LG kündigt Handy mit integriertem DVB-T-Tuner an

CeBit Der Elektronikhersteller LG hat gestern in Willich angekündigt, dass man in Deutschland ein Mobiltelefon mit integriertem DVB-T-Tuner in den Handel bringen wird. Das digitale terrestrische Fernsehen kann damit auch auf dem Handy genutzt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wäre ja nett. Ich find's cool. Freu mich drauf. Hoffentlich gibt's bald Bilder davon.
 
ist bestimmt ganz interessant.
freu mich schon auf die ersten bilder
 
@jamfx: offizielles bild, oder fake? Zdnet schreibt zwar, dass das Foto von LG kommt, aber irend wie würde es mit diese Antenne ziemliche scheiße aussehen.

http://www.zdnet.de/news/hardware/0,39023109,39187736,00.htm?h
 
@unterbewusst: Das Display von dem von Zdnet gezeigten Handy ist n bisschen klein für TV. Ich denk mal dass es nicht so aussieht
 
@JasonLA: Wieso "zu klein"? Ich habe ein iPod nano 3G und schaue mir auf dem Display ohne Probleme Filme und Serien an. MfG Fraser
 
@Fraser: Auf ner Briefmarke nen Film gucken? Find mein Touch schon ziemlich "klein" für sowas
 
Also ich fänd das toll. Über das Display würd ich mir keine Sorgen machen, aber wenn ich nur 1 Stunde fernsehen kann und danach ans Netz muss....oder die Gesprächszeit unter 3 Stunden liegt wärs dann doch schon nich so gut.
 
Immerhin scheint es noch ein paar Hersteller zugeben die etwas denken können! Warum sollte man auch DVB-H verbauen wenn es doch DVB-T ziemlich überall gibt...
 
@pr0xyzer: Weil DVB-H pro Minute abgerechnet werden kann und die Provider sich goldenes Scheißhauspapier zulegen wollen.
 
@pr0xyzer:
Zumal ja die Qualität die Qualität selbst bei DVB-T (720x576px bei unterirdischer Bitrate) selbst auf einigen neueren Handy nicht mehr so toll ist - geschweige denn auf Fernsehern >32 Zoll :(
 
@DeeZiD: Das, was du da sagst, halte ich aber schwer für ein Gerücht (und nicht mehr). Je kleiner das Display ist, desto besser schaut die Qualität aus, weil das Auge die Feinheiten irgendwann nicht mehr unterscheiden kann. Nochmal ein Beispiel aus der iPod-Welt: Podcast schauen auf einem Notebook mehr als fraglich aus, weil sie sehr kleine Bitraten und eine Auflösung von meist maximalen 320x240 aufweisen. Auf einem iPod (classic, video, nano 3G) sehen sehen diese Podcast dagegen richtig gut aus, weil das Bild eh so klein ist, dass man die Pixel kaum noch sehen kann (eben weil es optimiert auf 320x240 ist). MfG Fraser Zu dein 32" TFT gehe ich mal von aus, dass es sich dabei um einen HD-Ready Fernseher handelt? Das heißt, er kann 720p (oder 1.280x720) darstellen. DVB-T kommt auf maximal 720x576 Auflösung und somit muss das Bild hochscaliert werden. Das Problem ist, dass digitale Bilder, die eine bestimmte Auflösung haben, in eine andere Auflösung umgerechnet werden sollen, einen Qualitätsverlust aufweisen werden, das die masterspur bereits Digital war. Dagegen ein Analoges (und qualitativ gut aufgenommenes) Bild kann jeder zeit ohne Qualitätsverlust auch in 720p oder gar 1080p umgewandelt werden. Daher können auch einige ältere Filme auf Blu-ray erscheinen, dagegen viele neue nicht, weil die neuen digital und auf 576p (bzw 480p) aufgenommen wurden. Weniger Kinofilme, dafür viele Serien (Star Trel TNG war einer der Pilotprojekte des Digitalen Aufnehmens, weswegen es außer TOS (analog) und Enterprise (weil dieses in HD aufgenommen wurde) keine weitere Star Trek Serie auf Blu-ray schaffen werden wird, weil der Aufwand zu groß wäre.) MfG Fraser BTW: Aber man könnte jede Star Trek Serie komplett (sind ja meist 7 Staffeln) auf eine Blu-ray bekommen und vermarkten (allerdings nur in 576p/480p)...
 
@pr0xyzer: Genau DAS denke ich auch schon seit geraumer Zeit. Warum extra einen neuen Standard erfinden wenn schon einer existiert? DVB-T ist doch super...
 
Wer will denn mit dem Handy fernsehen??? Auf nem winz dinsplay??? Muss man denn heut zu tage immerzu unterhalten werden. Man soll es nicht glauben, aber früher war das mal normal, nicht überall musik oder fernsehen zu empfangen! Hm naja ich bin froh mal ne h nix hören oder sehen zu müssen!
 
Mit anderen Worten sind jetzt die technischen Unzulänglichkeiten von DVB-T für Mobilgeräte beseitigt worden, aber weil die ganzen Helden keinen Bock hatten das rechtzeitig zu entwickeln verbrät man jetzt auch noch wertvolle Bandbreite für DVB-H? Das ist ja mal wieder prächtig gelaufen...
 
GEZ freut sich auch, noch mehr Kunden abzocker. ^^
 
Cool, während der EM im Büro Fussi schauen können :)
 
Aud einem Mobiltelefon Fernseh schauen? Was soll man denn aufdem Mäusekino sehen? Blödsinn.
 
Naja tolle Idee,vergesst aber net die GEZ wird sich freuen(haben sie ein TV,Radio,PC,Handy zum a´nmelden).
 
In Japan und Korea nichts besonderes.
 
feinfein dann wird ja bald auch das handy gez pflichtig nich war ? zahlen wa nochma 5 euro weil wir ja im besitz eines handys sind is kla.. wrer braucht son müll es is ein handy !
 
Wenn die Handys rauskommen,bzw. mein Vertrag verlängert wird,ende dieses Jahres,hole ich mir so'n Teil.Ich zahle ja GEZ (Radio und TV) warum soll ich es dann nicht mobil nutzen.DVB-T geht hier mit 12 Programmen *freu*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!