CeBIT: Yello & Microsoft bringen Vista-Stromzähler

CeBit Yello Strom, ein Tochterunternehmen des Energielieferanten EnBW, hat im Rahmen der CeBIT eine strategische Partnerschaft mit dem Softwaregiganten Microsoft geschlossen. Demnach setzt das Unternehmen künftig auf Software-Lösungen aus Redmond. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das hätten sie besser lösen können, z.B. Webinhalte reichen völlig. Wozu brauch ich denn Sekundengenaue Diagrame (Licht aus *zack* Stromverbrauch sinkt im Diagram)?
 
@davidsung: Genau dafür, damit einigen Leuten mal bewust wird was es bedeutet den Toaster zu drücken oder den AV-Receiver anzuschalten. ich halte die idee mit dem Digitalzähler für gut. Was das sammeln von daten angeht ist es natürlich kritisch, aber das interessiert heute leider kaum jemanden.
 
Wenn die Technik zum Stromsparen dann nicht selber kräftig Strom schluckt, klingt das doch erstmal super. Hoffentlich ziehen andere Anbieter nach. Transparenz ist an sich etwas Feines.
 
@Kennbo: Soweit ich weiss sind die Digitalzähler demnächst Vorschrift, die Auswertung/Verbrauchsanzeige bieten dann auch alle an, dazu muß der Zähler natürlich die Verbrauchsdaten an den Anbieter senden der sie dann ins Web setzt so das man sie via Browser Betriebssystem unabhängig ( Alle Motzer zufrieden??) ansehen kann
 
@Kennbo: Transparens ist etwas super feines für die Unternehmen. Die haben bestimmt schon die besten Ideen, was man mit den Daten über den Stromverbrauch / Verhalten von Kunden machen kann. Gemixt mit einem Softwaregiganten, kommt da noch einiges auf den Verbraucher zu...
 
@luma23: Paranoia?
 
ist sicher lustig das mal zu sehen aber mehr nicht.

und wieso nur vista?? (das zeigt wieder mal zu welchen erbärmlichen mitteln m$ greifen muss um vista durchzusetzen)
 
@glumada: Du denkst auch nicht über das nach, was du schreibst bzw. denkst! Muss Microsoft sich jetzt bei dir entschuldigen, dass sie dir mehr Komfort bieten? Warum nutzt du nich Linux mit Konsole? Durch ne Grafische Oberfläche will man doch nur sein Produkt mit erbärmlichen Mitteln durchsetzen und nicht etwa den Komfort erhöhen...
 
@glumada: JA!!!! Wieder alle gegen MS!!!!
Können die etwas dafür, dass die die Idee hatten und nicht andere Anbieter?!? Warum eigentlich nur Yello, und nicht auch andere Anbieter?
 
@glumada: Hätte Apple die Idee gebracht und gesagt das es nur auf Leopard geht wärst du sicher in die Luft gesprungen vor Freude...
 
@glumada: Weil Yello wie blöd Kunden verliert, da die auch nicht mehr "billig" sind, wie die immer behauptet haben
 
@glumada: yello ist mir äußerst billig, da die nicht günstig sind..
die tatsache das es nur unter vista läuft find ich auch blöd, was machen denn dann die apple nutzer und die linux nutzer? und warum werden die daten aus meinem haus über das internet an yello gesendet und bei denen verarbeitet und dann von denen zu mir übers netz zurück. weiß ich ob die sie nicht nur ver- sondern auch be-arbeiten? warum nicht vom zähler nicht nur zu yello UND direkt zu mir. und das auf freier basis umzusetzen sollte ja wohl möglich sein!
 
@glumada: Naja... rofl :D Mal im Ernst, welcher Nappen installiert sich wegen sowas extra Vista? ~g~ Selbst der Anführer aller Nappen machts bestimmt nicht. Zumal wohl bis dato quasi keine Sau einen geeigneten Zähler dafür hat. Das wird noch Jahre dauern, bis das überhaupt von vielen genutzt/akzeptiert/entdeckt wird und selbst dann bei vielen bestimmt nur mal kurz zum Anschauen und das wars dann.
 
@glumada: Und hier nunn der wahre Grund warum es nur auf Vista läuft ... *Trommelwirbel* ... .NET Framework 3.5 und Windows Presentation Foundation. *tataaaaa*. So nun kannste weiter rummaulen.
 
Ich finde sowas sinnlos, eher mal wieder eine kleine Spielerei nebenbei oder ganz lustig mal anzuschauen, mehr nicht.
Wenn ich am Computer sitzen möchte, dann mache ich den an und wenn ich Licht im Zimmer brauche, mache ich es auch an. Da hilft auch so ein Stromzähler nicht beim Sparen.
Das Einzige was ich wirlich machen kann, ist meine Elektrogräte komplett vom Netz zu nehmen, was ich auch Gewohnheit bereits seit langem mache.
 
@Screemon: Wenn Du aber den Lichtschalter betätigst und deine 3 Spots jagen den Wert um 180 watt nach oben denkst Du evtl. darüber nach das das mit 3 Energiesparlampen nur 33 watt sein würden. Interessant wäre es wenn das Gadget nicht den stromverbrauch anzeigen würde, sondern Euro/Std.
 
Ich denke, das dass ein Schritt in die richtige Richtung ist.
Wenn man dann vor seinem PC sitz, im hintergrund noch der Fernseher läuft und vieleicht noch die Musikanlage, und noch die Pizza im Backofen brutzelt, werden manche vieleicht Wach, wenn diese auf die Anzeige glotzen und sehen, wie Ihre Kosten expodieren.
 
@Radi_Cöln: Ich sehe schon die beiträge im Forum: Booh Ey, 3500 Watt, wieviel schafft ihr mit PC und Taschenlampe ?? Screenshots nicht vergessen.
 
@Radi_Cöln: Gibt aber keinen (technischen) Grund warum das nur auf Vista laufen soll (außer den Push-Faktor)
 
@ reaper2k: Dx10ist doch auch nur Push-Faktor oder?...aber es geht trotz mehreren Versuchen immer noch nicht auf XP...
 
@Radi_Cöln: Ich denke da hat mal wieder jemand was flasch verstanden. Wenn das (wie ja auch in der Graphik deutlich wird) auf .NET3(.5) basiert, dann läuft das ganz sicher auf XP (und allen anderen .NET Systemen (auch irgendwann mal Mono....)
 
Das ist verdammt cool.
 
Nicht schlecht. Und mit Blick auf die Zukunft ist vermutlich auch die Fokussierung auf Vista nicht verkehrt. Nachdem Yello mit der Sache ja nun Geld verdienen will, wird man wohl recht genau abgewogen haben, was man da unterstützen will.
 
also ich find das ne sehr gute idee und hoffe das andere stromanbieter da nachziehen ! wir hatten in unserem haus einen rekordwert von 37000 kwh im jahr 2006 und wir haben jetz mal angefangen die ganzen dicken verbraucher ausfindig zu machen - was allerdings bei bestimmten recht schwierig ist ( z.b. fussbodenheizung) da kann man nich einfach mal ein verbrauchsanzeiger zwischenschalten ! und für sowas würd ich mir wünschen eine solche option zu haben :D
 
welche daten wollen die denn noch alle!? reicht es nicht den stromzähler in regelmäßigen abständen abzulesen? (ob nun 'analog' oder digital) müssen die daten in echtzeit der industrie bekannt sein!? oh da hat jemand plötzlich 350 watt mehr drauf, checken wir doch mal ob das der rechner war und er online is und sagen dem verfassungsschutz bescheid, dass er jetzt mit seinen onlinedurchsuchungen anfangen kann! und den briten und franzosen schicken wir ein amtshilfeersuchen, dass die bei dem mal schnüffeln sollen und uns dann die daten schicken weil der verfassungsschutz vom richter keine genehmigung bekommen hat! oh da wieder 750 watt, macht er wohl grad was in der mikrowelle. dort fünfzig watt mehr, jetzt hört er musik. welche, das finden die auslandsbehörden für uns schon raus. oh seit drei tagen keine veränderungen. muss wohl im urlaub sein oder geschäftsreise, bekommen wir auch raus über google, die ja seine mac gespeichert haben, da hat er bestimmt nach hotels gesucht und seine tickets bestimmt online gebucht. __ so wanzen und glasfaserkameras versteckt. verbrauchen grad mal 10 watt, fallen eh nicht auf. oh der stromverbrauch geht wieder hoch er muss zu hause sein. lauschangriff starten! ________ paranoid? vielleicht... nur weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass sie dich nicht verfolgen. __- elekronischer perso ab 2009 mit biometrie und RFID, mautbrücken die bereits heute JEDES kennzeichen erfassen, nur die von den pkws müssen heute noch gelöscht werden, die liste geht weiter und weiter.... ____- die daten direkt in echtzeit an meinen rechner, betriebssystemunabhängig. monatliche datenübermittlung an den versorger, das sollte völlig ausreichen.... und ja ich benutze handy, computer, mache foreneinträge und nehme am öffentlichen leben teil, ich bin nur vorsichtig. bisher hab ich mein lebensstil meinen schreckensszenarien nicht angepasst, und finde das sollte auch niemals nötig werden, denn erst wenn wir unser denken und tun unserer gefühlten überwachung anpassen, dann sind wir bei 1984, also wehrt euch... irgendwie, aber lasst euch nichts vorschreiben! ____ sorry für den etwas längeren post
 
@RuudschMaHinda: ....träum' mal weiter...
 
@zimmersonne: stellt sich die frage wer hier träumt? AUFWACHEN KINNERS papa staat will wissen was ihr in euren kinderzimmern tut und die konzerne auch! oder warum soll es möglich sein für konzerne die daten vom e-perso käuflich erwerben zu können? man man man, wie tief muss man schlafen? ____ manche meinen das leben sei ein vergnügungspark, mit nervenkitzel und ruhephasen. und wenn einer mal aus dem park raus will kommt immer einer der meint, er solle doch drin bleiben, da bekommt man von der grausamen welt nix mit und kann alles wieder vergessen und nach den regeln der parkbetreiber weiter sein tristes dasein fristen ____ ich hasse vergnügungsparks
 
@RuudschMaHinda: Und wenn wie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute...
Zeig uns den Weg aus unserer selbstverschuldeten Unmündigkeit ! Führe uns in das Licht^^ Ich glaube, die (Strom)Industrie darf ruhig wissen wie viel Energie wir "verbrauchen". Dein ISP weiß ja auch wie viel Traffic du erzeugst, genau wie der Fleischer genau sieht ob du 100g Wurst kaufst oder 200g :)
 
naja ich finde die sollen mal nicht den kunden mit irgendwelchen mitteln zum stromsparen zwingen und etliche tips geben wie ich "billiger" wegkomme. sondern einfach den strom wieder günstiger machen.
 
jaja Yellostrom... hab 8 Jahre für diesen laden gearbeitet, ich sag jetzt lieber nichts dazu....
 
EIB bietet diese Funktion schon ein bißchen länger ^^ wenn auch nicht auf dem Komfort mit WinVista und seiner "Sidebar-Funktion"! Aber ob da nun mehr oder weniger verbraucht wird, nur weil man es sieht - ändert auch nichts an der Sache, denn Strom wird produziert Ob "Willi" nun 2 oder 3 1000Watt Strahler Tag & nacht laufen lässt oder nicht ^^
 
@Fuchs: richtig, osram hat gesprochen :)

kenne mich mit der eib technik..sagen wir mal recht gut aus und habe das auch bei mir im haus installiert. stromsparen hat es mir bisher jedenfals nicht geholfen, wozu auch?kann auch jegliche daten über den in der diele eingebauten touch abrufen aber es ist halt einfach nur ein gimmick.
 
@Fuchs: " denn Strom wird produziert Ob "Willi" nun 2 oder 3 1000Watt Strahler Tag & nacht laufen lässt oder nicht ^^" wie soll man das verstehen? Wo landet deiner Meinung überschüssiger Strom? Auf der Stromdeponie? NEIN! Es wird exakt soviel Strom in jedem Moment erzeugt, wie benötigt wird. Ansonsten würde das Netz zusammenbrechen und angeschlossene Geräte evtl. zerstört werden wegen höherer Spannung und/oder Frequenz.
 
wollte demnächst sowieso den anbieter wechseln - danke yellostrom das du es mir so leicht machst. wer auf monopolisten setzt und keine alternativen anbietet ist des stromgeldes nicht wert! ich kann mir sogar real vorstellen das nächstens die preise genau deswegen steigen werden, denn irgendjemand muss ja schließlich für die MS-lizenzen kohle abdrücken.......yellostrom wird es bestimmt nicht sein der seine rendite drückt......also wird der kunde mal wieder der arsch sein.......ob er nun will oder nicht.......!!!
 
Kann es sein, dass es auf mittelfristige Sicht den Stromzähler komplett ersetzen soll? Oben im Diagramm gibts ein Modul "Billing" und ein "Data Warehouse". Das riecht irgendwie danach.
 
ich frage mich wem wohl diese Entwicklung nutzt, wozu muss ich wissen wieviel Strom ich verbrauche, verbrauchen tuhe ich ihn so oder so,weil ich ihn benötige, zu wissen wieviel ist wohl eher für yello interessant, die ganzen Gesichtspunkte des "Stromsparen"werden wieder mal auf die Ottonormalverbraucher abgewälzt. den Konzernen und grossen Firmen schert es die Bohne was sie verbrauchen, sie beziehen den Strom zum Einkaufspreis.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.