Neuer Aldi-PC: Quad-Core-CPU & GeForce 8600 GT

Hardware Die Supermarktkette Aldi hat am kommenden Mittwoch wieder einen Komplett-PC im Angebot. Der Medion Akoya MD 8833 soll 699 Euro kosten und bringt neben Quad-Core-Prozessor eine GeForce 8600 GT als Grafikkarte mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja ich persönlich mag die Aldi PCs ja nicht so, aber für jemanden der nicht zocken will aber Multimedia Power braucht ist das Angebot wohl gar nicht so übel.
 
@.omega.: auch für nen zocker ist das noch akzeptabel... die gf8600gt kann auch einiges
 
@.omega.: Was allerdings nicht auf die DDR2 Version zutrifft. DIe ist im vergleich zur normalen 8600GT nämlich extrem lahm...
 
@.omega.: Nvidia sollte sich was dchämen, sowas noch als 8600 zu deklarieren...
 
@.omega.: Da kann nvidia nichts dafür, der Hersteller entscheidet was er auf die Karte lötet. Wird in dem Fall wohl MSI im Auftrag von Medion sein. naja, eben zwischen 8500GT und 8600GT DDR3 die Karte ^^
 
@.omega.: Kein AMD? Übel, übel!
 
@yikrazuul: Da hat man dann ja bei Linux keine Treiberprobleme mehr. Übel, Übel...
 
@vbtricks: Bist ja nur ein trolliger Fanboy, übel, übel... Hat leider rein gar nix mit dem Thema zu tun.
 
ja, aber warscheinlich ist das gehäuse mal wieder so klein und die lüfter so schlecht, dass die komponenten nach einem jahr komplett durchgebacken sind und das ding seinen geist aufgibt... es ist egal, wie toll die zahlen bei aldi sind und wie billig das teil ist, man zahlt am ende bei solchen systemen IMMER drauf.
 
@LoD14: da kann ich ein Lied von singen :) wir ham hier im EDV Laden bestimmt jeden Monat einen von diesen "PCs..." :) und fast immer ist das Netzteil kaput, oder er ist endlos Laut gewurden oder festplatte hat geist aufgegeben.
Es hat schon seine Gründe warum manche Netzteile halt nur 15 Euro kosten und manche 50 Euro und mehr.
Selbe beim Gehäuse (wobei da ALLE schlechter gewurden sind von der verarbeitung !)
 
@LoD14: Hallo Jungs. Ich kann Eure Aufregung nicht ganz verstehen. Ich bin Rentner und Computerspezialist. Ich habe mal mit Lochkarten angefangen. Seit 4 Jahren habe ich einen von Aldi MD8083. Bevor ich den eingeschaltet habe, habe ich erst mal eine zweite Platte eingebaut. Auf der zweiten Platte befinden sich die Installations-Verzeichnisse der einzelnen Programme. Somit können beide Platten parallel arbeiten, wenn ich z.B. eine Office-Anwendung starte. Das reduziert die Latenzzeiten erheblich. Vor kurzem habe ich die Festplatten ausgetauscht, da ich meinen PC täglich benutze (Vereinsverwaltung und vieles mehr). Jetzt habe ich zwei mal 500 GB. Jede Platte ist in zwei Partitionen aufgeteilt, wobei die letzte Partion einer Platte immer auch die Sicherungspartition der anderen Platte (1. Partition) ist. Dann kommt noch hinzu, daß ich sämtlichen "Schrott" zunächst einmal deinstalliert habe. Dann mache ich regelmäßig einen Defrag und sonstige Pflege. Mein Nachbar hat den gleichen PC und wundert sich immer, wie schnell meiner ist. Wie gesagt, es kommt nur auf die Pflege an. Multimedia-Funktionen benutze ich so gut wie garnicht. Um den PC herum ist auch noch genügend Freiraum, daß die Lüfter die Abwärme auch gut wegschaffen. Technische Probleme habe ich noch nicht damit gehabt. Ich benutze übrigens XP Prof und habe auch ein Netzwerk mit meinem Laptop.
 
@neelam: Richtig! Pflege ist sehr wichtig! wovon viele aber nix halten den Karren waschen sie 10x am tag aber der PC vergammelt :).

@omenshad: Teilweise hast du recht. Aber auch teure Netzteile gehen mehr als oft kaputt Netzteile sind eine der häufigsten Fehlerquellen und jeder Lüfter sei er auch noch so Teuer/Qualitativ wird mit den jahren sehr laut.

@aldi Conf. da hat man wohl wieder an der VGA gespart!
 
@omenshad: Kann dir nur zustimmen. Die Geräte von Medion waren allesamt mal recht gut. Die Gehäuse waren jedoch seiter wirklich nur für das konzipiert, was auch verbaut war. Eventuell hatte man noch für eine zusätzliche Festplatte Platz, alles andere war Glückssache.
Seitdem jedoch sehr viele Sonderanfertigungen von MSI produziert werden, geht es sowohl mit der Qualität als auch mit der insgesamten Speed der Systeme runter. Die Performance einiger Komponenten kann gar nicht richtig zur Geltung kommen, da der Systembus durch (teilweise sehr selten benutzte und daher unnötige Fehlerquellen darstellende) ausgebremst werden. Erinnere mich noch an die Systeme mit integriertem SCART Anschluss. Der war so (sorry) mieserabel angebunden und so sinnfrei... (meiner Meinung nach)
Ebenso schön fand ich dann noch die Artikel in der Bild... was man alles mit dem PC alles machen kann.... Texte schreiben, Moorflattermänner zurechtstutzen, Musik hören und im Internet surfen.. Und das alles gleichzeitig (gääähn) Das war damals die Werbung zum "Volks-PC" wobei selbst der sich unter dieser Leistungsanforderung vermutlich zu tode gelangweilt hätte :)
@BadMax Nachtrag:
Ganz richtig. Viele wundern sich, warum der PC plötzlich laut oder Langsamer wird, ständig bei Spielen abstürzt. Dann schaut man sich die Lüfter an und denkt sich seinen Teil. Wer dann noch recht viel raucht, kann den Dreck dann alle halbe Jahre als kompletten Teppich abziehen, sehr appetitlich
 
@neelam: von vereinsverwaltung geht das ding auch nicht kaputt. spiel mal ein halbes jahr dadrauf, so dass die kiste jeden tag 2-3 stunden unter volllast läuft. und auch sonst immer läuft. dann hält das ding... ja, vielleicht 2 jahre, bis grad die garantie vorbei ist. im übrigen bestätigst du meine these, dass man am ende draufzahlt. klar, dein ding wurde schneller, weil du (ich vermute mal hinter deiner komischen beschreibung) ein raid system dazugekauft/konfiguriert hast. das ist das, was ich meine. du kannst ja auch ne 500GB platte kaufen und 200€ bezahlen oder 2*250 für auch ~200 und hast von vorneherein ein raid-0 fähiges system und musst nciht erst noch platte dazukaufen.
 
@omenshad: also 1. pro Monat=12 im Jahr... bei zig Tausenden Geräten, die seit Medion bestehen verkauft wurden... ist doch sehr gut. Scheint die Ausfallrate ja doch nicht so hoch zu sein, wie du versuchst darzustellen.
 
Naja, die Zeiten wo die ALDI-PCs der Knaller waren sind definitiv vorbei... das ist alles Technik von heut bzw. gestern. Ich versteh nicht wieso die nen Quad-Core einbauen und keinen billigeren schnelleren Dualcore. Und wenns dann ans aufrüsten geht freut man sich wieder wenn man feststellt, dass am Mainboard gespart wurde.
 
@DaveA: Ist doch klar: "Quad Core" macht sich in der Werbung besser, ob die Aldi-Zielgruppe sowas nun nutzt oder nicht, ist völlig sekundär. (Da es ja auch schon sooo viel multiprozessorfähige Software gibt...)
 
@DaveA: Als ob das "Aufrüsten" bei PC's noch lohnen würde. Schnittstellen sterben schneller als jemals zuvor, Arbeitsspeicher bekommt alles halbe Jahr neue Spezifikationen und erfordern neues Mainboard oder Chipsatz. Grafikkarten entwickeln sich so rasant, das die CPU selbst beim aufrüsten den Flaschenhals darstellt...Also wieso aufrüsten?
 
@DaveA: Da er nicht zum Highend zocken gedacht ist sondern für mehrere kleine Anwendungen wie Office Internet Multimedia etc. denke ich ist der QuadCore besser. So total überteuert find ichs auch nicht, für Leute die sich nich viel auskennen und einfach ein schönes Teil fürn guten Preis haben wollen sehr geeignet find ich. Auch ich würde meinen Eltern sowas kaufen wie einen ganzen PC selbst zusammenzuschrauben etc. viel zu aufwendig für den Kram den sie benutzen.
 
Ich denke diese Supermarktketten würden mit einem halbwegs gut ausgestattetem Office-PC, der die Hälft kostet viel mehr Gewinne einfahren, denn dann würden sogar Leute wie ich diese PCs empfehlen können. So wie hier angeboten kann ich das nicht, denn 1. viel zu teuer und 2. erreicht man damit nicht die Zielgruppe.
 
Wenn ich schon lese: "Für internet und Office" wird mir schlecht. Hier steckt eine Quadcore CPU drinne, 4 Cores die Strom verbrauchen, die CPU hat massig Potenzial um auch zum Zocken zu taugen.. und Multimedia ist kein LowEnd einsatzgebiet. Wenns danach geht, bedarfsgerecht einen PC zu kaufen auf den nur Office und Internet gemacht wird, dann wird ein Celeron oder Sempron gekauft....
 
@ThreeM: "Als ob das "Aufrüsten" bei PC's noch lohnen würde." - Die Konsequenz ist ja, anstatt Aufrüsten sich einen neuen Rechner anzuchaffen und den alten in den Müll. Das führt zu einem ernsten Umwelt-Problem. In der neuen c't wird einem beim Lesen des Artikels über den "Etikettenschwindel GreenIT" etwas unbehaglich. Etliche Gifte beim Rohstoffabbau (z.B. in Kupfermien etc.), keine sozialen Standarts für Mitarbeiter, unüberblickbare und nicht kontrollierbare Produktionsketten, Entsorgung des Elektronikschrotts nach Afrika und Asien anstatt zu Receyceln etc. Bis zu GreenIT ist noch ein Weg zu gehen.
 
@ThreeM: bei nem Fertigangebot für Schnäppchenjäger die keine Ahnung von PC's haben, schauen die mit Sicherheit nicht auf den Stromverbrauch. Klaro hätte es auch ne DualCore sein können. Aber der Name machts ja interessant und bei dem heutigen InternetExplorer oder Microsoft Office bleibt mein PC oft mal hängen. Aber nicht weil er zu lahm ist sondern weil einfach zu viele Anwendungen auf einmal laufen.. da hätte ich lieber einen lahmeren mit mehr Kernen. Ist meine Meinung.
 
@dahope83: ... du würdest aber sehr wahrscheinlich eine Menge Geld sparen - und weniger Strom würde der garantiert auch verbrauchen ...
 
@DaveA: Was habt ihr denn mit dem prozessor ? der Q6600 is der preisleistungs prozessor schlecht hin(lässt sich ohne corespannungsveränderung auf 4x3 GHZ takten ). nur die grafikkarte ist ein witz wäre es eine 8800GT oder sogar 8800GTS512 gewesen wäre es der billig spiele pc schlechthin gewesen. Und ihr mit euren multikern anwendungen ... es kommt auf die threads an und wer sich mal die laufenden prozesse(inclusive threads) in windows angeguckt hat weis das jeder zusätzliche kern ein segen ist.
 
@DaveA: genau das was ich meinte :)
 
Ich persönlich mag keine fertig PCs aber der ist bis auf die Graka, gut zusammen gestellt. Hätten lieber eine Dual Core CPU mit einer 8800GT nehmen sollen :)

@ ThreeM
Also ich rüste die Graka öfters als die CPU auf, man muss halt darauf achten was man für ein Board kauft, dann lohnt das Aufrüsten heut zu Tage sogar mehr als früher, ich sage nur Preisverfall :)

@dahope83
Vor allen Dingen können die meisten Aldi PC Käufer mit Programmen umgehen die den Quadcore auch nur halbwegs auslasten können. Zu teuer finde ich es allerdings auch nicht, nur würde eine 8800GT und dazu eine schnelle Dual Core CPU das Angebot fast perfekt machen, wenn man mal vom Board und Speicher absieht!

lg
 
Sie wollen Zeit sparen und gern mit mehreren Anwendungsprogrammen parallel arbeiten? Mit der Quadcore-Technik ist das gar kein Problem. ...... konnte ich auch schon mit einem Pentium 200^^
 
@BartVCD: Das konnte ich schon auf dem Amiga 500 :)
 
@ThreeM: Und ich aufm C64 mit GEOS :P
 
@BartVCD: Konnte GEOS echtes Multitasking? Is ja lustig :)
 
@BartVCD: auf meinem Nintendo kann ich auch mit zwei Controllern gleichzeitig zwei Figuren steuern :) ist das auch Multitasking eigentlich? :)
 
@ThreeM: Naja, aufgrund der Hardware und des Spiechers hatte man wohl nur den Eindruck haben als ob es echtes Multitasking ist ^^. Ich spiel damit immer noch gern im Emulator rum und amüsiere mich :D
 
Ihr hättet noch schreiben können dass das OS Vista Home Premium ist...
 
Es ist immer das gleiche mit den Aldi-Rechnern: Viel drin, billig und immer diese minderwertige Qualität. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht. Quadcore-CPU und Geforce 8600 GT - das ist wie Porsche Carrera mit VW-Motor.... Nein Danke.
 
@coolboys: das hab ich auch gedacht! Medion ist der letzte shice! q6600 = 180€___8600gt= 150€___500gb= 80€ der rest vllt. höchstens 140€, oder? wenn ich das als privat kunde hinbekomme, müssen die sich schon sauviel geld selber in die tasche stecken! und dann ist das noch schrempel den die ja verbauen! Und zu dem super zubehör: das is standart (eSATA und tv tuner) naja, is eben lahm! Hab mir die medion gehäuse mal angeschaut: die frontblenden sind so billig, schlimmer gehts nichmehr!
 
@coolboys: 3gb Arbeitsspeicher ist jetzt auch nich sonderbillig. Windows Vista kriegst auch net fürn 10er. Die Tv Karte die alle Drei Sender Arten hinkriegt auch wenns von Medion ist, kriegst du auch nicht unter 50. Der Rest ist Verschönerung. Und nur bei deinen Angaben bist du bei 410€ + Vista + tvkarte + Arbeitsspeicher + billigboard mit wlan + billiggehäuse. Also da kommt knapp was unter 699 bei mir raus. Lieber gleich so fertig als über 5 Shops die Teile zu bestellen und Versandkosten auszugeben. Ist doch alles Geschmackssache. Keiner wird gezwungen zu kaufen :)
 
@dahope83: ja hast schon recht, aber ist doch tratzdem teuer! im bezug auf die qualität (rede nicht von der cpu und der gpu, vom rest!)
 
@coolboys: '3gb Arbeitsspeicher ist jetzt auch nich sonderbillig.' - eigentlich schon
 
@coolboys: @ncls hey schön :) wenn du mir 3gb arbeitsspeicher unter 50 euro besorgen kannst dann hätte ich gern 9 Gb insgesamt für meine Rechner :) Des müsste ja dann auch für 100 klappen? :P
 
Hört bloß auf, den Aldi-PC so niederzumachen...sonst kommen wieder diese "Ist-doch-ein-geiles-Teil-Heinis" und hacken auf euch rum. Die Erfahrung hab zumindest ich bei ähnlichen Diskussionen gemacht. Ich habe auch nichts übrig für diese Geräte, da man spätestens beim Aufrüsten draufzahlt, wenn man nämlich feststellt, dass das MB wieder mal eine Sonderanfertigung ist, schlichtweg zusätzliche Steckplätze fehlen oder allgemein abgespeckte Versionen von den Hardware-Komponenten verwendet wurden.
 
@tommy1977: Beim Aufrüsten zahlst du IMMER dazu... Es gibt atm kein lohnendes Aufrüsten. Das ist ein irrglaube aus den 90' Jahren
 
@tommy1977: Wenns danach geht, kauf ich keinen PC um ihn unbedingt aufzurüsten. Der hat genug Leistung für die nächsten 2-3 Jahre.
 
@dahope83: Und genau das ist der Schwachsinn, welchen die Discounter bei ihren Kunden voraussetzen. Denk mal weiter! In 2-3 Jahren kaufst du dir dann wieder einen neuen Komplettrechner weil CPU, RAM, Grafikkarte und div. Erweiterungskarten nicht mehr passen? Der Dreh- und Angelpunkt ist doch in solchen Fällen das Mainboard, welches entweder exotischer Natur oder eine Spezialanfertigung in extrem abgespecktem Zustand ist (zu wenig RAM-Bänke, zu wenig Erweiterungsslots,...). Glaub mir, mit ein wenig Sucherei im Internet baust du dir einen wesentlich schnelleren PC fürs gleiche Geld zusammen und kannst dir die Teile auch noch aussuchen, aufeinander abstimmen und zukunftssicher planen. Und jetzt komm mir nicht damit, dass das nicht jeder kann! Man kennt immer jemanden, der das für einen kleinen Obulus erledigt. Tut mir leid...aber ich kann dieses Schöngerede aufgrund ach so toller Datenblätter nicht mehr hören! Was soll ich mit nem Quadcore, wenn dann so eine Schrott-Grafikkarte daneben werkelt?
 
@ThreeM: ... erzähl doch keinen Blödsinn - die Aufrüstung meiner Grafikkarte hat sich mehr als bezahlt gemacht ...
 
@Thaquanwyn: ThreeM hat eben den Sinn von vorausschauender Planung beim PC-Bau noch nicht erkannt. Beim Aufrüsten zahlt man sicherlich drauf...logisch...aber immer noch weniger, als wenn Aufrüsten nicht mehr möglich ist. Und das ist nach 2-3 Jahren bei solchen Geräten der Fall, das weiß ich aus Erfahrung.
 
@tommy1977: ja ist schon klar dass man den billiger und besser zusammenschrauben kann. Die Kunst beherrscht aber nicht jeder. Es geht einfach darum. Der PC ist schon stark. Also mir langt er alle mal für alle Anwendungen. Ich hab ihn nicht vor zu kaufen :) nur im voraus. Ich selber hab noch n 3-4 Jahre alten PC. Solange ich nicht zogge reicht der mir allemal. Und DIESER oben genannte PC erfülllt nunmal alle möglichen Standards um angenehm damit arbeiten zu können. DARUM gehts halt. Für Zogger ein absolutes TABU Angebot ohne Frage.
Apropos. Warum solle man nicht einfach die Grafikkarte bei ebay versteigern und eine bessere kaufen können? hast halt noch 100 euro mehr drauf gezahlt. 799€ Klingt ja auch nich soooooo übel
 
Ob er nun gut ist oder nicht: aber geil sieht er aus, find ich jdf.^^
 
@Jamie: von vorne sehens doch alle geil aus :)=
 
also prinzipiell finde ich die aldi geräte gar nicht so schlecht. mein kollege hatte mal so einen PIII 1ghz ding von denen. damals waren die echt ok, billig....nö eigentlich nicht, asus mainboard, nur halt ein paar anschlüsse weniger. netzteil.....eigentlich auch ganz gut, war ein FSC netzteil. hätte man das ding in einen vernünftigen tower rausgebracht wäre das ding auch noch flüsterleise und kühl gewesen. wie es heutzutage mit den geräten aussieht kann ich nicht sagen. aber viele wollen halt einen pc der einfach läuft. und wenn nicht, eben nummer anrufen, service kommt und tauscht ggf. aus. das da eigengebastelte, günstigere, individuellere pcs dies nicht und nur in gewissen maße bieten können liegt nahe.

etwas merkwürdig finde ich allerdings wiedermal die zielgruppe. jemand der wirklich nur einen pc als schreibgerät braucht wird mit sicherheit keinen solchen pc brauchen. multimedia? schon eher, aber dann sollte man sich bei medion vielleicht mal überlegen schicke htpcs rauszubringen. einen solch kratzempfindlichen und staubgeplagten schwarzen-oberflächenpc möchte ich z.b. nicht haben.

oder medion verfolgt das konzept des potentiellen gamer pcs. neues netzteil rein, neue grafikkarte und fertig ist die kiste. dampf genug sollte die cpu ja haben.
 
@Frankenheimer:
Geh mal auf ne LAN und zähl durch wieviele Rechner Medion bzw von Aldi sind - dann kennste die Zielgruppe :)
 
Mann, alle hacken drauf rum, aber ohne echte Begründung. Die Eckdaten sind doch vielversprechend. Der Preis ist ok. Wieso sollte man erwarten, dass die pro Gerät nicht auch ein paar Euro verdienen, ist ja nicht die Heilsarmee. Habe seit 4 Jahren einen MD8080. Und was soll ich sagen, er läuft. Sicher habe ich mal die Grafikkarte gewechselt, den RAM erweitert und ein ROM-laufwerk ausgetauscht. Ansonsten null Probleme. Bei manchen Kommentaren schaut da einfach nur der Wichtigtuer raus.
 
@Winfuture: Könnt ihr euch mal bitte angewöhnen, zwischen Aldi Nord und Aldi Süd zu unterscheiden und dies entsprechend auch schon in der Überschrift festzuhalten? Die haben nämlich ganz andere Aktionswaren.
 
@Lofote: soweit ich das sehe, gibts den bei Aldi Nord als auch bei Süd am 06.
gibt nix zu ändern...
 
Ich möchte mal gerne wissen was feuern Kerl diese überflüssigen Rechner zusammenstellt,,,,,, Für Dich gibt es kostenlos Nachhilfe pls meld Dich bei mir Du Pfeife....
 
@matzepukem: Und wer gibt Dir Nachhilfe in Rechtschreibung?
 
hmm, also ich hatte schon viele Aldi PCs zureparieren oder zu pflegen aufm Tisch, und meistens sind die Teile nach einem Jahr wirklich dermaßen laut...das könnte man mit sonnem kleinen handstaubsauger vergleichen. Ebenfalls sind die Gehäuse meist auf "ZULASSEN" bis zum Wegschmeißen vorgesehn, wennde darin bastelst, schneideste dich an ecken, die ich normaler weise nichmal kenne^^. Also ich würde ehrlich gesagt, nie auf einen Aldi-PC umsteigen, allein was Support und sowat angeht, ich finde der gute alte Spruch: "Wer billig kauf, kauft zweimal..." lässt sich auf Aldi-PCs super anwenden. Bisher, bei Kollegen oder auch im Geschäft nur Ärger mit den dingern gehabt. W
Wiederum für den Otto-Normal-verbraucher, der 1x in der Woche an den Rechner geht, völlig ausreichend^^. Was ich auch übel find, dass 1000 und 1 Software vorinstalliert waren, sodass das ding die Geschwindigkeiten einer Wanderdüne aufwies.
 
@DerBaer79: Naja, Ihr "professionellen" PC-Schrauber habt eben Probleme mit Geräten. die jeder Normal-Interessierte mit Leichtigkeit warten, ggf. Umrüsten und im Zweifel auch reparieren kann.
 
@kaffeekanne: Jeder "Normal-Interessierte" würde sich so ein Ding nie kaufen. Das Teil ist für Leute gemacht, welche sich aller 5-6 Jahre mal einen PC kaufen um Briefe zu schreiben, eMails zu checken oder im Netz zu surfen...neuerdings auch, um Fernzusehen und Medien zu verwalten...also die moderne Oma, Bauer Wilhelm und Bodo mit dem Bagger. Dann hätte man aber mit anderen Komponenten einen günstigeren Preis machen können, ohne Leistungseinbußen für o.g. Anwendungszwecke in Kauf nehmen zu müssen. Wozu der Quadcore im Verhältnis zu dieser Lowend-Grafikkarte?
 
@Kaffekanne: naja, nen problem hab ich mit den dingern selten, die Kunden haben die Probleme, die ich dann beheben muss (bzw muss ich mich mit der Hotline auseinander setzten und Medion ist echt KÖnig im verschleiern und verschlampen...)^^, is jawohl nen Unterschied. Und @ cmaus@mac.com: Klar is da nen Haken, haufenweise billig Elko's aufm Systemboard und im Netzteil. Die machen bei den dingern am meisten Probleme, gleich danach kommt die Festplatte, und die Lüfter. Wie gesagt... Kauft Markenprodukte die schon 1000x gut bewertet wurden, die im gewerbe eingesetzt werden, wo wirklich auch Laufleistung und nicht nur billiger billiger auf kosten der Qualität gehen. Zu mindest mach ich es so und bin bisher eigentlich nie enttäuscht worden. Chieftec gehäuse, Asus Systemboard, Asus grafikkarte und chieftec netzteil, eingabegeräte von Logitech (die Tastaturen überleben sogar ne ganze Kaffeetasse mit schwarzem Sud^^) najo, gibt halt für alles nen Markt, auch für den Aldi-PC, größte Problem find ich bei den dingern, dass man nach 6-8 Monaten, kaum noch Treibersupport kriegt. Da kriegste ein Moonwalker Systemboard, wer hätte je von moonwalker gehört^^, geschweige denn gibts dafür neue Treiber. War zumindest mal bei einem der dinger so^^. Kauf was ihr wollt, aber lasst euch von sowas nich blenden, im Einkauf kosten die Teile nen Bruchteil, Medion macht an den dingern bestimmt ganz gut riss, vor allem da sie Lagerbeständer aufkaufen und verramschen obwohl die neue Hardware schon in den startlöchern sitzt und nur darauf wartet zum dumping-preis verballert zu werden...:-)
 
Ich verstehe das PC Zusammenstellen von Medion/Aldi nicht. Die haben doch die Möglichkeit, durch die eingekauften Mengen die Preise günstig zu halten. Meistens ist es die Grafikkarte, welche in den Aldi-PCs die Schwachstelle ist, wie in diesem. Damit kann man alte Spiele zwar in voller Auflösung spielen, aber wenn es an DX10 Titel geht,.....! - Und warum so "seltsam" 3 GB Arbeitsspeicher, wo dieser doch wohl mittlerweile das günstigste ist. Da hätte man doch wohl entweder einen 2 GB , oder halt zwei 2 GB Riegel einbauen können. So ist der ALDI PC wie so oft nichts halbes und nichts ganzes.
 
@KamuiS: Für ein 32bit System ist die Ramaufteilung praktisch optimal.
 
@kaffeekanne: Ist das nur ein 32bit Vista, was da beiliegt ?
 
WIE kriegt Aldi sowas so billig?
500GB Festplatte? 3GB RAM? Quad-Core?Hallo?
Davon kostet doch jedes teil doch schon über 100 €!!
Wo kriegt man sowas denn so günstig?
Da muss doch 'ne Haken sein...
 
@cmaus@mac.com: guck bei alternate und mindfactory 4 gig ram 80, 500gb 80€ das is alles sau billig! und trotzdem sind sie teuer, wenn man bedenkt das die massen kaufen und dann keine marken sachen! billig ram billig mobo! was viele vergessen, die komponenten sind nicht aufeinander abgestimmt und schlecht konfiguriert!
 
@cmaus@mac.com: Jedes Teil über 500 €? Eine vernüftige 500GB-Platte von Samsung kostet dich müde 70-80 Euro. Und woher der Rest so "billig" kommt? Schon mal was von Mengenrabatt gehört? Die "teuersten" Komponenten werden mit Sicherheit die CPU und die Grafikkarte (wenn man das Teil so nennen kann) sein. Der Rest sind alles Artikel für wenige Euro. Wenn man dann noch stark funktionsreduzierte Versionen nimmt, kommt man mit Leichtigkeit auf einen solchen Preis. Aber wie bereits oben mehrfach geschrieben, halte ich von solchen Augenwischereien überhaupt nichts. EDIT: CrumpleZone war schneller und hat die korrekten PReise genannt...der Rest stimmt mit meinen Ausführungen überein.
 
@tommy: ^^ Rainer Zufall. mit gpu und cpu haste recht! Intel ist relativ gut darum kann man sich da fast sicher sein, bei nvidia dagegen gibs mogelpackungen (entwickelt für diesen markt, toller name nix dahinter!). Dabei mag ich NV eigendlich.
 
@CrumpleZone&tommy1977: Jupp volle zustimmung, wenn man gut schaut kriegste nen vergleichbaren PC bei Alternate auch zusammen gesucht...man muss sich nur bissel umgucken, dann findet jeder die wirklichen Schnäppchen :-)
ein plus für euch beide
@CrumpleZone: Jou, da gibts schon reichlich Mogelpackungen, aber das ist bei Grafikkarten ja mittlerweile zum Cavalliers-Delikt geworden. DX10 draufschreiben, leistung reicht aber für selbige bei weitem nciht aus^^. und der Q6600 zusammen mit einer 8600GT ist irgendwie, wie nen Schwertransporter mit nem Ferrari F40 abzuschleppen^^. vor allem auf RAM und Graka kommts heutzutage an, ob nun Quad oder Dual ist doch für Ottonormal egal...blenderei wie du schon sagtest
 
@cmaus@mac.com: Nur mal folgendes Beispiel: Mainboard, mit Intel Pentium Dual Core (BOX), und 2GB RAM, für 149,99 EUR____ http://tinyurl.com/2xvvfo ____ . Das ist zwar nicht das Gelbe vom Ei, und ich würde es mir auch nicht kaufen, es zeigt aber, wie billig es geht. Für einen Zweitrechner aufzubauen, könnte man sich dies ja noch gefallen lassen.
 
Wenns ja nur eine MID Karte ist, warum wird dann der Nvidia Mist verbaut und nicht z.B. eine HD3850 von AMD bzw. ATI? Die 8600GT ist wirklich erbärmlich und bei dem Preis wäre eine HD3850 wohl drin gewesen...*sprachlos*
 
@haschhasch: Frage ich mich auch. Ich habe irgendwo gelesen, dass erst die neue 9600er ein Konkurrent zur 3850 wäre.
 
@haschhasch: hui und wieder geht das geflame los! Die Atis mit ihrem super Treiber sind auch nicht so super!?! Die Wahl der Graka ist schon schlecht, aber ich glaube kaum das man dann gleich schreien muss : "Nvidia Mist "! Atis neue Karten können nun endlich mal nvidias alte karten überholen...na suuuper!!! warte auf die 9800GTX :D
 
@CrumpleZone: Das ist kein scheiß geflame. Die 8600GT ist für den Preis, der verlangt wird totaler Mist, da wäre die HD3850 als Lösung um längen besser. Mal Benchmarks gesehen und den Preis vergleicht? Außerdem geht es hier nicht um High End sondern Mid Bereich und da stinkt Nvidia nun mal ab! Im High End sind deren Lösungen schon okay bis auf den Stromverbrauch und die Abwärme, aber so ist das nun mal... :-D KamuiS hat das schon richtig erkannt!
 
@haschhasch: Betreffend 17 re:1: http://tinyurl.com/yray4s
 
Das ist hier zwar mein 1. Post aber zu dem Thema wollte ich auch mal was los werden.Ich bin sozusagen IT-Oldie seit den 70igern. Ich weiß, da gabs einige von euch noch gar nicht. Früher hieß das auch noch EDV [Elektronische Datumsverbreiterung] :-)
Also bis auf den 1. PC habe ich mir alles zusammengeschraubt. War auch gut so. Letztes Jahr bin ich aber mal schwach geworden und habe den MD8822(CoreDuo) also einen der Vorgänger vom 8833 gekauft. In 1.Linie weil ich hier viel mit Photoshop und Video mache. Ich habe als 1. die Platte vernünftig partitioniert und XP installiert. War nicht ganz trivial weil Vista schon drauf war. Jetzt habe ich ein Multi-Boot System. Mit Vista mache ich aber kaum mal was, Viele Programme waren am Anfang inkompatibel. Von der Vista-Partition habe ich diesen ganzen Bullshit von 30Tage Versionen und ähnl. KaufMichBitteNach90TagenSchrott runtergeschmissen. Erst jetzt und nach den ganzen Updates läuft Vista stabil.
Unter XP ist die Kiste gut schnell. Was aber diese TripleA-Fernsehkarte angeht, incl. der Software von Studenten für Studenten: Bona Vista Social Club und dieses TV Enhance. Ab in die Tonne! Incl. Karte. Schlechtes Bild und instabil.Ich habe da jetzt eine Skystar2 drin und den DVBViewerPro drauf. Da macht Fernsehen wieder Spaß.
Resümee: Die Hardware der Aldi-Kisten ist nicht schlecht, sauber verbaut und
leise. Besonders die Anschlüsse incl. Scart, sehr gut ausgeführt. Bis auf die TV-Karte, alles ok. Die mitgel. Software ist größtenteils Schrott.
Der jetzt angebotene 8833 wird da keinen Unterschied machen. Mein nächster wird in jedem Fall wieder ein Eigenbau! Auch wenn der dann einen Hunni mehr kostet.
 
des is voll die mega lahme mühle... da hat man bestimmt kein spaß mit, da kann ein quad core auch net mehr helfen und alles weg bügeln.
Ein bissel spaß brauch man doch schon, sonst kann man den pc doch gleich auslassen und strom sparen.
 
Haha. Die verzichten ja schon wieder auf dual-Channel. Aldi mal wieder ! :D
 
@muplo: Arbeitsspeicher:
3 GB Dual Channel DDR2 SDRAM Arbeitsspeicher

( 2 x 1024 + 2x 512 )
 
Wer heute ein PC Kauft sollte schon ein 8800GT/GTS einbauen.
Sonst hat man damit kein Spaß bei den neuen Games
 
@berserker: Games? Was ist das? Wer heute einen PC kauft und nicht an den neuesten Spielen (oder überhaupt an Spielen) interessieret ist, sollte nicht unnütz Geld in teure Grafikkarten stecken. Wenn es nach den Tips in den ganzen Kinder-Computer-Foren ginge, müsste JEDER IMMER die jeweils teuerste aktuell verfügbare Hardware kaufen.
Und wenn, dann bitte richtig: 8800 ist doch schon total veraltet. Das muss mindestens die neue 9800gtx sein (gibts das schon?, oder bin ich meiner Zeit voraus). Das wird dann in Kürze der ultimative Tip für Nvidia-Karten sein.
 
ALSO: In erster Linie sollte man(n) sich mal überlegen für wen das Ding eigentlich gebaut wird, auch wenn Aldi es vlt. anders bewirbt. Er wird für Leute gebaut, die einfach nicht das Know-How haben, sich selber einen PC zusammenzustellen. Sie wollen den PC Kaufen, anschließen und alles soll funktionieren. Meinen ersten PC habe ich damals als 14 jähriger, der gerade damit begonnen hat sich für PCs zu interessieren, auch bei Aldi geholt. Damals einen P3 mit 900 MHz und einer Geforce 2 MX und dem ersten CD-Brenner in Discount PCs. Dies ist inzwischen mindestens 6 Jahre her. Der PC steht noch immer bei mir im Keller und arbeitet als kleiner Server mit gesamter original Hardware ohne jemals einen Defekt gehabt zu haben und läuft jetzt seit min. 2 Jahren rund um die Uhr. Das mal zur Qualität.

Jeder der mir hier erzählen will, wie er den hier gebotenen Preisen unterbieten will, soll mir erstmal einen Gegenbeweis liefern. Zwar sind hier nicht die besten Komponenten verbaut, dennoch ist es nicht möglich die KOMPLETTE HW + SW + MAUS + TASTATUR preiswerter zusammenzustellen.

Und keiner von EUCH selbsternannten PC- & Hardwareprofis muss sich das Ding kaufen. Man SOLLTE es aber auch nicht schlechter machen als er ist und somit UNERFAHRENERE Benutzer VERUNSICHERN. So ein Board soll ja auch schließlich anderen bei der Entscheidung helfen. Richtig schlagkräftige Argumente gibt es hier nicht, die gegen den PC sprechen. Nur haufenweise blödsinnige Kommentare von Besserwissern, die selber von tuten und blasen keine Ahnung haben.

Und nochmal, ich sage NICHT, dass es sicher hier um einen Perfekten PC handelt. Aber man sollte sich überlegen für WEN er gebaut wurde. Wenn man einen 90 Jährigen Opa in einen Porsche setzt fährt er auch nicht besser Auto als in seinem Opel Corsa!
 
@C: Nichts für ungut...aber hast du dir wirklich alle Kommentare durchgelesen? Was willst du noch für Argumente? Es steht doch alles da! Hier für dich eine Zusammenfassung: 1. schlechte/speziell angepasste Hardware, 2. völlig absurde Hardwarekombination (Quadcore/8600GT), 3. schlechter/gar kein Treibersupport nach einiger Zeit, 4. schlechte Erweiterungsmöglichkeiten, 4. sinnlose vorinstallierte Software, 5. schlechter Hotline-Support...usw.
Das sind alles Sachen, welche dazu führen, dass der Kauf von absoluten Laien beizeiten bereut wird...oder Leute wie ich verzweifeln, wenn nach 2-3 Jahren die erste Aufrüst-Etappe ansteht und nur mit viel Mühe und Zeit dem Unwissenden geholfen werden kann. Preislich kommt man mit einem selbst zusamengestellten PC immer besser (bei besserer Leistung!), da in den Discounter-Kisten so viel unnützer Mist eingebaut und installiert ist, den nur die wenigsten voll nutzen. Ich stelle für meinen Freundeskreis lieber bedarfsbezogen Rechner zusammen und bisher hat sich noch niemand beschwert...außer einer...aber der hat sich den PC bei Aldi gekauft.
 
Da fällt mir ein, vor einiger Zeit hatte mal ein Bekannter einen PC gekauft, wenn ich mich rechte rinnere war dieser von Medion, und er fragte mich, was für eine Grafikkarte er zum aufrüsten einbauen kann. Um ganz sicher zu gehen, fuhr ich bei ihn, öffnete den PC, und da war weder ein AGP, noch ein PCIe Port. Also muss er weiter mit der Onboard vorlieb nehmen. Na ja, - soviel zu dem Erweitern solcher PCs, die offenbar nur mit den billigsten Komponenten bestückt werden.
 
@KamuiS: Das ist doch reines gebashe. Welcher Medion-PC der letzten Jahre hatte onboard-Grafik UND keine Erweierungsmöglichkeit? Hier geht es doch blos darum, dass einige PC-"Händler" den Wettbewerb scheuen. Bei den Kommentaren hier, kann man davon ausgehen, dass 9 von 10 selbst oder vom "Fachhandel" zusammengeschraubten PCs völlig fehlkonfiguriert sind. Allein, es besteht die MÖGLICHKEIT einen PC selbst- je nach Profil - besser (und zu einem ähnlichen Preis) zusammenzustellen. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Meist wird doch erst hinterher gefragt, ob dieses oder jenes zuerst ausgetauscht werden muss, damit die Kiste läuft. Die falsch eingekaufte Hardware wird dann auf ebay verkloppt. Wenn ich in einen PC-Laden gehe und durchscheinen lasse, dass ich keine Ahnung habe, werde ich garantiert über den Tisch gezogen und bekomme den Ramsch der gerade raus muss. Und sicher nicht preiswert. Ein Massensystem ist zumindest in jedem Fall brauchbar (geringeres Risiko) und preislich attraktiv. Das muss ja nicht heißen, dass ein Aldi-PC alles je dagewesene deutlich unterbietet, nur dass es im Ganzen preiswert ist.
 
@KamuiS:

Da kann ich Dir nur zustimmen @ kaffeekanne. Wenn ich teilweise mitbekomme was weniger erfahrene Benutzer nicht alles in den PC-Geschäften untergejubelt bekommen ist schon erschreckend. Aber das ist im Leben doch überall so, dass man von vorne bis hinten über den Tisch gezogen wird, sobald man merkt, dass der Käufter keine wirkliche Ahnung von der Materie hat. Also lieber nen getesteten Discount PC, der die große Masse ansprecht als alte HW aus dem Fachhandel.
 
Ich habe mal gehört, daß die Kisten in den Aldi Filialen bei Problemen innerhalb der Garantiezeit anstandslos umgetauscht werden. Das ist natürlich schon ein Kaufargument, denn ein fast 2 Jahre alter PC ist ja, egal wie gut zusammengestellt, praktisch nichts mehr wert... Und alle 2 Jahre einen halbwegs aktuellen PC für lau ist doch ein Wort. Da muss man sich doch Fragen, ob der Aldi PC nicht eventuell doch ausreichend ist...
 
also Ich und mein Bruder kaufen uns jedes Jahr einen Aldi PC.
Wir waren immer damit zufrieden, und man kann die Vorgänger immer sehr leicht bei ebay für gutes Geld verkaufen!
Mir kommt es so vor als sei ich in einem PS3 vs. Xbox Thread...
Die einen meinen ihr zusammengestellter eigen Pc sei um einiges besser als ein Discounter Pc blabla... :-/
wer Spielen will soll sich eben eine Konsole kaufen...
die muss man nicht aufrüsten oder muss Angst haben dass es nachher ruckelt.
Es war schon immer so dass die Pc´s nach ner Zeit veralten, aber das heißt doch nicht dass man keine neueren Anwendungen oder Spiele darauf spielen kann
Und die jenigen die sich einen eigen Pc zusammenstellen haben auch leider keine Garantie drauf.
Ich hatte mal nen eigen Pc der nach 2 Monaten kaputt war weil der KACK LÜFTER nicht für den Prozessor geeignet war....
naja das geld war futsch ^^
Bei einem Medion Pc hast eben echt guten Service ++
Ich persönlich stehe morgen vor der Aldi türe ^^
Wir sehen uns :D
 
Hmm, nur weil ich vom Fach bin, und meine das dieser PC schund ist, und zwar der übelsten Sorte, selbst für den leien, darf ich hier nicht meine Meinung und meine Erfahrung reinschreiben. Gerade weil wir Leute vor Fehlkaufen schützen wollen, sabbaldern wir doch hier^^, weil wir euch vor eurer eigenen Unwissenheit schützen wollen, klar, man kann jeden Fehler selber machen, oder man geht ins Inet und schaut 5min sich die bewertungen andere Nutzer an und bildet sich dann ein urteil. und das du dir jedes Jahr einen neuen ALDI-Pc kaufst, zeugt entweder von extremer Sinnfreiheit, enorm zu viel Geld, oder einfach das die Dinger extrem schneller veralten als meine Kiste, die ich mir zusammen gestellt habe^^. und das komplette PCs ausgetauscht werden, ist FALSCH. ALDI tauscht nicht, die werden eingeschickt und irgendwer tauscht dann entsprechende Komponenten aus, oder es gibt nen Vor-Ortservice und für die Zeit kriegste dann ein Leihgerät selber Qualität. um mal hier die Kirche im Dorf zu lassen.
Vor allem, was soll man heutzutage an einem PC falsch abgestimmt haben, Sockel.....gucken....passt......Ram.......gucken....passt......PCIe.....auswählen...reinstecken ......passt......Netzteil.....ATX2.2?hmm....brauch ich....passt.....SATA.....gucken....passt.....CPU-Kühler........sockel?gucken......passt......Kiste installieren möglichst alle Komponenten von einem Hersteller......Kiste läuft 1000x schneller als jeder ALDI PC. Es kommt immer auf die Vorarbeit an, die man im vorfeld leistet, und wieder der bekannte SATZ:"Wer billig kauft, kauft zweimal...." siehe Killerlaus88 oder halt auch mehrmals^^, wie mans nimmt....puhahaha ich schmeiß mich wech
 
@DerBaer79: So, Du bist vom Fach, boah ey. Du klingst aber nicht so seriös, dass man ernsthaft jemandem empfehlen könnte von Dir einen PC zusammenstellen zu lassen.
 
@DerBaer79:

Auch hier kann ich kaffekanne nur zustimmen. Hier behauptet doch jeder Zweite, vom Fach zu sein. Ist genau wie beim Fußball: Jeder Mann vorm TV mit Tüte Chips und nem Bier in der Hand, bildet sich ein, DER Fußballexperte überhaupt zu sein, ohne jemals nen Ball berührt zu haben ^^
 
@Kaffeekanne&C: Hmm, bin ja schließlich nicht umsonst seit 7 Jahren Fachinformatiker....arbeite in der branche....wende genug Zeit auf um immer auf dem laufenden zu bleiben, wer ist denn dann vom Fach? Gibts da irgendnen Maßstab? Bestimmt ihr beiden wer hier was ist, oder wie jetzt....? naja, so long... ende im jelände
 
Ihr mit euren "Takten" immer. Wer sich die Möhre holt und takten will, soll sich diesen Mist gar net ers holen. dann lieber was schnelleres.. Reiner Blödsinn.. und die Komponenten einzeln ausrechnen, was diese komplett kosten ist auch Schwachsinn,. Meint ihr etwa nicht, das Aldi Prozente bei jedem Hersteller kricht,?
Spart euch euer Geld und holt euch was gescheites..
 
also Informatikbear dann zeig mir ein vergleichbares system wo ich in der klasse fahren kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles