Microsoft steigt in den Markt für Spiele-Downloads ein

Microsoft Ob an der Konsole oder am Computer, Spiele gewinnen immer mehr an Beliebtheit. Dadurch wächst auch der Markt für den Vertrieb der Spiele ständig. Wie heute bekannt wurde, möchte nun auch Microsoft in den Online-Vertrieb von Computerspielen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS, lasst das mal Valves Gebiet sein echt. Hab das Gefühl die wollen jeden begraben. Morgen heisst es, Microsoft will Valve kaufen, Gebot 5 Milliarden. Da Steam relativ verbreitet ist in der Gamecommunity, denke ich nicht, dass die Bangen müssen.
 
@makaveli: Konkurrenz würde Valve mit Steam aber durchaus guttun. Wenn man allein an die horrenden Preise denkt..
 
@makaveli: Du hast bei der 5 eine NULL vergessen.
 
@makaveli: Das ist Markwirtschaft, mehr nicht.
 
@ He4db4nger: Die Preise kommen überwiegend von den Entwicklern selbst, Valve ist mit Steam lediglich der Publisher. Aber eventuell würden diese bei Konkurrenz trotzdem mit den Preisen runtergehen, mal sehen. Naja wie auch immer, da beides für unterschiedliche Systeme entwickelt wird, stehen sie nur in indirekter Konkurrenz zueinander.
 
@makaveli: ich bin auch der meinung das es mal gut is das jemand ein gegenstück zu steam bringt.....un ms würde eigentlich auch ein würdiger mitstreiter sein. abwarten was draus wird :)
 
@ He4db4nger :
Überteuerte Preise? Selbst das neue "Dawn of War: Soulstorm" kostet via Steam "nur" 40 US $. Bis jetzt habe ich dort noch jedes Spiel billiger bekommen, als im öffentlichen Verkauf.
 
Microsoft steigt so gut wie jeden Markt an. Die sollen nur aufpassen, dass sie sich nicht überdehnen.
 
Es gibt auch noch gamesload.de , metaboli.de und direct2drive.com als vergleichbare Anbieter.
 
@dylan: Du hast den Anbieter mit dem größten Marktanteil vergessen: Bittorrent. Ein On-Demand-Spieleanbieter wäre mal sinnvoll. Kann man sich wie in der Videothek mal kurz ein Spiel "leihen" und einen Tag benutzen. Blöd nur, dass man dann keine 50€uro verlangen kann.
 
@dylan: D2D ist bei den meisten Spielen Region gebunden. Scheidet dann leider aus.
 
Mit 56k Modem, eh Sinnlos! (ich wollts nur nochmal erwähnen^^) Peace.
 
@DARK-THREAT: Ach was. Du solltest nur jetzt schon die Spiele kaufen, die bei dir dieses Jahr unter den Baum kommen.
 
@kscr13: Ich kaufe Games, wenn ich möchte! (bin ja alt genug^^). Nur find ich downloaden auch nicht besonders. Lieber was fesstes in der Hand! PS: Ich hab kein Weihnachtsbaum. Peace.
 
@DARK-THREAT: naja gerade im Fall von Valve Games wie zB CS, TF2, Half Life usw ist die Steamplattform super. Du kannst dich an einem x beliebigen PC über Steam einloggen und dein aktiviertes Game herunterladen. Sehr praktisch wenn man die DVD nicht dabei hat oder sie kaputt gegangen ist oder eben garkeine hat und das Game online gekauft hat. Weil eine kaputte DVD austauschen ist auch immer ein Theater und mit Versandkosten und Produktionskosten versehen. Und auch Backup ist nicht nötig. Wie ist es eigentlich mit den Games von anderen Publishern welche man über Steam herunterladen kann. Kann man die auch x beliebig viel herunterladen indem man sich in den Account einloggt?
 
@DARK-THREAT: 1. In den nächsten Jahren dürfte sogut wie jeder einen DSL-Anschluss haben. 2. Um was festes in der Hand zu haben, gibts noch ganz andere Sachen, aber bei Spielen gehts ja mehr um das Spiel und nicht um die Verpackung, die eh nur Platz wegnimmt und eigentlich überflüssig ist. Mir wäre es lieber, wenn so manches Spiel so gut wäre, wie die Verpackung verspricht, was oft nicht der Fall ist. @makaveli:"Kann man die auch x beliebig viel herunterladen indem man sich in den Account einloggt? " Natürlich. Wäre ja etwas unlogisch, wenn das nicht so wäre.
 
@ HD_34: ^^1. In den nächsten Jahren dürfte sogut wie jeder einen DSL-Anschluss haben.^^ Nicht wirklich!. Zitat T-dadadadadaaaa: "Nichtmal in 20 Jahren in euren Ort" / Games zum downloaden sind nicht gut, habe mal einen Festplattencrash, was ist dann? Peace.
 
@DARK-THREAT: Ich weiß ja nicht, wie das bei Windows Live sein wird, aber bei Steam z.B. kannst du sowohl die Spiele immer wieder neu runterladen, wie auch zu jederzeit Backups erstellen und auch direkt auf CD/DVD brennen. Und was DSL angeht: Es hat auch mal eine Zeit gegeben, wo man och kein Telefon hatte. Irgendwann wird auch Breitband überall standard sein. Vielleicht war "in den nächsten Jahren" etwas übertrieben, aber in absehbarer Zeit sicherlich.
http://www.winfuture.de/news,37949.html
 
@DARK-THREAT: ja eben,wenn du einen festplattencrash hast ist das scheissegal, weil du dich wieder bei steam einloggen kannst mit deinem passwort und benutzernname.hinter deinem Account sind alle Keys gespeichert von welchen du die Spiele besitzt. Das heisst du meldest dich an und kannst das Spiel wieder herunterladen. Es kann auch dein Haus abbrennen, du kannst es wieder herunterladen:-) Wenn allerdings deine DVD verbrennt und der Key ebenfalls, dann hast du nix mehr:-) Somit ist Steam echt klasse.
 
Ist doch super! Ich möchte flexible Zahlungsmöglichkeiten für ein Spiel haben. Von jedem Land und jeden Spiel von jedem Land kaufen können.
Dank der Zensur in Deutschland macht Deutschland schon lange keine Einnahmen mehr durch mich über Spiele... pech für die und ich bin nicht der Einzige, Tendenz steigend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen