Google erklärt seine Such- und Übersetzungstechnik

Internet & Webdienste In San Diego findet derzeit die Konferenz "Emerging Technology" statt. Mit dabei ist der Suchmaschinenbetreiber Google, genauer gesagt der Director of Research, Peter Norvig. Er gab den Anwesenden einen Einblick in die Such- und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Datensammlerei ist ja nicht kriminell, es hilft den Leuten. Aber trotzdem sehe ich das als problematisch. Stellt euch vor, ich sammle aus allen offiziellen Quellen und Beobachtungen, alle verfügbaren Infos und setze diese in die Tageszeitung eurer Stadt. Wäre das so prickelnd? Was ich damit sagen will: Dieser Sammelwut sollte Einhalt geboten werden, viele unerfahrene Internetuser streuen auf diese Weise Daten, die zu leicht gefunden und analysiert werden können. Google und Co sollten dazu gezwungen werden, mit persönlichen Daten deutlich sensibler um zu gehen.
 
@Antiheld: Wo geht denn Google nicht sensibel mit persönlichen Daten um? Es ist das Geschäft unserer Zeit: Kostenlose Services gegen Informationen. @ Topic: Die Bildsuche sollte echt verbessert werden. Einfach nur grausam.
 
@angel29.01: Auf der einen Page ist dein Name und email Adresse, auf einer anderen deine URL, auf der nächsten deine Telefonnummer und der nächsten deine Adresse. Google ist so gnädig und führt alles zu einem Datensatz zusammen. Das kanns bei Privatleuten nicht sein, das meine ich mit sensiblem Umgang!
 
Aber niemand zwingt einen dazu. Ich hab mich gestern überwunden und zum ersten mal "Google Docs" benutzt. So ist eben die Zeit.....
 
@angel29.01: Zwingen? häää? Bahnhof! Unerfahrene Nutzer finden auf einmal ihre komplette Adresse, mit Telefonnummer, Google Maps Eintrag und Email Adresse in der Google Suche. Das sogar in einem Treffer.... Diese Neulinge gehören vor Google und Co. geschützt
 
werden meine mails bei gmail eigtl auch gescannt, wenn ich die mails über ein e-mail client mit pop/smtp abrufe/verschicke?
 
@krusty: jup
 
@krusty: Ich glaube nicht! In Deutschland verstösst das bloße aussortieren von E-Mails gegen des Briefgeheimnis!
 
OMG wie ihr euch alle aufregt....Ihr lebt in Deutschland und die VDS speichert ein "paar" Daten mehr wie Google...

http://www.vorratsdatenspeicherung.de/
 
@Ramm: Das ist doch egal. Hauptsache aufregen.
Ich hab selbst einen Kollegen, der hat den totalen Sicherheitswahn und findet Google beschissen. Auf der anderen Seite will er in einen Chat-Client ein Backdoor einbauen über das man das Betriebssystem des ausführenden Nutzers hacken kann. Bei sowas könnte ich immer an die Decke gehen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen