Gerücht: Telekom plant weiteren Zukauf in den USA

Wirtschaft & Firmen Im Internet kursieren derzeit Gerüchte, wonach die Deutsche Telekom einen weiteren Zukauf in den Vereinigten Staaten plant. Als Übernahmeziel wird der drittgrößte US-Mobilfunk-Anbieter Sprint Nextel genannt, der momentan in einer Krise steckt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll für die Telekom...
 
Die USA gehen pleite, dann ist es sehr sinnvoll dort Geld zu investieren, für das meist der Steuerzahler aufkommt.-(
 
@haxy: man kann jetzt günstig zukaufen, zumal ist der Wechselkurs optimal!
 
Ja und der Kaufpreis wird schön über Jahre abgeschrieben, das führt dann zu weniger Einnahmen unter dem Strich und zu neuen Entlassungen. Ich liebe das :-(
 
@Tommy1967: Arbeitsplätze werden abgebaut, wenn es sinnvoll erscheint, nicht wenn neue Abschreibungsmöglichkeiten bestehen.
 
@Tommy1967:

Genau das selbe wie Mercedes-Benz.....
wurde zu Daimler chrysler.....und jetzt ists nur noch daimler....

ich rate der teledoof dat ned zu machen....
 
@Tommy1967: Wundert man sich denn beim RosaRiesen überhaupt noch bzw. was erwartet man denn da überhaupt noch?
 
@flamer: Würde die T-Mobile nicht expandieren und im Ausland investieren wären die vermutlich ohnehin schon lange in den tiefroten Zahlen, bzw. könnte sich nicht mehr lange über Wasser halten. Geiz ist Geil. *WWWeeeee*
 
Von Gerüchten halte ich wenig.
 
12 komments sollten es sein, 5 blieben stehen... hat einer wieder nen nervösen finger heute :P
 
Dividende ade...
 
Hmm bin kein BWLer, aber wie wäre es einfach damit, die 16.5 Mrd. in neue Infrastruktur und neue Mitarbeiter dort zu investieren, statt die anderen zu übernehmen? Kann mir vorstellen, dass man damit nicht unbedingt schlechter fahren würde.
 
@Fenix: bei einer übernahme, übernimmst dua ber auch gleich einen rieseigen Kunden-Stamm und ein gewisses Know-How mit. Vorallem ist die Infastruktur bereits vorhanden und muss nicht erst kostenspielig gebaut werden, was einiges an Zeit beansprucht.
 
entschuldigen sie bitte,bei solchen meldungen platz mir der kragen. DIE TELEKOM sind die letzten die was von diesen markt verstehen, wollen aus USA eien maroden konzern zukaufen das ist so beknackt, als hätten sie noch nichts von den bankenabsturtz bei uns gehört dieweil genau auf so einen cleveren trick hereingefallen sind es gibt noch mehr beispiele siehe autoindustrie.
 
@hui3: Nö, die verstehen davon nix.... Is klar. Dir ist aber schon bewusst, dass T-Mobile USA aus einem Kauf von Voicestream/Powertel entstanden ist und einen nicht gerade geringen Kundenzuwachs hat? Ich glaube schon, dass die zumindest ein bisschen Ahnung davon haben...
 
30 Milliarden US-Dollar? Das sind doch fast 50 Euro....
 
@caldera: umgekehrt........ um genau zu sein - nach tageskurs sind 50 milliarden dollar derzeit = 31.740.999.220 EURO
 
Dazu fällt mir spontan ein Lied von Herbert Grönemeyer ein: Ich kaufen mir was, kaufen macht mir ja soviel Spass ... lalaaala.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!