Blizzard soll "Call of Duty" zu einem MMOG machen

PC-Spiele Der Chef des Spieleherstellers Activision, Bobby Kotick, sprach kürzlich auf einem Treffen mit Analysten über den erfolgreichen Ego-Shooter Call of Duty. Mit Hilfe der Entwickler von Blizzard könnte daraus ein Massively Multiplayer Online Game ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klingt sehr interessant, letztendlich dürfte die Umsetzung über Erfolg oder Scheitern entscheiden....
 
@Antiheld: Hm, ich find ehrlich gesagt nicht daß es interessant klingt. Ich frag mich, wie sie aus einem reinen Shooter eion MMOG machen wollen, daß einen über Monate fesselt. Es sei denn, die meinen MMOG so, daß einfach nur tausende Spieler auf der gleichen Map spielen, also quasi den Multiplayerpart mit deutlich mehr Spielern.
 
Wenn das so langweilig wird wie WoW, hoffe die haben was daraus gelernt...
 
@revo-: Wie kannst Du das vergleichen? Und genug Leute finden offenbar WoW nicht langweilig.
 
@mcbit: ne das sind leute die nen haufen zeit investiert haben und nun denken "das kann ich doch nicht wegwerfen//aufhören" jetzt wo ich so weit bin. die denken sie hätten verpflichtungen ihren "freunden" im internet gegenüber, dass sie "gebraucht" werden. wenn sie da keinen kennen würden, hätten sie schon längst aufgehört, weil sie schon lange insgeheim gedacht haben, dass es doch langsam langweilig wird, ständig nur noch raids zu machen und es keine levels mehr gibt die man erreichen kann, sondern alle schon 70 sind. - jetzt sagt mir nicht ich kenn michda nicht aus. ich hab extra weil alle sagen "da kannst du nicht mitreden" mal hdro gekauft und aufs höchste lvl gespielt.
 
@asyncron: Und was haben WoW und HdRO mit CoD5 zu tun? Es soll ein MMOG werden, von MMORPG les ich nirgends was. Auch nicht von monatlichen Kosten. Allerdings hast Du mit der Motivation Recht und bei so einem Kriegsshooter ist die Motivation noch wesentich geringer, es über monate zu spielen, als bei einem MMORPG.
 
@asyncron: Es ist jeden selber überlassen, warum er WoW spielt. Es gibt jedenfalls genug Leute, so dass es sich lohnt, WoW weiter zu betrieben, aus welchen Gründen auch immer. Und trotzdem kannst Du kein Weltenspiel mit einem Shooter vergleichen. Ich würde zum Beispiel CoD online spielen, WoW nicht.
 
@asyncron: freunde Dich bitte mit dem Gedanken an, dass nicht jeder Mensch so denkt wie Du. Als kleines Beispiel: ich kenne eine Menge Menschen, denen das "blöde raiden" saumäßig viel Spaß macht, so in Gruppen mit Freunden gemeinsam was erreichen und so. Im Gegensatz dazu finden sie das "leveln" überhaupt nicht toll und wollen garnicht irgendwelche neuen Level erreichen, weil das für sie nur stupides abquesten ist - also eine Fleissaufgabe. Und dieses Projekt soll doch nur die bestehenden Spiele á là BF2 soweit modifizieren, dass man für sie monatlich Geld verlangen kann. Dass dabei dann Server finanziert werden, die größere Maps mit viel mehr Spielern erlauben, ist eher der Nebeneffekt davon, dass die meisten Leute diese Spiele längerfristig gesehen nur online spielen und dem betreiber wohl die Serverkosten zu hoch sind. Wird super, bei MMORPGs werden Mats und XP gegrindet, bei Shootern eben Ranglistenpunkte oder wasauchimmer... ein Unterschied wie Tag und Nacht.
 
Wär doch super. Neue Maps für 1024 Spieler und ab gehts *G*
 
@Cnester: klar und jeden monat zahlst dafuer dann 15 euro, das sind aufs jahr ja nur 180 euro, da lohnt sich ein "spielkauf" ja mal fuer beide seiten... ( fuer die hersteller und auf der anderen seite die bank die die kohle dann verwaltet ) :)
 
@Loc-Deu: Wie kommst Du auf monatliche Gebühren? Wenn es im Prinzip wirklich nur riesige Maps mit tausenden Spielern sind, dürfte der Serveraufwand so gering sein, daß das ohne monatliche Gebühren geht, vielleicht gibts einen Item-Shop.
 
Genau :-) Im Prinzip -nur- große maps mit -tausenden- von Spielern. Wo ist da der Aufwand? ...
 
Finde die Idee gut.
 
besser Battlefield als MMORPG. Schön mit Hubschrauber oder seine Truppen in Kampfgebiet bringen. Mit 30 Panzern das Schlachtfeld überrollen. Oder mit 4 Kumpels in F22 Jets den Wals säubern.
Erweiterungen gäbe es dann erstmal in form von WW2, Vietnam, und Irak.
 
Sch**ß Idee, ich mag keine Spiele, wo man jeden Monat bezahlen muss um es online zu spielen. Bin ein sehr großer Call of Duty Fan und spiel es seit COd1 Online. Aber wenn ich dafür jeden Monat zahlen müsste, wäre es das für mich gewesen. Ich finde das nur Geld machherei. Die Server auf denen Call of Duty läuft sind so schon Top und benötigen keine Kommerzielle Unterstützung oder sonst was.

Hoffe nur, das ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe und Activision sich nicht auf diesen Deal einlässt.
 
@Tille2000: Da haste recht, weil ich auch net der Meinung bin, jeden Monat zu zahlen. Ausser sie bieten es kostenlos an, dann find ich es oki. Aber wer macht heute schon kostenlos? Wie die Weisheit schon sagt, das Geld regiert die Welt! Ist zwar ne tolle idee, aber nicht für monatliches zahlen. MFG
 
@Tille2000: Ja seh ich genauso. Kein Spiel der Welt ist es mir Wert monatlich Gebühren abzudrücken. CoD ist online eine Wucht aber monatlich geb ich auch dafür nichts aus. So eine Frechheit wie auf X-Box und ps3 für private server geld zu verlangen soll auf dem PC nichts zu suchen haben. (WoW nutzt ja hauseigene Server, da können sie´s von mir aus machen)
 
@Tille2000: Ich sehe das Problem noch nichtmal dabei, wenn man ein Game hat (z.B. ein MMORPG) welches man favourisiert und dafür zahlt. Nur bald soll man dann für jedes 3. Game ein Abo anlegen, und z.B. mehrfach 15€ im monat wird dann iwann zu krass.
 
@Tille2000: damit werden die bestimmt weniger erfolg haben als jetzt. Ich hab keine Lust jeden Monat einen Betrag zu zahlen, nur damit ich online spielen kann. Was wollen die denn noch es ist doch schon der erfolgreichste Ego-Shooter.
 
Wenn andere nicht tief in die Tasche greifen würden, um Server monatlich zu zahlen (mein alter CS Clan bezahlt 115 Euro monatlich für den Root wo alles läuft), könntet ihr Eure Hintern in eine Wohnung mitm PC unerm Arm bewegen. Also macht mal den Kopp zu oder geht Gameboy spielen...
 
@kirc: Du zahlst bei der XBOX für den Onlinedienst XBOX LIVE und nciht für ein Spiel. @Tille2000: Es zwingt Dich keiner. Es gibt aber nunmal Leute, die bereit sind, dafür zu bezahlen, wenn sie anderer leute Arbeit nutzen. Ich wäre auch dafür , BMW's kostenlos zu vergeben. Da sie aber nicht kostenlos sind, habe ich keinen. Man man man, ihr solltet euch mal hören. Noch nie gearbeitet, oder? Scheinst nicht zu wissen, was es heißt, von der eigenen Arbeitskraft leben zu müssen. Alles im Leben hat seinen Preis. @darkalucard: Und wer zingt Dich , bei mehreren Spielen mit zu machen? Man kann eben nicht alles haben. Ich hätte gerne neben meiner XBOX 360 noch eine PS3, geht aber nicht, weil ich für das Sch(w)eiss-Ding bezahlen muß. @MaloFFM: So ist es, FULL ACK
 
Ich sehe schon die News vor mir chinese stirbt an Call of Duty 96 Std. dauer zocken
 
@Atel: jup. 103923 Frags, 1 Dead. Im wahrsten Sinne :D
 
Blaba... Ohne die extrem stark-aktive Community wäre CoD niemals da wo es jetzt ist!!

CoD4 ist gut, keine Frage, aber mit CoD2, und dem Support hat sich IW bzw. Activision nen dickes Ei ins nest gelegt.

Bin ma gespannt was daraus wird...
 
Ich halte das für ein riesen Dreck.Würde nie monatlich für ein Game zahlen.Die Leute sind Vollidioten die 70Eu für das Game und Monatlich 15 - 20 Euro zahlen.
 
@albertZX: Vollidioten? So so... Ich frag mich, wie man dich bei deiner Ausdrucksweise nennen soll??
 
@albertZX: Andere Leute geben 50€ jedes Wochenende fürs Saufen aus...
 
@albertZX: Tolle Einstellung. Wenn andere Leute das machen, ist das ihre freie Entscheidung. Sie deswegen als *** zu bezeichnen, zeugt nicht gerade von viel Hirn. Das ist nunmal so in der Marktwirtschaft, es wird etwas angeboten, wers nimmt und die Firma kann davon leben, dann ist gut. Wenn nicht, verschwindets vom Markt. Aber das lernst Du auch noch, wenn Du in 15 Jahren die 6 Klasse abschließt.
 
Ich habe auf Diablo3 gehofft :(
 
klingt cool, hoffentlich mit modern warfare szenario und bitte wieder mit selektiven feuermodi, die vermiss ich in CoD4 am meisten
 
IOCh glaub es hackt...bezahlen?
 
@xxMSIxx: Ja, für Spiele bezahlt man normalerweise! Wo ist das Problem? CoD hat bis jetzt auch einen Multiplayerpart. Bezahlst Du für den? Nein? Warum rechnst Du dann damit für den MMOG-Teil zahlen zu müssen?
 
@Plyfix: Ich hab zwar überhaupt keine Interesse ein einem Abo, denn ich bin mit dem normalen MP Modus zufrieden. :D Aber ich würde für so etwas eh niemals monatlich Zahlen. So eine Abzocke kann Blizzard gerne behalten. Ich bezahle EINMAL für ein Game und dann nie wieder!
 
und wieder abzocke im sinne von WoW ..... Erst das Spiel teuer Kaufen , und dann noch Monatlich Beitrag Zahlen ? Wenn das so kommt war COD4 mein Letztes der reihe !
 
@hoppla: Abzocke ist etwas, wogegen man sich nicht wehren kann. kauf das Spiel einfach nicht, und Du wirst nicht abgezockt.
 
Und wer Lesen kann.... Und nun erzähl mir nicht das es keine Abzocke ist , ich denke , wenn sie ein gutes Game auf dem Markt haben , sich dann auch gut Verkaufen lässt , haben sie mehr als genug Gewinn gemacht. Na ja wie heißt ein so schöner James Bond Film : Die Welt ist nicht genug !
 
@hoppla: Das ist Sache der Firma. Wenn sie es anbieten wollen und genug Kunden bekommen, ist das markwirtschaftlich völlig legitim. Kein Kunde wird gezwungen. Es wird auch weiter Offlinegames geben, es wird weiterhin kostenlose Onlinegames geben. Und falls Du es noch nicht gemerkt hast, es ist als Spielehersteller schwerer, dauernd ein neues Spiel rauszubringrn (Produktionskosten sind immens gestiegen), als einen Knaller, den man ewig Online spielen kann. Kleines Beispiel: Ich habe CoD2 durchgespielt, danach vergammelte es im Schrank. Als ich dann XBOX LIVE beigtreten bin, habe ich das Ding fast jeden Tag Online gezockt. Es ist zwar nicht ganz vergleichbar, aber Onlinespiele werden immer mehr in den Vordergrund rücken. Und logischerweise muß das Betreiben solcher Spiele auch Gewinn bringend sein und vor allem finanziert werden.
Du gehörst aber offensichtlich zur Geiz-ist-Geil-Generation. Wer Online spielen will und dafür Resourcen nutzt, sollte sich auch über deren Finanzierung Gedanken machen.
 
@hoppla: ich glaube,mit dem geld was vom kauf des games koennen die nicht mal 1 jahr lang die stromrechnung bezahlen,geschweigendenn den traffic, die zick server, etc etc etc... wenn du mal stromrechnungen hast von mehreren millionen dann wirds halt schon krass...
 
Spiele, die monatlich kosten, sollte man verbannen. Ich finde es eine Frechheit, dass man für etwas Spaß und Zeitvertreib Geld zahlen muss. Aber mittlerweile kostet selbst das Sterben Geld -.-
 
@muplo: Mit dem Argument kannst Du auch verlangen, dass man Dir den Puff-Besuch bezahlt. Also irgendwie haben einige das mit der Marktwirtschaft nicht verstanden.
 
Naja, CoD ist ein Shooter und sollte auch einer bleiben. Im Ernst, wer hat denn Bock sowas im Style von WoW zu spielen? Ich für meinen Teil sicherlich nicht und ich bin mir sicher, dass viele andere auch nicht ~g~
 
@Narf!: Wo steht, dass es kein Shooter bleibt?
 
Gut, wieder mal viele sinnlose Kommentare zu den monatlichen Kosten. Zwingt euch einer dazu? Nein.
Und ich glaube nicht, dass Blizzard hier punkten kann. Die Zielgruppe aller Blizzard Spiele sind eindeutig nicht EgoShooter. Ich meine SC/WC3/WOW/D2 als aktuelle Spiele von Blizzard, und der eigene Shooter wurde eingestellt... Das wäre so, wie wenn ein Elefant einen Giraffenhals bekäme.
 
Ergänze: Bei einem so aus versehen gut laufenden Multiplayerteil muß doch eine Möglichkeit gefunden werden, alle die Spieler an ein Abo zu binden, die mit SMS-schreiben und den ganzen Social-Networks noch noch nicht genug Zeit verbringen. Da gibts mal ein Spiel, was überproportinal gut läuft und schon läßt sich an 10 Fingern abzählen, wie viel Tonnen an Kohle das einspülen würde, wenn wenn man einen Aboshooter draus macht. Man macht eben mit Sucht Geld und WOW spült so viel Geld in die Kassen, daß Blizzard nur auf Konto zu schauen braucht, wenn alle 20 Sekunden der Zähler an der 5ten Stelle weiter springt!
Aber ok., ich bin aus dem Alter raus und werde nie verstehen, wie sich Leute, die eine eigene Meinung haben müßten im PC-Leben verrennen und für ihre Sucht auch noch Geldbeträge doppelt und dreifach blechen.
 
@JACK RABBITz: Vielleicht deswegen, weil wenn man genauer hinsieht es gar nicht so überproportional teuer ist? Weil man für sein Geld nicht irgendwelche halbfertigen Spiele bekommt, sondern auf lange Sicht ein einzelnes, gutes? Es ist und bleibt jedem selber überlassen was er macht. Aber immer diese absolut schwachsinnigen Kommentare zu Blizzard. Nennt mir doch bitte mal eine Firma mit ähnliche gutem Support. Achja, bevor ich es vergessen: Alle die EgoShooter spielen werden früher oder später alle zu Amokschützen und ballern alle nieder. Ich weiß Schwachsinn, aber genau so wie auch eure Kommentare.
 
@JACK RABBITz: mal ganz davon abgesehn: die einen kaufen von ihrem geld spielzeit in wow (so wie ich), die anderen zigaretten, die anderen bücher, die anderen schauen fernsehn, der eine geht für 12 euro jede woche klettern, der andere hat nen monatsabo im schwimmbad für 15 euro... wie du siehst ist wow spielen eine FREIZEITBESCHÄFTIGUNG wie alles andere auch - und wenn du jetzt noch sagst das 12 euro teuer sind, wo mich nen kinobesuch mit echten freunden (immer dieses vorurteil das alle wow-spieler arbeitslos sind und im dunkeln ohne freunde in der ecke am rechner sitzen) auch ma locker 10 euros kostet, dann hast du für mich nen sockenschuss und leider die realität nicht im blick...

alles kostet geld, selbst eure ach so tollen server für cod... die frage ist nur bei solchen sachen wie lange gibts die dann noch?... ea ist dazu übergegangen jedes jahr die server der vorspiele abzuschalten... also wenn ende des jahres die cod-server down sind weils dem publisher zu teuer wird lach ich dich dann aus, mit deinem spiel im regal, während ich die nächsten drei jahre weitergamen kann... ach ja und nochwas kommt dazu... früher hab ich mir jeden monat 1-2 neue spiele gekauft... das machten dann mal locker 50-100euro. und jetzt sind 12 xD... also wenn das nicht günstig ist...

ALSO WAS ICH DAMIT SAGEN WILL: ich verstehs wenn jemand mit wow nichts anfangen kann, ich kann mit cod auch nix anfangen... ABER LASST DAS RUMGEFLAME GEGEN ANDERE MENSCHEN, DIE GENAU WIE JEDER ANDERE FÜR IHR HOBBY GELD BEZAHLEN...

und dies können oder wollen... klar müsst ihr schulhof-tausche-mit-kumpel-callofduty4-gebrannt-weils-jeder-macht-und-warum-SOLL-ICH-DEN-ENTWICKLER-und-im-fall-der-onlinegames-die-server-und-mitarbeiter-bezahlen-kinders gegen sack geht... BEI eurem Taschengeld xD...

ABER SO LERNT IHR DAS AUCH MAL: ES GIBT NIX UMSONST, und qualität schon mal garnet... Aber davon habt ihr keine Ahnung xD

bis dann, tschüssikowski
 
@SaschaF: FULL ACK. Zu Hause die Eltern fragen, ob nen Euro fürs Müll raustragen rausspringt, aber für Technik und Personal zum Onlinezocken kein Geld bezahlen wollen.
 
@SaschaF: FULL ACK. Zu Hause die Eltern fragen, ob nen Euro fürs Müll raustragen rausspringt, aber für Technik und Personal zum Onlinezocken kein Geld bezahlen wollen.
 
@SachaF

/sined :D

genau so sehe ich das auch!
 
@Saschaff was werde ich lachen, wenn ich in 10 Jahren mein CoD4 aus dem Schrank hole und mir den Singleplayerreinzeihe, oder auf ner LAN zocke und du deine WoW CD in den Müll werfen kannst, weil die Internet Server down sind :P

@Tienchen: 5000 Spieler passen auf einen WoW Server. Sagen wir 3000acc.
3000x15€=45.000€ Jaja Serverunterhalt kostet por Monat ja ganz viel...
 
Viele hier scheinen gar nicht zu kapieren, dass so ein Online-Rollenspiel ohne eine monatliche Gebühr nicht lange existieren würde.

Die Server an sich Kosten Geld, d. h. sie erst einmal zu kaufen, der tägliche Stormverbrauch, die Administratoren, die sie am laufen halten müssen, d. h. die Abo-Kosten werden für die Gehälter der Mitarbeiter und auch für die Technik benötigt und für die Entwicklungskosten für das Spiel usw.

Wie wollt ihr Leute, die z. B. läppische 12 € monatlich, wie es im Fall von WoW ist, nicht zahlen wollen, was ihr gutes Recht ist, wie wollt ihr dies alles kostenlos lange am laufen halten? Meint ihr die ganzen GMs und die anderen Mitarbeiter machen das umsonst?

Zum Thema:

Ich finde die Thematik schon für ein Online-Rollenspiel nicht passend. Schließlich sind mehrere Millionen Leute im 2. Weltkrieg umgebracht. Wer CoD spielen will, soll es machen, das kann ich und will ich niemanden verbieten. Ich finde es aber persönlich moralisch fragwürdig, so ein Spiel überhaupt zu produzieren. Das ist nur meine persönliche Meinung und niemand ist verpflichtet die selbe Meinung zu haben.
 
@Andreas78: Ich stimme dir voll und ganz zu. Ist auch meine persönliche Meinung: Wer ein Spiel wie CoD gut heißt, sich aber über monatliche Gebühren aufregt...
 
@Andreas78: Ihr seit eben eine andere Generation. Alles doppelt und dreifach zahlen, kostenlose Server die früher normal waren usw usw. Handyflat und Facebook als Lebenserfüllung. Alles klar. Ich werds nie verstehen! Aber jetzt wegen dem zweiten Weltkrieg anzufangen ist ganz schön daneben. Natürlich dürfen wir dummen Deutschen nicht den Mund zuweit auf machen, obwohl unsere Botschaften abgebrannt und unsere Fahnen abgefackelt werden. Anschläge werden geplant... Aber hups... blos keine Kritik an den "Ausländern"... Und noch was: Warum NUR der zweite Weltkrieg.. ich finde der 30jährige Krieg hat viel mehr Opfer gefordert oder noch besser die Kreuzritter... Halt, es geht noch tiefer in die Rumpelkammer: Wie viele Leute verhungern jeden Tag, während Du die Hälfte Deines Essen auf dem Teller läßt!? Kaffee weg schüttest!? Wasser zum Duschen und Baden vergeudest, wovon in Afrika eine Familie eine Woche leben kann!? Achja, Du kannst ja spenden z.B. an die Unicef, weil die so zuverlässig ist....., Manmanman Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, Du wirst eh nicht fertig. Und ich wills ja nicht beschreien aber gerade WOW hat bereits mehr NACHGEWIESENE Todesopfer gefordert, als alle Shooter zusammen. Und da meine ich jetzt nicht solche Pauschalaussagen wie: Alle Weltprobleme liegen an den Killerspielen. Die Welt ist schlecht und Du lebst darin, genau wie wir. Es meckert ja auch keiner, daß wir vom Staat nur noch gemolken werden, während dort Eilbeschlüsse in 2 Wochen 8% mehr Diäten zusichern, während Gesetze Jahre brauchen und unsereiner die letzten 10 Jahre keine Lohnerhöhung bekommen hat. Am besten also: Computer auslassen, denn da spielt man nichts verkehrtes und Ökologischer ist es auch noch! Das ist wirklicher Mumpitz!
 
@Jack Rabbitz
Ich zahle nicht alles doppelt oder dreifach, ich habe keine Handyflat, weil ich das Handy nicht viel benutze und hauptsächlich nur damit ich erreichbar bin habe. Ein Facebook habe ich auch nicht.

Du kannst dir sicher sein, dass ich den Mund nicht halten werde bezüglich der 2. Weltkrieg-Problematik und den Vorwürfen, die uns Deutschen gemacht werden, die dafür gar nicht verantwortlich gemacht werden können, weil sie nicht zu dieser Zeit gelebt haben. Wenn es Kritik an den Ausländern gibt, dann werde ich sie auch nennen, wenn sie es erfordert, also mich Mund tot machen lassen werde ich mich nicht. Ich bezeifele nicht, dass beim Kreuzzug und im 30 jährigen Krieg möglicherweise mehr Leute ums Leben gekommen sein könnten. Spenden an die Unicef tue ich auch nicht, ich selber habe nicht genügend Geld, damit ich mir dies auch noch leisten könnte und nach dem letzten Vorfall dort wäre ich blöd, wenn ich dies machen würde. Ich weiß nicht wieviele Todesopfer durch Wow bereits gibt. Aber eines steht für mich fest. Nicht die Ego-Shooter sind für die Toten bei diesen Schulmasakern verantwortlich, sondern das soziale Umfeld der Täter und seine Familie. Aber eines kann man nicht abstreiten. Diese Shooter zeigen eine Möglichkeit auf wie man es anstellen kann, nämlich per Waffengewalt. Es gibt sicherlich einige Tausend wenn nicht sogar mehr Leute, die shooter spielen und nicht so drauf sind, aber die haben auch ein gesundes soziales Verhalten bzw. Umfeld und sind keine möglichen Einzelgänger, die sich selbst oder von anderen ausgegrenzt werden. Die Politik kann ich nicht ändern, nur durch Wählen einer anderen Partei und selbst da wird es einen nicht leicht gemacht welche man wählen soll.
 
@JACK RABBITz: Schöne Logik hast du. Der 2. Weltkrieg ist ja nicht so schlimm, weil in Afrika Menschen verhungern. Aber gut, jedem seine Meinung. Wegen der anderen Dinge können wir uns gerne gesondert unterhalten, ich hab Ahnung von Geschichte. Aber das ist hier nicht das Thema.
 
@Andreas78: Wählen kann man wen man will, schlimmer wird es immer werden. Und Gerechtigkeit steht gleich hinter Datenschutz im Buch der besten Deutschen Witze. Übrigens war das mit der Unicef als Wortspiel gemeint.__________________________
@Tienchen: Schöne Logik die Du da hast. Niemand schwächt die Greultaten ab, die im Namen des Führers und der Deutschen begangen wurden aber wir können bei nächsten Aktion gegen deutsche Botschaften oder nach dem ersten Terrorakt im Land auch die jeweiligen Staatsbürger lünchen, die Botschaft abbrennen und uns aufführen wie die Vandalen... Mir scheint, daß DU den Sinn dahinter nicht erfassen kannst. Wir werden von der eigenen Regierung am Tag dreimal betrogen und wenn wir mal Kritik äußern, dann kommt die Standardausrede "2. Weltkrieg". Das ist ein genauso sinnloser Dauerbrenner wie die Ost-West-Thematik... Es gibt SEHR, SEHR viele, die das ganze Thema bald nicht mehr höhren können..._______________________________________________
EDIT: Folgen [des dreißigjaehrigen krieges]
Der konfessionelle Ggs. wurde in Deutschland endgültig staatsrechtl. fixiert. Am schwersten aber wog die soziale und wirtschaftl. Katastrophe. Die Bevölkerungsverluste betrugen etwa 40)% auf dem Land, etwa 33)% in den Städten, in den am ärgsten betroffenen Gebieten (z.)B. Brandenburg, Pommern, Oberdeutschland) bis zu 80)%. Erst nach 100 Jahren wurde der Bevölkerungsstand von 1620 (16 Mio.) durch intensive Einwanderungspolitik der dt. Landesherren wieder erreicht.

(c) Meyers Lexikonverlag.
 
@JACK RABBITz: Du schwächst die Greultaten jetzt aber ab. Nenne mir doch dann bitte einmal ein Beispiel, wo du von der Regierung betrogen wurdest und wo als Antwort 2. Weltkrieg kam. Mir fällt gerade keines ein. Auch sehr schön, dass du bereits die kopieren und einfügen Funktion kennen gelernt hast. Ich weiß zwar absolut nicht, was du mit dem 30Jährigen Krieg jetzt hast, und was der mit dem 2. Weltkrieg in irgendeiner Weise zu tun hat. Ja, er war schrecklich, sicher. Aber ich gebe mich jetzt nicht auf das Niveau herab (was ja schon fast unter BLÖD liegt), und sage der 2. WK war Pappenstiel, 300 Jahre vorher war es viel toller! Beschäftige dich lieber einmal, nicht einzelne Dinge herauszugreifen, sondern Gesamtzusammenhänge zu erkennen - das ist Geschichte zu begreifen. Nicht irgendwelche Fakten und selbst Zusammengereimtes völlig zusammenhanglos in die Runde zu werfen und hoffen, dass jemand anbeißt. Das machen schon die Parteien links und rechts außen, das muss nicht auch noch hier passieren.

 
@Tienchen: Jedem, dem ich Deine Beiträge eben in der Runde gezeigt habe sagt folgendes: Selbstdarsteller. Schön, daß Du so toll in Geschichte bist und Dich immer wieder so hervorspielst. Scheinst ein ganz toller Hecht zu sein, mit Deiner polarisierenden Arroganz. Und ja, ich dummer, dummer Junge an Copy & Paste. Das hast Du bestimmt schon in der Kinderkrippe gekonnt.___________________ Aber halt, ich zitiere es mal mit Deinen Worten: Ich lasse mich nicht auf das Niveau herab... Achso, und das es nicht um den Inhalt ging, sondern um ein Vergleichsmodell umgebrochen auf den Topictitel hast Du nicht verstanden. Was ich sagen wollte, hast Du im Zusammenhang zusätzlich nicht verstanden. Egal jetzt. Aber dafür wissen jetzt alle wie toll Du bist. Währe schön gewesen, wenn jemand schon intellektuelle Gesprächen führen will, auch das eigene Niveau entsprechend anzupassen und wenn Du irgendwann so alt bist wie ich, erkennst Du, daß ich schon 2 Antworten zuviel gegeben habe. Schönes Leben noch [ignore].
 
Blizzard soll erstmal Diablo III releasen - danach können die ruhing dieses andere rausbringen
 
Hmm, also ich finde schon, dass des sehr interessant kling, stellt euch mal nen Spiel vor, in dem wirkliche Parteien wie bei WoW, alla Allianz und Horde entworfen werden. Zum Beispiel ein richtiges Kriegsszenario, wo man sich halt für eine Partei entscheidet, zum Beispiel, man wählt die Terroristen, dann kämpft wie die armen Teufel gegen die ganzen Marines auf anderer Seite, extremer Häuserkampf alla CoD4 der ja muss man mal sagen erstaunlich dramatisch war, fand ich zumindest. Zum Beispiel das man dann ganze Länder mittels Spiel erobern könnte. Einige würden die Strategie übernehmen und planung der Invasion oder halt Verteidigung, Weltrangliste, wer am meisten Marines gemeuchelt hat oder wer als meister Charlies erlegt hat. Alter, wär das ne Massenschlacht. Ich wätte alles süd-östlich der Türkei würde die Terrors wählen und alle im Westen die Marines.
Am besten noch mit Addons, für Landerweiterungen nach Afrika und in den Ost-asiatischen Raum rein und wir hätten nen neues MMO....Call of 3rd Worldwar - Modern Warfare in a Worlddominating MMO. Dann lassen wir Arnie & Sly werbung dafür machen und schon haben wir ein Bombenspiel mit wirklich Monatelang spaß, weil ja schließlich keine Aufgibt^^, harhar. Ne sollense mal machen, das wirdn kassenschlager, selbst in der Arabischen Welt.

und ihr zwei Pappnasen da oben? was hat bitte euer Gelaber mit der News zu tun? Who the fuck cares about WW2 im zusammenhang mit nem Spiel heutzutage...passiert is passiert, ändern könnt ihrs nicht mehr, und wenn ihr glaub, dass diese Spiele wie Krieg sind, dann unterschätzt ihr wirklichen Krieg, dass is so schlimm, dass sich das keine Vorstellen kann wie das ist. Ergo lassen wir die Kirche im Dorf und halten alle mal die Füße still, Das ist ein Unterhaltungsgegenstand und keine Politsche Kiste, und alle die hier auf political correct tun, tragts dahin wo es wen interessiert... isja schlimm hier, kommt alle von höcksgen auf Stöcksken....
 
Ach die können entwickeln was die wollen, wenn SPORE so wird wie es immer gesagt wird sind alle aneren MMOs klein dagegen.
 
Also ich fänds schon sehr geil wenn man zb. ganz Europa nachbilden würde und man mit Panzern, Schiffen, Flugzeugen und Helis da rund um die Uhr versuchen könnte den Krieg zu gewinnen. Sowas will ich schon lang haben aber dann sollten Flugverhalten usw. realistisch sein wie bei MS Flight Simulator und Fahrzeuge sollten auch Realistisch gesteuert werden können. Das Wär mal ein Hamma game. Dafür würd ich sogar zahlen. Die meisten games sind ja mit eher schlechtem ralitätsgrad ausgerüstet weil viele kiddis da unbedingt Fliegen wollen aber es sonst nicht könnten, naja wir werden sehen was uns die zukunft bringt.
 
@datalohr: Genau das ,was du beschreibst gibt es schon längst.
http://www.wwiionline.com
 
ich fänds gut wenn sie mehr 1.weltkriegsspiele geben würde bsp via piniata party animals
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles