Bericht: Microsoft & Yahoo verhandeln Übernahme

Internet & Webdienste Microsofts milliardenschweres Angebot für die Übernahme des Internetkonzerns Yahoo liegt bereits mehrere Wochen zurück. Nachdem sich Yahoo anfangs eher ablehnend geäußert hatte, wurden schnell Spekulationen über mögliche andere Interessenten laut. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sehr gut, microsoft und yahoo gemeinsam. ich hoffe das ihr google bremsen könnt. jetzt nachdem doubleclick kauf sowieso...
 
@silvan.delco: jap, seh ich genauso
 
@silvan.delco: Was soll das denn? Google macht zum einen gute Produkte (Earth, Maps, GMail), Yahoo übrigens auch, und zum anderen ist Microsoft der größenwahnsinnigste Konzern, den ich je erlebt habe. Die haben schon so viele gute Firmen geschluckt. Und nicht EIN Produkt dieser Firmen hat überlebt, bildlich gesprochen. (Man denke an Connectix. Durch den Kauf durch Microsoft...naja...lest selbst)
 
@silvan.delco: was ist daran bitte gut.wenn micro alles kauft was geht.wo bleibt die konkurenz.wenn einer alles hat wird die entwicklung langsamer weil er zeit hat. =( omg bald nur noch alles microsoft und in der spiele szene ea arghhh
 
@silvan.delco: Jo, ist bestimmt eine Bereicherung für M$ zwecks technologischem Wissen. ____- @cmaus und Psycho: Dann verwendet halt kein Outlook,Word,Excel etc. gibt ja genügend Opensource-Software. Unterstützt die OpenSource-Szene und sagt M$ den Kampf an. Wenn ihr euch wirklich davon beinflussen lasst, wieviel Marktanteil jemand besitzt, dann solls mir recht sein. Was EA angeht, ich bin absoluter EA-Feind, warte atm eh nur auf SC2.
 
@silvan.delco: gut ich denke in der spieleindustrie ist das nid so ein problem. da gibt es genügend potenzial das die entwicklung nicht stehen bleibt. das problem ist natürlich immer das es seine Zeit braucht bis eine Firma das Breite Publikum erwischt. Und bis dahin hat natürlich eine Firma wie zB EA genügend Zeit sich am Strand zu Sonnen. Aber gerade ActivisionBlizzard und Ubisoft, Valve, THQ sind noch Konkurrenten, von welchen einige auch ordentliche Dinge herstellen.
 
@silvan.delco: Sagt Dir die Redensart "Den Teufel mit dem Belzebub austreiben" etwas?
 
Na überteibts net gerade bei Suchmaschinen hat Google eine fast Monopolstellung und im Werbemarkt auch...da is gut wenn es Konkurrenz gibt wie bei AMD/Intel-Is gut für die Benutzer/Kunden^^
 
Ich hatte es ja bereits prophezeit, dass MS das schon irgendwie hinbiegt und das die Aktionäre von Yahoo, natürlich auch ihr Mitspracherecht ausspielen werden. Denke da gabs auf der Hauptversammlung ordentlich Zoff mit dem Vorstand. Deswegen sind die gezwungen Gesprächen zuzustimmen. und mal ganz ehrlich, wer Microsoft ablehnt, bitte benutzt Linux, ich benutze es selber und habe Spaß an der bashshell rumzuwerkeln und ein paar skripte zu probieren. Als privatpc baue ich aber auf Vista Ultimate und bin bisher sehr zufrieden. Opensource ist immer eine schöne sache, nur leider kann man niemanden anschnautzen, wenn was nicht geht, wenns ne Lücke hat, wenn irgendein dummes feature, was andere relativ fix hingekriegt haben halt nicht funzt. MS kann man anschnautzen....Opensource nicht...naja, also ich bin dafür, möge der beste und einfachste gewinnen, und das ist und bleibt MS....
 
In die Hände klatsch +
 
... sie werden es trotzdem nicht gebacken kriegen - und das ist auch gut so - schließlich ist die Marktmacht von Microsoft schon groß genug. In unser aller Interesse wünsche ich Google ein feines Händchen dabei, sich auch in anderen Geschäftsfeldern von Microsoft ausdehnen zu können - dann hätten wir endlich mal einen Konkurenzkampf auf Augenhöhe, der im Endeffekt jedem einzelnen Kunden zu gute käme ... ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr