Türkei: Fliegender Windows-Roboter soll Leben retten

Hardware Mit dem so genannten "RobotTurk" ist in der Türkei ein unbemanntes Fluggerät entwickelt worden, das beim Erschließen unzugänglicher Gebiete nach Naturkatastrophen helfen soll. Das Besondere an dem Gerät, das eigentlich nichts weiter als ein ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nicht übel. Mal sehen wann die ersten Comments über Bluescreen und "Linux wäre besser geswesen" kommen :-)
 
@mcbit: absturz wäre dann wohl doppeldeutig^^
 
@prunkster: den comment könnte man wegen originalität noch durchgehen lassen :)
 
@prunkster: Das glaube ich nicht, Tim. Vielleicht hat man eine Versicherung eingebaut, die automatisch bei Absturz des Windows die Gravitation der Erde aufhebt. Das würde auf alle Fälle den Absturz des Helischraubers verhindern. Oder das Ding kann so hoch fliegen, dass es aus dem Wirkungsgebiet der Erdanziehung verschwinden kann. Schonmal die Dokumentation "Die verrückte Reise in einem verrücktem Flugzeug" (oder so ähnlich) gesehen?
 
@prunkster: zu gut, vielen dank :)
 
@mcbit: Solche Comments kommen hundertpro, das dumme ist nur das die Technik aber schon "erfolgreich" mit MS Software getestet wurde, die Freaks von der anderen Seite würden da immernoch basteln :)
 
Linux wäre besser geswesen
 
@~LN~: jo. und wenn es dann fertig ist, muss man es auf jedem einzelnen roboter natürlich noch installieren. das wegklicken der fehlermeldungen während der installation bedarf zeit. außerdem muss man sich treiber für propeller und funkverbindung extra laden, diese kompilieren und darauf 27 Zeilen in 5 Dateien umschreiben/hinzufügen. das ganze system läuft in halb-englisch, halb-türkisch. der zeitaufwand wäre so hoch, dass 80 prozent der leben, die das ding hätte retten können, verloren gegangen sind.
ergo (@aadmin): darum windows.
 
@mcbit: War es nich so, dass die Rotoren beim Fallen von der nach oben strömenden Luft in Bewegung gehalten werden und der Heli zu boden gleitet? Da kann Windoof ja mal abstürzen^^ im flugzeug würd ichs nich nehmen :P
 
@ glowhand: Hm, da merkt man dass Du keine Ahnung hast. Die Anpassung eines Windows CE/embedded Systems war in dem Fall sicher prinzipiell komplizierter. Nicht umsonst fuehrt Linux in letzter Zeit gerade in dem Bereich einen Siegeszug .. Auch innerhalb der Windows-Programmierung gibt's tatsaechlich die Notwendigkeit sich unterhalb der ach so tollen Oberflaeche zu bewegen und Komponenten zur Zusammenarbeit zu bewegen. Es gab sicher andere Gruende hier Windows zu benutzen - aber hauptsache mal was gesagt...
 
@aadmin:
aber du hast hoffentlich ahnung, und weißt, dass der beitrag scherzhaft gemeint war?
 
@glowhand: Dann sorry. Hatte wohl noch die Spezial-Winfuture Anti-Linux-Fanboy-Brille auf ^^
 
Linux wäre besser gewesen!

muss dazu sagen mcbit, ich bin eh windows user :D
 
@seek69: NEEEEEIIIIIIIINNNNNN, weiche von mir, Satan:-)
 
@seek69: Gottverdammt! >_< Wann lernen die Leute das endlich?! Antworte bitte mit dem blauen Pfeil auf die Beiträge anderer, damit die Übersicht gewahrt bleibt. Danke!
 
Für Hilfaktionen entwickelt, na da bin ich ja beruhigt. Dachte schon es handelt sich hier um eine unter dem Deckmantel humanitärer Hilfe entwickelte Aufklärungsdrohne um Mitglieder der PKK in den unzulänglichen Gebirgsregionen Kurdistans aufzuspüren.
 
@noComment: Bist ja bösartig:-) Nein, steht doch da, alles für das Gute, genau wie Fingerabdrücke der Einwohner im Pass gegen Terrorismus hilft, oder Rizinusöl gegen Verstopfung.
 
@noComment: Im militärischen Bereich wird mehr Geld investiert die militärischen Aufklärungsdrohnen sind viel aufwändiger und viel, viel teurer: http://de.indymedia.org/2008/01/205556.shtml So sehen die professionellen fliegenden Spionage-Teekannen dann aus: http://www.microdrones.com/pictures.html Es gibt sie selbstverständlich auch mit militärisch-olivgrünem Tarnanstrich.
 
@Fusselbär: Interessante Seite. Erschreckend und faszinierend zugleich.
 
@noComment: Dann könnte man auch Mini-Raketen dranschrauben und vielleicht eine kleine Bombe. Aber dann wärs wiederum Schade um die Windows-Lizenz die mitexplodiert ^^
 
"RobotTürk"? Hm. Das soll aber hoffentlich nicht der endgültige Name sein? Kann man doch nicht ernst nehmen...
 
Wird sicher noch in Türkopter oder Türkschrauber umbenannt ^^
 
@noneofthem: Ich bin für Hülüküptür ^^
 
RoboTürk ? haha ay yarapim XD
 
@cell85: erst der fliegende Holländer, und jetzt der fliegende Türke :) zu gut
 
@cell85: Baya iyi yapmislar -well done Oguz Bayrakdar ve Oemer Celik- Heroes Happen Here!
 
@Sydney: Was für n Ding?
 
sind ja ganz tolle Entwicklungen, habe vor Begeisterung richtig eine Träne im Auge, aber wenn man was gegen Armut und Hunger tun würde könnte man Weltweit mehr Menschen Retten als bei einer lokalen Katastrophe. Aber da das keinen Profit bringt sind natürlich kleine Helikopter besser.
 
@brunner.a: "Wenn ich übers Wasser laufen könnte würden meine Kritiker sagen, dass ich ja nicht mal schwimmen kann". oder kurz und sehr direkt: Mach den dummen Kopf zu uind enthalte Dich oder wein' alleine in deinem stillen Kämmerlein...
 
@MaloFFM lass nur Jungchen irgendwann wirst Du schon geheilt dann brauchst Du nicht mehr zu glauben das Du übers Wasser laufen kannst. Du hast zumindest mein Mitgefühl. Aber alles ist heilbar.
 
Windows CE stürzt sogar noch lieber ab, als Windows XP! Ideale Voraussetzungen für Flugkatastrophen 1!elf
 
linux wär viel besser. windows is sowas von für neandertaler, die nich übern tellerrand guckn können.... ich kann mich leider nich mehr erinnern wer mir diese vorwürfe angedreht hat, als ich meinte auf linux wegen der komplexität keine lust zu haben...
seit dem komm ich mit meinem leben nimmer klar :s
 
Wie lange der es wohl in der Luft überlebt?..
 
Mit Windoof???
Wir werden alle sterben !
^^
 
@ichwarimmerdagegen: warum machste dich freiwillig zum deppen indem du windoof schreibst?
 
@s1lence: Warum machst du dich zum Oberdeppen und gehst auf seine "Deppheit" ein?
 
@muplo: Und warum machst du dich zum überoberdeppen und gehst auf die deppheit des oberdeppen ein, welcher wiederum auf die deppheit des deppen einging?
 
ihr habt doch alle zu heiß gebadet :p
 
Ich hab alles von weiten beobachtet und nur gefragt, also war ich nicht beteiligt. HAH ! :D
 
Danke für die News! Gute Idee, ich hoffe, dass es nicht zum Einsatz beim Erdbeben kommen wird. Gott bewahre vor einem Erdbeben.
 
@-memo-: hat er bisher auch nicht gemacht:-)
 
Das erinnert mich an die kleinen Hubschrauber von Silverlit. Gibts hier bei Amazon: http://tinyurl.com/2c46da Die Idee ist so neu nicht. Einfach nur etwas größer, mehr Reichweite und ne kleine Kamera von Conrad darunter und ab gehts auf der Suche nach der Katastrophe im Kinderzimmer :)
 
Der hilfreiche technische Fortschritt wird hier von den meisten mal wieder in Grund und Boden gestampft. Weiter so Jungs. Und nun legt mal eure technischen Schöpfungen auf den Tisch. Die stellen den Windows-Roboter bestimmt weit in den Schatten. :)
 
@manja: Kein Problem - War früher ein begnadeter Modellbauer und der Lötkolben ist heute noch mein bester Freund (naja, wenigstens manchmal). :)
 
Ich mag Lötkolben. Ich brauche so etwas - für meinen Computer.
 
Gibst du Leben!
 
toll toll toll , nun ist der Türkenschrauber fertig, oh hoppala , der Turk schrauber!!!!! ob der nicht getürkt ist!!!! der wird dann bald Gammel Döner aus und einfliegen.
 
@lumen: Vielleicht wird auch ein "Gammel-lumen" ausgeflogen?
In diesem Fall könnte man von einer sinnvollen "Windows-Roboter" Erfindung sprechen. :)
 
wie sich die ms fanboys aufgeilen weil ein "RobotTurk" mit ms software fliegt, als wenn dass so besonders wäre. hier wird linux eingesetzt weil windows nicht verlässlich ist: :)____________________________-
1.)Die ESA hat einen Laptop für Astronauten in Raumstationen entwickelt: IBM ThinkPad unter Linux.
2.)Das Forschungsprojekt ARGO der Universität Parma beschäftigt sich mit einem von Linux gesteuerten Auto (Lancia Thema), das sich ohne Fahrer über Kameras den Weg sucht.
3.)NASA: Vermessung der Ozeane aus der Luft: Linux steuert die Lasermessungen und kontrolliert über GPS die Position der Flugzeuge.
4.)Autonomes Unterseeboot
Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat ein U-Boot entwickelt, das ohne Verbindung mit der Umwelt selbständig Aufgaben unter Wasser erledigen kann. Das U-Boot orientiert sich mit Hilfe von Sensoren und steuert sich unter der Kontrolle von Linux selbst.
5.)Motordiagnose mit Rundlauftest
Auch das System XSERUM stammt von der Fraunhofer Gesellschaft und wird auf Laptops unter Linux eingesetzt.
6.)Daimler Chrysler und Mercedes Benz
DaimlerChrysler verwendet Linux als Entwicklungsplattform für elektronische Systeme in Mercedes-Autos, zum Beispiel das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP), und entwickelt unter Linux neue Steuerungssoftware mit Matlab und Simulink. Daneben wird Linux für alle Arten von Büroarbeit eingesetzt.
7.)Ohne Linux kein Brief in Amerika
Die US Post setzt 900 Linux-Rechner zur automatischen Erkennung von Adressen auf Poststücken ein.

usw.
 
@OSlin: Der Einzige, der sich aufgeilt, bist Du. Alle anderen haben ihren Spaß daran.
 
@ mcbit: ein linuxuser hat 365 tage im jahr spass wenn es um dein heimanwender betriebssystem geht. ms muss alles einschalten damit die dümmsten damit zurechtkommen und es ist ja noch ok wenn man die breite masse bedienen möchte. aber das versierte anwender so ein zeuchs verwenden und dabei noch feucht werden ist spass für mich genug. :)
 
@OSlin: 1) Die US Militär will bis 2012 komplett auf Linux migrieren. 2) Aibus A380 setzt Linux ein 3) Deutsche Ampelsysteme setzen Linux ein 4) Die NSA setzt u.a. auch auf Linux 5) Medizinische Geräte setzen u.a. auf Linux siehe openmed. usw usw :)
 
@OSlin: Ich meinte eher den Spaß an diesen Kommentaren, ohne Aussage darüber, welches System das Bessere ist, weil man diese Aussage einfach nicht treffen kann, denn die Entscheidung muß jeder für sich selber treffen. Das dann Leute wie Du kommen, und Windowsnutzer als dumm bezeichnen, entzieht sich meinem Verständnis. Ich gönne Dir aber das Gefühl, überlegen zu sein, offenbar brauchst Du es.
 
@mcbit: Ist dem nicht so? Ich dachte immer Windows wäre für die Masse die bekanntlich dumm ist? :) Bei 90% der Windowsuser fragste mal was ein Kernel ist und dann gucken sie dich doof an, das selbe bei shell, gui, hal etc. o.k. bei der Ubuntu/OpenSuse/Mandriva fraktion ist das auch so aber das sind ja meist Umsteiger *fg*
 
@OSlin: Du schlauer Fuchs hast mich überzeugt. Ich werde noch heute "XP" und "Vista" von meinen S-ATA II Platten löschen und "Linux" installieren. Wenn das geschafft ist, dann darf ich mich in die "Intelligenz" einreihen. Wow, ab morgen bin ich nicht mehr dumm.
 
@ mcbit: ich habe keine ahnung was du beruflich machst, aber ich habe jeden tag mit windowsuser zu tun und glaub mir ich weiss wovon ich rede da greifst du dir echt an den kopf. ich bin nicht überlegen oder überheblich, aber ich habe damals mit 48 ig auf linux umgestellt und musste lesen und umdenken, da kann man doch verlangen das leute im betrieb auch etwas dazulernen vorallem wenn um die arbeit geht. also ist meine aussage im grossen und ganzen gerechtfertigt.________________-@ root_tux_linux: och da gibt es viele die ausschliesslich linux verwenden so wie sony und andere grosse firmen oder behörden die werden schon wissen warum. ______________________@ manja: keiner sagt das du umsteigen musst, die meisten linuxuser hatten vorher auch windows nur es wurde fad mit der zeit immer diesen monotonen vorgaben von ms zu folgen. jo und ein bs wo man nie ganz genau weiss was es tut wenn man online ist braucht ich auch nicht.
 
@OSlin: Mein Beitrag ist nicht so ernst gemeint. Und ich gebe zu, dass das Umgehen mit "Linux" mehr geistige Anstrengung verlangt als das Arbeiten mit "Windows". Ich habe Achtung vor dem, der den Umgang mit dem Betriebssystem "Linux" beherrscht.
 
@manja: linux ist nicht schwerer als windows sicherer zu machen und lernen muss man bei beiden.
 
@OSlin: Dein Linux-Fanatismus interessiert doch keine Sau.
 
@OSlin: Nein, Du kannst nicht verlangen, dass die Leute anfangen, sich aufgrund von blöden Bemerkungen von Grund auf neu zu finden. Windowsnutzer sind überwiegend die Leute, die ihren Rechner einschalten, damit was machen und wieder ausschalten. Sie wollen gar nicht wissen, wie es funktioniert, sie wollen, dass es funktioniert. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern mit Desinteresse am Hintergrundgeschehen. Damit ist Deine Aussage absolut gar nicht gerechtfertigt. Ich z.B. habe gelesen und mich durchgefummelt und bin erstmal wieder ab von Linux. Nicht weil es mir zu kompliziert war, sondern weil es mir den Komfort wie unter Windows nicht bieten konnte - so einfach ist das. Und welche monotonen Vorgaben von MS meinst Du? Und was tut denn Windows so böses, wenn man online ist? Derin Fanatismus ist wirklich beängstigend. Warum läßt Du nicht jeden selber entscheiden, was er nimmt? Haust Du auch verbal auf Leute ein, die ein dir nicht so genehmes Auto fahren oder einen anderen Musikgeschmack haben? Und ja, Du hast Recht, so viel schwerer ist Linux nicht zu verstehen, jedenfalls wenn man elementare Grundkenntnisse von Computern hat. Viele Leute interessieren aber genau diese nicht, sie interessiert auch nicht, wie ein Videorecorder funktioniert, denn der soll nur das machen, was in der Anleitung steht, wenn man Knopf A drückt. Und Du bist sehr wohl überheblich und arrogant und was das Schlimme ist, Du projezierst Deinen Willen auf andere und wunderst Dich, dass die nich so ticken, wie Du das gerne hättest. Aber das ist nunmal so, es gibt eben Menschen, die sehen etwas gaaaanz anders, als Du - leb damit oder mach ne Therapie.
 
@OSlin: Da muss ich Dir zustimmen, dass bei beiden BS lernen angesagt ist.
Auch der Umgang mit Windows erfordert Denkarbeit. Das BS ist ebenfalls nicht so einfach zu handhaben. Viele setzen sich vor den PC und denken, dass der schon alles von allein machen wird. Ein Bekannter von mir klagte darüber, dass sein PC immer langsamer wurde. Warum? Der wusste nicht einmal das Einfachste, dass z.B. "aufräumen" und "defragmentieren" erforderlich ist. Usw. Ich will damit nur sagen, dass man bei jedem Betriebssystem seinen Verstand einsetzen muss, damit es gut läuft.
 
@root_tux_linux: Muß man wissen, was Kernel oder GUI ist, um ein Mensch zu sein? Ich wette, es gibt Millionen Windowsnutzer, die könnten Dir eine Frage auf ihrem Fachgebiet stellen, und Du wüßtest absolut keine Antwort. Dann wärst Du der Dumme, der mit Windows und Linux umgehen kann, weil er weiß, was ein Kernel ist, aber die Dir gestellte Frage bliebe unbeantwortet.
 
