mir bitte nicht mit dem argument das nen gamer pc mehr kostet, wer nen rechner von 2001 hat, ist bestimmt nicht der mörder gamer :)
 
@coolboys: Vista einschließlich neuer Hardware *können* sich zwar die meisten leisten, aber *will* man das auch, wenn alles ordentlich läuft und die eigenen Bedürfnisse mit XP befriedigt sind? Man fliesst ja auch nicht alle 3 Jahre das Badezimmer neu, nur weil's neue Modefarben gibt... Und wenn ich mir für teuer Geld Hard- und Software von namhaften Herstellern kaufe, erwarte ich wenigstens über einige Jahre einen entsprechenden Support, der mit dem Kaufpreis ja schon mitbezahlt wurde.
 
Winamp hängt sich bei der 64bit Version nach wie vor auf. 32bit Software lässt sich oft als Task nicht richtig beenden, sondern müssen die Prozesse von Hand abgeschossen werden. Und das wohlgemerkt auch mit SP1.
 
@JTR:

du musst das ja auch nicht über den Taskmanager machen, benutze doch den schließen Button :) - oder was hast du da für miese Software, habe bisher keine 32Bit Software gesehen die unter 64Bit Probleme machte die nicht auch unter 32Bit auftraten, WinAMP verwende ich allerdings nicht, mag sein das das zicken macht
 
@JTR: Verwende Winamp 5.5 auf Vista Ultimate x64. Das läuft wunderbar und hängt sich keineswegs immer nur auf. Es könnte natürlich sein dass dud PLugins oder so installiert hast die Winamp am korrekten Beenden hindern, aber das kannste Vista nicht ankreiden.
 
Das Problem an der Sache ist nur das es viel Freeware gibt die vielleicht nicht mehr weiterentwickelt wird und das ist einer der Hauptgründe weswegen ich mir auf absehbare Zeit kein Vista zulegen werde.
 
@marcol1979:

verwende jede mange Freeware, gerade da kommen doch bis auf wenige öfter neue Versionen, hab da jedenfalls bisher keine Probleme gehabt, läuft alles 1A unter Vista 64Bit
 
SkyStar HD ruckelt zusammen mit TV center sowie mit DVBViewer wenn ich die maus oder ein program öffne, dank 20 % CPU im leerlauf... darum wieder XP da läufts ohne terz...
 
@FairyCosmo:

die ist baugleich mit der Technotrend S2-3200 die bei mir ohne Probleme mit DVBViewer unter Vista 64Bit, bei mir macht DVBViewer unter XP zicken mit der alten Skystar, alle paar Sekunden volle CPU auslastung und das Bild steht eine weile egal welche Version vom Treiber/DVBViewer... aber jetzt schweife ich ab sorry!
 
Den letzten Absatz finde ich am lustigsten :D wenn man dann sich vorher changsen ausgemalt hat, was für seine Dienste zu bekommen erschient hier das kleingedruckte â lâ "wenn... eventell... fürleicht...."
 
@stefan_Der_HEld:

da steht nur "wenn innerhalb von 7 Tagen keine Lösung..." sonst müssten sie für eine und die selbe Meldung wo es schon lange einen Patch oder so gibt ja jedes mal wieder zahlen und würde MS auch nicht weiterbringen
 
Microsoft macht Jagd auf inkompatible Software
haha dann jagen sie sich am besten selbst :P
 
@w00x: Was haben wir gelacht... (gähn)
 
Gefällt mir die Idee.
 
Windows Vista kommt für mich nicht in Frage!
Arbeite mit Windows XP SP3 RC2 und die ist schneller als Vista!
Wenn ich umsteige, dann auf Windows 7!
Aber da ich mit XP sehr zu frieden bin, brauche ich kein Vista Spionage System!
Und habe einen Intel Pentium Core Dou 2 mit 2,5GB RAM und 8 GB USB Cache RAM.
Das reicht und die Grafikkarte mit 512 MB ATI 1950 PRO reicht auch aus für meine Sache, die mit dem PC mache.
Vista ist das, was man bei ME auch tun wollte.
Da war Windows 98 SE besser als ME und XP ist besser als Vista.
Wenn ich mich umentscheiden will, dann mit Windows 7.
Und dann sollte das System auch 2 Jahre lang bei erfrahrende User bestätigt.
Ich habe Vista hier und hab damit gearbeitet, aber gegen XP ist es eine Schnecke.
Ich sage mir, wer mag, der sollte es nehmen, aber für mich steckt da zu wenig Power und Sicherheit dahinter...
 
@Phoenix0870: Bei Vista steckt dir zu wenig Sicherheit drin? Wie das? 99% der Inkompatibilitäten kommen doch davon, dass Microsoft bei Vista Sicherheit vor Abwärtskompatibilität gestellt hat.
 
@Phoenix0870: jo bin auch der meinung Phoenix0870, habe halbesjahr vista draufgehabt habe aus spass gestern xp draufgemacht und wahr schockiert, was für ein power ich mit xp habe das kann man nicht mit vista vergleichen. bin wieder xp benutzer.
 
@Phoenix0870: Dir ist schon bewusst das Windows 7 ein aufgebohrtes Vista ist?
 
@TiKu: Welche Sicherheit? UAC was schon bei RC1 ausgehebelt wurde? Strichwort: Blackhat? IE7 der genau noch so löcherig ist wie IE6?
 
@ root_tux_linux: Ähh. Bitte was? Ja, die haben ein Rootkit vorgestellt. Aber informier Dich bitte richtig. Das ganze war ein Rootkit in einem Treiber welches nicht UAC sondern PatchGuard ausgehebelt hat. Dies war nur erfolgreich, weil UAC und Treibersignierung ausgeschaltet waren. Also. Flame woanders.
 
@ root_tux_linux: Vielleicht liest Du selbst nochmal richtig. Es kommt zwar in einer anderen Farbe, weil das Anfordern von Admin Rechten durch eine Systemdatei erfolgt, aber dennoch: "Vorher taucht allerdings die Meldung der UAC auf, da dafür Administratorrechte benötigt werden.". Von "Ausgehebelt" kann hier nicht gesprochen werden, da der Benutzer auch bei diesem Szenario den Admin Zugriff selbst freigeben muss. Also wer trollt hier?
 
@Phoenix0870: und XP braucht mehr Ressourcen als Windows 2000, das war auch der Grund warum am Afang noch extrem viele User Windwos 2000 gekauft haben. OS X 10.5 braucht deutlich mehr Ressourcen als 10.4 und hat noch dazu einige Kompatibilitätsprobleme. Blöderweiße kann man auf den neuen Macs aber ohne Tricks nicht 10.4 installieren. Was lernt man daraus? Neue Versionen brauchen zu 99 % immer mehr Ressourcen als Ihre Vorgänger, diese sind aber in der Regel dann auch besser, und darauf kommt es an :)
 
@karstenschilder: Zitier: "Grün bedeutet, die ausführbare Datei ist Teil des Betriebssystem", "eine DLL-Datei in einem Ordner, auf den der Nutzer Zugriff hat. Hier erscheint keine Warnmeldung, denn die entsprechenden Rechte hat der User. "
"Statt eine gelb-orange Meldung zu präsentieren, ist die Box lediglich grün,"
______Was heisst das für Leute wie dich?______-
Die DLL wird ohne Admin rechte platziert, der Trojaner wird nachher nicht Gelb-Orange ggf rot angezeigt sondern grün! Grün wiederum bedeutet es wäre ein bestandteil des Systems. UAC wurde garnicht ausgetrickst ne? Selbst Symantec und Co irren sich. www.google.de schau mal was es alles für Nachrichten gibt wo UAC als Sicherheitslücke und manipulierbar bezeichnet wird.

Schön muss es in der MS Scheuklappen Fanboy Welt sein :)
 
Auf Deutsch: MS benutzt die Bevölkerung als Debugger. Ist ja schliesslich billiger einem Normalo 20€ zu geben falls es keine Lösung in 7 Tagen gibt als Programmierer darauf anzusetzen die ein normales Gehalt beziehen.
 
@root_tux_linux: Ersteinmal das und ferner sehe ich IMMERNOCH keinen Grund mir Vista zuzulegen. XP bietet Vielfalt und ist sicher, was will man mehr und wenn die Jahre ins Land gezogen sind, kann ma ja mal rekapitulieren, was sich bei Vista getan hat oder ob es überhaupt noch interessant ist bei 100% angekündigtem Nachfolger, der es mal richtiger macht, als es bislang der immer Fall war aber das ist wohl reines Wuschdenken bei M$
 
@ Barney & LN: Ich bin auch noch Besitzer einer ATI x800 AIW und habe bei ATI schon mehrfach angefragt, wurde aber auf die gleichen Seiten verwiesen. Unglaublich! Ich habe mir z.B. nicht nur aber auch wegen Vista nach Jahren eine neue, echt geile SB-Karte gegönnt & möchte auch TV über Kabel mit Vista empfangen können. Vista TV scheint wirklich die attraktivste Lösung zu sein, wenn aber auch Nero Home damit läuft - gehts ja. Schöner wäre ja die Funktionalität über das Vista Media Center, selbst wenn dieses nicht die schönen Features der ATI-Software bietet. Weiß jemand wie man das hinbekommt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles