Videoload ab sofort für Nutzer aller Provider offen

CeBit Das Film-Download-Portal Videoload, das von der Deutschen Telekom betrieben wird, hat heute auf der CeBIT erklärt, dass man ab sofort auch für die Nutzer anderer Provider zugänglich sein wird. Bislang war das Angebot auf T-Online-Kunden beschränkt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit wann ist das beknackte Musicload größer als iTunes?
 
@tk69: Hm, könnt ich mir für DE schon ganz gut vorstellen. Schon allein weils dafür recht früh TV Werbung gab, für iTunes nicht.
 
@tk69: also iTunes zählt bei mir als spyware xD
 
@tk69: In Deutschland ist Musicload Nummer 1 und nicht iTunes.
 
@muhviehstar. ECHT? Das ist ja grauenhaft! Habe vor kurzem was anderes gelesen, aber ok, das muss ich dann wohl erst mal hinnehmen. Versteh nicht wieso so viele Leute auf diese WMA-Ka.... abfahren. Typisch Deutschland...
 
Wird endlich Zeit, dass man die Telebumm mal wegen unlauterer Werbung verklagt. Auf Videoload gibt es mitnichten Filme, sondern nur irgendwelche kruxen DRM-Dateien, die werweisswas enthalten koennen und auf normalen Systemen gar nicht erst abgespielt werden koennen.
 
So wie ich das sehe kann man nur kaufen aber nicht leihen als nicht T-Online-Kunde.
 
die Preise sind aber nicht wirklich der hammer... wenn ich ne DVD leih zahl ich net so viel. und auch die kaufFilme sind nicht wirklich billiger. man kann zwar das zeug nicht für umsonst erwarten aber solang das noch soviel kostet ist es echt keine alternative.
 
@-=[J]=-: genau das stört mich auch schon an musicload Ich zahle keine 10 € für nen Download wenn die CD genausoviel kostet
Kommentar abgeben Netiquette beachten!