Das muss ich noch loswerden. Permanent machen sich einige über die Windows-Betriebssysteme lustig. Dabei wird selbst über negative Dinge geredet, die noch gar nicht stattgefunden haben. Also, vieles entspringt auch einer blühenden Fantasie.
Mal etwas drastisch gesagt, wenn bei dem einen und anderen unter einem Windows-Betriebssystem Fehler auftreten oder das BS versagt, dann liegt es nicht am BS, sondern an demjenigen, der damit umgeht.
 
@manja: [re:12] siehst du und da liegt der unterschied, linux wird nie lagsamer es läuft immer gleich schnell denn da gibt es so gut wie keine defragmetation und bei einer deinstallation wird auch wirklich alles von der platte geputzt. [re:14 ] genauso wird viel über linux verbreitet der dem stand vor 3 oder mehr jahren gleicht. aber im prinzip ist es egal, ein winfanboy (meistens vista) zieht über alles her, egal ob xp,osx oder linux und besonders wenns um open source geht.
 
@ Tuon : hat dich wer gefragt ?
 
@mcbit: noch einmal, ich will keinen überzeugen geschweige zum umsteigen überreden. aber aus eigener erfahrung und vielen installationen habe ich bemerkt das (meist ältere) anwender , mit surfen,mailen,skype,music und fotos vollauf zufrieden sind und die wollen auch nicht wissen was ein kernel ist sondern es muss funktionieren. die systeme laufen seit jahren ohne fehler und keiner von denen konnte sie platt machen, also was ist da schlecht dran. bei windows ist das überhaupt kein problem wie du ja selber wissen wirst. also tue nicht so als wollte ich die ganze welt zum umsteigen bewegen, da sind so einige windowsfans und ms schlimmer mit ihrem vista.
 
@OSlin: Ja. Aber träum du ruhig weiter und leb in deiner kleinen Welt. Bist für mich nur ein Linux-Fanboy. Mehr nicht. Kann ich nicht ernst nehmen sowas.
Schönen Sonntag noch.
 
@OSlin: Ich habe eben Deinen Beitrag [re:2] gelesen.
Dieser ist, ehrlich gesagt, nicht zu überbieten, was Arroganz angeht.
Weiter kommt nun nichts mehr von mir zu diesem Thema.
- (Komisch, hier verschwinden einfach Worte aus meinem Text,
so dass ich korrigieren muss.)
 
@OSlin: Ein richtig konfiguriertes Windows kriegste auch nicht klein. Und ja, ich weiß, dass ältere Leute eben für ihre einfachen Sachen auch Linux nehmen könnten. Aber das sollen die selbst entscheiden. BTW, mein letztes Windows XP lief 5 Jahre ohne Probleme.
 
@mcbit: So nicht. Guck dir mal wieviele Leute in Foren herziehen wie scheisse doch Linux ist und wenn du eben DIESE Fragen stellt kommt schweigen. Wenn ich von der Materie 0 Plan hab geh ich nicht in ein Forum und laber irgendeinen Müll nur weil XY mir das erzählt hat. Das mit den 5 Jahren glaub ich dir nicht. Es gab in den letzten soviele Bugs, Patches Maleware die XP zerschossen haben. Kannst mir aber gerne ein Foto von dem Installationsdatum zeigen.
 
@root_tux_linux:
(Es gab in den letzten soviele Bugs, Patches Maleware die XP zerschossen haben.)

Das ist völlig unwichtig. Bei meinem Bruder lief es auch mehrere Jahre ohne Neuisntallation. Man muss schließlich nicht auf alles klicken was nicht bei drei auf den Bäumen ist.
Im Prinzip kann man auch Windows extrem stabil machen. Ich selber zum Beispiel verwende zu backup Zwecken eine PE-Version und spiele alle 4-8 Wochen eine Sicherung eines frisch installierten Systems wieder zurück. Das dauert vielleicht 15 Minuten. Fertig.

Das Problem bei Linux (und ich behaupte nicht das es schlecht ist) ist doch folgendes:
Es ist für den Ottp-Normal-Dau viel zu umständlich. Der will sich nicht erst in irgendwelchen Foren erkundigen, welche Hardware er kaufen muss um optimale Treiber Unterstützung zu bekommen. Auch will er sich bei Problemen nicht durchs Internet quälen.
Dieser Typ kauft sich Hardware, weil sie ihm preisgünstig erscheint oder von Freunden empfohlen wurde. Zumeist ein Komplettsystem oder irgendwelche Komponenten, wie Drucker, Scanner, etc ...
Dann muss das Betriebssystem diese Komponenten unterstützen ohne zu mucken. Windows ist das wesentlich flexibler als es Linux ist. Das ist nunmal ein Fakt.
Desweiteren gehen solche Leute z.B. in den Media-Markt, sehen irgendein Lohnsteuerprogramm, kaufen es und wollen es nutzen. Fertig. Am besten CD rein, Autostart, ein paar mal "Ja" oder "Weiter" klicken und das wars. Dies funktioniert bei Linux in der Form nicht. Man will auch nicht tagelang im Internet nach irgendwelchen Programmen suchen oder Testberichte lesen.
Solche Menschen haben nunmal andere Hobbys als sich mit Computern intensiv auseinanderzusetzen. Und das ist auch völlig legintim.

Nebenbei bemerkt ist Windows ein ziemlich gutes Betriebssystem, was aber viele Linux-Fanboys nicht wahr haben wollen. Die meisten haben in ihrem Leben bislang noch nicht eine einzige Codezeile geschrieben, geschweige denn solch ein komplexes Programm entwickelt.

Das bedeutet zwar nicht das Linux schlecht ist, das ist es mit Sicherheit nicht, aber das trifft auf Windows genauso zu.
Mir persönlich gefällt Windows im übrigen einfach besser.

Mal abgesehen von der Unterstützung durch Computerspiele, welches ein nicht unerheblicher Faktor ist.
 
Na da bin ich ja geschockt dass die Linuxtrolle wieder aus den Kellern kommen um rumzustänkern *rolleyes*. Und besonders OSlin tut sich wieder besonders hervor und macht sich noch lächerlicher als sonst üblich. Ist ja Gott sei dank nur ein [o]. Kann man leicht überspringen.
 
@ DennisMoore: aussage eines typischen ms fanboys mit aeroblick.
 
@OSlin: Schon fertig mit den Hausaufgaben für die Schule?
 
Ob die in der Türkei das Fluggerät auch umrüsten können? Mit einer "Windows spezifischen Solftware" könnte man ja Kurden identifizieren und gleich ein paar Handgranaten abwerfen lassen (die Türkei sieht das ja nicht so eng mit den Menschenrechten).
 
Ich hoffe dass hier auch solche Postings mal zensiert und gelöscht werden. Politische Meinungsäusserungen mit einer durchaus hohen Brisanz gehören hier wirklich absolut nicht hin.
 
@The Grinch: Wenn nun die Umrüstung daneben geht und eine Granate in Deiner Wohnung landet? Au weia!
 
Win hin oder her, aber die Reichweite des Dings dürfte zum Totlachen sein... Wahrscheinlich sogar 15min Flugzeit bis zum Tank leer ROTFL
 
Solch ein wirbel um den kleinen "Türkschrauber" (der name ist echt passend :). Die Amis verwenden schon seit 1000 jahren ähnliche geräte genannt "drohnen". (leider nur für Kriegszwecke (...typisch Amis)) :D
 
@Altmeister: und auch die waren/sind nicht die einzigen. wenn man Konzepte von manchem Hobby-Modellflieger ansieht ist der Türckcopter nicht so etwas außergewöhnliches. Um eine Helikopter nicht abstürzen zu lassen braucht es kaum entwicklung. Das ist schon auf dem Hobbymarkt. Einzig die Integration in Silverlight ist interessant.

Links dazu: http://tinyurl.com/2z5ssu : http://tinyurl.com/23n2nq : ...

Keine Haftung für die Links!
 
schneller auf Naturkatastrophen in der Türkei reagieren? verarschen kann ich mich allein ... millitärische aufklärung triffts wohl ehr.
 
@McNoise: Türkei braucht nicht solcher Billigflieger fürs Militär. Die haben schon vor 2-3 Monaten pilotlose Aufklärungsflieger von Israel gekauft. Da soll sehr viel Geld geflossen sein ^_^
 
Naja...soo spektakulär sieht mir das ganze nicht aus. Sieht eher nach nem normalen T-Rex 600 aus an den halt ne Funkcam geschraubt wurd. Die Reichweite und der Verbrauch würd mich mal interessieren, ob da wenigstens etwas verbessert wurde, ich denk mal mit der normalen Reichweite von ca 500m kommt man hier nicht weit, auch bringt einem in einem Katastrophenfall ne Flugzeit von ca 10 min nicht wirklich viel.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles