BKA: Internationaler Schlag gegen Kinderporno-Ring

Internet & Webdienste Nach 13-monatigen, zwischen deutschen, amerikanischen, australischen, britischen und kanadischen Dienststellen koordinierten Ermittlungen ist die Polizei am Freitag, den 29.02.2008, in einer weltweiten Aktion gegen Produzenten und Anbieter von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut so... Am besten wäre es, wenn man die für immer weg sperrt...
 
@Ludacris: wegsperren ist gut. man sollte ihre frühlingsrollen abhacken und dann bis ans lebensende in einen bunker stecken und nie wieder rauslassen!
 
@Ludacris: Ich vermisse eine differenzierte Betrachtung. Der Staat lässt diese kranken Menschen frei herum laufen oder sperrt sie nur kurzfristig ein, das Volk will sie gleich lynchen. Es gibt auf dieser Welt noch mehr als Schwarz und Weiss!
 
@emantsol: Es gibt kaum etwas Schlimmeres als solche Gewalttaten gegen Kinder un d Erwachsene, die sich nicht wehren können. Somit stelle ich diese Straftaten auf die gleiche Stufe wie Mord, da diese Taten das weitere Leben dieser Menschen begleiten und sie nie in Ruhe lassen werden.
"Frühlingsrolle ab" mag da zwar sehr plakativ klingen, aber sie niemals wieder auf Kinder loszulassen ist auch für mich die einzig richtige Entscheidung.
Alles andere ist weich gespült, und wenn es meine eigenen Kinder betreffen würde, würde ich wahrscheinlich auch diese Zurückhaltung verlieren.
 
@Cutin: Frühlingsrolle und Kopf ab!
 
@Ludacris: Ja! Wenn man einfach nur "Schnipp" machen könnte um Sie alle von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen.... wer würde sie vermissen..? KEINER! Also weg mit dem Dreck!
 
@ Cutin: Die Strafe muss Tat und Schuld angemessen sein. Lass das die zuständigen Richter entscheiden. Du hast von Rechtssprechung, gehe ich mal von aus, nicht sonderlich viel Ahnung.
 
@Ludacris: schneidet ihnen die frühlingsrolle ab, bringt diese um und dann den kopf ab!
 
Gut das hier keine hitzköpfigen Computernerds Computerheinis Gesetze machen, denn anscheinend hätten wir dann schon lange wieder die Todesstrafe und am besten ein Sharia ähnliches Strafsystem. Denkt mal drüber nach was ihr hier für übles Zeug verbreitet!

Allein der undifferenzierte Umgang mit verschiedensten Tätergruppen, dh. Produzenten, Konsumenten oder gar Vergewaltigern dient dazu bestimmte Taten zu verharmlosen. Ein Vergewaltiger ist nunmal ein Stück schwerer zu bestrafen als ein Konsument von Kinderpornographie, welcher vielleicht lediglich seine Neigungen nicht kontrollieren kann, allerdings niemals gewalttätig werden würde.

Die Welt ist kein schwarz/weiss Egoshooter!
 
Also was man hier teilweise wieder liest...eine Gewalttat rechtfertigt mit sicherheit keine andere. Diese Leute gehören bestraft, aber ganz bestimmt nicht mit Verstümmelung, Folter oder Tod. Wir sind hier schließlich nicht mehr im Mittelalter, wo noch jeder zweite Mensch seiner Zurückgebliebenheit unterlag. @[iskra]: +
 
@IceSupra: zu barbara salesch nochmal. Ziel meiner aussage war nicht wie das Rechtssystem funktioniert. sondern einfach nur wie ich drüber denke. Dein Wissen kannst du anderswo verbreiten.
 
Ist aber schön, dass du glaubst, dass man Gewalt mit Gewalt vergelten sollte. Es sei denn das war ein Witz mit der Frühlingsrolle. Sonst würde ich mir da nochmal Gedanken machen.
 
@[iskra]: +
 
Und Dieben sollte man die Hand abhacken, genauso wie man Lügnern die Zunge abschneiden sollte, oder wie? Manmanman...gut das ihr keine Richter seid!
 
@Ludacris: Leute, ihr seit einfach nur zurück geblieben. Was ihr da schreibt ist Mittelalter, soweit waren wir schon 1708. Alle Abballern, verstümmeln und wegsprerren, am besten in Ketten. Ihr würdet Euch wundern, wer da alles betroffen wäre. Es gibt so viele, die sich solche Bilder auf den Rechner laden. Vielleicht ist es Euer Vater, Eurer Leher, Eure Freunde und Nachbarn und vielleicht werdet ihr selbst mal so. Unmöglich? Das denkt jeder. Seit lieber vorsichtig, sonst ist Euer *** ab!
 
@Ludacris: und noch was: Gewalt gegen Erwachsene ist nicht besser. Wenn das Vergewaltigungsopfer schon 22 statt 15 Jahre alt ist macht das die Tat nicht besser. Das Trauma schleppen auch diese Leute ein Leben lang mit sich rum, schlimmstenfalls werden sie dabei mit HIV infiziert oder werden schwanger. Fordert Ihr für solche Leute auch Sch*anz ab oder sind solche Täter für Euch in Ordnung?
 
Meine Fresse, was hier rausgehauen wird... töten, schw*nz abhacken usw. Wenn ihr so scharf darauf seit auf das masakrieren und verstümmeln, dann geht doch bitte nach Afrika, dort gibt es noch ein paar Länder (z.B. Kenia) wo sie sich zu tausenden gegenseitig mit Macheten tothacken. Viel Spaß. Achja, nur so als Info, dort gibt es dann keine 3 Leben oder Cheats..... Meine Fresse, frage mich was in manchen Köpfen so vorgeht, scheinbar gar nichts.
 
@Schnubbi: Sehr richtig! Ich will die Täter NICHT in schutz nehmen, aber das was die haben ist ne krankheit! und jedem der krank ist wird normalerweise geholfen, oder schneiden sie dir die ohren ab, wenn sie dir wehtun??? Ich finde den menschen müsste anständig geholfen werden! und natürlich ne sicherheitsverwahrung oder so!
 
"Er befindet sich seit dem 01.03.08 wieder auf freiem Fuß" so etwas muss man nicht verstehen. Solche Heinis werden dann auch noch mit Samthandschuhen angefasst .
 
@techwork: Im Knast haben sie noch eine Art Welpenschutz von den Wärtern,wehe wenn Du einem Sittich was antust gehts gleich ab in den Bunker.Die Schweine gehören alle gemacht und verscharrt !
 
@techwork: es gehört gemacht, wie bei den amis, wo du im internet eine Datenbank hast, und sehen kannst, ob da einer in deiner nähe wohnt...
 
@spache: Sonst geht's dir gut ja? In Amiland kannst du schon zum Sex Offender werden weil du im Park an nen Baum gepinkelt hast - und in diesen Datenbanken steht dann nicht etwa drin, ob du das gemacht oder ein Kind vergewaltigt hast.

Aber fanatsiert ihr mal weiter von eurer Lynchjustiz, da ist eh nichts mehr zu retten.
 
@spache: Nichts gelernt aus dem "Vorbild"? Irgendeine amerikanische Zeitung hat in einer Auflage alle Fotos & Adressen von ehemaligen Straftätern veröffentlicht. Dummerweise waren manche Daten veraltet... Dann gabs ein paar Idioten, die mit Selbstjustiz (so richtig mit Fackeln und Mistgabeln) gegen die ehemaligen Straftäter vorgingen... Dummerweise wurden auch Leute gelüncht, die einem ehemaligen Straftäter nur ähnlich sahen, oder die Adresse in den Zeitungen war komplett veraltet und ein neuer (ebenfalls gelynchter) Besitzer bekam Dresche von der aufgebrachten Menge... Bei aller Härte soll es das oberste Ziel bleiben, dass Unschuldigen nichts passiert. Und genau das ist mit einer Internetdatenbank, wie du sie forderst, nicht gegeben.
 
erschiessen, erdrosseln und vierteilen sollte man die. die wissen gar net was sie den kindern antuen. zerbrochene udn gespaltene kinder sind das ergebnis
 
@Liriel: Mit anschließender Sicherheitsverwahrung ^^
 
@Liriel: Ein Kind welches missbraucht wurde, wird für den Rest seines Lebens ein zerbrochener Mensch sein, mit ihm seine Eltern und später, wenn es einmal selber erwachsen sein wird und überhaupt noch zu einer Beziehung in der Lage ist, sein Partner und die gemeinsame Kinder. Der Täter aber, wenn er denn überhaupt gefasst wird, wird nach verbüßen seiner Strafe - in der Regel - dann ein ganz normales Leben führen können.
 
Es heißt leider nicht umsonst, Vergewaltigen ist Mord an der Seele...
 
@Liriel: http://www.gulli.com/netzwelt/fight-back/gegen-anti-kinderporno/
 
@ yun :
du ich weiss wie es ist ein zerbrochener Mensch zu sein denn das bin ich nru mit dem glück(wenn mans so nennen kann) das ich bis 80% meines leben vergessen/verdrängt habe.

@Cafe5: dieser link ist ein schlag gegen die opfer
 
An alle, die härtere Strafen fordern, bitte ich, auch mal ein Stück weiter zu denken: Jetzt mal angenommen, für Kinderschänder oder für Besitzer von Kinderpornographie würde es, sagen wir, lebenslange Haft geben. Und jetzt stellt euch mal vor, was ein perverses Schwein darüber denken würde. "Hey, wenn es schon für den Besitz von Kinderpornographie lebenslange Haftstrafen gäbe, da könnte ich doch gleich ein Kind entführen. Kommt so oder so aufs Gleiche hinaus, und härter bestraft werde ich trotzdem nicht." Klingelts? __________________________________- Ich sage ja nicht, dass man die Straftäter zu milde bestrafen soll, aber mit der härtesten Härte überhaupt dagegen vorzugehen, ist auch keine Lösung, das verschlimmert eher die Situation...
 
@Astorek: Zu mal es Triebe sind und bei Trieben überlegt man nicht, man handelt. Da hilft es dem betroffenen auch nicht weg zu sperren oder die Geschlechtsteile zu entfernen. Oder würde man ernsthaft einem Alkoholiker den Mund zu kleben wollen? - Im übrigen nützen bei Triebtätern auch keine härtere Strafen, die denken sich nicht vor der Tat: "Für 2 Jahre Gefängnis mach ich es und für 5 Jahre Gefängnis nicht". Nein, sie handeln nach ihren Trieben und Neigungen. Es ist egal wie hoch ihr die Strafen ansetzen würdet, es werdet sowas niemals verhindern können.
 
Hier trifft es wenigstens mal die Produzenten und Verkäufer von dem Kram, und nicht
die Konsumenten. Die Schwanz-ab-fraktion macht da ja keinen Unterschied, aber
der Konsument hat sich seine Neigung sicher nicht ausgesucht, der Produzent/Verkäufer aber, tut das um sich daran zu bereichern. DAS gehört tatsächlich aufs härteste bestraft!
 
@Athelstone: /sign
 
@Athelstone: Die Konsumenten bereichern sich auch am Missbrauch von Kindern, wenn auch in anderer Weise. Und ohne Menschen, denen es Spaß zu machen scheint, wie Kinder vor ihren Augen (auf Bildern und Filmen) missbraucht werden, gäbe es auch keine Produzenten, die davon leben können.
 
Ändert aber nichts an der Tatsache, dass diese Menschen oft eben an einer psychischen Krankheit leiden und wie bereits von Athlestone betont, sucht sich der Mensch seine Neigung sicher nicht selbst aus bz. kann niemand was dafür, dass er ist wie er ist. Wer aber auf jeden Fall unrecht verübt und den Missbrauch durchführt sind die Produzenten, die zurecht bestraft gehören.
 
@HD_34: Und wenn der Produzent selber *krank* ist - geht er dann straffrei aus, weil er doch soooo *krank* ist? Wer sagt denn, das die Konsumenten für immer in ihrem stillen Kämmerlein bleiben und nicht das begehren, was sie so anschaulich auf Bildern und Filmen zu sehen bekommen?
 
Du stellst hier Konstellationen auf, die total irrelevant sind. Die Produzenten führen Vergewaltigungn bewust (also ohne einen eventuell ansatzweise entschuldbaren Krankheitsgrund) durch, für den Kommerz, bereichern sich also noch daran. Der Konsument von Kinderpornos guckt diese, um lediglich seinen "krankhaften" Trieb (für den viele nunmal nichts können, aus psychischen Gründen) zu befriedigen, aber das ganze eben ohne dabei selbst Kinder zu vergewaltigen. Ob unter den Konsumenten dann auch noch Leute sind, die slebst Vergewaltigen, ist ja eine ganz andere Sache, hat aber garkeine Relevanz in dieser Hinsicht.
 
@HD_34: Wer sagt dir, das Konsumenten nur Konsumenten sind?
 
@yun: Mal nachdenken... also Deine Grammatik schonmal nicht...
 
@yun: ...aber vielleicht die Logik - nee, auch nicht... was könnte es bloß sein...
 
@Hamlet: 1.) Du kannst deine Posts auch editieren. 2.) Meine Grammatik steht nicht zur Debatte 3.) Also - was hast du zum Thema zu sagen?
 
Wie ich sagte, ist das aber nicht interessant in Hinblick auf den Konsum von Kinderpornos seblst. Wenn jemand Kinder vergewaltigt wird er dafür bestraft. Aber der Konsum von diesen Videos selbst ist eine eigenständige Geschichte.
 
@yun: denke er will damit sagen "sein oder nicht sein das ist hier die frage" im übertragenen sinn... einfach mal was dazu sagen um auch mal was gesagt zu haben und um letztendlich zu sein. *verbeug ...ja blauer pfeil^^
 
@vaka: Das glaube ich auch :-)
 
@vaka: Ist ja schön, dass du meinen Kommentar einfach so als sinnlos abstempelst. Wenn du aber sonst nichts sinnvolles dazu zu sagen hast, würde ich dich bitten das in Zukunft einfach mal bleiben zu lassen. Danke!
 
@HD_34: Eine Verständnisfrage: @vaka meinte doch sicherlich @Hamlet - oder etwa nicht?
 
@vaka: das war ein zitat, ein sehr bekanntes noch dazu, von hamlet. 1+2 = 3 , das heisst es war nicht auf dich bezogen. Ich bitte daher solche Anschuldigungen zu unterlassen und erst nach eingehender Prüfung der Aussagen so streng durchzugreifen. Danke.
 
@vaka: Dann bitte ich um Entschuldigung, war ein Missverständnis! Aber die ersten Worte und dass dein Kommentar direkt unter meinem war, hat mich irritiert.
 
Da frage ich mich echt was für Menschen auf der Erde rumlaufen Kinder dafür auszunutzen um sich daran zu bereichern.Vor allem die Menschen die das denn unterstützen und sich so was denn kaufen. Ich hoffe das so welche Menschen noch mal wiedergeboren werden und das gleiche zu er leben.
 
@tim2000: Natürlich ist das schlimm, aber du kannst nicht alle Menschen derart verurteilen, die sowas gucken und man sollte so eine Erfahrung auch niemandem wünschen, auch den Tätern selbst nicht. Viele sind einfach Krank und haben diesen Trieb, aber die haben sich ja auch nicht selber gemacht. Solchen Leuten muss auch geholfen werden, in Form einer Therapie. Die Produzenten hingegen wollen ja Kommerz daraus schlagen und lassen auch die eigentlichen Gewalttaten durchführen. Das finde ich viel schlimmer. Klar unterstützen Konsumenten die ganze Sache indirekt, aber immer noch besser, dass sie sich am Bildschirm einen runter holen, als wenn sie selbst Täter werden.
 
Der übliche Effekt des Hirnabschaltens ist hier wieder beobachtbar: "Kinderporno" ist genau die Medien-Sau, die wieder einmal durchs Dorf getrieben wird. Kaum kommt die nächste "Kinderporno" Meldung wird
vergessen, das sich die letzte Meldung, z.B. die von Operation "Himmel", sich vergangene Weihnachten als heiße Luft erwies, aber als nützlich, um den Köhler dazu zu bringen, die
Vorratsdatenspeicherung zu unterzeichnen. Später kam es bei Überprüfung der Kinderporno Behauptungen heraus, dass es sich gar nicht um Kinderporno gehandelt hatte, was für ein merkwürdiger Zufall, das solche
Meldungen genau dann lanciert werden, wenn wieder einmal Grund- und Bürgerrechte missachtet werden sollen, so äußerte sich Zierke nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass heimlicher
PC-Einbruch illegal ist, dahingehend, das er dies nun erst recht als grünes Licht für heimlichen PC-Einbruch auffassen will und das Volk gefälligst die Fresse zu halten habe und keinesfalls um Grund- und
Bürgerrechtsbruch vom Volk zu diskutieren sei. Außerdem verplapperte sich Zierke schon zu seinen Plänen: "kommt bestimmt und bald", tja und schon ist es mal wieder soweit. Die dümmlichen Stammtische hat der
wieder mal prächtig bedient. Diejenigen die dumm genug sind, Hirnlos und Blutgeifernd in das "Schwanz ab" Gebrüll einzufallen, sind auch genau dumm genug, sich per "Terror-Trojaner" z.B. "Kinderporno" im Rahmen von
heimlichem PC-Einbruch ("Online-Durchsuchung") unterschieben zu lassen. Erinnert euch auch, das bereits der Spiegel Journalist Steffen Winter mit Kinderporno unterschieben bedroht wurde, falls er weiter berichtet:
http://www.tagesschau.de/inland/meldung22884.html
 
@Fusselbär: Der Artikel stammt vom 12.06.2007 und bezieht sich nicht auf die obige Meldung. Können wir vielleicht beim Thema bleiben und einmal auf wilde Verschwörungstheorien verzichten?
 
@yun: Das sind nunmal die harten Fakten zum Thema "Kinderporno". Jaja, noch grün hinter den Ohren gerade mal 2 Monate dabei und schon versuchen kritische Beleuchtung der Fakten zu heißen Themen zu behindern. Lies selbst nach, was bei der Operation Himmel herauskam, nämlich heiße Luft! Ich übersetze auch mal für Dich "große Datenmengen sicher" gestellt: es wurde viel bei Beschuldigten beschlagnahmt, vielleicht findet sich sogar etwas, könnte aber auch sein, das gar nichts zu finden ist, sowas kommt ja immer erst später raus und wird für gewöhnlich in den Medien verschwiegen. Beschuldigt heißt auch nur Beschuldigt, es heißt mitnichten, das es auch jede Anschuldigung wahr ist! Genau das missachtet aber die blutgeifernde "Schwanz ab" Fraktion, die bei solchen Themen immer unangenehm auffällt. Es wäre nicht das erste mal, dass das Leben von Unschuldigen durch "Kinderporno" Anschuldigungen ruiniert wurde, die sich nach Aufklärung als Unwahr herausstellten, besonders das "Kinderporno" mittlerweile mit "Terrorist" konkuriert, sagen wir mal so, wenn "Terrorist" nicht zieht, versucht man es eben mit "Kinderporno". Beispiel für Unschuldige, die falsch wegen Kinderporno verdächtig wurden im Rahmen der "Aktion Mikado": http://tinyurl.com/2blk99
 
@Fusselbär: Der neue Artikel stammt vom 07. Februar 2007 und hat ebenfalls nichts mit obiger Meldung zu tun ^^
 
@yun: Du hast nichts zum Thema zu sagen, warum postest Du dann? Zurück zum Thema Kinderporno in den Medien als Druckmittel.
 
@Fusselbär: Ich habe nichts zu deinen Spekulationen zu sagen. Es wäre schön, wenn du beim Thema des Threads bliebest und nicht versuchen würdest ihn für deine Zwecke zu missbrauchen. ^^
 
Sie wurden ja über Newsgroups gepackt, ich frag mich nur wie die das gemacht haben da Newsgroups doch 100% anonym sein sollen... also ein Maulwurf? Also hat der Provider garnichts damit zu tun, oder?
 
Das nene ich doch mal Inteligente nutzung einer Netzdurchsuchung, für sowas halte ich es, für sehr Praktisch wenn ich schon bevor ich da hin gehe weiß wo ich die Daten finde. Geile sache
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles