Ende der HD DVD kostet Toshiba 1 Milliarde US-Dollar

Hardware Laut einem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung The Nikkei, verliert der Elektronikhersteller Toshiba durch das Ende der HD DVD im aktuellen Geschäftsjahr fast eine Milliarde US-Dollar. Fast 500 Millionen US-Dollar sollen auf Abschreibungen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
XBox braucht ja noch HD DVD Laufwerke. M$ wird Toshiba schon helfen :-)
 
@LastSamuraj: kauft sich die dinger überhaupt noch wer? ich denke mal die lager sind noch gut gefüllt^^
 
@LastSamuraj: die werden doch auch nicht mehr hergetellt^^
es gibt ja bald blueray für Xbox.. ich hab mir gestern mal ne HD-DVD gekauft für 9.95 bin begeistert vond er Qualität, obwohl ich nur nen VGD-Bildschirm also mit schlechterer Qualität habe... Blueray-Filme werd ich mir noch nicht kaufen zu teuer.. und die HD war nur nen Test ob auch alles bei mir klappt :P
 
@blue_think: "es gibt ja bald blueray für Xbox" ... oder auch nicht: http://www.winfuture.de/news,38076.html
 
@ swissboy: ja aber so ist es bei MS doch immer.. die werden sicher schon dran arbeiten.. denn leisten können sie es sich nicht, wenn sie in ein paar Jahren mit der Xbox bestehen wollen..
 
@blue_think: Ich halte mich lieber an verfügbare Informationen bzw. Fakten als an irgendwelche Mutmassungen.
 
Das sollte für die Elektronikindustrie nochmal ein mahnendes Beispiel sein, sich in Zukunft früher zusammen an einen Tisch zu setzen um einen gemeinsamen Standard zu schaffen. Diesmal hat es Toshiba getroffen beim nächsten mal wenanders. Dieses Geld hätte viel besser für Forschung in neue Produkte verwendet werden können.

 
@eeeeeskimo: Es wurde Geld in die Forschung investiert, sonst wären keine zwei Formate entstanden ,-) Zudem ist es keineswegs ein mahnendes Beispiel, immerhin steht der Gewinner verdammt gut da und konnte zudem der Konkurrenz noch einen herben Schlag verpassen.
 
@twinky: Ja schon klar geforscht wurde, aber das Geld ist weg, ohne in Zukunft einen Nutzen davon zu haben. HDDVD ist tot und wird komplett verschwinden. Auch die X-BOX wird sich was einfallen lassen müssen. Nur für einen Hersteller ein Format aufrecht zu halten ist zu teuer.
 
@eeeeeskimo: Die haben sich an nen Tisch gesetzt... und Toshiba + NEC und ein paar andere Unternehmen waren nicht Einverstanden mit dem was vorgeschlagen wurde und haben kaum ein paar Monate später mit der Entwicklung der HDDVD angefangen auf eigene Faust und das haben Sie halt nun davon...
http://en.wikipedia.org/wiki/HD_DVD$Origins_and_competition_from_Blu-ray_Disc
 
tja, wer sich auf subventionen an allen ecken und enden einlässt und damit den größten kuhhandel in der filmbranche forciert, der hats nich besser verdient... ich sag nur der eine film den dreamworks hd-dvd exclusiv gebracht hat (shrek the third)
 
@Rikibu: Ich glaub du verwechselst da was, Sony musste ordentlich subventionieren, damit die Blu-Ray Discs überhaupt zu einem gleichen Preis wie die HD-DVDs hergestellt und verkauft werden konnten. Aber das Ergebnis sieht man doch jetzt schon, die Blu-Ray-Player Preise steigen, und sobald die Subventionen der Disc herstellung auslaufen, werden die Preise vermutlich auch noch etwas steigen...
 
natürlich haben beide seiten subventioniert, aber keiner hat sich so dumm angestellt wie das hd-dvd lager. die wenigen titel die es wert waren einen hd-dvd player zu kaufen konnte man an einer hand abzählen. da halfen auch paramount und dreamworks als exclusive anbieter nix. was haben die schon gebracht? 2 filme - shrek und transformers...und letzterer war technisch an der grenze der hd-dvd - die dvd ist auf gleichem niveau. und wer bitte sagt das bluray player preise steigen? __- http://www.areadvd.de/news/2008/200803/13_03_2008_02_Blu-ray_Disc_Price.shtml

__- die playerpreise sinken nachwivor. panasonic bd30 mit cars und ratatouille für 430 euro ist ja wohl kein überteuerter spass...
 
@Rikibu: also Subventionieren brauchte Toshiba nichts, nur in die Studios investieren. Aber ja, das Filmangebot war leider nicht wirklich berauschend, dafür waren aber alle HD-DVDs von relativ guter Qualität, und Blu-Ray nicht unterlegen. Das es einige Ausnahmen gab, das lag an den Studios, denn auch auf der Blu-Ray Seite gibt es es einige Filme, die nicht von einer hochgerechneten DVD unterscheidbar sind. Der HD-DVD Standard war dafür aber relativ ausgereift, und alle Player hatten schon Interaktive Elemente implementiert, was bei der Blu-Ray ja wohl noch eher nur auf dem Papier vorhanden ist. Also zumindest die Sony Player sind in den USA von 399USD auf 479USD gestiegen...
 
@Rikibu: Hier ist auch mal eine aktuelle Quelle, die den Preisanstieg deutlich zeigt: http://www.tgdaily.com/content/view/36428/113/
 
den Satz finde ich gut...
"...und sind zu dem Schluss gekommen, dass eine schnelle Entscheidung der Marktentwicklung am besten weiterhilft"
 
Habe gerade einen Toshiba-LCD-TV bestellt, der Verlust bei denen hält sich also in Grenzen. Außerdem ist der Dollar auf Tiefstkurs, was den Verlust schmälert.
 
von FloW3184 - Hätte Microsoft seiner Xbox360 eine HD-DVD-Laufwerk spendiert, wäre sicher die HD als Sieger hervorgegangen.
 
@pebu: Ich bezweifel ernsthaft, dass die Verkaufszahlen der Blu-Ray-Player ausschlaggebend waren. Vielmehr die besseren Möglichkeiten, mit Blu-Ray die Kunden zu gängeln: Regionalcodes, schneller zerkratzende Datenträger, kein "ausgereifter" Standard (verschiedene Versionen der Hardware) usw.
 
ich bin immernoch dafür den datenträgern ne hülle wie den disketten oder den mini-discs zu verpassen... das erhöht die lebensdauer ungemein
 
Bei dem Dollarkurs sind das ja nur ein paar Kilo Yen, die Abschreibung wird die nicht sonderlich interessieren...
 
Warum hat Toshiba nicht einfach die Produktion auf Blu-Ray umgestellt? Sollte nicht so schwierig sein, die Technik ist ja sehr ähnlich.
 
@tiadimundo: Das kostet auch. Ohne Lizenz geht da nichts. Endlich hat sich das bessere Format durchgesetzt und der Kunde kann auf Zukunft gehen.
 
@jediknight: Na, ob Blu-Ray nun wirklich das bessere Format war, darüber lässt sich ja nun wirklich streiten. Der Kunde hat in Blu-Ray ja eher Nachteile, vor allem, wegen dem ganzen Profile-Chaos...
 
ouch, das tut sicherlich weh, denn eine milliarde, die verschmerzt man nicht so leicht. auch wenn toshiba ein großes unternehmen ist, so gönne ich das niemandem, gerade nicht einen solche betrag.
 
Eigentlich schade, wenn man bedenkt, das die BDs kratzempfindlicher sind aufgrund höherer datendichte. ein grösserer kratzer und du kannst sie weg schmeissen! sehr schade!
 
@Bobbie25: Da hast du was falsch verstanden... die BD's sind kratzFEST und nicht kratzempfindlich dank DURABIS Schutzschicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte