Microsoft will sich mit Yahoo-Übernahme Zeit lassen

Microsoft Während Microsoft-Chef Steve Ballmer sich auf der CeBIT 2008 in der letzten Woche sehr zurückhaltend gab, was seine Meinung zum aktuellen Stand im Übernahmepoker um den Internetkonzern Yahoo angeht, zeigte sich Chef-Softwarearchitekt Ray Ozzie ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das mit dem Warten, ist wie Folter für Yahoo ^^
 
@CrumpleZone: Nein, es gibt noch andere Interessenten.
 
Ja ja, schon klar^^... Microsoft müsste sich das erste mal in seiner Geschichte Verschulden um den Deal perfekt zu macht. Sooo einfach ist das nämlich nicht, von wegen Microsoft zahlt das mal schnell aus der Kaffekasse.
 
Naja, was heißt die wollen sich Zeit lassen... :D Ich mein, was bleibt ihnen anderes übrig wenn Yahoo deren Angebot ablehnt? ~g~ Find die Aussage mehr als lächerlich.
 
@Narf!: Es ist so gemeint das MS nicht gleich mit nem neuen Angebot daherkommt sondern erst mal abwartet.
 
@Matti-Koopa: DAS dürfte wohl einfach nur an der Summe liegen, um die es dann gehen würde. Schließlich würde MS ja deswegen sogar Schulden auf sich nehmen, aber in welcher Höhe sind sie bereit dazu? Und mal abgesehen davon, wer soll schon mit nem besseren Angebot kommen außer vielleicht... Ich sprechs lieber nich aus :)
 
Nun, nur weil die Braut sich (noch) ziert, wird die Liebe von Microsoft nicht weniger leidenschaftlich sein, gemeinsam zum Altar zu schreiten. Ablehnung weckt häufig noch größere Begehrlichkeiten ...
 
von verschmelzen von technologie reden wo sie noch rein gar nichts bezüglich übernahme für sich erreicht haben ... hochmut kommt vor dem fall.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr