Yahoo bestätigt: Microsofts Angebot ist zu niedrig

Microsoft Nachdem Microsoft vor einigen Wochen ein Angebot für den Portalbetreiber Yahoo vorgelegt hat, stemmt sich das Unternehmen auch weiterhin gegen die geplante Übernahme. So teilte Yahoo heute offiziell mit, dass die Offerte der Redmonder deutlich unter ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bislang versuchte es Microsoft mit einer freundlichen Übernahme: zwischen den Zeilen wird jedoch immer deutlicher, dass es durchaus auch zu einer feindlichen Übernahme von Yahoo kommen kann. Und auf Dauer wird Yahoo nicht alleine überleben können, das weiß das Management nur zu gut und auch Microsoft wird es wissen. Mit Google eine Koalition einzugehen, würde zu einer noch monopolistischeren Stellung von Google führen als es ehedem bereits der Fall ist.
 
@panta rei: Google kann Yahoo schon aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht übernehmen.
 
@panta rei: swissboy, meine Überlegungen gehen dabei auch mehr in Richtung von Synergien: diese wurden in den einschlägigen Medien hinreichend dargestellt und erörtert. Natürlich ist eine Übernahme aus wettbewerbsrechtlichen Gründen ausgeschlossen, da hast du recht.
 
als MS braucht da eigentlich nix tun ... wer Doubleclick kennt, weiß ja bescheid
 
Yahoo is langsam lächerlich.... die sind doch nur mehr wert, weil MS ein Angebot gemacht hat und die Aktien dann nach oben geschossen sind. Tja was soll ich sagen, ist schon irgendwie strange!
 
na ja so funktioniert die börse. aber ich denke, dass es nur ein frage der zeit ist!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr