Zahl der illegalen Musik-Downloads zurückgegangen

Internet & Webdienste Der Bundesverband Musikindustrie hat am Sonntag Angaben des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" bestätigt, wonach die Zahl illegaler Musik-Downloads im Jahr 2007 deutlich zurück gegangen ist. Als Grund nannte der Verbandsvorsitzende Dieter Gorny dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie will man das bitte überprüfen?
 
@spache: göttliche Einbildung!
 
@spache: Keine Ahnung. Die reden hier sicherlich auch von den P2P-Programmen. Wenig aussagekräftig diese "Statistik". Wahrscheinlich dient es einem anderen Zweck, wie z.B. zu zeigen, dass die MI in der Hinsicht etwas erreicht hat. (Achtung: das war eine Vermutung von mir!)
 
@spache: Behauptungen, die, wie diese, iergendwelche Fakten in zweifelhafte Zusammenhänge bringen. ohne dafür auch nur den Hauch eines Stichfesten Argumentes zu haben, werden meist zu nur einem einzigen Zweck gemacht: Um damit die Politik zu überzeugen, die nächsten geplanten Sauereien unhinterfragt mitzumachen.
 
@spache: Das verhält sich doch analog zur Zahl der hörbaren Musik. Je weniger gute Musik angeboten wird, umso weniger Interessenten gibt es...
 
Die illegalen Musik-Downloads gehen genauso zurück wie die verkaufte Musik. Denn wenn ein scheiß wie Schnuffel die Charts anführt und gefolgt wird von 8 Hip Hopern. Da braucht man sich nicht zu wundern das niemand den scheiss haben will. Legal, Illegal, Scheißegal.
 
@Knuprecht: Du sagst es, bei dem Dreck von heute ist es eigentlich vewunderlich oder doch schon eher ein Skandal, dass die überhaupt noch Platten verkaufen. Was derzeit so alles kommt, das möchte ich nichtmal mehr für geschenkt haben.
 
@Knuprecht: Ihr beiden redet mir aus dem Herzen!!! (+) Genau das stimmt! Wenn ich mir die Jamba kacke anschaue...tz..das ist einfach nur traurig! Davon mal abgesehen: welche illegalen dl's?? bt?? ddl??
ich meine ddl's können die doch so gut wie garnicht einschätzen, was sind das nur für Spatzenhirne? Kaum geht das zurück, freuen sie sich wie die schneekönige!!! Dabei haben sicherlich nicht die hohen strafen und die verfolgung so dolle mitgewirkt!
 
Leute, seid doch nicht so intollerant. Die Kiddies von heute stehen halt drauf. Als ihr jung wart, haben eure Eltern auch geschrien, dass der Hardrock, Punk oder was auch immer schlecht für euch sei und ihr an geschmacksverirrung leidet. Diese Musik wäre nicht so erfolgreich, wenn die Leute es nicht mögen würden. Dass ihr die Musik schlecht findet kann ich gut verstehen :), dennoch ist es halt heutzutage so. Wie gesagt, die gleichen Argumente, die ihr bringt, haben die "Älteren" zu eurer Zeit gebracht. Nehmt es hin und haltet euch die Ohren zu.
 
@zoki: wie kommst du darauf das ich alt bin?
 
@Zoki: Über Geschmack lies sich schon immer streiten, Qualität kann aber objektiv gewertet werden. Und dazu muss man sich nur mal die heutigen "Chart-Stars" ohne Effekte live anhören oder sich ansehen, wie schnell und billig die Musik dazu gemacht wird.
 
@Zoki: aber auch hardrocker (wie ACDC, Metallica, ..) sind ausgezeichnete Musiker wie sie es auch in den 70er waren. aber diese Technokacke hat nichts mehr mit musiker zu tun. die Qualität der musik leidet darunter, dass es keine musiker mehr sind.
 
@RisingSun: Da wiederum merkt man das du keine ahnung hast und nur schnell losgesabbelt hast!
 
@RisingSun: Ich bin zwar mit Rock aufgewachsen (Pink Floyd, Led Zeppelin, The Cream, Black Sabbath, SBB) Finde Rock auch Hammer. Aber nix gegen Techno. Es gibt auch dort qualitative elektronisch komponierte Musik. Ist wie überall man muß nur das richtige für sich finden. Denn du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr ich die ganze ChartsTranceMöchteGernTechno hasse. Das hat nix mit richtigem Techno zu tun, denn es gibt manche TechnoMusik die ist mit Worten nicht zubeschreiben einfach Gänsehaut feeling.
 
@Knuprecht: kooorekt, da ich mich persönlich immer gleich angegriffen fühle, dachte ich, schreib mal lieber nix dazu^^, aber ich muss sagen Knuprecht hat das schön in worte gefasst! außerdem finde ich das techno und rock auf einem ganz andren niveau stehen als hiphop und pop! is schon peinlich nach jedem satz "ey" oder "alter" zu hören!
 
@Zoki: seh ich ein bischen anders...die industrie sei es musik/film/elektronik etc. geben ein scheiß auff den kunden...die sagen nur oft genug das es toll ist und jeder glaubts....das ist der nachteil an uns menschen wir sind gewohnheitstiere...alles was sie uns vor die früße werfen wird gekauft...es wird alles nur noch mit der heißen nadel gestrickt und es kommen keine ausgereiften produkte mehr auf den markt(jaja gibt auch ausnahmen). wie war das in bwl nochmal? Bedürfnis und Bedarf? naja wo das hinführ sieht man an japan da wird sich alle 4-6monate ein neues hand gekauft weil das alte schon wieder schrott ist und außerdem noch "veraltet" aber da regt sich keiner auf...ich denke man sollte nachhaltiger produkte entwickeln und nicht nur immer gewinne gewinne gewinne....alles andere ist scheiß egal!
 
@nati0n: Ich denke nicht, dass sich das so 1zu1 auf die Musikindustrie übertragen lässt. Wer lässt sich denn einreden, dass "Schnappie" ein gutes Lied ist? Es wird auch nicht besser je öfter ich es höre, im Gegenteil. Es gibt halt zu viele Menschen, denen diese, ich möchte es mal "simple Musik" nennen, gefällt. Es ist so einfach, dass es sogar ein Kleinkind mitsingen kann. Das ist alles andere als dumm und sehr umsichtig, denn genau das wird gekauft. Ich denke es ist genau das Gegenteil: Der Kunde macht das Produkt, denn nur was gefällt wird gekauft. Wem "Schnappie" gefällt, der soll doch ruhig sein Geld dafür ausgeben, was soll's?!
 
@Zoki: ja da liegt das problem solange die solche sachen auf den markt pumpen gehen die richtigen künstler unter...und das der kunde den markt bestimmt stimmt schon lange nicht mehr...bsp:ich trage gerne bootleg jeans...geh in nen laden und frag danach...die werden dir sagen: das ist aber nicht in mode und darum gibt es das nicht mehr...oder ein anderes beispiel: ich bin brillenträger und nachdem meine alte brille kaputt gegangen ist wollte ich wieder eine kleine mit ovalen gläsern haben...tja mein pech war nicht in mode....jetzt hab ich ne eckige...(und das bei brillen!!! also ich kann mir nicht je nach mode eine neue brille kaufen!)...
 
@nati0n: Ich verstehe schon was du uns damit sagen möchtest, aber so kannst du nicht vergleichen, denn wenn jemand nach Metallica fragt und gesagt bekommt, dass es das nur in ausgewählten Geschäften gibt (oder vielleicht auch garnicht), dann kauft er sich deswegen nicht "Schnappie" :). Ich drücke meinen Standpunkt mal deutlicher aus: Die Menschen heutzutage mögen dumme Musik. Es ist einfach so. Schnappie und bimmel-bammel-bob (weiß der Teufel wie die alle heissen) sind so simpel, dass wie gesagt Kleinkinder mitsingen können. Das gefällt vielen. Nicht, dass die Kinder das mitsingen können, sondern, dass es so simpel ist (Text und Melodie). Jedes dieser Lieder ist zwar ein sog. One-Hit-Wonder, dennoch schiessen solche Lieder wie kaum andere direkt auf Platz eins der Charts. Und warum? Weil die Leute es kaufen.
 
@Zoki: naja die charts haben da nicht viel zu sagen...da ist ein einkauf von einem plattenunternehmen von 5000stück und das ding ist auf 1. , außerdem wann haben die im radio das letzte mal metallica forciert? metallica ist hier ein nicht so gutes beispiel...es geht ja auch darum was neues zu entdecken was mit der momentanen einstellung der sender und der mi kaum möglich ist....naja noch geht´s per inet....
 
@Strichcode: ... falsch - über Geschmack ließ sich noch NIE streiten - den muß man einfach hinnehmen ...
 
"Internetpiraterie auf ein tolerables Maß zu reduzieren" - mehr Widersprüchlichkeit lässt sich kaum in ein Statement packen. Entweder ist etwas illegal und rechtswidrig, dann muss dagegen angegangen werden oder es ist es nicht, dann bedarf es auch keines besonderen Augenmerks. Macht sich der Bundesverband der Musikindustrie oder Herr Gorny selbst zum Richter des Maßstabes?
 
@panta rei: Stimmt nicht ganz. Der Nutzen muss den Aufwand überwiegen. Tut er das nicht, lohnt es sich schlicht und einfach nicht. In dem Fall verhält es sich genauso.
 
@panta rei: Und wie würde sich der Staat bei der Bekämpfung von Kriminalität verhalten, wenn er deiner Logik folgen würde? Es gibt Bereiche, wo die materielle Aufwand-Nutzen-Analyse im Sinne einer Rechtssicherheit und -klarheit nicht anwendbar ist.
 
@panta rei: Du meinst der Staat verhält sich bei der Bekämpfung von Kriminalität nicht so? Nun, das ist eine sehr naive Einstellung. Natürlich wird nicht jeder kleine Ladendiebstahl solange bearbeitet, bis der Täter gestellt ist (Stichwort: Verfahrenseinstellung). Und auch hier: Aufwand, Nutzen.
 
Ja, der Herr Gorny, der ehemals innovative Gründer von VIVA. Da sein Musikfernseh-Projekt an VIACOM verramscht wurde, hat er wohl nichts Besseres mehr zu tun, als sich jetzt als Vorsitzender des Verbandes der MusikINDUSTRIE zu betätigen...
 
@Abendschreck, isses für dich nicht noch ein bischen zu früh???
 
@Abendschreck: VIVA? war das nicht der klingeltonsender mit musikunterbrechung?
 
Naja wers glaubt wird seelig...Solange der Zugang zu den illegalen Downloads Idiotensicher ist,wird sich nicht viel daran ändern.Letztendlich wollen die nicht den kleinen User wo mal was runterläd,sondern die Betreiber solcher Illegalen Serverfarmen in XY-Land.Hier und da wird zur Abschreckung mal wieder ein paar kleine Fische angeklagt um zu versuchen die Leute abzuschrecken,ob es großen Sinn macht sei dahingestellt.Was der Rückgang der Downloads anbetrifft,nun auch die Server sind mal irgendwann leergesaugt und es wiederholt sich alles.Die meisten tauschen ja nur noch die 500GB Festplatten untereinander aus um zu kopieren.Mir wurde so'n Mist auch schon angeboten.Mir reicht meine CD-Sammlung als MP3 Format auf der Festplatte,selbst beim CD rippen bewegt man sich in der Grauzone,da sie ja (Raub)kopiert wurden.
 
Stimmt ich lade auch keine Musik mehr! Bin inzwischen ganz auf das ziehen von illegalen Filmen umgestiegen :)
 
@pr0xyzer: Thema Filme: Ich denke, dass es den User teils einfach viel zu leicht gemacht wird, an illegale Dinge wie Musik oder Filme zu gelangen. Wenn ich daran denke, dass ich früher mit ISDN oder noch dem Modem einfach nur ins Internet gegangen bin um mich zu informieren und heute rein theoretisch mit einer DSL 6.000 o. DSL 16.000 nebenbei in 1 Min ein Album, bzw. in ca. 10 ~ 20 Min. einen Film herunterladen könnte, da Frage ich mich, wieso es einem so einfach ermöglicht wird, acuh seitens der Leitungsanbieter??? Klar diehnen die dicken Leitungen auch dafür. schnell ein Winfutureupdate zu ziehen, über FTP Daten auszutauschen oder sonstiges. Aber mal ehrlich, wenn man einen Traffic von ~100GB im Monat hat, ist das schon seltsam, oder? Wer hat früher daran gedacht, einen Film herunterzuladen??? Wahrscheinlich niemand, da die Leitung nur zum Sufen reichte.
 
@pr0xyzer: Na dann viel Spass mit deinen Filmchen,die Qualität kann man zum großen Teil in die Tonne kippen.Die kommen übelst rüber auf meinem 46 Zoll LCD TV.
 
@pr0xyzer: Zum Glück oder Unklück habe ich hier nur max. DSL 1500,da lohnt es sich nicht den PC 24 Stunden laufen zu lassen wegen einem illegalen Filmchen :-)
 
@null.dschecker: Ich lade fast ausschließlich US-Serien. Diese haben eine sehr gute Qualität, leider hat man ja keine andere Möglichkeit solche Serien zuschauen. Wenn die Privaten doch mal eine Serie aufnehmen kann man doch damit rechnen das sie nach 1-2 Monaten wieder eingestellt wird. Da bekommt DSDS und Co. einfach bessere Quoten. Wie soll man sonst wenn nicht illegal an solche Sachen kommen. Auf DVD in Deutschland schaffen es auch nur ganz wenige....
 
@pr0xyzer: Ja das glaube ich dir,jeder muß halt aufpassen da jeder der nächste sein kann wo beim Staatsanwalt sitzt.Wer hier behauptet er häbe noch nichts illegales gezogen,der lügt...DSDS oder diverse andere Sachen schau ich mit z.B bei Rtl now online ohne Werbung an oder ziehe es mir per WMRecorder runter.Ist eigentlich auch nicht erlaubt,egal :-)
 
@null.dschecker: du scheinst wirklich keine ahnung zu haben welche öglichkeiten es gibt. richtige BD's oder BRD's kannste runterladen, aber auch richtige DVD's, wo es absolut keinen qualitätsunterscheid zur kaufDVD ist. da dies 1:1 kopien sind.
 
@ Kalimann: Ja schon kann man vollstaändige DVD's oder Blu-ray's runterladen.Ich bekomme hier nur max.DSL 1500 mehr ist auf dem Dorf hier nicht drin.Das heist 1GB ist bei mir bis zu 24 Stunden untewegs :-( Da lohnt es sich nicht.Der legale Originalfilm aus dem Laden kostet nicht mehr.Ich muss meinen Strom selbst bezahlen und dann der Verschleiß am PC rechnet sich dann nicht.Für die wo ne 16000der leitung haben sind 8GB für ne DVD oder um die 40GB von ner Blu-ray kein Problem
 
@null.dschecker: ... ein Behauptung, die zu beweisen wäre - was dir aber sicherlich sehr schwer fallen sollte ... *grins*
 
@null.dschecker: Rein rechnerisch lässt sich 1 GiB in grob 1,5 Stunden mit DSL1500 herunterladen... deine Behauptung mit den 24h kann nicht stimmen.
 
dank flatrates und besserer (höherer) bitrate der songs, sind ja auch webradios nicht zu verachten. ich hör mehr oder weniger nur noch im winamp webradio ....
 
Wer heute noch eMule und Co nutzt ist selbst schuld, warum wohl sind die Statistiken zurückgegangen? Weil alle oder viele One Klick Hoster nutzen i.V.m. Cryptload und RSD.
Da kann man halt nichts nachprüfen
 
@Mike1971Bln: Wie kann eigendlich ernsthaft geprüft werden? Anhand des Traffics und dann teile durch 5mb pro Lied? oder durch 750mb pro FIlm? nicht ernsthaft, oder? Oder Bilden die geschnappten Personen die Statistik? Ich kann das nicht mehr nachvollziehen!!!
 
@Mike1971Bln: muss nicht mal zwingend ein One-Klick-Hoster sein. Es gibt mittlerweilen genügend Leute, denen die Quali der Musikstreams nicht so wichtig ist und von relativ unbekannten ausländischen Webradios (mit miserabler Quali) Stream-Rippen bzw. Youtube-Musikvideos ziehn und den Audiostream extrahieren. :-) Möglichkeiten gibts für kreative Leute genügend, wenn man nicht gerade Ansprüche an die Qualität stellt... Ich mein, wo isses da ein Wunder, dass die (wahrscheinlich P2P-)Downloadzahlen zurückgehen? Ich erwarte ja von der MI gar keine großartige geistige Leistung - nicht nach den letzten Jahren....
 
@Mike1971Bln: Cryptload LOL Mein Virenscanner hat gerade angesprochen.Danke :-(
 
Tja, Gott sei Dank wohne ich nicht in Deutschland :-)
 
naja ich halte solche studien für an den haaren herbeigezogen. insbesondere seit dem auftauchen der one klick hoster ist es noch schwerer zu identifizieren wieviel wirklich getauscht wird. eine 90mb datei mit verschlüsseltem rar archiv unter dem namen 232_xyz_gababa.rar sagt doch keinem was. nichtsdestotrotz mache ich die absolut schlechte musik der neuzeit für den sinkenden absatz verantwortlich. es ist doch im grunde schon alles mal dagewesen. spätestens nach dem dritten coversong wirds langweilig, sänger die ohne elektronische hilfe nicht mehr singen können, bands die ihre eigenen instrumente nicht mehr beherrschen oder gänzlich ohne auskommen...das alles ist doch wirklich müll. ich möchte das nicht an ein genre festmachen, ich denke hier ist für den experte nur noch in den randbereichen im alternative sektor was zu finden. ich halte die freude der musikindustrie auch für verfrüht. ich denke es ist ein irrglaube zu meinen dass jeder verhinderte illegale download zu einem legalen kauf führt. wenn ich mir einige stimmen so im netz mal angucke, dann drängt sich fast der verdacht auf, es wird musik gesaugt des HABENS willen. und viele dieser leute würden vermutlich 80% der gesammelten musik niemals kaufen, 10% wären evlt. kaufenswert und bei 10% wäre dann vermutlich ne cd fällig. wo wir dann beim nächsten thema wären. wer holt sich noch freiwillig eine mit fehlern künstlich schlechtgemachte kopiergeschützte cd für viel geld? da ist es ja fast noch sinnvoller vom "streaming-recht" gebrauch zu machen und sich musik in relativ hoher qualität von last.fm und co zu ziehen.
 
@Frankenheimer:
"es wird musik gesaugt des HABENS willen. und viele dieser leute würden vermutlich 80% der gesammelten musik niemals kaufen, 10% wären evlt. kaufenswert und bei 10% wäre dann vermutlich ne cd fällig"

das stimmt - viele protzen ja rum mit "hey ich hab 2 terrabyte mp3-dateien" ... aber wer hört sich das schon an. hatte auch mal ne platte ausgeliehen und da war 99% uninteresant, kann man schon datenmüll bezeichnen (die "hits von heute" - lol). hab mir garnix kopiert weil mir das aussortieren zu blöd gewesen wär. ich hör nur noch radio, lieber mal nachrichten zwischendurch oder sonstwas, hautpsache kein dsds oder irgendwelchen teenie-schrott den kein erwachsenes ohr ertragen kann.

also um nochmal Deine Prozentwerte aufzugreifen: ich glaub eher dass 99% davon niemals gekauft würden (von erwachsenen). die paar lieder die man noch nicht schon auf cd hat (wie die guten von früher) die kann man sich dann auch grad noch leisten. das sind bei mir vielleicht grad mal 10 lieder im jahr die mir noch gefallen, die kann ich mir grad noch leisten. die mainstream-hits braucht man sich eh ned kaufen da die mindestens 5-10mal am tag im radio laufen und man die bald eh nicht mehr hören kann :-)
 
ich will den pappnasen mal glauben schenken. nach mehr als zehn jahren des fleißigen tauschens hat doch fast jeder den scheiß den er (oder sie) haben will - und das meistens sogar mehrfach........ist ja klar dass das download volumen mit der zeit stagniert. weniger aber seheich dahinter das die leute so eine große angst vor der verfolgung der industrie entwickelt haben. - - - - aber naja, wenn man den ganzen tag am koksen ist - dann stellt sich halt mit der zeit ein gewisses maß an großenwahn ganz von alleine ein....! :-)
 
ich glaube der rückgang liegt daran, weil die meisten auf komplett andere plattformen umgestiegen sind. emule nutzt nun wirklich kaum noch jemand. verschlüsseltes BT ist an der reihe, aber auch komplett andere plattformen wir das IRC. das sind insider server, öffentlich garnicht zu finden, so gut wie kein rankommen. ein file ausgesucht, befehl geschrieben und mal lädt es mit vollspeed. auch die variante mit privatem FTP austausch wird immer beliebter. bevor man irgendeine tauschbörse, oder ähnliches, anschmeißt, wird erstmal jemand gefragt ob der das evtl. hat. so entgeht man gleich jeglicher chance einer statistik zum ofer zu fallen. oder einfach nur rapidshare... Photoshop CS3 Extendet Deutsch mit Aktivierunngs Keygen? Kein Problem!
 
Das wird dieses Jahr noch viel mehr zurückgehen. Allein schon, weil die Audiobörse im Gulli Board fast einen Monat geschlossen war :D
 
@Boni2k: Naja sie füllt sich doch grade wieder ordentlich :)
 
Ich bin vor ein paar Monaten aus Irland wieder nach Deutschland zurückgekommen. Seitdem hab ich Tauschbörsen nur noch selten genutzt. Drüben ist alles noch halbwegs "sicher". Da kann man noch Musik und Filme runterladen ohne dafür belangt zu werden. Hier ist das ja bekannterweise nicht mehr so. Und daher, denke ich, wird auch weniger gesaugt. Davon mal abgesehen fangen manche Künstler nun damit an, ihre Musik legal und teilweise kostenlos ins Netz zu stellen, wodurch die Legalität der Downloads immerhin wieder hergestellt ist. Beispiel NIN. Das neue Album wurde letzte Woche unter der Creative Commons Licence veröffentlicht. Das heißt, für den nicht-kommerziellen Gebrauch kann es beliebig oft weitergegeben und kopiert werden. Das ist doch mal ein Ansatz. Davon mal abgesehen ist die Musik, die wir von der MI vorgesetzt bekommen auch immer bescheidener geworden. Was mich hier eh wundert ist, dass Deutschland wohl das einzige Land ist, in dem "Schnappi" in den Charts auf Platz 1 stehen kann! Wer will da als Musik denn überhaupt noch in die Charts? Also ich nicht. Ich will meinen Namen nicht neben Schnappi sehen. Dann lieber in einem guten Review in einem guten Musikmagazin.
 
@noneofthem: soviel zu charts :http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,350752,00.html
 
@noneofthem: na jetzt mach mal halblang. überall auf der welt kommt scheiße in die charts. ja - es gibt sogar viele länder da wird nur der kitschigste scheißdreck gehört den es gibt - zB. in fast allen südeuropischen und osteuropäischen ländern einschließlich ganz asien und große teile von lateinamerika. dreck, müll und tuntenhaftes schwuchtelgeträller und quitschendes pussygejuchze wohin das ohr sich auch wendet. in DE hält sich das zumindest noch halbwegs ca. 50/50 die wage - zwischen mittlerem niveau und absolut schrecklich. leider ist es aber nicht zu vergleichen mit dem vereinigten königreich - der urheimat aneckender und kontroverser musik richtungen. aber auch da gibt es mist per tonne im angebot. charts sind aber generell ein verfälschender indikator des musikgeschmacks einer nation - denn wie man weiß kommen xtrem viele sachen gar nicht in die sog. billboards obwohl sie sich mehr als nur sehr gut verkaufen. schlicht und einfach aus dem grund weil nicht alle musikschaffenden zutritt in die charts haben (zB. indipendent künstler/produzenten) und/oder der sich über lange zeiträume verstreut verkaufende output (vor allem von sog. "album künstlern") die keine berücksichtigung findet. so gab es und gibt es viele musiker die 1, 2, 3 (....10) und mehr millionen LPs, MCs, CDs verkauften, sie aber trotzdem nie eine spitzenpostion in den charts einnahmen oder gar einen "Hit" hatten - halt weil sie sich über viele jahre (manchmal sogar über jahrzehnte) hineg verkauften - oder einem verband angehören der mit den gemeinhin bekannten MI-labels nichts zu tun hat. und es gibt sogar musik und künstler, aus den sog. ethnischen, spirituellen und meditativen bereichen die millionen und aber millionen an LPs, MCs, CDs verkauf/en/ten und nicht mal in die nähe irgendwelcher charts auftauch/en/ten. es ist alles nicht so einfach und schon gar nicht so pauschal. auch hier in DE nicht!
 
von mir bekommt keiner etwas __> webradio rules
 
Wer soll auch auf Dauer den ganzen Schmuh anhören. Selbst der größte Kulturbanause bekommt da mal Ohrensausen. Am Busen der Natur ists doch am Schönsten :))
 
wer sich "schrott" kauft, ist eine Sache. Aber sich "schrott" runterladen, mit der Gefahr, gefunden zu werden, ist dumm. xD Und bei der schlechten Musik kein Wunder. :) Asiastische Musik ftw :P
 
die hauptgründe werden wohl sein dass ein teil der heranwachsenden generation mittlerweile so dumm erzogen wird dass sie garnicht in der lage ist sich musik runterzuladen und der rest nicht doof genug ist sich den müll anzutun!
 
Wer erfindet diese unmöglich beweisbaren Daten?
Der Staat? Die zahlen sind garantiert ein Fake, da es unmöglich ist, sowas herauszufinden!
Und außerdem hat die Anzahl der Downloads überhaupt keine Aussage über die Zahl der illegalen Verbreitung von sowas...
Außerdem wird man durch solche stupiden Maßnahmen wie "Bundestrojaner" niemanden davon abhalten können Musik, Filme, Programme, etc... illegal zu besorgen!
In der Schule, in Firmen und vor allem von Freunden wird man immer etwas illegal bekommen können, besonders wenn man über mehrere Ecken jemanden durch einen Freund kennt ist es kein Problem. Organisierter könnte man sowas machen, indem einer ein Lied kauft und die anderen jeweils ein anderes und schon hat man zum Preis von einen locker hunderte Lieder...
Aber erklärt mal das einem Politiker, die leben ja in ihrer eigenen kleinen Traumwelt von 1960...
 
ich hatte heute 68,7 promille restallohol im blut und bin mit 192986197 km/h durch die wand mit meinem matchbox auto gerast und auf einer kugel eis mit ohrschmalzgeschmack gelandet, die gerade von einem rosa lila gestreiftem homo faber weibchen durch das weltall gezogen wurde. dann hats pups aus meinem after gemacht und ich war wieder hier ...
ECHT LEUTE IST WIRKLICH SO PASSIERT !!! steht ja schwarz auf weiß hier :)
 
Kommt wohl eher daher das immer weniger Tauschbörsen benutzen sondern direkt runterladen
 
... Behauptungen, die so überhaupt nicht zu beweisen sind, sind die Gedanken nicht wert, die man sich trotzdem darüber macht ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles