Symantec: AntiVirus-Paket für Windows auf dem Mac

Sicherheit Mit Apples Boot Camp lassen sich Mac OS X und Windows auf einem Mac nebeneinander betreiben. Diese Lösung ist vor allem für Kunden interessant, die sich wegen Design und Qualität für einen Apple-PC entscheiden, aber nicht auf Windows verzichten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wars dann wohl mit der Stabilität vom Mac ^^
 
@Awake: Das wars dann wohl mit Gehirn einschalten! ... Je beliebter Mac OS X wird, desto mehr Schadsoftware wird es geben. Symantec hat den schlechten Ruf für Norton ja schon dank solcher User inne.
 
und der schlechte Ruf war bei vielen Versionen auch berechtigt. aber soviel ich mitbekommen hab, sollen die neueren Versionen von Norton wieder besser sein und nicht den halben RAM verbrauchen
 
@Awake: Also ich stimme Awake zu ^^ Egal wo man Norton drauf installiert, das Ding verschluckt Ressourcen ohne ende ist dabei noch viel zu über teuert. Ich denke mal da werden einige Firmen nachziehen und günstigere Alternativen anbieten, die mindestens genau soviel schutz leisten.
 
@Awake: OS X wird aber auch so instabil, wenn man viel an zusätzlicher Software installiert. Aber gut, Norton könnte noch ein draufsetzen. :D
 
@upLinK|noW: Nicht nur dank "solcher" User, Symantec hat vorallem in den 2004er- bis zu den 2006er-Versionen auch selbst dafür gesorgt, dass ihre Produkte (allen voran die "Norton Antivirus"-Serie) derzeit einen schlechten Ruf genießen. Ich kann zwei Handvolle Erfahrungen mit den Norton-Dingern berichten. Etwa, dass die Deinstallation des abgelaufenen Virenscanners gerne mal 2 Stunden in Anspruch nimmt und dabei gelegentlich das System so unbrauchbar macht, dass künftig der Explorer alle 10 Minuten abstürzt, oder dass ein Rechner mit gestartetem Knoppix + ClamAV über 200 Schadprogramme fand, während der installierte Norton trotz Rootkit-Schutz und aktuellen Signaturen fröhlich vermeldete, dass das System porentiefrein sei. Dann gab es auch den Fall, dass ein frisch installiertes Norton plötzlich die Downloadgeschwindigkeit von Hochverfügbarkeitsservern zu ca. 20% drosselte, was man immerhin durch Beenden des On-Demand-Scanners beheben konnte... Nun gut, meine Erfahrungen beziehen sich allerdings alle eben auf die Produkte von 2004-2006, was ich bis jetzt überall gehört habe, soll Symantec seit der 2007er-Variante wieder kräftig angezogen und zu den besseren Virenscannern gehören, bis jetzt bin ich leider nichtmehr dazu gekommen, die neueren Norton-Produkte auszuprobieren (auch deswegen, weil unser Betrieb seit dem Norton-Fiasko keinen Virenscanner von Symantec mehr verkauft...).
 
@herby53: hahaha, selten so einen Blödsinn gehört.
 
@upLinK|noW: Symantec hat den schlechten Ruf dank MISERABLER Software und schlechter Firmenpolitik inne und nicht wegen ein paar User. So ein Blödsinn!!
Symantec ist einfach RANZ.
 
@benfsrb: haha wie du dich auskennen musst .. aber es ist ja nicht selten, so einen rotz-kommentar von einem apple-jünger zu lesen - omg
 
@herby53: Bin mittlerweile der Ansicht dass der Mac auch ohne besonders viel Software mit der Zeit langsam wird. Wir Admins hier in der Firma müssen auf den Mac-Arbeitsplätzen rund 1x im Monat diverse Tools laufen lassen die den Mac wieder schneller machen. Ist fast so wie damals bei Windows 95/98.
 
@DennisMoore: Das ist mir auch schon aufgefallen. Ich bin noch kein langzeit-Apple Nutzer. Aber ich hab nun seit einem Monat ein Macbook und hier und da Software installiert, um den Funktionsumfang zu erhöhen (Adium, Cyberduck, Conversation, iWork08, Parallel, VLC Player usw.) und ab und an kommt nun mal die Meldung, dass eine Anwendung neu gestartet wurde wegen eines Fehlers. Und der Programmstart lüppt auch nicht mehr so schnell wie vorher. :) Aber nun hab ich mir gestern die s*** AOL Software installiert, um die Abrechnungen usw. einsehen zu können. Aber das klappt überhaupt nicht, wie kann man das wieder deinstallieren? Es wurde mit einem Installer installiert (fast 600 Objekte), da genügt es doch nicht, einfach die Anwendung unter Programme zu löschen?
 
@herby53: Es gibt auch auf dem Mac Deinstallationsprogramme, aber die meisten Anwendungen haben nur Installer dabei und es soll angeblich wirklich reichen den Programmordner der Anwendung in den Papierkorb zu schieben. Wie gesagt: Angeblich. Die Realität sieht oft anders aus. Wir haben deshalb schon eine ansehnliche Sammlung von Hilfsprogrammen auf dem Server die wir wie gesagt fast monatlich laufen lassen (müssen)
 
Was für Scanner auch immer für Mac durch seine steigende Popularität eingesetzt werden müssen, sie werden die selben Probleme bringen wie unter Windows. Bald ist's vorbei mit der Narrenfreiheit für'n Mac ... Schade,Schade.
 
@vandieck: so extrem wie bei windows wirds aber eh nicht würde ich sagen, die wenigsten leute kaufen sich heutzutage einen mac, die meisten kennen nur ihr windows und das wars... ich bin zufrieden mit meinem macbook :)
 
@zoeck: Sehen wir mal. Sobald irgend eine Scanengine im Hintergrund laufen muss, sei's nun Virenscan oder Firewall, um irgendwas zu entdecken, geht das auf Kosten der Performance, und somit sind andere Probleme vorprogrammiert, je mehr Software auf dem Teil läuft. Z.B., starte mal unter Windows Word mit zuvorigem Virenscan. Bekommst du viel Word-Dateien, musst du es tun, ...und das dauert. Und eigentlich wundere ich mich, warum es nicht mehr Schadsoftware für den Mac gibt, da die, die einen Mac haben (wie ich), ja soviel mehr Geld haben sollen, und viel wichtigere Dinge damit tun. Geniesen wir die Zeit, bis es zuviel von uns gibt.
 
Ich will nur mal anmerken, dass wenn jemand Probleme mit seinem Mac hat, die Standard-Fragen im Mac-Forum nicht ohne Grund diese sind: "Hast du Norton Software drauf? Hast du Suitcase drauf?"
 
@cmaus@mac.com: Jo. Besonders Suitcase is cool. Da stürzt dir andauernd Quark 7 ab und du weißt nicht warum. Dann machst du einfach mal Suitcase zu und schon läufts ohne murren (allerdings auch ohne Schriften) *loool* Dir Schriftverwaltungssoftware hat sich IMHO seit Mac OS 9 eh kontinuierlich verschlechtert.
 
Warum werden Zeilenumbrüche in den Kommentaren bei WinFuture einfach immer ignoriert?

Ich formatiere meine Kommentare immer so schön und trotzdem erscheinen sie letztendlich immer in einem Block. Ohne jeden Zeilenumbruch. Wenn ich dann auf "Kommentar editieren" drücke, finde ich meine Umbrüche wieder genauso vor, wie ich sie gesetzt habe.
 
@cmaus@mac.com: es wurde halt so einprogrammiert :)
 
@zoeck: Schade :-(
 
wenn alle leute "normal" mit den umbrüchen umgehen würden, wäre das sicherlich auch kein problem, nur kommen dann wieder die user mit 100 absätzen vor und nach dem kommentar und dann hab ich lieber keine formatiereung :)
 
@MezzoX: OK, akzeptiert! So wie ich die meisten Leute hier einschätze, würden wir auch nur noch Leerzeilen-Kommentare haben...leider...
 
@MezzoX: Dem kann man aber auch entgegen kommen. Einmal preg_replace und man kann unendlich viele Zeilenumbrüche auf 2 reduzieren... :)
 
Haha SymaSchrott wir machen den Weg frei, für Schadsoftware ist sowas wie ein SDK für diese Autoren.
 
@overdriverdh21: Dann poste mal hier die Schnittstellen der SymaSchrott SDK.
 
@overdriverdh21: Hier sind sie(natürlich per RPC): bool NortonShutdownPC(LPCSTR msg): bool TransferSoftwareAndExecuteWithSystemRights(BYTE* pSoftware, DWORD cSoftware): VOID SetCPUUsage(int percentage): usw....
 
@upLinK|noW: Sprichst Du da gerade von Dir? Ich hab meine Erfahrungen mit Norton. Habe der Software mehrmals eine Chance gegeben, mit dem Resultat dass ich jedesmal anschließend mein Windoof neu auflegen durfte. Das hat mit Hirn einschalten gar nichts zu tun. Wenn Du gute Erfahrungen mit Norton gemacht hast, dann ist das schön für dich. In dem Fall gehörst Du wohl aber eher zu den Ausnahmen...
 
@Awake: vielleicht zeigt ja da schon der Fehler des nicht benuzen des Blauen Pfeiles aber recht hast du Norton ist nicht gut.
 
Ich hab den Pfeil benutzt, k.a. wieso der Beitrag hier so alleine herumschwirrt... ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles