Mobiles Fernsehen: EU macht DVB-H zum Standard

Telefonie Bereits im November 2007 hatte die Europäische Kommission angekündigt, DVB-H zum offiziellen mobilen TV-Standard machen zu wollen. Am gestrigen Montag war es nun offiziell: DVB-H wurde in das Verzeichnis der Normen und Spezifikationen aufgenommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja.. dann fehlen ja nur noch bezahlbare Geräte und eine Netzabdeckung die auch außerhalb der Großstädtischen Bahnhöfe ein Empfang ermöglicht.
 
@Mudder: Meiner Meinung nach ist DVB-T besser für Handys geeignet, da es _KOSTENLOS_ ist. Bei DVB-H muss man vermutlich pro minute Fernsehen zahlen.
Nicht mit mir! Zum Glück brauch ich sowas 1. nicht und 2. gibt es schon Handys mit DVB-T-Empfängermodul.
 
@ FloW3184: Also das mit dem bezahlen.. ok das weiß ich nicht. Aber der technische Unterschied zwischen -T und -H ist vor allem das die Auflösungen für -H niedriger und die Komprimierung besser ist.
 
@ FloW3184: Zu hohe Auflösung, zu hoher Stromverbrauch.
 
Ich glotz TV!

Wunderbar! Jetzt kann ich mir mein Hirn bald überall verbrennen. Sogar unterwegs in der Pampa! Danke EU!

Ich frag mich, was passieren würde, wenn das Fernsehn mal eine Woche komplett ausfallen würde? :D
 
macht doch "sinn" in zeiten von handy flatrates und überall fernsehen - call in shows dürften weiter boomen... und die intellektuelle verblödung der eu gesellschaft weiter voranschreiten... seien wir doch mal ehrlich, dvb-h bzw. neue technologien sind doch zumindest in deutschland nur wieder grund dafür, das die gez gebühr angehoben werden darf, weil ja die öffentlichen überall mitmischen müssen - auf meine kosten... wer brauch briefmarken tv in zeiten von hdtv? ich nich
 
@Rikibu: + Richtig, ich frage mich wozu ich das brauche. Naja die EU weiß scheinbar: dumme Menschen sind leichter zu kontrollieren!
 
@gecko: Nenne bitte denjenigen beim Namen, der Dich zum Fernsehen zwingt.
Gemeinsam werden wir dann den Übeltäter in die Wüste schicken.
So etwas erledigen wir doch mit links.
 
@gecko: es geht hier nicht um zwang sondern um die frage, ob es notwendig ist... und vor allem wo führt das hin? pay tv für handy? auf das der jenige der noch arbeit hat, nur noch für die industrie arbeiten geht und finanziell ausgeblutet wird - gefördert von der eu... so viel medien kann man doch gar nich konsumieren wie die eu als standard zu forcieren versucht... fortschritt ist gut und schön, aber das ist doch nur dummes zeug mit tv auf m handy...
 
@Rikibu: Das finde ich auch. TV auf einem Handy ist kein Vergnügen mehr.
Aufgrund der Bildgrösse ist das eine Strapaze. Aber manche haben ihren Spass daran. Sollen sie damit glücklich werden.
 
@Rikibu :

muss denn alles einen Sinn haben, ich habe nichtmal ein Handy, zwingt einem doch auch keiner auf, denke auch nicht das das groß anklang findet außer bei den Kiddies, der ganze Klingelton/Spiele macht doch auch keinen Sinn, wer dafür Geld über hat soll es halt ausgeben und wenn es bei Minderjährigen die Eltern das mitmachen/zulassen ist das ihr Problem wenn die Rechnung auf dem Tisch liegt
 
@gecko: Wenn das bloss so einfach wäre... Diese Kiddis sind unsere Zukunft! Wenn ich an meine Kindheit zurück denke, dann habe ich höchstens 5 Stunden die Woche ferngesehen. Dafür danke ich Gott, dass sich meine Synapsen im Gehirn normal entwickeln konnten. Wenn ich mir dagegen die "Kiddis" ansehe, stimmt den denen nach JAmba-Monats-Packet und Co nicht mehr im Kopf.

Die Volkswirtschaft wird sich noch bedanken. Zudem sind solche Leute, dich sich weder für Politik, Geschichte und Wirtschaft interessieren, sondern nur für Viva, MTV RTL2, leichter zu steuern.

Daher um nochmal Hagen zu zitieren :D ich glotz TV :)
 
oh nein. als wäre es nicht genug, die nervige musik von kiddies im zug oder bus ertragen zu müssen. nun auch noch der mist aus dem fernsehen.... ahhhh
 
@andreasm: Ich warte ja immer noch auf ein Gesetz daß erlaubt solche Typen ungestraft erschlagen zu dürfen. Das selbe gilt für Labersäcke in Kinos...
 
ich hab noch verständnis für kopfhörer, bei denen die geräusche dennoch zu hören sind. leise musik stört nicht. aber wenn dann handies lautstark angemacht werden so dass alle mithören müssen... das ist doch zuviel. einfach keinen anstand.
 
@Johnny Cache: Ja mit der Idee könnte ich mich anfreunden^^. Hab letztens gesehen wie n Typ sonem dreckskind das Handy aus der Hand geschnippt, es flog durch die ganze S-Bahn, ausgegangen ises aber nich, WAS SIND DAS FÜR HANDYS??
 
Na da eröffenen sich doch völlig neue Geschäftsfelder. Klingeltonwerbung zum direkt anklicken. Na dann mal viel Spass mit Sweety, Schnarchy und Co.
 
@Bugzbunny: Würg. Das heißt ja, die Kiddies sehen die tolle neue Werbung vom Schnuffelsong/Crazy Frog und Co. laden sich dass dann gleich aufs Handy und lassen alle anderen in der S-Bahn an ihrem tollen Musikgeschmack teilhaben -_-
 
@Bugzbunny: Naja das Schnuffelzeugs können sie auch so per Handy abspielen. Schlimmer wirds ehr wenn 5 Leute nebeneinander sitzen und alle was anderes fernsehen.. natürlich ohne Kopfhörer. Interessant dürfte es aber im Kino werden. Plötzlich ein Aufschrei: TOR! TOR! TOR! Ansonsten sollte man evtl. noch über ein neues Fernsehkonzept im Vormittagsprogramm nachdenken. Spickab-TV für die Schüler
 
DVB-T ist besser, weil umsonst. Und in Zukunft wird man sowas auch bezahlbar kaufen können.
 
@sesamstrassentier: Ich glaube DVB-H ist Energieeffizienter als DVB-T.
 
EU macht Standard - warum läßt man den Kosnumenten nicht entscheiden? ich hätte nämlich DVB-T gewählt, DVB-H wird reines Abgezocke, aber wers mitmacht, ist selber schuld.
 
Tja, um die Euros gehts, und sonst nix. Schon lange weint die Content Mafia ('tschuldigung: Medienindustrie), dass in D (fast)niemand teuer Pay TV guckt, weil es zu viel "umsonst" gibt. Aber wenn man nur lange genug Köder auslegt, wird irgendwann schon jemand anbeißen. Von mir aus kann's ruhig ein Flop werden.
 
Somit in Europa gleich der Untergang des aud der CeBIT vorgestellte LG Handy mit DVB-T Empfänger ^^
 
@nokiaexperte: Nein, das hier war eigentlich nur eine Entscheidung ob DVB-H oder DMB unterstützt wird. Die Infrastruktur für DVB-T gibt es schon, somit kann das LG DVB-T Handy trotzdem genutzt werden, bei einem DMB-Handy wird man eher Probleme bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.