Musikindustrie will Internetsperre für 'Musik-Piraten'

Internet & Webdienste Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass sowohl in Frankreich, als auch in Großbritannien über härtere Strafen für Urheberrechtsverletzer nachgedacht wird. Dabei steht auch eine Sperre des Internetzugangs zur Diskussion. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nur weiter so ..............wer das internet zensiert der wird mehr wie sturm ernten.
 
@lexisdark: Schön wäre es....
 
Gabs da nich mal Alternativen zum I-net? Zwar noch nich in der Praxis, aber wenn die das Durchkriegen, werden die User Alternativen finden.
 
@lexisdark: Ich finde, die müssten der Musikindustire den Internet-Zugang verbieten, dann würden die sich warscheinlich nicht mehr so viel erlauben. Denn was die bestimmt nicht wissen, das ca. 80 - 90 % des Datenverkehrs im Internet so oder so illegal sind. (Damit meine ich den Inhalt der Datenpakete)
 
@smite: die werden sich wohl rasant weiterentwickeln wenn sowas passiert^^
die sind so lächerlich, nicht nur dass sie so billige vorschläge machen, sie glauben auch noch dass das Früchte trägt
 
@lexisdark: als!
 
Finde ich auch gut. Und wo wir schonmal dabei sind wäre eine Art Privatarmee/-polizei mit Hausdurchsuchungsbefugnissen ganz schwer zu empfehlen. Es kann doch wohl nicht sein, dass die Leute da unüberwacht in's Internet kommen können und ihre Datenträger unkontrolliert verbergen...
 
@lexisdark: "mehr WIE sturm" wuaahhhh eklig... ALS, wie schon gesagt
 
@lexisdark: Durchkommen wird das eh nicht. Mir fallen auf Anhieb 3 Grundrechte ein die damit verletzt würden. Alleine um ne Ausnahme oder Änderung für nur EINES zu bekommen muss man ca. 5-10 Jahre einplanen... bei 3 wird das nie was :D
 
Beschafft man sich eben unter anderem Namen einen UMTS Zugang mit Flatrate und wieder ist man verbunden.
 
Schade das es diese probleme nicht schon 1933 gab, Musikindustrie und Regierung hätten sicherlich Hand in Hand neue Bestrafungen erfunden. das wäre für BMG und co sicherlich das Paradies gewesen. Ich bleibe bei meiner Meinung: Wer Musik auf CD oder online kauft unterstützt diese Mafia, nur ein völliger Boykott hilft.
 
@Maik1000: Ich habe noch nie Musik gekauft oder runtergeladen. Ich habe alles im Radio, in Clubs, bei Freunden oder im Internet via Youtube gehört.
Alleine schon wegen den Preisen für nur etwas Musik die nach paar mal anhören zum Kotzen ist. Jetzt werde ich absichtilich weiterhin keine Musik kaufen und auch Freunden raten keine zu kaufen, damit die Musikindustrie sehen kann was passiert, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehnt...
 
@Screemon: Uiuiuiiuiuii. Die Musikindustrie wird das Fürchten durch deine Tat lernen. Unterschätze nie die Macht des Einzelnen, gegen die 6 Millarden anderen Menschen. ______ Realitätsferne ist übrigens ein Krankheitsbild.
 
@legastheniker: ... und du bist ein ziemlicher Schwachkopf, um es mal ein wenig freundlicher auszudrücken! Ansonsten hat Screemon schon Recht - wer glaubt, daß die Musikindustrie langsam aber sicher komplett den Boden unter den Füßen verliert und deshalb mal spüren soll, was es heißt, sich die eigenen Kunden zum Feind zu machen, boykottiert das Genre mal für einige Zeit. Ihr würdet euch wundern, wie kleinlaut diese Herrschaften werden würden, denn im Endeffekt sitzt ihr selbst am längeren Hebel ...
 
Was soll denn bei rauskommen? Wenn die Leute keine Musik mehr kaufen aus Protest schiebt die Musikindustrie den Umsatzeinbruch doch eh nur wieder auf die bösen Raubkopierer und Filesharer und tickt nur noch weiter aus als sie es ohnehin schon ist. Solange es etwas wie Filesharing gibt wird diese Industrie nichts unversucht lassen jeden noch so kleinen Umsatzrückgang genau diesen Filesharern in die Schuhe zu schieben. Es müssen andere Wege gefunden werden.
 
@Thaquanwyn: Du hast die Aussage in meinem Post offensichtlich nicht verstanden, bzw. du verstehst sie, kannst dir aber kein Reim draus machen. Wenn der gute Junge, der die Musikindustrie boykottieren möchte, sein Vorhaben umsetzt und dann glaubt, es würde auch nur irgendwer merken (außer seine Mama), dann grenzt es sehr an Realitätsferne. Denn die restlichen 6 Milliarden Menschen werden keine Notiz von seiner Tat nehmen und demzufolge sich dieser nicht anschließen. Ob die Musikindustrie nun jährlich eine Maxi-CD von Tokijo-Hotel mehr oder weniger verkauft, dass juckt nun wirklich nicht.
 
Find ich irgendwie krass, dass es sich in den beiden Ländern so einfach durchgesetzt hat.
Wo ist denn der Datenschutz bzw. die Privatsphäre?
 
@Khamelion: Du weißt doch, wie das läuft. Lobbyismus wurde in den USA ganz groß und schwappt über. Was MICH beunruhigt ist die Tatsache, dass das Volk die Politiker wählt ... bin gespannt wann "DIE LINKE" damit auch Wahlkampf macht :o)
 
@kscr13: Na, da bin ich ja gespannt auf der Lösung von der Partei "Die Linke". Bauen sie diesesmal auch wieder eine Mauer zum Schutz der eigenen Bevölkerung? Der Großteil der Partei (SED (=>PDS) + WASG = Die Linke) hat ja Erfahrung damit...
 
und selbst dass wird nichts bringen. es gibt tauschbörsen, die übertragen verschlüsselt, da sehen die ISPs garnicht, was geshared wird. es wird nur ein weiterer versuch bleiben, der auch irgendwo scheitern wird. aufklärung hat ncihts geholfen, abmahnen der seeder hat nichts geholfen, massenabmahnungen der lader hat nichts geholfen... auch das wird nichts bringen.
 
@LoD14: ...und was ist wenn der verschlüsselte server von der MUSIKINDUSTRIE betrieben wird, quasi als lockvogel ?
 
@LoD14: Steht doch schon im Text wie das gehandhabt werden soll:
>>>So sollen die Provider in unserem Nachbarland Frankreich künftig ihre Kunden überwachen und jeden VERDACHT auf Urheberrechtsverletzung an eine neue Behörde melden. Diese soll die Nutzer dann zuerst schriftlich verwarnen und bei wiederholtem Verstoß den Internetzugang sperren.
 
@LoD14: mf2105
Wenn das der Fall wäre, dann wäre entweder das Runterladen von eben diesem Server nicht strafbar...
 
@LoD14: Schon heute iss dieses Konzept total bescheuert. Erfolgen doch die meisten Downloads über Rapidshare und Konsorten, wo die Dateien in gesplittete und passwortgeschützte RAR-Archive gepackt sind
Wie will ein Provider denn da erkennen ob man gerade ein geklautes Album oder die neuste Fedora Distribution gesaugt hat?
Und selbst wenn es mal soweit kommen sollte, wird es neue Mittel und Wege geben, unerkannt zu laden.
Die Musikindustrie kämpft gegen Windmühlen.
 
Der Durchsichtige Bürger __>>> WIr kommen
 
@System_9: Wenn du durchsichtig wirst, wie finde ich dich dann beim Verstecken-spielen?
 
@kscr13: Durchsichtig != unsichtbar! Wäre ja auch ziemlich blöd für die lieben Damen und Herren von den Strafverfolgungsbehörden, dann könnten die uns ja gar nicht mehr verknacken...
 
@DON666: Glas ist auch durchsichtig nicht unsichtbar^^
Aber schon klar was du meinst :)
 
Musikkäufer will Kaufsperre für 'Musik-Industrie'
 
Oh man, wie krank ist das denn bitte?
 
Die sollen mal wieder von ihrem hohen Roß herunterkommen. Letztens hieß es das wieder mehr Musik legal gekauft wird, und heute das.
 
@patty1971: Naja manche kriegen den Mund nicht voll genug...leider gibts kein erbrechen^^
 
@patty1971: Ja, die wollen halt, dass du für jeded Lied das du kaufst 5 € zahlst und am besten das lied für jedes mal abspielen kaufen musst...
 
Was machen die wenn die Musik nichtmal mehr illegal runtergeladen wird? Dann interessiert sich ja gar keiner mehr dafür! Man muss mal auf dem Teppich bleiben, das ist immerhin "nur" Musik und kein Krieg^^
 
Der zahme Vogel singt von Freiheit doch der wilde Vogel fliegt.... und noch NIEMALS hat das Schwert über den Geist gesiegt...und irgendwann hat der Tyrann mehr Feinde als er töten kann
 
@K281: Lyric ist von einer Neonazi-Band namens Stahlgewitter...von daher bekommst du von mir für dieses Zitat ein fettes Minus.
 
@S-LOST: du vergibst ein minus obwohl du den text samt band kennst? glaube ihr bekommt beide mehr als ein minus
 
@K281: ist total egal woher es stammt , wobei ich noch sehr bezweifel das das ursprünglich von dieser band kommt. es stimmt.
 
Nur zu Info K281 hat gegen die netiquette verstossen.....

Den Spruch den er hier reingeschrieben hat hat stammt ursprünglich von einer rechtsextremen Rockband Namens "Stahlgewitter"

Googelt mal nach dem "spruch" und ihr landet bei wikipedia....

Somit Verfassungswiedrige Aktion.

NAZIS RAUS!!!
 
Wird die "Musikindustrie" irgendwann begreifen, daß ihre Probleme nichts mit illegalem Tausch von Musikstücken zu tun hat? Das Problem liegt ganz woanders: Deutschland sucht keine Superstars, Deutschland braucht mal wieder gute Künstler. Und das gilt auch für den Rest des Globus.
 
@webmantz: Das stimmt! Bei dem Schrott, den man z.Z. als "Musik" verkauft, ist es klar, das die Umsätze der Musik-Industrie einbrechen. So was kauft doch kein Mensch! Also kurz gesagt: Gute Qualität = gute Umsätze!!!!!
 
@webmantz: Stimme ich auch voll und ganz zu. Aber wenn man das ganze mal anders sieht, diese Shows müssen sich rentieren! Sonst würden die schon längst abgesetzt worden sein. So lange es genug dumme hier im Land gibt die sich den Bullsh** anschauen und evtl. danach noch die Super-Superstar-Super-CD kaufen sehe ich keine Besserung. Traurig aber wahr...
 
@I3lack0ut: Ich Zitiere Olliver Kalkhofe: Wer behauptet das bringt gute Quoten, also wollen die leute das, der macht es sich zu einfach. Wenn ich als Gefängnisswärter meinen gefangenen täglich Wasser und trocken Brot gebe essen die es auch, aber das liegt nicht daran das es so toll ist, sondern daran das es nichts anderes mehr gibt.
 
@Maik1000: Wenn man über diesen Ansatz anfängt zu diskutieren kommt man aber in einen Teufelskreis. Es gibts nichts anderes mehr weil es das gibt, usw. Naja egal...
 
stellt euch mal die Firmen rein, deren Internet Traffic überwacht wird, n1 :)
 
Es gibt Zwangsabgaben und trotzdem darfst du die Leistung der Zwangsabgaben nicht in Anspruch nehmen. Naja mich betriffts nicht , ich zieh ehh keine Musik. Bevor man an Sperren für Sharer denkt sollte man lieber erstmal die hunderttausende von Infizierten PCs aus dem Netz verbannen. Seit 2004 darf die Telekom die Leistungen beenden wenn der Kunden-PC infiziert ist aber trotzdem machts anscheinend keiner der Anbieter. Wenn der Kunde nach einer Ermahnung den PC nicht reinigt sollte er vom Provider-Netz genommen werden so einfach.
 
LOL

Seit dann kann ein Industriezweig erfolgreich solche Forderungen
aufstellen, welche Strafen zu verhängen sein sollen? Das ist
unglaublich!!! So offene Lobbyarbeit gehört ebenfalls bestraft!!!
Gehts noch? Was bilden die sich ein? Wenn die Politik aus sowas
reagiert, ist das eindeutig mal wieder ne Backpfeiffe für die Demokratie!
 
Dia sollen mal die Preise vernüftig machen und den dämlichen Kopieschutz, der nur Ärger macht rausnehmen.Wenn ich höhre die armen Künstler, was bekommen die von ner CD? und im Verhältniss dazu die Assgeier.Aber mit dem Filesharing kommen Sie nicht so richtig weiter, deshalb soll ja die Abzock Gebühr für Breitbandnutzer kommen.Man kann eigentlich nur noch kotzen.
 
seit wann hat die Musikindustrie was zu melden ? Sollen sie nen eigenen Staat bauen (vielleicht auf den Mars). Dann dürfen Sie die Leute auch rumkommandieren :p
 
@Einste1n: Nee... Bitte in einem anderen Universum...
 
Es reicht. Es REICHT nun wirklich !
Ich werde ab sofort keine Musik CD's mehr kaufen.

Ich kann nur hoffen, daß sich dabei viele anschließen.
 
@Tuon: Schließe mich an und kaufe ab sofort auch keine CDs mehr. Hab ich eh die letzten 2 Jahre nicht getan, gibt ja nix tolles was sich lohnt zu kaufen... leider.
Gibt momentan ja nur den Superstar Müll - Ansonsten wer sich 'legal' Musik zulegen will und sonst eh nur bei ITunes und co kauft, der kann ja auch darauf verzichten und aus dem Internetradio aufnehmen :-)
 
@Tuon: mache ich schon seid jahren so. wieder einer mehr. weiter so. schönes wochenende euch allen.
 
@Mardon: Naja, eine Äußerung wie "Es gibt nur den Superstar-Müll" kann man aber so nun auch nicht im Raum stehen lassen. Wenn man natürlich einen derart kastrierten "Musikgeschmack" hat, dass man der Meinung ist, es gäbe nichts anderes als diese verdammte Top-10-Popscheiße, dann sollte man das Problem vielleicht auch mal bei sich selbst suchen. Andererseits sind diese ganzen Pläne, um die es in dieser News hier geht, natürlich der allerletzte Dreck.
 
@Tuon & Mardon: Ihr seid beide schon so dermaßen von der "Musikindustrie" verblendet, und merkt es nichtmal. ^^ Es gibt so übelst viel mehr als nur die handvoll Majorlabels, aber so Leute wie euch haben sie mittlerweile schon so weit dass sie sich selbst einbilden es gäbe keine Alternativen. Maln bissl über den Tellerrand des TVs gucken lohnt sich. Oder wer liest von euch denn bitte Bild um sich über Politik zu informieren? :)
last.fm und myspace sind übrigens sehr gute Anlaufstellen zum Musikstöbern. Achja nochwas: Euer geplanter Boykott bei den Majors bringt garnix, da ihr, wie ihr selbst bereits angedeutet habt, nicht die Zielgruppe seid.

@ DON666: Malwieder typisch Metalhead. Full ack. :)
 
@Mr. T: Danke! Zum Glück ist nicht die komplette Welt dermaßen verblödet... :-)
 
@Tuon: Stimme Dir voll zu... (+)
 
Die von der Musikindustrie haben doch echt nen Schaden...
 
Ich will für Werbung und Idioten eine Werbe- und Idiotensperre......
 
@haxy: Ich will eine Musikindustrie und GEMA (etc) sperre.. Wenn die Künstler wenigstens wirklich etwas von dem gewinn kriegen würden..
Btw:Wie konnte sich die GEMA selbst zu so einer gesetzlich geschützen Eintreiberfirma ernennen?
 
Ach diese fetten Manager, die den Rachen nicht voll bekommen sollen mal ganz Still sein. Ich hätte absolut KEIN Problem damit wenn die hälfte des Geldes einer CD dem Künstler zu kommt, ist aber (leider) nicht so >_
 
Willkommen in der Demokratur
 
Die Verhältnismässigkeit rechtsstaatlicher Verantwortlichkeit gilt bei der Musikindustrie bei solchen Forderungen nicht mehr. Urheberschutz muss sein und auch kann das Internet keine rechtsfreie Zone sein: dennoch sind derartige Vorhaben anmassend und zeigen das überzogene Selbstverständnis dieser Branche.
 
Das was die Musikindustrie in den letzten Jahren hervorgebracht hat wäre zu 95% nichtmal einen Download wert gewesen. Nicht weil man sich unnötig einem Risiko aussetzen würde sondern schlicht und einfach weil mir meine Zeit zu schade ist mir Schrott anzuhören.
 
Wie lange darf diese überflüssigste aller Industrien denn noch die Welt mit ihren krausen Vorstellungen und Forderungen belästigen? Die sollen endlich verrecken.
 
Jegliche Diskussion zu diesem Thema ist vergebene Liebesmüh.
Begründung: Wer hat den längeren Atem? Die gigantische Lobby der Internetprovider die Breitbandanschlüsse verkaufen wollen oder die exorbitant merkbefreite Musikindustrie/Kontentindustrie, die sich der Illusion hingibt, ihren Schrott unter die Leute bringen zu können? Sobald die Provider ihre Kunden aussperren oder verpetzen wird es Kündigungswellen geben und Neuverträge werden aus bleiben und ein Milliardengeschäft geht den Bach runter. Also die Hirnchen der Musik/Kontentindustrie können immer gerne äußern, was sie wollen möchten. Es wird eh nicht klappen.
 
Verbraucher fordern Internetsperre für Spammer
 
@dogma: Mal schauen, wer gewinnt. Die xmillionen Verbraucher (=Wähler) oder die xpaar Musikindustrielobbyisten? Macht doch Spaß zuzusehen, oder?
 
Ich will Internetsperre für Trash-Journalismus ala Winfuture :)
 
Einem Gesetzesbrecher, wenn auch nur vorübergehend, sein Tatwerkzeug zu nehmen ist in fast allen anderen Bereichen normal. Nur im Internet eben noch nicht.
 
@.omega.: Ja, ganz einfach weil dieses "Tatwerkzeug" mehr und mehr in unser alltägliches Leben integriert wird, und in nicht allzu ferner Zukunft für jeden die Hauptinformationsquelle sein wird. Und die kannst du ja wohl kaum jemandem einfach so kappen, das dürfte dann auch Probleme mit der Auslegung des Grundgesetzes geben. Hast du darüber vielleicht mal nachgedacht?
 
@.omega.: Mit einem Küchenmesser kann man auch Menschen umbringen. Dennoch hat sie Jeder.
 
Das Internet hat mit dem grundgesetzt noch nichts zu tun. Und wenn jemand mit einem Küchenmesser, oder sonswie, einen Mord begeht, dann wird er, sofern er erwischt wird, so schnell nicht mehr die Möglichkeit haben ein Messer in die Hand zu nehmen.
 
@.omega.: das tatwerkzeug ist in dem fall aber der jeweilige internet dienst und nicht das netz gesammt. bei einem verkersvergehen darf man ja auch immer noch auf die straße - und die beine darf man auch behalten (noch *g*).
 
@Schäuble: Ich finde es einfach ekelhaft, wenn "namhafte" Politiker wie du sich hinter Peudonymen verstecken...
 
Wo ist es gerecht, wenn ein Künstler von einem Verkauf seiner CD ganze 17 Cent bekommt, bei einem Kauf Preis von 7,99€. Was ist mit den anderen 7,82€?
 
Eine weitere Sinnlose Idee der Species "Politiker"......******************************************
1.: Wie sollen Provider sowas machen? wenn dann ist das was gemeldet wird nur die Spize des eisberges **********************************************
2.: ich selbst (ja sowas gibts) lade nix geschütztes aussem Netz... jedoch: wenn einer dies macht, lässt er sich nicht vom Sperren des EIGENEN Anschlusses stoppen******************************** 3.: Kaum ein wirtschaftlich denkender Kaufmann würde sich so die Kunden vergraulen und zur konkurenz "jagen"********************************
 
@stefan_der_Held: ...und ausserdem müssten die provider bei sperre des dsl-anschlusses dann ertragreiche 12/24-mon.verträge auflösen, das werden die wohl kaum machen !
 
Ach die Muikindutrie kann mich mal kreutz weise. Und Wagerecht auch.
die Musik die se Produzieren haben sie auch nichts anderes verdient. Ich weis ganrnicht mehr wann ich mir die letzte platte gekauft bzw gezogen habe. weil einfach keine gute musik mehr kommt. Also brauchen se keine angst zu habe. ich kaufe noch sauge ich musik. wenn ich musik höre dann übers internet. ich habe schon lange keine gute musik mehr gehört. und wenn die versuchen mein internet zu sperren dann gibts einen atom krieg. :-)
 
@iceboy2k: Ich weiß noch recht genau, wann ich mir die letzte LP gekauft habe :-) Einer von den MI-Fuzzis hatte kürzlich sogar eine recht brauchbare Idee: Vinyl für 20 Euro mit einem "Gutschein" für den MP3-Download. Für Vinyl werde ich gerne zahlen. Da weiß man, was man hat!
 
...das "problem" mit den downloads lässt sich doch ganz einfach LÖSEN: die musikindustrie muss einfach nur genügend ***DUMMY-FILES**** seeden, die nur unbrauchbare pseudodaten enthalten. das wird zwar kurzzeitig das web zufahren, aber den downloadern wird das relativ schnell auf den sack gehen. im mp3 oder mpeg kann ja dann eine freundliche stimme darauf hinweisen, dass das illegal ist und darum bitten, das zukünftig zu unterlassen. das schreckt wohl die meisten ab. und wer dann immer noch massenhaft runterlädt, der hat's nicht besser verdient...aber da müsste die MI mal ein paar euro investieren. da lassen wir doch lieber den anwalt die kohle bei kiddies einklagen und teilen uns den ertrag....
 
@mf2105: Das wäre verführung zu einer Straftat und ist IMO noch verboten! Wer weiß wielange noch... Naja das würden sie auch nur bis ins P2P schaffen und da kann es von mir aus auch bleiben :)
 
Sollen die Provider jetzt als Internetpolizei missbraucht werden oder was? Ich glaube auch nicht, dass man jemandem einfach so den Internetzugang sperren darf. Hinzukommt diese Überwachung, was ja wohl ganz klar die Privatsphäre beeinträchtigt.Also irgendwie haben die doch den Schuss nicht gehört.
 
Die "Musikindustrie" - überhaupt, kann man das wirklich Industrie nennen?! Die MI kann meinen Schwanz lutschen! Hab auch starke Zweifel, dass die Forderung hier möglich wäre. Oder hab ich falsches Vertrauen in die Justiz?!
 
@angel29.01: Na unser Verfassungsgericht wird´s schon richten, so wie die in letzter Zeit Breitseiten gen Berlin feuern, sollten wir uns nur mal überlegen was wir bei der nächsten Wahl machen. Weil die Regierung so, ist zumindest meiner Meinung nach, nicht mehr tragbar.
 
Ein Fahrverbot ein Leben lang für Falschparken!
 
@Bobbie25: Du wirst Lachen, aber so etwas gibt es tatsächlich. Nach jahrelangem täglichen falschparken, wurde er als ungeeignet am Straßenverkehr teilzunehmen eingestuft und fort war der Lappen, für immer.
 
Klar, dann sind 80% der Kunden der ISPs weg und dann brauchen wir auch kein Internet mehr. Das ist der richtige Weg. :D Apropos Frankreich und GB sind für mich 3. Weltländer, fern ab der Realität...
 
"So sollen die Provider in unserem Nachbarland Frankreich künftig ihre Kunden überwachen und jeden Verdacht auf Urheberrechtsverletzung an eine neue Behörde melden." - eine neue Behörde? Wow, so weit hat es die MI schon getrieben. Was von der MI in ihrem Namen an Zensur und Einschränkungen sowie Überwachung und Sanktionen für einfachen Ladendiebstahl eingeführt wird, hat schon mafiöse Hintergründe. So langsam glaube ich, die Illuminaten gibts wirklich, nennt sich jetzt MI. Aber eine eigene Behörde für die MI - man ich krieg mich gar nicht mehr ein. Ich hab das zwar schon 100 Mal gesagt, aber wenn die MI sich bestohlen fühlt, steht ihr der Weg zur Polizei frei, dort kann sie Anzeige erstatten - konkret für jeden einzelnen Song. Wenn mein Auto gestohlen wird, muß ich das auch so machen (bitte keine virtual/physischen Vergleiche bitte, ich weiß - mein Auto ist weg, der Song ist noch da)
 
Ah,wunderbar... klappt ja wie am Schnürchen. Der Tag an dem das Kapital das Internet als "Gelddruckmaschine" entdeckt hat, ist der Tag an dem die Freiheit der Kommunikation gemächlich zu Grabe getragen wird. Ich bin dafür, einfach ein webweites Verbot von Mediendownloads zu erschaffen und dies strafrechtlich zu verfolgen. Dann aber bitte so konsequent, dass die derzeitige kostenlose Werbeplatform-Internet für die Industrie mit zu Grabe getragen wird. Diese Industrie entwickelt die größten Werbeplattformen für Film, Musik und TV (Youtube & Co.) mit Milliarden von Dollarn und fördert damit nunmal ein Verhalten des "kostenlosem Medienbezugs". Aber dann hintenherum die Konsequenzen dieses "antrainierten" Verhalten zu bestrafen, ist eine fragwürdige Vorgehensweise. Im Grunde ist dieser Gesetzantrag das Absägen des Astes auf dem die Industrie sitzt, aber das muss man natürlich auch kapieren:) Für mich zeigt sich hier wiedermal die vergangeheitsorientierte Ideenlosigkeit derzeitiger Medienmanager unter Zuhilfenahme der Lehrbuchmethoden des vergangenen Industriezeitalters. Wer nicht kreativ genug ist, um sich neuen Markt- und Gesellschaftsstrukturen anzupassen, muss eben versuchen mit Rechtsmitteln den Markt seiner Ideenlosigkeit anzupassen. Gratulation, dies wird auf Dauer nicht gelingen - dessen bin ich mir sicher.
 
Früher haben wir vom Radio auf Kassetten mitgeschnitten und die Dinger wurden im Freundeskreis verteilt und kopiert, was normal war.
Da hat keine Musikindustrie versucht, mir meinen Radiozugang zu nehmen!
In heutiger Zeit ist es halt das Internet, aber die Mechanismen sind die selben!
Welch Blödsinn, solch einen Vorschlag zu machen!

Meine Kinder dürfen weiterhin herunterladen, was sie wollen, zu Weihnachten und am Geburtstag melden Sie immer Ihre Wünsche nach originalen Alben an, die dann gekauft werden!
...und wo meine Kinder herunterladen, zeig ich ihnen: also nicht bei emule und co, sondern es gibt genug sichere, nicht nachverfolgbare Alternativen!
 
@Supernorbi: nicht nachverfolgbare alternativen?? lol
 
@Supernorbi: Gerade die Alternativen werden immer als erstes ausgehoben.
 
@Supernorbi: es gibt auch gute stationsripper die ganz legal arbeiten.
 
Menschenhandel und Zwangsprostitution sind illegal. U.a. Menschenrechtsorganisationen fordern die Länder auf das zu Unterbinden. Sollte das scheitern sollten die Grenzen wieder verriegelt werden!

Aber was rede ich da? Menschen und derer Leben. Was ist das schon. Hier geht es um 1,50€ pro Lied :-)
 
@jo_ofr:
Seh ich genauso, die Industrie hat nicks zu wollen! Ist der Kapitalismus schon so weit vorangeschritten, das die Firmen uns "alles" verbieten dürfen!?
Meine Güte die Welt geht schon nich unter, wegen so nem Sche*ß!

Wo ich jetzt gehört hab, das ein Kinderschänder nach !!!!nur!!!! 11 JAhren wieder schön nach Spanien reisen darf, sry da bekomm ich das kotzen!
Die Poliik mit ihren schönen Schein "Raubkopierer" sind böse... toll und was is das denn wenn die Politiker von unseren Steuern mal eben 50k Euro fürn Flug ausgeben,toll sache! Sowas muss bestraft werden!

Scheinheilige Volk!!! :-) So genug aufgeregt!
 
@all: Willkommen in der Realität... so traurig die auch sein mag.
 
die tolle industrie vergisst immer wieder was das internet denn gross gemacht hat. nämlich die downloaderei. ohne das verlieren sie einen wichtigen promotionmarkt.
 
Haben die Behören keine echten Kriminellen zu fangen? Diebe? Kinderschänder?
 
@Kirill: echten Kriminellen zu fangen? Diebe??????????Genau darum geht es hier!Ich mache selber musik und ich kaufe auch alles was mir gefällt!Alle anderen die sich die sachen(alben,singels etc)runter laden ohne zu bezahlen machen was???RICHTIG ES SIND DIEBE!!! Das ist eine KRIMINELLE handlung weill sie es halt NICHT kaufen!!!Also AB IN DEN KNAST!!!!So wie jeder der eine straftat begeht in den knast muss/sollte!!Ich nehme bereits jetzt wie viele andere an testprogrammen teil die den datenverker auf dem Pc überwachen.Und es störrt überhaubt nicht alles ist so wie immer.Wer sich hier an die gesätze hällt MUSS KEINE ANGST HABEN!!Den denjenigen passiert NICHTS!!!Es trifft die die es verdient haben!Und das ist gut so!Und so vie ich hier sehen kan schreibt man nur wenn man was zu verbergen hat......schönes outing wie immer wenn si ein thema kommt.Kann nur hoffen das eure ip´s hier überprüft werden.
 
@RomanGV1: Erst mal zu den gegebenen Fakten. Du bist meiner persönlichen, subjektiven Meinung nach, ein exorbitant merkbefreiter Schwachkopf. Den Schrott der Kontentindustrie kauft keiner mehr und illegale Downloads sind doch zurück gegangen. Warum nur ? weil die Menschen auf einmal sich an Gesetze halten? oder weil kein Mensch mehr diesen Müll, der von der Kontentindustrie produziert wird, haben will.da der Markt gesättigt ist. Und was das IP überprüfen angeht... Sorry, aber du bist so schei**e bl*d im Hirn..., da tut einem ja der Bauch weh, vor lachen. Übrigens blamiert sich die Musikindustrie selbst so gut sie kann. Quelle: http://tinyurl.com/25kug6
 
@RomanGV1
Und dir Klugscheißer wünschen sich bestimmt alle hier das du mal ein Lied komponierst o.ä. und dann jemand kommt und dich wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, weil die Tonfolge schon existiert :-)
Bist bestimmt selber so ein toller Musiker wie Herr Bohlen, Studium abgebrochen, kann kaum Singen und Instrument spielen, Playback, Benehmen wie Rotz am Ärmel usw.. Nur der kennt die Richtigen Leute (BILD, RTL) und hat den schlausten Fans deswegen ist das bei dem egal :-)
Und der ist nicht der Einzigste in der Branche?
Und von Fehlurteilen hast du auch noch nie was gehört??
http://www.heise.de/newsticker/IP-Verwechslung-fuehrt-zu-falschem-Kinderporno-Verdacht__/meldung/105094
Kann man solchen Leuten wie dir nur wünschen das sie endlich aufwachen.
Außerdem sollten sie die IPs von Legastenikern wie dir überprüfen und die 1. Klasse nochmal nachholen lassen du Bohlen-Verschnitt.
 
@RomanGV1: Schön für dich, dass dir deine Privatsphäre so unwichtig ist, dass du deinen PC freiwillig überwachen lässt.
Vielleicht lässt du ja bald nochn paar Überwachungskameras bei dir zuhause einbauen und dir ein GPS am Fuß befestigen - Nur zur Sicherheit natürlich :-)
 
@RomanGV1: Keiner hat was gegen die Verfolgung von Kriminellen. Aber die MI versucht zu ihren Gunsten Präventivmaßnahmen durchzudrücken, die zu Lasten ALLER Internetuser gehen. Das kann nicht sein. Die MI hat das gleiche Recht, wie alle - sie kann Anzeige erstatten und fertig. Eine Totalüberwachung des Internets ist in keinster Weise zu akzeptieren.
 
@RomanGV1: du machst musik? klasse und machst du sie um geld zu verdienen? dann bist du ein produzent und kein musiker... musik ist kunst und kein job! genau das macht die MI verkehrt heißt ja schon Musik INDUSTRIE?! mal ganz ehrlich seid Curt Cobain ist kein Künstler mehr in dieser Industrie gesehen worden...und er hat sich wegen der MI umgebracht! klingelt es? ich bin auch musiker seid 22 jahren und ich scheiß aufs geld wenn ich die freude der menschen in ihren gesichtern sehen kann...den DAS ist es was zählt und nicht die 5.000ste goldene schallplatte...
 
@ROMANGV1: hier mal was zum Bilden http://tinyurl.com/3btjbl
 
@ RomanGV1:In den Knast? Warum nicht gleich die Todesstrafe? Zu solchen Kommentaren wie deinem fällt mir nun wirklich nichts mehr ein. Du lebst in einer Traumwelt!
 
In Zukunft halt VPN Netzwerke, da schauen sie dann in die Röhre.
 
Die Musikindustrie geht einem nur noch auf den Zeiger. Würden sie endlich mal für moderate Preise wie Handling sorgen und nicht nur an ihr eigenes Portomonai, dann hätten sie den ganzen Schmuh nicht. Bei mir läuft, wenn überhaupt, ständig ein Radiosender und im Jahr kauf ich mir 1 CD, was völlig reicht. Wenn ich dann sowas lese oder höre bekomme ich gerade erst richtig Lust, mir 5 aktuelle CD's von meinem Nachbarn zu borgen und für den Rest der Familie zu brennen. Ich wünsche der Musikindustrie den anhänglichsten Herpes den's gibt und sage nur weiter so Leute, zeigts der Musikindustrie noch schlimmer als vorher.
 
Man man.. irgentwie erinnert mich das an die Pornoindustrie.. xD
Die sind ja auch fix am rudern, da jetzt keiner mehr ihr teuren Filme kauft,
sondern lieber kostenlose Amateurfilme zieht :D
 
Ok den Rücken frei 20 Peitschenhiebe pro Titel dem man aus den Internet illegal Download hat und schon sind alle glücklich.
 
Wer bezahlt eigentlich diese ganze Scheisse? Die Musikindustrie? Wohl kaum.

Meiner Meinung nach sollte man die mal zur Kasse beten für den ganzen Dummfug wie Fandungen, Razzias, zusätzliche Behörden etc., dann würd denen schnell mal die Klappe zugehn.
 
Das Business-Modell der MI ist einfach nicht mehr zeitgerecht und diesen Trend haben sie verschlafen. Wenn ein Künstler früher die MI brauchte, um seine Musik produzieren und unter die Leute bringen zu können, kann er das heute alles via Internet machen. Ein physischer Datenträger entfällt (CD) und das Marketing übernehmen die Social Networks (Digg, Myspace, usw.) DAS sieht die MI nicht ein, aber dieser Entwicklung können auch sie nicht entziehen Also, den ganzen Zwischenhandel, eben die MI braucht's heute nicht mehr...
 
@earnie240:

Ihr neues Businessmodel heisst Abmahnung, und das funktioniert ganz gut. Die Mafia hat auch so ein Model, es nennt sich dort einfach Schutzgelderpressung. Die Methoden sind dieselben, das eine ist einfach legalisiert und das andere (noch) nicht!
 
ne viel größere strafe wäre es diese schei*** musik dieser industrie zu hören.
 
was für eine lachnummer, all diese hirnlosen fantasien dieser mafia industrie, im volksmund auch musikindustrie genannt, bestätigen meine haltung nur keine cd's mehr zu kaufen.........
 
Die 2-3 Titel pro Monat die rauskommen die einigermaßen gut sind werd ich mir auch weiterhin kostenlos aus dem Internet laden.Ich hab nun mal keine Lust auf Schnuffel und Co oder DSDS.
 
@Powerreptile: Wer zwingt Dich denn, Schnuffel und Co zu kaufen?
 
@Powerreptile: Das haste recht.nur leider ist das auf vielen CDs mit drauf.
 
@Powerreptile: Ja, bei Samplern ist das schwierig:-) Aber wenn Du eh nur 2-3 Tracks gut findest, reicht auch deren Maxi-Single.
 
Welchen Sinn soll das eigentlich haben? Schließlich hat man einen Vertrag bei den Providern und nicht mit der Musikindustrie, wo soll das noch hinführen? Was nehmen die sich eigentlich raus die Provider unter Druck zu setzen, die sollten sich langsam mal zurücknehmen, die sind ja schlimmer als jede Regierung -.-
 
@BenWyldeZX: Tja sie haben halt üblerweise nur die beiden Möglichkeiten: entweder User oder Provider. Da die Massenklagen und Razzias offenbar nicht den gewünschten Erfolg hatten, probieren die's jetzt auf diesem Weg.
Ob die ISPs das nun (alle) mitmachen bleibt abzuwarten. Vorallem da eine Überwachung ALLER Nutzer nicht gerade unerhebliche Kosten verursacht.
 
die Musikindustrie hat ehe nen Rad ab.....einfach eine kriminelle Organisatzon mehr kann man dazu auch nicht sagen. Ich sauge auch Lieder ausm Netz und warum? Weil ich keine Lust habe für die 5 Lieder irgendwelche Kopierschutzmodule, Rootkits oder sonstiges auf dem PC zu haben. Es reicht einfach....die gehn viel zu weit....und irgendwann wird es Zeit das WIR(!!!) und dagegen wehren, genauso wie wir es bei dem Bundestrojaner gemacht haben. Denn nicht DIE sind das VOLK sondern WIR und wenn WIR nicht sind sind die auch nicht fertig.
 
pff die totale überwachung ist eh schon lane aktiv in vielen bereichen im normalen leben.Wer denkt er ist frei und wird nicht "durchleuchtet" tut mir echt leid.In den USA wird überlegt ob man den leuten einen chip ins hirn bauen soll und die tests sagen,ist super.Die ortung etc.Verbrechen kann so endgegen gewirkt werden.Man kan sogar mit den chips einkaufen ohne karte und geld..ich wie viele andere findes es super den das wird das leben in der zukunft massiv erleichtern.Das leben wird sicherer und leichter.Und nochwas..in DE gibt es über 4 mille arbeitslose und alle haben sich im laufe der zeit damit abgefunden das die konten etc und man selber und die familie durchleuchtet wird um zu schauen was geht.Und alle haben sich daran gewöhnt.Heute ist es standart.Was ich damit sagen will.Ihr könnt machen was ihr wollt es wird alles nichts bringen.Die totale kontrolle wird kommen.
 
@RomanGV1: Wenn also ein Chip ins Hirn gepflanzt werden soll, kann Dir ja nichts passieren! Und wenn Du im r.L genauso redest wie Du hier schreibst, bist Du bestimmt ein sehr einsamer Mensch. Wolle Rose kaufe? A.A.aaa
 
@RomanGV1: 1. ich hoffe das war ironie 2. standarDDDDDDDDDDD!!!
 
@RomanGV1:
...wahrscheinlich hast du auch schon einen drin. Die gequirlte Scheiße kann doch nicht dein Ernst sein. Nicht mal du kannst so doof sein
 
@RomanGV1: Sorry, aber des is echt mal Schwachsinn! Und ich muss jo_ofr absolut zustimmen!!! Das, was du geschrieben hast, kannst du selbst nicht glauben! Wenn ja, dann ist es absolut traurig.....!!!!

Die MI bringt größtenteils nur Müll auf den Markt und unter solchen Umständen kauft / klaut man keine Musik, lohnt sich doch nicht.

 
Projekt: RomanGV1 - Ein 26-jähriger CoD4-Zogger (Probant) mit verbrätzelten Gehirn auf Grund eines testweise installierten Gehirnchips der zweiten Generation. Projektergebnis: Erfolgreich.
 
@RomanGV1: ...du musst auch schon einen haben, ach was rede ich da, 10 chips müssen bei dir sein, sonst wäre dein gehirn noch intakt und du würdest nicht sone gequirlte scheisse quatschen... 1. wird der chips nicht ins gehirn eingepflanzt, sondern mittels spritze unter die haut gespritzt z.b. arm / schulter / u.v.m. (schonmal überlegt, wie teuer ein gehirnoperation ist und wieviele ärzte das dürfen/können?... irgendwie nicht... sonst wäre dein gehirn schon wieder ganz... du spassvogel)... 2. wie schon gesagt, wenn nur scheisse rauskommt kauft / downloadet es sich keiner... einfache logik... 3. wodurch kommst du auf so einen trip?...
 
Es ist doch ein Teufelskreis!
Die Musikmafia äh, Musikindustrie versucht mit immer härteren Mitteln die "Raubkopierer" (Ich liebe diesen Begriff) am Kragen zu packen und was macht der "Raubkopierer"? Richtig, er wehrt sich mit ebenfalls immer härteren Mitteln und denkt sich andere Wege aus, an seine Musik zu kommen.
Was fällt ebenfalls auf? Die illegale Downloadrate ist 2007 zurückgegangen und (wenn ich mich richtig erinnere) der Umsatz der MI ebenso. Warum? Weil nur noch Einheitsmist produziert wird. Stefan Raab leistet auch seinen Beitrag dazu.
Ich habe mir seit sicherlich 5 Jahren keine CD mehr gekauft. Brauche ich auch nicht. Selbst im Radio läuft doch der Mist rauf und runter, dass einem die Ohren bluten...
Aber wir schon viele korrekt erkannt haben: Die ISPs werden einen Teufel tun und Kunden den Vertrag kündigen. Ist doch Quark. Die spinnen doch wirklich. Ich verabscheue diese Lobbyisten zutiefst. Das ist doch fast so schlimm wie Steuergelder/Zinsgelder veruntreuen. Mit der Öl und seit neuestem der "Umwelt" Lobby ist es doch auch nicht besser bestellt.
Politiker: "Der Ölpreis ist zu hoch!"
Lobbyist: "Hier eine neue S-Klasse!"
Politiker: "Die Kosten sind gestiegen, der Preis ist also gerechtfertigt!"
 
Als erstes Mal folge ich dem Aufruf von einem gewissen Trent Raznor, der aussagt, daß man sich die Musik irgendwoher besorgen soll und sie dann im privaten Kreis verfielfältigen soll wie verrückt, so dass die Musik-Industrie nix mehr davon hat!
Eine Behörde kann mir Abmahnungen schicken wie verrückt, bei Verdacht dürfen Sie einem solange nicht mit rechtlichen Konsequenzen kommen, wie die Tat nicht bewiesen ist... Sollen se mal loslegen, bei Verdacht werden Sie kaum nen Durchsuchungsbeschluss seitens der Provider bekommen, da müssen dann schon tatkräftige Argumente kommen! Auch die Sache der Online-Durchsuchung bringt nix, da man ja nicht des Terrorismus verdächtigt wird, also zieht das Argumnent auch schon nicht mehr...
Bitte andere Alternative, liebe Musik-Industrie!!!
 
ich kaufe CDs , aber nur von guten musikern. glücklicherweise sind die bei indielabels oder verkaufen direkt im eigenvertrieb. da können sich die majors auf den kopf stellen, von mir bekommen die keinen cent. klar , gibt's genug menschen die die charts-kacke runterladen. wer sowas hört gehört auch bestraft :) nee, scherz beiseite. bei so einem überangebot, kann und will sich der otto-normal-konsument nicht alles kaufen. er hat auch gelernt, dass ein "gutes" lied kein gutes album macht :)
 
Lasst Sie alles sperren und blockieren. Dann sehen sie wenigstens, dass CDs trotzdem nicht besser verkauft werden wie z. B. vor 10 Jahren. Begründung: Die Radiovielfalt via Kabel, Satellit, oder Internet. Wer sein Lieblingslied hören will, hat gute Chancen dies auch recht regelmässig zu erwischen. Hinzu kommt, die Leute haben nicht mehr Geld als früher, aber die mediale Vielfalt ist grösser. Das Geld wird für Handys, Computerspiele, DVDs etc. ausgegeben, da fällt eben nichts mehr für CDs mit miesen Liedern aus der Retorte ab... Nicht jedes Lied, was herunter geladen wird, würde automatisch auch gekauft werden. Das ist ne Milchmädchen-Rechnung... Man erkenne die Ironie :-)
 
ich kanns echt nicht mehr hören ... bei allerlei urheberrechtsdingen zahlt man entsprechend - ob es das benutzen eines simplen kopierers ist, früher leere audio-tapes, gema, gez oder weiss der geier was. beim internet machen die so eine kinderkacke und machen die juristen reich. ich bezahle gern pauschal für's internet eine gebühr bzgl. urheberrechtsdingen wenn diese kriminalisierung des gemeinen bürgers endlich aufhört ...
 
@McNoise: abgaben sind einfach nicht mehr zeitgemäss. da gibt's immer jemanden der für's nichtstun unter dem deckmantel interessen oder rechte zu vertreten, oder was weiss ich was noch alles, die hand aufhält. egal wie die alle heissen: gvu, gez, gema, arbeitsagenturen, zeitarbeitsfirmen usw. :)
 
[offener brief an die MI]: - - - - liebe musikindustrie, f.ck dich ins knie!!! schieb dir deine produkte in sämliche körperöffnungen und ersticke (von mir aus) an deiner schamlosen gier. ich habe schon lange aufgehört den immergleichen scheiß zu hören den "du" den leuten, unter immer neuen etiketten, als kunst vorsetzt und verkaufen willst. es ist bis auf wenige ausnahmen (egal welcher richtung) nicht den dreck unter den fingernägeln wert. nicht mal geschenkt (und auch nicht geklaut) will ich es haben. nimm deine ganzen uninspirierten und flachsinnigen quitschdosen und trällerschwuchteln (bei denen höchstens noch irgendwelche unterbelichteten 12 bis14 jährige gefühle im schritt bekommen) und bimse sie so richtig durch oder dreh pornos mit ihnen (denn zu mehr sind diese ganzen null-talente eh nicht zu gebrauchen)! - - - - das netz ist voll von guter, abitionierter und künstlerisch wertvoller musik, die zudem meist sehr preiswert bis kostenlos ist. natürlich freut/en sich der/die künstler wenn man ihm/ihnen einen fairen gegenwert für sein/ihr schaffen aufs (eigene/persönliche) konto überweist. aber denen gebe ich es gerne und mit freude - denn zumindest weiß ich das es die richtigen bekommen (für ihre arbeit/schaffen/talent) - und nicht ein so nimmersatter moloch wie "du" es bist, "liebe" musikindustrie"! - - - - ich für meinen teil wünsche "dir" und "deinen" ekligen managern (ausbeuter) und anwälten (moderne geißeln der menschheit) die pest und sonst alles schlechte an den gierigen hals. mögest du möglichst laut untergehen - damit es alle mitbekommen, denn deine zeit läuft ab - nur "du" selbst hast es noch nicht bemerkt, wie es scheint. R.I.P. du dreckhaufen, möge dein auswüchsiger, verderbter und wertloser kadaver verrotten!
 
Wenn ich ein Auto klaue - darf ich dann auch nie wieder auf die Strasse? Keine Strassenbahn, keine U-Bahn, keinen Fussweg - voll dafür ... LOL
 
Es ist voll Gut wenn Musik und Filmpiraten die Leitung gekappt wird. Aber bitte lebenslänglich. Filme und Musik kann und soll man kaufen und nicht stehlen.

 
@Neo_2: Nicht immer gleich den Knüppel ausm Sack. Sanfte Grüße.
 
@Neo_2: schonmal bei rot über die straße gegangen? -beine ab! :)
 
@Neo_2: Genau! Das sind alles böse Mordkopierer! Im Ernst: Zum Teufel mit solch obrigkeitshörigem Gesocks wie dir.
 
Musikindustrie will dies, Musikindustrie will das.. immer nur wollen und selber nix brauchbares produzieren, auf sowas lässt sich verzichten. Gut hat diese Bande keinen direkten Einfluss auf Gesetze, wäre ja noch schöner..
 
Wenn man größenwahnsinnigen Rockstars für unveröffentlichte Alben
Unsummen gibt,muss man das nun einmal beim kleinen Konsumenten wieder reinholen.
 
ich weiss, der folgende Kommentar ist vulgär und vollkommen unqualifiziert sowie nahe zu überflüssig, aber mit Gehirn scheint ja in der Musikindustrie auch nicht sonderlich viel gearbeitet werden:

__-> Die Musikindustrie soll mir mal die Eier lecken!

 
@the7: (+) :)

vllt merken die dann mal wer der chef is :D
 
Ich finde, das Klauen von rechtlich Geschützten Medien (Musik, Filmem), ist kein Kavaliersdelikt. Also muss es unterbunden werden, dh Geldstrafe - Freiheitsentzung und Internet kappen. Bin ich völlig dafür. Wenn ihr solche Künstler seid, wärt ihr auch nicht glücklich, wenn eure Musik gestohlen statt bezahlt wird. Versetzt euch mal in der Lage! Peace.
 
@DARK-THREAT: du jammertüte,sogar dieter bohlen ist für's freigeben
siehe:http://de.youtube.com/watch?v=qpUESyh1L9I
dazu sag ich alles klar dieter.........
 
@DARK-THREAT: Laberer! Kenne selbst genug Leute, die Musik in ner Band machen. Und was glaubst du, was die zur MI sagen??? Richtig: Fuck off & fuckin' die!
 
@DARK-THREAT: In Wertingen Kreis Dillingen (Schwaben) haben 2 Mädchen ein Paar Lieder Runtergeladen (Tauschbörse) und haben ( die Eltern) vom Anwalt eine Schadensvorderung von 6000 Euro bekommen!!!
Findest du und die anderen die auch so eine meinung haben wie du das das Richtig ist soviel Geld zu fordern für ein Paar Lieder ??? wenn ja dann seid ihr im Kopf nicht mehr Richtig und müsst mal zur Therapie nach Günzburg das hilft vieleicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
 
Und was tut die Musikindustrie wenn keiner mehr was illegal runterladen würde und trotzdem der Absatz nicht gesteigert wird weil es einfach in letzter Zeit nichtsmehr gescheites gibt ?

Anstatt hirnlos alle zu verklagen sollten sie mal überlegen, warum
nicht soviel gekauft wird bzw ein Teil runtergeladen wird.

Nämlich weil es nur wenige gute Lieder gibt und die zum tausendsten Mal als Remix wieder rauskommen.

Und zum zweiten weil es eine Frechheit ist das man für ein Album mit 10-12 Liedern wo am Schluss 2 gut sind 16-17 Euro zahlen soll.

Ich finde es auch eine Frechheit für ein Lied das man im Internet laden soll 1 &$8364: - 1,20 zu verlangen.

Sie haben damit keine Arbeit und 3 MB zu laden macht auch keine Kosten.

Da wären 10-20 cent für ein Lied auch genug.

Ich hoffe mal das die Musikindustrie auch mal in Foren schaut und sich über die Meinungen der Kunden mal informiert.
 
Habt ihr das schon gelesen:Die Länderkammer befürwortet die Pläne der EU-Kommission und macht sich für einen zivilrechtlichen Auskunftsanspruch der Rechteinhaber gegenüber Providern stark-bei http://www.heise.de.
Alle Hacker sollen sich zusammen schlissen und das Internet lahmlegen den man darf sowieso nichts mehr im Internet ausehr zahlen und einkaufen da freuen sich alle
die haben glück das ich nicht hacken Khan sonst würde ich es denen zeigen.
 
Als nächste soll dann jeder ein Zwangsabbo bekommen, dann MUSS man sich jeden Monat mindestens 10 CD`s kaufen. Tut man dies nicht, ist ne Lohnpfändung fällig. Kreative Ideen hab ich auch liebe Musikundustrie. Aber die sind kopiergeschützt, also wenn ihr euch meiner Ideen beklaut, gibts haue mit`n Anwalt.
 
@sesamstrassentier: Ausnahmsweise kriegste mal ein fettes (+) von mir.
 
Ich bezweifel mal, dass das in Deutschland machbar ist. Da wird an allen Ecken und Enden auf Services im Netz verwiesen, welche den bisherigen Papierkram ersetzen sollen und dann wird den armen Kriminellen der Weg zum Antrag für ihre soziale Wiedereingliederung versperrt? Das kann doch nicht angehen! Im Ernst: Wenn ich in unserem Land die Ereignisse so beobachte, dann wird doch für straffällig gewordene Individuen mehr getan als für den Normalo, welcher jeden Tag brav seiner Arbeit nachgeht, pünktlich Steuern und Sozialabgaben zahlt und sich sonst auch nichts zu Schulden kommen lässt. Was soll der Quatsch also? Das widerspricht ja jeglicher Form der Bevorzugung Krimineller!
 
@tommy1977: Ich bin selbst eine deiner Vorbildgestalten (von wegen festem Job und Steuern zahlen und die ganze Scheiße), trotzdem finde ich diese Art der Bevormundung zum Kotzen. Und nun? Scheiß Wahlvieh, sage ich da nur.
 
@DON666: Ich weiß zwar jetzt nicht so genau, wie ich deinen Comment deuten soll, aber ich hoffe, du hast die Ironie in meinem Post auch ohne entsprechende Tags erkannt. Wenn ich mir so deine anderen Kommentare hier in der Diskussion durchlese, stimmen wir wohl grundsätzlich überein. Ich halte von solchen Maßnahmen genauso wenig wie du. Wenn die MI clever wäre, würden sie einfach mal ihr Spektrum erweitern und Newcomern eine Chance auf breiter Front geben...für den Anfang gratis. Wenn sich die Bands, Sänger, etc. dann etabliert haben, sind die Leute auch bereit, für gute Musik zu zahlen. Wer dann noch illegal downloaded, zahlt so oder so nicht, ist also definitiv kein potenzieller Kunde.
 
so geht es einfach nich weiter mit den raubkopierern. die todesstrafe muss wieder her. die lernen sonst nie.
 
@s1lence: Ja genau, wenn man tod ist, prägt sich das viel besser ein. Kluge Idee.
 
@s1lence: rrrrrrrichtig!!!
 
@sesam: Ich wäre gerne einmal DER TOD (oh mann... was für ein illiterater haufen hier...)
 
man gewöhnt sich an allem, auch am dativ.
 
wie wäre es endlich die Musikindustrie zu beikotieren! einen Monat lang keine CDs mehr kaufen und sie lernen es vielleicht, WER ihre Kunden sind. Und illegalen Download von Musik kann man mit tollen Internetradios umgehen. So wie früher, als wir unsere Kassetten aufgenommen haben.
 
@mgg2000: ... mach ich schon seit gut 10 Jahren so! Ich kaufe grundsätzlich nur noch alle 2 Jahre die neuste CD meines Lieblingsinterpreten, und das war's ...
 
Ich zieh nur Pornos. Ich bin auf der absolut sicheren Seite.
 
@megajoop: Strike! Da hat man wenigstens seine Ruhe und muss sich nicht den Top-10-Dreck anhören. Der Sound ist auch besser.
 
kein wunder das die alle musik runterladen...was heute in medi max nen album der top 10 kostet 16.99. ist doch wohl nen witz wa?fast 34 DM sorry da kaufe ich doch keine cds .ich bin doch nicht blöd....
 
ich will n hotdog oO und wen interesiert das?
 
Mafia verbieten! Die Bürger sind die Kriminalisierungskampagnen der Mafia leid. Die Bürger sind viele und die Bürger haben ihren Internetanschluss selbst bezahlt, da darf es nicht sein, das die Mafia über die vom Bürger bezahlten Anschlüsse nach Gusto verfügen will!
 
@Fusselbär: Aber da die Mafia leider gut Kumpel mit der Politmafia aka Merkel & Gesocks ist, werden die uns den Mist auch noch aufs Auge drücken, darauf könnte ich glatt mein drittes Ei verwetten.
 
Ich weiß schon, warum ich nur noch von Independent Labels kaufe oder von Bands, die ihre Musik direkt vertreiben (NIN). Die großen Vier bringen jedes Jahr schlechtere Musik ab und verlangen dafür mehr und mehr Geld. Und dann verklagen die ihre Kunden auch noch. Mach das mal in einem anderen kaufmännischen Bereich. Da kommste aber nicht weit.

Ich gebe der Musikindustrie, so wie sie jetzt existiert noch 5 bis 10 Jahre. Dann wird es eng für die...
 
90 % der Einnahmen gehen an die Musikindustrie... 70% reichen auch....
andere Rechnung: Durch die Mehraufwände werden Internetanschlüsse wieder teuerer, da die Mehraufwände von den Proveidern an die Kunden weitergegeben werden, folglich sollte eine die Musikindustrie dieses Mehraufwnd finanziell übernehmen, oder "pauschal" 80% der Kosten übernehmen....was diese niemals machen werden....
 
Jeder wird nach seiner Leistung bezahlt ausgenommen die Musikindustrie die machen sich das leicht scheiß Leistung und fiel Geld.Das sind die wahren Musik Piraten.Kopiert wurde schon immer und die die gute Musik gemacht haben sind auch nicht deswegen arm geworden sowie Eldon John,Britney Spears,Tina Turner,WHITNEY HOUSTON usw..
 
huh, wer liest sich diese ganzen kommentare noch durch!!!
 
ich, wenn das ne frage war... :-)
 
Singlecharts Deutschland Platz1: Schnuffel - Kuschel Song ... ohne Worte
 
[Zitat]"So sollen die Provider in unserem Nachbarland Frankreich künftig ihre Kunden überwachen und jeden Verdacht auf Urheberrechtsverletzung an eine neue Behörde melden." [Zitat Ende]
Lecker, Es lebe die Stasi. George Orwell hatte ja so Recht!
 
@gifty: jop der Mann war schon ein Visionär, ich glaube aber, dass mit der ganzen Technick noch sehr viel mehr zu machen ist. Am Ende wird ein Überwachungsstaat 1a rauskommen. Der anfang kann man gut in Eng. beobachten und das alles in Namen des Terrors... Haha... früher hieß das in Namen Gottes :)
 
ok internetsperre für piraten... aber nur wenn es ne Music-Release Sperre für die MI gibt wenn sie scheiss-music rausbringen....
 
Die vielen Kommentare überraschen hier nicht. Outet euch einfach weiter als Betroffene. "Herr, lass Hirn regnen!"...
 
@NullKommaNix: *zustimm*+
 
@NullKommaNix/RomanGV1: Euch beiden Kleingeistern isses vielleicht noch nicht aufgefallen, aber hier geht es nicht nur um Raubkopieren sondern um einen massiven Eingriff in die Menschenrechte, der den Weg für weitere Eingriffe ebnen wird.
Aber lasst euch ruhig alles vorschreiben und nickt immer schön und sagt ja. Genauso wie man das 1934 gemacht hat...
 
Jetzt geht es zu weit...
 
ich möchte der leiter dieser behörde sein.
 
Ich fordere eine Maulsperre für die Musik & Filmindustrie! Die gehen mir echt auf den Sack. Sollen sie mal vernünftige Musik und vernünftige Filme rausbringen und das zu moderaten Preisen, dann kaufe ich auch mal wieder was. So aber nicht, da verzichte ich lieber komplett auf alles. Die sind es doch selber Schuld, dass so viele Leute sich das zeuch lieber runter laden.
 
@RomanGV1 also dein Komentar ist echt der Hammer.

Du lebst wahrscheinlich echt in einer Traumwelt oder hat dir die Musikindustrie schon einen Chip ins Hirn gepflanzt ?

Wieviele CD´s kaufst du so im Monat ? Und wie groß ist dein Einkommen.
Wahrscheinlich bekommst du kostenlose Promo CD´s weil du orginale hast :-)

Überleg dir mal wer in Deutschland am meisten Tauschbörsen benutzt.
Ich denke mal das es die Mehrheit der Jugendlichen ist.

Und warum ? Weil sie noch entweder Taschengeld bekommen oder einen kleinen Nebenjob oder Lehrlingsgehalt haben.

Meinst du das da jeder locker das Geld für ein paar CD´s im Monat hat.
Dazu vielleicht noch ein paar Filme ?

Tut mir leid ein Album mit nur 10 Titeln für 16 Euro ist Geldschneiderei.

Soll die Industrie erstmal überlegen warum keiner was kauft.
Und dann mal mit dem verklagen anfangen.

Ich mein wer ein wenig Musikgeschmack hat der wird in den letzten Wochen nicht viel zum kaufen gefunden haben.
Wo sind wir den hingekommen ?
Platz 1 der Charts ist der Kuschelsong Hallo ?

Und zweitens was hat die Musikindustrie für ein Recht sich so in den Staat einzumischen.
Und was hat sie für ein Recht den Providern was vorzuschreiben.
Im Prinzip ist sie nichts anderes als eine Firma.
Und keine andere Firma nimmt sich soviel Recht raus wie die.

Das gleiche Recht könnte sich Microsoft auch rausnehmen, weil Vista etc kopiert wird.
Aber nein es macht nur die Geldgeile Musikindustrie die nur noch Dollar Noten sieht.

Wenn man der Musikindustrie also einem großen Label mal eine Email schickst und höfflich frägt warum den ein Album so teuer ist bekommt man nichtmal was zurück.
Warum auch ? da frägt doch nur so ein kleiner Kunde was pff..

Wann wird endlich in Deutschland ein gemeinsamer Streik aufgerufen damit keiner wirklich keiner mehr was kauft. Und das über ein paar Monate. Nur so zeigt man denen wer hier der König ist.

Und vielleicht werden sie dann mal wieder normal und schauen was der Kunde wirklich will.

Und der Kunde will bestimmt keine schlechte Musik in Form von überteuerten CD´s

Sondern einfach angemessene Preise.

Oder einfach mal eine DRM freie Musikflaterate.
Wo man dann wirklich soviel laden kann wie man möchte.
Und nicht wieder für 100 Euro im Monat sondern
für die besagten 5-10 Euro

Der normale Bürger hat heutzutage genug Zahlungen.
Da braucht man nicht auch noch Cd´s für knapp 20 Euro.

 
@andi1983: dein beitrag kann noch so lang sein (auffällig ist er ja^^) aber den blauen pfeil bitte beim nächsten mal nicht vergessen
 
@andi1983: Was wollen uns Deine wirren Worte sagen? Ich fasse Deine Aussagen mal zusammen, damit jeder schnell sehen kann, dass Du Dir selbst widersprichst... Du sagst: a) Musik heutzutage ist scheiße - die will eh keiner kaufen b) genau diese Musik soll billiger werden, weil sie zu teuer ist [...] Was denn nun? Wenn alles scheiße ist, braucht niemand mehr etwas kaufen und das Problem Musikmafia löst sich von selbst, weil es keine Käufer mehr gibt. Deine Forderung nach billigerer Musik ist dann hinfällig, denn es spielt keine Rolle wieviel Stellen ein Preisschild hat, welches an einem Stück Scheiße hängt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles