CeBIT: Zalman bringt Spezial-'Maus' für Shooter-Fans

CeBit Der koreanische Hardwarehersteller Zalman überrascht immer wieder mit neuen Produkten, die vor allem Spielefans Freude bereiten sollen. Auf der CeBIT 2008 hat man nun eine neue "Maus" für die Nutzer von Shooter-Games vorgestellt, mit der diese ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich Zwar Ungewöhnlich im Design aber mit sicherheit eine kleine Revolution auf dem Gebiet. Wenn sie wirklich so handlich ist freu ich mich schon auf den Test !
 
hm also wenn ich mir das bild betrachte kann ich mir nicht vorstellen das man damit vernünfti aimen kann o0
 
@Conos: Das aimen übernimmt die Maus auch noch gleich ^^. Denn Müll musst du aber weiterhin selber raustragen :-)
 
Was ich viel lieber hätte, wär ein Gamepad mit Trackball. Aber sowas würden warscheinlich zu wenige kaufen :-/. Das Teil da sieht einfach so aus, als hätte einer an nem Joystick ne Maus drangeklatscht. Für Joystickliebhaber sicher ne Bereicherung, für Mousegamer eine krasse umgewöhnung.
 
Das obere Bild alleine stehen lassen und als Wettbewerbsfrage, was es den nun sei. Keine Sau bekommt das beantwortet.
 
Wenn der Preis wirklich nur 60€ beträgt kann man sich das ja noch leisten. DieG5 ist ja fast genauso teuer.
 
Sieht aus wie ein Mini-Handstaubsauger mit integriertem Tischabroller. Naja, in meinen Augen nur Schnickschnack für 1337-Möchtegern-Progamer.
 
bin ich der einzige der auf dem bild sieht, das der mann da recht unportpotionale finger hat, sprich wurstfinger...?? XD
 
@Loc-Deu: Vielleicht ein Nebeneffekt, bei zu häufiger Verwendung dieser Maus? Wenn ich mir das Ding so ansehe, garnicht mal so abwegig. ^^
 
als ich mir das erste bildchen mal so angekuckt hab, musst ich
sofort an den einen Spruch denken: "Und umgekehrt wird ein Schuh draus"
irgendwie potthässlich das Teil, zumindest in meinen Augen
 
was es nich alles gibt...
immahin haben sie noch ideen^^
 
Uff ich stell mit das nicht so bequem vor die hand die ganze Zeit aufrecht zu halten O_O. Da leg ich meine hände doch lieber nachwievor bequem flach auf ne maus.
 
Auf dem Bild hat der Kerl recht kleine Finger. Ich stell mir das gerade ziemlich problematisch vor bei größeren Händen oder längeren Fingern.
 
Warum bauen die nicht gleich nen Gaming-Handschuh?
 
Ich hab das ding heute mit Medal of Honor 4 ausgetestet auf der Cebit.
Anfangs war es ein wenig seltsam ne maus wie ein Stempelkissen anzufassen, allerdings war es nach 3 min super bequem und intuitiv zu bedienen, der hammer ist nämlich das man durch verdrehen der maus eine links und rechts bewegung hinkriegt, in kombination mit den oben angesetzten Griff/feuerknopf kommt das ding echt wie ne Knarre rüber.
 
ach, ich sag nur lightguns, zu zeiten der Fernseher und CRT bildschirme hatte man damit noch richtig spass, das dingen sieht interessant aus, wird aber warschienlich neue Wellen an Zalman-Händen (in japan ists die Nintendo-Hand^^) auslösen. Zalman sollte lieber darauf achten, weiter gute Lüfter und Kühlaggregate zu basteln. Bei Eingabegeräten sollen sie doch bitte Logitech das Feld überlassen. Ich wette die haben auch schon was ähnlich in entwicklung.
Für mich reicht ne normale maus, das dingen da oben sieht nach schmerzenden Händen und anrauhter Handkante aus^^
 
@DerBaer79: Logitech? Zeigt alle auf den Baer und lacht, Kinder! Wo soll den Logitech gut sein? Qualität? Funktionalität? Kauf dir mal ne Cherry evo!
 
@schizomizu: Wenn man keine Ahnung hat... du hast ja die Punkte schon genannt: Verarbeitung, Qualität, Funktionalität. Und nicht zuletzt handelt es sich um eine Schweizer Firma die ich gerne unterstütze.

Hab noch nie besseres gehabt!
 
Ist unverständlich, warum hier alle ne dicke Lippe riskieren und nur rummotzen auf etwas, was sie selber nicht in der Hand hatten.
Ne Chance hat Zalman nicht verdient?
Was haben die Leute damals gelacht, als sie die erste Mouse gesehen haben. Kaum war sie in der Hand, hat sie keiner mehr losgelassen... bis heute! Und dieses Argument: "potthässlich"... oh man...funktional muss sie sein. Ihr braucht sie ja nicht gleich mit ins Bett nehmen... Wobei... vielleicht hat sie ja so bei manchem da auch seine Funktion ? :-)
 
Ich habe damit heute auch auf der CeBIT gespielt und muss sagen es ist nach einer kurzen eingewönungsphase echt nicht schlecht, Ich denke wenn ich sowas zuhause hätte würde ich es auf jedenfall benutzen da dadurch ein komplett neues gameplaygefühl entsteht.
 
kommt mir nicht auf den Tisch, da können sie sagen, was sie wollen (und nein, ich habe sie noch nicht angetestet, würde es aber auch nicht)
 
@zwutz: dann bist du nicht für Neuerungen offen und voreingenommen. Naja, aber sofern du Zocker bist, und evtl. irgendwann jeder auf der LAN so nen Teil hat (wobei hier sicherlich so oder so noch ne Weile vergehen würde) wirst du bestimmt auch deine alte Maus ins Eck schmeißen und dir so ein Ding besorgen :)
 
@zwutz: Haste dafür irgendeinen vernünftigen Grund?... Ansonsten, lies doch einfach mal nen Buch. Da ändert sich nix.... und lass uns mal neue Innovationen testen... du Pseudo-Ästhet.
 
@zwutz: weil mir diese ganze Ergonomie nix bringt, wenn ich es als Linkshänder vorziehe, meine Eingabegeräte vornehmlich mit Links zu bedienen. Die sollen mal verstärkt an diese nicht unerhebliche Nutzergruppe denken (Logitech hats ja mit einer reinen Linkshändermaus vorgemacht)
 
Das Ding wurde schon vor 3 Monaten vorgestellt. Ist also nicht neues mehr.......
 
Ich habe gestern mit der Maus gespielt und kann als Shooter Fan nur sagen es ist echt ein guter Fun-Faktor ist. Die "Gun"-Maus macht spass und vermittel ein annähernd realitätsnahes Gefühl. Doch im Vergleich zur "normalen" Lasermaus (Bsp.: MX518) ist es sehr gewöhnungsbedüftig damit zu spielen. Ich bleibe bei meiner "normalen" Maus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!