CeBIT: T-Mobile mit Flatrate für Gespräche & Internet

CeBit Pünktlich zur Eröffnung der CeBIT 2008 in Hannover hat der Mobilfunkanbieter T-Mobile heute neue Tarife vorgestellt. Mit dabei ist eine Flatrate für das deutsche Festnetz und alle Mobilfunknetze. Knapp 80 Euro pro Monat verlangt der Provider. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da schwing ich am besten heut Abend mal den Taschenrechner und sag meiner Call & Surf ComfortPlus goodbye
 
@dj-corny: So wie ich das hier vestehe betrifft das T-Mobile und nicht T-Home. Call&Surf = T-Home. . oder irre ich . . ?
 
@dj-corny: Grins wir sind in Italien endlich mal Vorne beim Anbieter www.tre.it (drei 3) bekomm ich auf meiner Prepayed Karte 50 megabyte im Tag fur 9 E im Monat *gg*
 
noch ne kleine Ergänzung...

Die SMS Flat gilt nur zu T-Mobile, also netzintern... und ist für Neukunden in den neuen Max Tarifen bis zum 30.04.08 kostenlos :)

mfg michi

edit: ich würde mein comfortPlus mit 16k DSL nicht gegen HSDPA mit max. 7k eintauschen wollen :)
 
@michi311984: ist soweit richtig, aber wenn eine Internetflat in dem Tarif inbegriffen ist, kannst du mit deinen Freunden auch per mail kommunizieren. oder du holst dir einen Messenger aufs Handy. Ist denke ich mittlerweile alles gang und gebe. Die sms wird aussterben. ..wo wir grad beim Fortschritt sind: Wann habt ihr das letzte mal Stift und Papier in die Hand genommen und seit mit dem Ergebnis dann zum Briefkasten gelaufen? ( ich finde es n bisschen schade, dass das ausstirbt.)
 
@GotLove: InternetFlat muss jeweils dazu gebucht werden und ist NICHT in den Max Tarifen inbegriffen!!!
 
@GotLove:
kann ich Dir sagen: Das ist solange her, daß ich mich nicht mehr daran erinnern kann. Aber ich finde das sehr gut so. Und ich habe auch lieber Post in meinem email-Postfach als im Briefkasten. Ich hasse Papier, und am meisten hasse ich Akten :-) Aber zumindest bei mir zuhause habe ich den (fast) papier- und Papierefreien Haushalt umgesetzt. Ein paar Bücher stehen schon noch da rum, aber die werden wohl auch bald eingekistet. Zeitschriften und Zeitungen habe ich gleichfalls durch das Internet abgelöst. Ich finde die digitale Form der Kommunikation und der Information einfach wesentlich aufgeräumter, platzsparender und vor allen Dingen aktueller, umfangreicher sowie wesentlich schneller im Zugriff.
 
naja ich habe meine 200 MB/Mon bei O2 für 5 Eur!
 
Sorry liebe T-Mobile. UMTS mal wieder nur Notebooks, die auch oft einen Hotspot nutzen könnten durchaus, und fürs Handy darf man sich mit 384kbit zufrieden geben, obwohl die guten schon volles UMTS können. Bei Handy-Internet-Tarifen ist der Markt, weniger bei den Notebooks...meine Meinung und Beobachtung.
 
Kann man eigentlich das Handy-Internet so umbauen, dass man am normalen PC das Internet empfangen kann. (Ist etwas unglücklich formuliert). Also ich meine das so, wenn man keinen Festnetzanschluss haben möchte, und dennoch Internet am normalen PC nutzen will. Geht dies über das Internet des Handys ? - Und ich meine jetzt nicht, dass ich mit dem Handy (teuere) extra Einwahlnummern wähle.
 
@KamuiS: ja gibt es! Geh mal in nen T-Punkt und lass dich dort beraten!
 
@KamuiS
So wie es gelesen habe, sind die Tarife so wie im letzten Abschnitt oben.Halt 300mb für 20Euro mit Voller UMTS-Geschwindigkeit, bis 35Euro Flat (mit drosselung ab 10GB...laut Pressekonferenz). Die Handytarife mit 384kbit kannst du mit dem Notebook nicht nutzen, auch umgekehrt geht es nicht...leider
 
@tOPPAS:-): War da nicht mal die Rede davon, dass über UMTS quasi ein günstiges Mobil-Internet für den normalen PC, bzw. für Notebooks zur Verfügung gestellt werden sollte, welches vor allem für Leute interessant wäre, welche auf dem Land leben, wo man bedingt nur mit 56k unterwegs ist.
 
@KamuiS: Das dumme ist nur, wo man kein DSL hat, gibt es meistens auch kein UMTS :D
 
@skrazydogz-online: Zur Not gibt es ja auch das Sky-DSL, welches mittlerweile ja auch günstig(er) ist. __Ich meinte mit meiner ursprünglichen Frage (o6) ja so etwas, dass man alles Festnetz gebundene abmeldet, und nur noch einen Handytarif hat, und dass man dann das Handy als "Zwischengerät", quasi als Router, für den normalen PC, bzw. das Notebook benutzen könnte.
 
Hmm... warum bezahlt man bei einem subventionierten Handy 10.-€ pro Monat extra? Dann ist es doch gar nicht mehr subventioniert - oder sehe ich das momentan falsch?!
 
@thepoc: Das siehst du nicht falsch, das ist schlicht und ergreifend 'ne Verarsche.
 
@thepoc: 24 Monate Vertrag, und somit 240,- € für Handy extra bezahlt. Ich gehe aber davon aus, dass nur Zuzahlungen für die Tophandys zu zahlen sind. So ähnlich macht es BASE auch, wenn nicht gerade eine Aktion läuft.
 
gibt es eine möglichkeit übers handy schnell zu srufen und dann noch ne richtige flat ohne begrenztes volumen?
 
@w33d5m0k3r: Hast Du den Artikel gelesen???? 80 Euro/Monat Flat oder 5Euro für jeden tag an dem Du surfst, jeweils mit dem schnellsten netz das vor Ort zu finden ist.
 
80x24=1920€

da kann man sich ja nen IPhone holen und hat noch 1500€ übrig für Prepaid Karten also kann man sich 100 Karten noch kaufen theoretisch.
Und für Inet, habe ich sowieso Hotspot Flatrate.
Mein Vetrag läuft den Sommer aus, das wars bei mir dann erstmal mit Veträgen, solange Prepaid billiger ist als Vertrag, lohnt es sich nicht, aus meiner Sicht.
 
@rivera: Du kannst mit dem I-Phone aber nicht am Laptop surfen, mit diesen tarifen aber schon.
 
Kleine Anmerkung zur Dayflat: Man benötigt Web and walk für 5 Euro Grundgebühr im Monat, dazu kann man die Option Dayflat buchen, die kostet dann 4,95 Euro für jeden Tag an dem man sie nutzt, egal ob für 10sec. oder von 00,01 bis 23,59Uhr.____Alterntiv gibt es jetzt auch die Prepaid dayflat, da fällt die Grundgebühr weg und man zahlt nur die 4,59 Euro je Nutzungstag, was sich aber ab 1.05.2008 auf 7,95 je Nutzungstag erhöht ( bei 2 Tagen im Monat also schon teurer) Beim Vertrag gibt es den UMTS Stick für 1 euro dazu, plus Einrichtungsgebühr von 29,95, bei Prepaid kostet er 99 Euro inkl. Einrichtungspauschale
Kommentar abgeben Netiquette beachten!