Der tragbare MP3-Player feiert seinen 10. Geburtstag

Hardware Vor fast genau zehn Jahren, auf der CeBIT 1998, wurde der erste kommerzielle tragbare MP3-Player der Welt vorgestellt. Seitdem ist ein ereignisreiches Jahrzehnt vergangen in dem MP3-Musik der klassischen CD massiv die Kunden streitig gemacht hat, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Happy Birthday MP3- Player ^^
 
schön...auf weitere 10 jahre mit laufenden menschen, die Köpfhörer anhaben und man sich mit ihnen garnicht unterhalten kann bzw. möchte, da ja ganzen Tag Musik läuft. Und übertrieben laute Musik im Bus ist natürlich auch nicht schlecht.
 
@ephemunch: Das gabs aber schon mit Walk- und Discmans also Thema verfehlt :P
 
@ephemunch: Naja, immer noch besser als diese "Soundblaster"-Dinger, also die übertrieben großen Radios mit 2 Boxen drinne. Über die Kopfhörer ist es dann nicht mehr *soo* laut (aber ich kenn das auch, wenn man im Bus ein wenig pennen möchte und sich der Hintermann mit Hiphop-Musik die Zeit vertreiben will :) )
 
@ephemunch: Finde ich auch immer lustig: Ne Gruppe Jugendlicher, alle mit Kopfhörer. Diese bei einer Unterhaltung zu beobachten ist eine Show. Wir hatte als Jugendliche auch unsere Walkmans mit, aber wir ahben die Kopfhörer in der Gruppe abgenommen um zu quatschen, scheint wohl heute nicht mehr Hip zu sein.
 
@ Astorek (aber ich kenn das auch, wenn man im Bus ein wenig pennen möchte und sich der Hintermann mit Hiphop-Musik die Zeit vertreiben will :) ): nenn das mal nicht gleich musik :p
 
@ephemunch: ist gut wenn die armen kinder sich wengstes kopfhörer leisten können :) was ich mir da morgens im zug immer zumute....^^
 
@Astorek: Naja das ist viel besser als der neue Trend wo man einfach aufm Handy die musik abspielt und es alle ankotzt aber keiner was sagt...
 
@ephemunch: Ich fahre seit xx Jahren jeden Tag 2 x 40 Minuten Bahn. So einen Ohrstöpsel habe ich mir noch nie reingemacht. Der ungefragt geschenkte MP3-Player verschimmelt zuhause. Genauso wie früher der SONY-Walkman. Bin wohl nicht der Typ dafür, das schmerzt einfach nur in den Ohren. Im Auto darf es dafür gerner laut sein (nicht aus dem Kopfhörer). Zuhause früher auch. Aber man mag es zunehmend leiser, wenn man älter wird.
 
"MPMan" Hätte sich das Teil durchgesetzt, hätten wie heute Man-Casts zum downloaden?
 
@modelcaster: Haha, genau :) Ich denke, die meisten Leute glauben, Apple hätte den MP3-Player erfunden. Der Markenname 'Ipod' steht ja schon fast als Synonym für eine ganze Gattung von Geräten. Diese Firma Saehan kennt heute kein Mensch mehr, die hatten einfach nicht das Marketingpotential.
 
Die Technische Entwicklung ist immerwieder interessant :D heute würde man sich ein Gerät dieser Konfiguration noch nicht mal anschauen ^_^....
Happy Birthday tragbarer MP3-Player :)
 
Und heute haben wir lauter kaputte Player mit eingebauter NUtzerunterdrueckung (DRM), teilweise nicht mal auswechselbaren Akkus in hunderten verschiedenen Formaten, einige Player sind sogar zum Abspielen unkomprimierter RIFF-WAVs zu bloed. Die groesste Frage, die sich zumeist stellt, ist allerdings: Wenn ein Player schon groesser als eine AA-Alkaline ist, warum nicht damit betreiben? Ein AA-Photovoltaik-Akku mit 2,9 Ampere-Stunden bietet locker 40 Stunden ungetruebten Musik-Genuss, ist trivial auszuwechseln und extern ladbar.
 
Das ist alles Abzocke, die Hersteller wollen an den Akkus und dem Austausch zusätzlich Geld verdienen. Aber ohne mich, entweder mit AA(A) Akku(s) oder garnicht!
 
@Rika: Und die 1,2V reichen zum Betrieb eines Vollfarb-Displays mit Hintergrundbeleuchtung? Und welcher Player ist denn heute noch dicker als eine AA-Zelle?
 
@Rika: Ganz deiner Meinung. Für wirkliche Mobilität, z.B. auch Reisen ins Ausland, sind Akkus/Batterien sehr praktisch und haben einen dicken Unabhängigkeitsvorteil. (@Rika: Schreibst wohl aus dem Ausland? Hoffentlich siehst du jetzt bei den Umlauten nicht lauter /&%_$ usw. :-)
 
happy bday. ohne ihn gehts bei mir einfach nich mehr vor die tür
 
Ja ja ich kann mich noch gut an meinem Diamond RIO erinnern... Nur schade das ich den Irgendwo verschlampt habe (glaube bei meiner Ex vergessen). Wäre schon mal cool das Teil wieder in der Hand zu haben...
 
@Rockhound: Ob das Deine Ex auch gerade denkt? :-)))
 
Den Rio hatte ich, das waren noch Zeiten.... 32MB Speicher, da gingen 8 Lieder drauf und fertig. :D
 
@typh: Stimmt, ich hab den auch noch, allerdings mit Externer Karte. Schade nur, das ich das Teil nirgends mehr anschließen kann (kein Druckerport) und er für die Karte ein eigenes Format benutzt, das man sich nicht mal mit einem Kartenleser helfen kann. Es gibt auch keine offizielle Software mehr für Win XP.
 
Und ich hab' immernoch keinen. Bald mal den jetzt ja günstiger gewordenen iPod Shuffle zulegen :)
 
@s3ntry.de: In der Preisklasse könnte ein anderes Fabrikat attraktiver sein. iPod nano ist von Preis/Leistung vernünftig, der Shuffle war bis vor kurzem ein Witz, jetzt immer noch etwas überteuert.
 
Happy Birthday! Habe meinen ersten gekauft für ca. 200 Euros mit 128MB. Da ging ein ganzer Lehrlingslohn drauf...
 
Mal ganz ehrlich, MP3 Player sind etwas aussterbendes.
IPods auch, Hoch lebe das MP3 Player Handy.
 
@Clawhammer: Mal ganz ehrlich. Handys sind was aussterbendes. Mobile Navis mit MP3-Spieler und WLAN-Browser an Bord, mit denen man auch noch telefonieren kann sind hip.
 
MPMan... so einen habe ich jetzt. Ein moderner mit 512MB Flash-Speicher. Kein teurer oder gar hochwertiger MP3-Player, aber er verrichtet seinen Dienst. Zudem habe ich mir aus einem alten PC-Speaker (ein Piepser) einen Lautsprecher gebastelt, mit dem man auch mal seine Musik mit Freunden teilen kann (sofern diese ruhig sind und sich die Umgebungsgeräusche stark in Grenzen halten xD)
 
Ich find´s einfach immer noch genial, wenn man sich die Stöpsel in´s Ohr steckt und sich´s gemütlich macht.
der klang ist toll und man kann so richtig relaxen.
 
1. ich finde mp3 player immernoch gut, aber wieso 2 geräte handy und mp3 player wenn man einen dabei haben kann??? und 2. wenn ihr meint dass HipHop kein Musik ist dann Macht mal nBeat und text dazu und zeigt mir mal das! also, wenn ichr ROCk als musik zähltwo man nur rumschreiht alsob man kastriert wäre , oder dieses techno das sich so anhört alsob man ständig was am auto platt hätte naja...viel spass
 
10 Jahre? Wow, aber ich denke der "Urvater" der Player war damals der ultimative Thomson Lyra (http://bjercke.com/img/400x400_Lyra.jpg). Der war bestimmt 200gr. schwer, die zwei AA-Batterien hielten etwa 5 Stunden und gross war der LOL. ca. 300Euros hat mich das Teil damals gekostet. Was ich an Geld ausgegeben habe für all die Player. Aber wenn man in einem Bereich keine Vorreiter hat, dann gäbs einige Dinge halt nicht.

Schön, dass die Portablen nicht mehr wegzudenken sind und sie endlich etabliert sind (MP3 Format). Für uns Sportler war die Einführung der digitalen Format ein echter Segen :-) Wenn ich an meinen Sony DD Walman denke... uiuiui
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte